Ist es okay neben der Steckdose zu schlafen?

...komplette Frage anzeigen Stecker  - (Handy, Gesundheit, Krankheit)

16 Antworten

Da hast du vermutlich eine der strittigsten Fragen überhaupt gestellt. Und eine objektive Antwort ist schwierig. Ich versuche mich trotzdem dran.

Generell dürfte weniger die Steckdose als solches ein Problem sein. Denn auch die Stromkabel gehen in den Wänden oftmals am Bett entlang. Daher lässt sich das (elektro)magnetische Feld sowieso nicht vermeiden. Ob und in welchen Umfang dies überhaupt Einfluss auf den Menschen hat, wird kontrovers Diskutiert und ist zumindest nicht zweifelsfrei bewiesen. Da aber - wie erwähnt - sowieso die Stromkabel oft am Bett in den Wänden entlangführen, würde ich mich bei der Steckdose nicht verrückt machen lassen.

Die Ladeelektronik der Netzteile und / oder Handys könnte eher so eine Sache sein. Generell gibt es für in Deutschland verkaufte Produkte einzuhaltende Grenzwerte. Leider zeigt sich jedoch durch den globalen Handel immer öfter, dass dort auch Produkte (aus dem Ausland) auf den Markt kommen, die auf grauen Wegen importiert wurden und zwar einen CE-Aufkleber mitbringen, aber diesen eigentlich zu unrecht tragen. Zuletzt hat man das wunderbar an den Rückrufaktionen bei LED-Lampen mit Stromschlaggefahr mitbekommen, die auch bei z.B. LIDL verkauft wurden. Insofern kann man sich leider nicht mehr grundsätzlich sicher sein, dass die Grenzwerte überall eingehalten werden.

Auf der anderen Seite ist es trotzdem strittig, ob Netzteile und co. zu "Gefahren" führen. Wer in Sorge vor Strahlung ist, sollte vielleicht aber auch kein Handy neben dem Bett haben (außer vielleicht im Flugmodus ;-)), denn da wird das Netzteil vermutlich die geringeren Wirkungen haben. :-)

Von daher die einfachste Antwort: Bist du dir unsicher, dann nimm die Netzteile doch einfach mal für eine ganze Weile raus. Schläfst du dann besser, kannst du die ja woanders laden. Ändert sich nichts, dann kannst Sie auch wieder so nutzen wie bisher. In Angst und Stress sollte man jedenfalls besser nicht wegen dem Thema verfallen, denn sonst ist das Risiko hoch, dass dort Auswirkungen wie Kopfschmerzen und Schlafstörungen aus Angst herbeigeführt werden, obwohl dies mit "Strahlung" nichts zu tun hat.

Vor "Blitzen" brauchst du übrigens keine Angst haben. Da kommt nichts raus. Und selbst bei einem direkten Blitzeinschlag (bei Gewitter) ins Stromnetz dürfte dort nichts passieren, da Strom den Weg des geringsten Widerstandes wählt und damit nicht aus der Steckdose "rauskommt", einige Zentimeter (oder sogar mehr) überbrückt und dann in dich einschlägt. Von daher: Keine Sorge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guten Morgen. 

Nein es ist nicht schlimm neben einer Steckdose zu schlafen. Selbst wenn diese gerade benutzt wird. 

Es gibt billige Ladegeräte für Handy und Laptop die Pfeiffen ganz gerne mal beim laden. Leise zwar, aber Nachts kann dass doch recht störend sein. Es kommen dort aber weder Blitze raus geschossen noch wächst dir über Nacht ein zweiter Kopf. 

Die Geräte die hier in DE verkauft werden, sind auf Elektromagnetische Verträglichkeit geprüft. Die Strahlen zwar, dies macht aber dem Menschlichen Körper nichts aus. Sonst würden die Leute die täglich mit Strom arbeiten reihenweise Krank werden. 

Also keinen Kopf machen und gut schlafen. 

