Was bringt ein „Memon“ Telefon Chip gegen Funkstrahlung?

5 Antworten

Was könnte es sein, dass Menschen glauben lässt, eine Form oder eine "Information" könnte die physische und objektiv nachweisbare Wirkung von bestimmte Energien ändern? 

Jedenfalls bin ich mir sicher, dass wenn man objektiv messen würde, was die Produkte bewirken, es überhaubt nichts davon nachweisbar ist. 

Interessant wäre es zu messen, ob die Strahlung wirklich weniger wird oder ob sie sich in irgendeine Form ändert. Parallel dazu musste man messen, was sich im Körper der Betroffene ändert. Senken sich bestimmte Muskelverspannungen, ändern sich Hormonspiegel oder sind Änderungen im EKG oder EEG messbar.

Ebenso muss man dann die subjektive Komponente erkunden. In wie weit spielt hier das Pacebo Effect. Wenn du etwas kaufst, wovon du glaubst das es was ändern wird, bist du offen für Suggestion?

Wenn eine scheinbar ernsthafte Firma so was anbietet, denkst du wahrscheinlich, es kann doch kein Unsinn sein. Ist es aber vielleicht doch? Die Kraft des Glaubens ist bekannt.

Hallo, welche Intoleranz doch hier herscht. Anstatt sich des Themas richtig anzunehmen, werden nur Vorurteile gefällt und die Firma und Produkte abgewertet. Wer sich tatsächlich mit der Quantenphysik auseinandersetzt wird ganz schnell erkennen, dass dies mehr ist als reine Theorie und mittlerweile wissentschaftlich nachweisbar ist. Ich versuche mal eine Kurze Erläuterung - mal sehen ob ich es verständlich hinbekomme, ohne Fachchinesisch: Jedes Material besteht aus Atomen, deren Schwingungen zufällig und ungeordnet sind. Durch die bioenergetische Aktivierung werden die Schwingungen der Atome geordnet. Sie schwingen dann nicht mehr chaotisch durcheinander, sondern geordnet parallel miteinander. Dadurch verstärken sich die relativ schwachen energetischen Felder der einzelnen Atome und bilden in ihrer Gesamtheit ein energetisches Feld um die Materialien herum. Dieses energetische Feld überträgt durch Resonanz eine neue harmonische Struktur auf Wasser und alle wasserhaltigen Lebensmittel. - wir Menschen bestehen zu 70 - 80 % aus Wasser und nehmen also Schwingungen auf, negative wie positive. Siehe ARD-Beitrag von Pfarrer Fliege, Analysen mit Wasser von Dr. Emoto etc. Wo der Ansatz bei Anbietern solcher Produkte liegt ist der Preis. Der teilweise utopische Größen erreicht...

Wenn man die Produkte näher prüft und hier auch - wie beim konkret hier benannten Anbieter der ipict-Technologie - sorgsam entscheidet, ist der Preis wirklich zweitranging. Wir haben (in unserem Haushalt) über die Erkenntnis bzw. gewonnene Überzeugung vom Bedarf der Zufuhr höchstmöglcher Wasserqualität für den menschlichen Körper zunächst LAURETANA - das leichteste Wasser Europas, aus natürlicher Quelle gewonnen, also nicht aus der Erde gesogen, sondern frei ausgetreten - verwendet und dabei schon ein besseres Wohlbefinden ausgemacht. Als uns dies "Wässerchen" dann doch mit der Zeit recht teuer erschien (1 Liter etwa 1 EUR) und man ja täglich etwa 3 Liter aufnehmen soll, wandten wir uns ernsthafter der Anschaffung der memon-Transformer zu und verwenden diese inzwischen mit erlebt besserem Wohlbefinden - eben wegen der Wirksamkeit hiervon ausgehender Effekte, die wir gründlich in diversen Präsentation und über durchaus kritische Inaugenscheinnahme der Meßprotokolle zuvor für uns prüften.

Es ist eben das fehlende Grundwissen und die damit einhergehende nur schwache Chance an Erkenntnis für die große Masse der Menschen, die hier weiter den Konzernen die Geschäfte offenhält, um ganz einfache Mittel zur Kompensation der zu gewärtigenden und unausweichlichen Umwelteinflüsse nicht publik werden zu lassen oder in ihrem Bekanntwerden - nach Kräften - zu stören resp. zu verhindern.

0

Keiner von euch Befürwortern hat bisher einen link hier hinein gesetzt, wo man wissenschaftlcihe Beweise nachlesen kann. das sagt eigenlich alles.

Geschwätz, Geschwätz, Geschwätz.

"Wer sich tatsächlich mit der Quantenphysik auseinandersetzt wird ganz schnell erkennen..."

Jaja

"Wo der Ansatz bei Anbietern solcher Produkte liegt ist der Preis. Der teilweise utopische Größen erreicht..."

Na klar die müssen in kurzer Zeit viel Geld damit machen...denn wenn der Blödsinn auffliegt muss die Kasse bis dahin stimmen.

0

Schließe mich pjakobs an; auf der Website des Anbieters steht nichts auch nur annähernd Greifbares. Alles wird nebulös und verschleiert beschrieben und wo das nicht reicht wird mit Fremdworten um sich geworfen um seriös zu erscheinen. Einfache Frage: Was soll ein Chip oder sonst was abschirmen, wenn er sich UNTER dem Akku befindet? Die Strahlung wird über die Antenne abgegeben, und die befindet sich in der Gehäuse oberschale, je nach Handy.

Siehe oben: FINGER WEG

und wenn er funktionieren würde, wäre damit automatisch das Telefon kaputt. Abzustrahlen und zu empfangen sind schließlich Grundfunktionen eines Mobiltelefons.

1

Es geht hier eben nicht um Neutralisierung oder Aufhebung der Strahlung. Es geht um ipict-Technologie. Dies inhaltlich aufzuschließen, gibt die Internetseite von memon schon ausreichend Aufschluß. Wer noch vertiefen mag, kann noch zum Thema Wasser, Wasser&Salz, MFT (für Magnetfeldtherapie), Heilung durch Hände (auch als Wunderheilung "verschrien") bei Interesse durchaus zugreifbare Quellen ansehen.

Und jedem noch so vehementen Zweifler sei hier ins Stammbuch geschrieben: Warum kamen wohl so viele ernsthaft bemühte Wissenschaftler, die sich nämlich redlich mit den Einflußfaktoren in unserer "Umwelt" befaßten, diese ergründeten und schädigende Einflüsse aufdeckten sowie Abhilfe aufzeigten, auf recht mysteriöse Weise ums Leben - zumeist gleich mit Untergang ihrer Labors (durch "heißen Abriß"), aber zumindest der Vernichtung all' ihrer Aufzeichnungen? Das sollte sich ein selbst so gewähnt aufgeklärter und selbstbewußt denkender/handelnder Mensch heute schon einmal fragen! Ein mehr (und nie genug) an Information tut dabei gute Dienste. Ein Besuch der Umweltakademie in 83026 Rosenheim schadet dabei nicht, wie es neben mir viele andere - übrigens auch approbierte Mediziner - getan haben. Hier bekommt man zunächst einen (notwendigen) Einstieg in die Thematik, die doch recht komplex ist. Hiernach (oder wer Mut hat auch während dessen) kann man immer noch urteilen, dann aber eben mit etwas mehr an Sachkunde und nicht nur mit Gedöhns, wie der Württemberger trefflich sagt.

0

Was möchtest Du wissen?