Entscheidungshilfe Bridge-Kamera und Makrofotografie?

Hallo ihr Lieben Kreativen :)

Zuletzt hatte ich eine Fujifilm FinePix 20000, allerdings ist diese nun schon fast 10 Jahre alt und wir auch gar nicht mehr produziert. Auf der Suche nach einer geeigneten Bridge-Kamera benötige ich nun eure Hilfe! Ich war mit der Fujifilm immer zufrieden, allerdings habe ich mich nun schweren Herzens von Ihr getrennt und mir einfach mal etwas aktuelleres zu gönnen, zudem war sie doch schon recht lange in Gebrauch und ich hatte das Gefühl, dass die Qualität doch nachlässt. Zudem ist die Bridge-Lösung für mich am geeignetsten, da ich nicht viel Ausrüstung mitschleppen muss und für jede Situation schnell gewappnet bin.

Ich fotografiere überwiegend die Natur, und insbesondere in Makro!

Eine vernünftige Schäfte und Detailgenauigkeit ist mir hier also am wichtigsten ebenso wie eine gute Belichtung und ein niedriges Bildrauschen (Welches man aber mit einem niedrigen Iso-Wert fast überall erreichen kann). Ich möchte die Welt in allen Ecken erkunden und kleine Käfer, den Himmel, Vögel und den Mond auch im Detail fotografieren (Meine alte konnte das sehr gut). Hierfür benötige ich dann auch einen ganz guten Zoom.

Nun weiß ich allerdings nicht recht, ob das Modell, welches ich mir ausgesucht habe auch meinen Anforderungen so recht enstpricht… Ich muss zugeben, die ganzen Testberichte im Internet verwirren mich...

Vielleicht kann mich jemand beraten oder mir eine Alternative vorschlagen? Eventuell hat ja sogar jemand Beispielbilder?!

Budget: etwas um die 300 €

Favoriten-Modell: Fujifilm FinePix HS50EXR

Allerdings soll die Bildqualität hier nur „durchschnittlich“ sein und die Kamera selbst ein Problem mit Gegenlichtaufnahmen haben. Da ich allerdings des Öfteren auch mal Gegenlichtaufnahmen mache, ist das schon mal ein großer und wohl nicht tragbarer Nachteil für mich.

Gefundene Alternativ-Modelle:

  • Panasonic Lumix DMC-FZ200
  • Fujifilm FinePix HS20EXR
  • Fujifilm FinePixS100fs

Für die Makroaufnahmen würde ich die Kamera am Ende noch mit einem Makro-Konverter ergänzen. Hier soll Raynox ganz gut sein...

Ich bin momentan leider etwas ratlos und diese ganzen berichte im Netz bringen mich auch nicht weiter. Ich würde mich daher sehr über eure Meinungen und Vorschläge freuen!

Lieben Dank und die besten Grüße!!

Foto, Fotografie, Hardware, makro, Digitalkamera, Fujifilm, Makrofotografie, Panasonic, Bridgekamera
4 Antworten
FUJINON XF 35mm F1.4 R oder XF56mm F1.2 R für X-T1

Hallo liebe Communitymitglieder,

ich habe mir Dezember letzten Jahres die Fujifilm X-T1 mit dem XF 18-55mm F2.8-4 R LM OIS nach langer Überlegung angeschafft und bin bis jetzt rundum zufrieden mit der Kamera. Ich bin allerdings jemand der sehr sehr gerne mit Festbrennweiten arbeitet.

Was mir wirklich sehr wichtig ist, dass ich dabei eine sehr schöne (intensive) Unschärfe und ein sauberes Bokeh bei offener Blende aufs Bild bekomme. Ich möchte teilweise Personen in der Landschaft (Ausschnitt oder Ganzkörper) fotografieren und mir dabei sicher sein, dass sich dabei die Person vom Bild deutlich abhebt. Das 35 mm 1.4 ist für mich aus preislicher Hinsicht deutlich interessanter aber das 56 mm 1.2 aufgrund der besseren Lichtstärke und dem höheren Abstand zum Motiv und der dadurch resultierenden (besseren?) Hintergrundunschärfe attraktiver. Aber irre ich mich da? Ist der Unterschied vielleicht doch nicht so groß? Das XF56mmF1.2 R APD wäre für mich perfekt aber ehrlich gesagt viel zu teuer (ich machs ja nur aus Hobby) oder sollte ich doch darauf sparen?

Bei meinem jetzigen 18-55 muss ich mit dem Zoom weit ausfahren und die Blende so weit es geht öffnen um ein Portrait (aus der Nähe) mit sauberem Bokeh bsp. hinzubekommen. Mit dem neuen Objektiv will ich erreichen, dass der Hintergrund, sowohl auch der Vordergrund teils verschwommen und nur die Person scharf ist (z.B. auf einer Weidefläche oder Weizenfeld, typische Gegenlicht Portraits bsp.)

Ich würde mich sehr über Tipps und eure Ratschläge freuen bevor ich mein Geld an falscher Stelle ausgebe und am Ende vlt. unzufrieden bin. Ich komm leider nicht dazu, die Linsen vorher zu "probieren".

Vielen Dank! Liebe Grüße

Foto, Kamera, Fotografie, Objektiv, Fujifilm, Kaufberatung, portrait
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Fujifilm

Instax Mini 8 funktioniert nicht?

2 Antworten

wie stellt man den Blitz an der Fujifilm Instax mini 8 aus?

4 Antworten

Ich habe ein Problem mit meiner Kamera. Wisst ihr, ob ich was falsches mache?

4 Antworten

fujifilm instax mini 8 was bedeutet das rote Licht?

2 Antworten

Instax funktioniert nicht.

2 Antworten

Film bei Sofortbildkamera falsch eingelegt. Wie bekomme ich ihn jetzt raus?

2 Antworten

instax Mini 8 problem beheben?

2 Antworten

habe hinten die öffnung von der fujifilm intax kamera aufgemacht und hatte noch 5 bilder übrig jetzt steht da wieder S kommen die bilder trotzdem normal raus?

1 Antwort

Kann man mit einer Instax mini 8 Kamera im dunkeln (Nachts) fotografieren?

3 Antworten

Fujifilm - Neue und gute Antworten