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
DCKLFMBL 28.01.2016, 14:52

Von zu viel Strahlen kann man Krebs bekommen!

0
ElektroKDD 30.01.2016, 07:00
@DCKLFMBL

Von zu viel Schwachsinn auch?

Alle Geräte hier in DE und für den Hausgebrauch  sind auf EMV geprüft. Also. Keine sorgen wegen den "Strahlen" machen. Da ist ein Langstreckenflug schlimmer.

2

Wo Schwingungen sind, wird der Körper beeinflusst. Allerdings sind die bei Steckdosen dermassen gering, dass eigentlich keiner weiss, wie es sich auf den Körper auswirkt. Es ist schlicht die Frage, ob Du der Philosophie "nur was bewiesen ist, gibt es", der Philosophie "nur Dinge, deren Ausschluss bewiesen ist, gibt es nicht" oder irgendwas dazwischen folgst. Viel wichtiger ist aber, was für Gerätschaften Du so um dich hast und insbesondere, welche mechanische Gefahr davon ausgeht.

Ich persönlich schlafe nicht neben Steckdosen, soweit es mit einfachen Mitteln vermeidbar ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
scatha 04.01.2016, 18:01

Manchmal wird auch nur das bewiesen, was (z.B. aus politischen Gründen) bewiesen werden soll. Wir sind leider oft auf die Information angewiesen, die man uns serviert.

0

NEIN - ist nicht OK !  An deiner Stelle würde ich mindestens 1 m Abstand halten.

Der menschliche Körper besteht zu mehr als 70 % aus Wasser. Wasser ist ein guter Leiter. Und du kannst davon ausgehen, dass du den Elektrosmog im Körper hast, wenn du zu dicht an einer Steckdose oder billigen, nur unzureichend abgeschirmten Stromleitungen liegst.

Auch elektrische Geräte gehören nicht ins Schlafzimmer, schon gar nicht in die Nähe des Körpers.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Mucker 29.01.2016, 00:05

Heimtückische Bedrohung unserer Gesundheit

"Da sich der Elektrosmog auf alle diese drei Ebenen direkt oder indirekt auswirkt, ist er das ernsthafteste Gesundheitsproblem, mit dem wir je konfrontiert wurden – ein vielschichtiges Problem, das heimtückisch unser Leben bedroht.

Der Elektrosmog stört zentrale biologische Prozesse, wozu auch das Immunsystem und andere physiologische Schutzsysteme gehören.

So macht er die Bevölkerung anfälliger für andere Schädigungsfaktoren in der Umwelt, etwa Luft und Wasserverschmutzung, minderwertige Nahrung, Viren und Bakterien sowie Stressfaktoren wie extreme Hitze oder Kälte und belastende Lebenssituationen."

Mehr Info:

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/elektrosmog-ia.html

2

Nein - ist nicht OK !

Da der Mensch zu ca. 70% aus Wasser besteht und Wasser ein guter Leiter ist, ist der Körper schnell elektrosmog-belastet.

Als Folge wird die körpereigene Elektronik, messbar als EEG oder EKG
überlagert und gestört. Das kann sich negativ auf den Schlaf und die wichtige Regeneration auswirken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Je nach dem, würde ich jetzt so mal Sagen. Ist diese Steckdose an was angeschlossen was viel Strom braucht ? Wenn ja, dann würde ich denn Stecker umstecken. Und ich würde nicht immer die Steckdose den Stecker rein und raus hauen, das kann mal zu blitzen führen oder auch zu Kurzschlüssen. Also ich rede davon, das das nicht die Steckdose ist wo man z.B am meisten dran ist und am tag 2mal sein Handy auflädt oder so. Damit machst du nichts kaputt. Aber wie gesagt, Blitzgefahr ist zwar überall, aber weil du daneben schläft würde ich aufpassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Retch 04.01.2016, 07:12

hä ha ha

1
Retch 04.01.2016, 07:12

ha ha ha

1
nematode 04.01.2016, 10:13

Du willst es sagen, es gibt aber auch Sagen ;-)

Nicht die Steckdose ist an was angeschlossen sondern etwas an die Steckdose;-)

Wie geht denn das: "die Steckdose den Stecker rein und raus hauen" ;-)

"das kann mal zu blitzen führen oder auch zu Kurzschlüssen" Blitze gibt´s beim Gewitter und Kurzschluss bei Verbindung zwischen N und L.

