Elektrosmog, 5G, Mobilfunkstrahlung?

Meine Mutter ist solange ich denken kann jemand der Pillen für alles mögliche kauft, etherische Öle, Gadgeds,... in den letzten Jahren wurde es schlimmer. Sie wechselte von Kristallen die sie ins Wasser legt, Zu einer Magnetstreifenkarte die sie unter das Wasserglas stellt und welches somit aufgeladen werden sollte, nun hat sie ein 100eur Pflaster gekauft mit einem "Mikrochip" welcher für schnellere Heilugn sorgen soll... gestern hatte sie mir eine Halskette für über 100eur gezeigt welche sie von Handystrahlung, 5G, ... schützen sollte. Als ich sie wie immer gefragt hatte wie das funktionieren soll meinte sie ich solle den Heilpraktiker fragen der könne es mir ganz genau erklären. Dieser Heilpraktiker verkauft sogar Pc Programme mit denen sich OHNE MESSGERÄTE oder ähnliches am normales PC das Befinden und der Zustand von Organen,... bestimmen lässt. Bitte ich möchte nur das meine Mutter endlich versteht das dieser Mann sie ausnimmt, ich verstehe nicht so viel davon aber abgesehen davon dass das alles so wahnsinnig unlogisch klingt war der Mikrochip zB in einem Gummiarmband, mal angenommen das würde funktionieren, was es sicher nicht tut, dann sollte der Chip doch wenigstens kontakt mit der Haut haben und nicht in gummi ohne Stromversorgung sein.

https://www.naturheilpraxispfeil.com/

das ist seine Homepage, bitte kann mir jemand eine logische Argumentation bringen die meine Mutter nicht einfach wiederlegen oder ignorieren kann? Ich möchte nicht das sie dafür weiter Geld rausschmeißt.

ganz unten auf seiner Homepage steht dann noch dreist:

Wenn die Inhalte auf dieser Homepage fälschlicherweise den Eindruck erweckt haben, dass ein Erfolg garantiert ist, weise ich Sie ausdrücklich darauf hin, dass dies nicht der Fall ist.

Technik, Strom, Esoterik, Elektrosmog, Strahlen, 5g
4 Antworten
Schizophrenie; Wäre laut ICD-10 Kriterien in folgendem Beispiel die Diagnose 'Schizophrenie' zutreffend?

Schizophrenie ist eine im ICD-10 aufgelistete psychische Erkrankung, unter anderem mit folgenden Symptomen:

  • Gedankenübertragung
  • Gedankeneingebung
  • Gedankenentzug
  • Gedankenausbreitung

In dieser Frage geht es darum, diese Positivsymptome umzuwandeln:

Gedanken → Elektrische Impulse

Gedanken sind nicht gleich Gedanken, sondern eigentlich nur elektrische Impulse bzw. chemische Reaktionen. Mittels EEG kann die Hirnaktivität gemessen werden.

Davon abgesehen hat jeder Mensch ein Magnetfeld.

Statt oben aufgelisteten Symptomen, wären folgende Diagnosen die umgewandelte Form:

Gedankenübertragung → Übertragung elektrischer Impulse

Gedankeneingebung → Das Empfangen elektrischer Signale (Elektrosmog)

Gedankenausbreitung → Ausbreitung des Magnetfeldes

Jeder Mensch hat ein Magnetfeld, welches sich tatsächlich ausbreitet bzw. weit über die Schädeldecke hinwegreicht. Es ist also normal, dass sich unser elektromagnetisches Feld ausbreitet.

Die Übertragung elektrischer Impulse findet in unserem Gehirn statt. Impulse (Gedanken) werden vom einen in das andere Gehirnareal übertragen.

Zudem breitet sich unser elektrisches Feld auch über der Schädeldecke hinweg aus. So ist direkt über der Kopfhaut das elektrische Feld mittels EEG messbar. Wie weit sich dieses elektrische Feld ausbreitet, weiß man aus heutiger Sicht noch nicht so genau. Möglicherweise werden so elektrische Impulse vom einen in das andere Bewusstsein übertragen?

Wäre laut den Symptomen der umgewandelten Form laut ICD-10 Kriterien die Diagnose 'Schizophrenie' zutreffend?

Nein 0%
Ja 0%
Grauzone 0%
Psychologie, Elektrosmog, Gesundheit und Medizin, Neurologie, ICD-10, Magnetfeld, Philosophie und Gesellschaft, Umfrage
2 Antworten
Dämpfungsperle/Ferrit-Kerne im Haushalt verwenden - Positive Wirkung?

Hallo Community,

Ich habe zwar oft davon gehört und sie wahrgenommen, aber ihre Wirkung habe bisher wirklich unterschätzt. Glaubt ihr, dass man Dämpfungsperlen / Ferritkerne generell überall im Haushalt verwenden sollte?

Zur heutigen Zeit hat man ja immer Angst vor Strahlung (elektromagnetisch) und nennt diesen einfach Elektrosmog. Dann kauft man ein Messgerät (wie ich), und wird nochmal paranoider. Weil man die Stromkabel in den Wänden verfolgen und messen kann.

Ist die Wirkung dieser Dämpfer wirklich so stark? Und wo geht die Energie, die eigentlich als Elektromagnetismus entweicht dann hin? Ich meine, wenn ich einen Elektromagneten mit Stromquelle und Verbraucher bastle und diese Perle verwende gebe ich 100% Strom von der Quelle und (utopische) 94% kommen beim Verbraucher an. 1% wandelt sich in Wärme um und 5% wandelt sich zu elektromagnetischen Feldern durch den Leiter um... Es handelt sich hier um ein reines Beispiel! Bitte die %-Werte einfach mal so akzeptieren :)

Werden die 5% dann einfach vom (permanent Magneten?) dieses Dämpfers gefressen? Muss man den Dämpfer mal wieder aufladen? Ist es wichtig wo ich diesen Dämpfer am Kabel platziere, oder wie viele ich verwende?

Wenn ich Kinder im Haushalt habe, würde ich diese Dämpfer doch an jedes Gerät hängen? Und hätte noch den Nebeneffekt eines tollen WLAN-Signals im Haus?

Vielleicht kennt jemand diese Dämpfer besser. Leider finden sich nur sehr schwer Informationen für Laien im Internet.

Beste Grüße

Haushalt, Elektronik, Elektrotechnik, Strahlung, Elektrizität, Elektrosmog, Magnetismus, Physik, Elektromagnetismus
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Elektrosmog