Wlan Übertragungsmodus auf das niedegste Kanal einstellen , welches ist es B , G , N?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Umstellen der Kanalbandbreite einen Einfluss auf Dein körperliches Wohlbefinden hat. Wenn ja, dann allenfalls durch psychosomatische Effekte. Maßgeblich ist die Sendeleistung. Die ist im 2,4 GHz-Band maximal 100 mW. Die auf Deinen Körper einwirkende Leistung nimmt mit zunehmender Entfernung von der Strahlungsquelle sehr stark ab. Die Strahlungsquelle ist übrigens nicht nur Dein Router, sondern jedes WLAN-Gerät. Eventuell hat die Methode der Frequenzspreizung noch einen Einfluss. Meiner Meinung nach gibt es da aber keine Untersuchungen zu. 802.11b verwendet DSSS, die anderen Standards verwenden OFDM. Meiner Meinung kannst Du nur eins tun: Nachts alle WLAN-Geräte ausschalten und tagsüber die Sendeleistung reduzieren. Das kannst Du aber nur am Router machen, bei den Endgeräten gibt es solche Einstellungsmöglichkeiten nicht. Das kann aber auch nach hinten losgehen: Wenn der Router eine niedrige Sendeleistung hat, empfangen die Endgeräte schlechter und regeln eventuell ihre Sendeleistung hoch. Konsequent ist es also, WLAN-Geräte, DECT-Telefone, Mobiltelefone, Bluetooth-Geräte und alles andere, was irgendwie funkt, aus dem Haushalt zu verbannen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also durch die Bandbreite solltest du eigentlich keine wirkliche Veränderung spüren. Der Standard ändert hier eigentlich auch nichts. Was du aber einrichten kannst ist ein Zeitplan, sodass das WLAN aus ist, wenn du beispielsweise schläfst, wobei du das auch über die WLAN-Taste lösen kannst. Auch gilt je mehr du auf LAN / nicht-Funk umstellst desto weniger Belastung durch Funk.

Bei den EasyBoxen kannst du die Sendeleistung ja nicht einstellen, aber wenn du wirklich Interesse an wenig Strahlungsbelastung hast kannst du dir einen anderen Router kaufen, wie eine Fritz!Box 4020, wo du die Sendeleistung regulieren kannst. Kostet allerdings 50€ und du musst die EasyBox trotzdem weiter laufen lassen, zwar schaltest du dann das WLAN der EasyBox aus, aber die EasyBox dient weiterhin als Router, die Fritz!Box schließt du über LAN an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst oft auch noch die Signalstärke verändern.
Also auf niedrig/mittel/stark.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?