"Also ich rede davon, das das nicht die Steckdose ist wo man z.B am meisten dran ist und am tag 2mal sein Handy auflädt oder so."

Hä?

"aber weil du daneben schläft würde ich aufpassen." Auf was aufpassen? Auf Blitze? Auf Strahlung? So´n Quatsch!

"Lass Dich röntgen, pass aber bitte auf!"

Eine fachlich wahrhaft fundierte Aussage...

0
Bigsumo 05.01.2016, 02:27
@nematode

Ohhh, das tut mir leid. Ich war da nicht richtig auf dem "Dampfer" :)

Also ich meine um das nochmal kurz und knackig zu sagen. Benutze die Steckdose für nicht dinge wie Sachen, die stark strom benötigen. Ich würde da nur ne Lampe oder so anschließen. Das ist das sicherste :D

- Grüße Bigsumo. 
  Und Tut mir leid wegen denn Fehlern.


p.s eigentlich sind die Produkte von Deutschland eh Sicher. Also ist es eig. egal. Meine Tipps sind nur für extra Sicherheit.

0

Ja die sogenannten Elektrosensiblen - bisher konnte noch keiner! im Blindversuch nachweisen wann der Strom nun tatsächlich eingeschaltet ist.

Wenn Magnetismus so schädlich wäre dann müsste sich der Mensch mal eben schnell einen anderen Planeten suchen, denn die Erde ist durchkreuzt von Magnetfeldern der beiden Pole. Die sind übrigens viel stärker als die meisten nur ahnen.

Beispiel - nimm einen älteren Fernseher (Röhrengerät) und stell den eingeschaltet auf einen Wagen. Beim Einschalten macht der BRRR und die Farben sind ok, da die Maske der Bildröhre entmagnetisiert wird. Schiebt man den wird das Bild bunt, da der Elektronenstrahl von den Feldlinien des Erdmagnetfelds geschnitten wird. Die Ablenkung des Strahls hatte übrigens gerne mal so um die 50 - 100 Watt, also das passiert nicht durch Handauflegen. 

Komisch ist auch das Strom nun schon fast 150 Jahre durch unsere Haushalte fliest, 130 Jahre ist niemanden etwas aufgefallen und seit 20 Jahren können alle nicht mehr schlafen, bekommen pulsierende Beulen an Kopf und Körper.

Für mich ist das nichts weiter als Humbug. Das kann man natürlich in Zeiten von Chemtrails, Reichsbürgern, flacher oder Hohlerde gerne mal esoterisch diskutieren, aber es bleibt Unfug!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo MxMustermann, es gut und berechtigt sich Gedanken über Elektrosmog zu machen. Ich Elektrotechniker und beschäftige mich ständig mit dem Thema. Da ich beruflich viel mit Strom, Elektroinstallationen etc. zu tun habe bin nicht generell negativ eingestellt. Nun kommt das ABER: Man muss wissen, das Antworten immer aus einem eigenen Vorrat von Informationen stammen. Das heißt, wenn ich z.B. wenig über Pestizide weiß, werden diese mich auch weniger beunruhigen. Genauso bei der Ernährung und den Geschmackverstärker... Da ich mich nun seit 8 Jahren intensiv mit dem Thema Elektrosmog beschäftigt habe (war davor ein absoluter Befürworter von Mobilfunk, Strom etc) bin ich eines besseren belehrt worden. Informiere Dich und höre auf dein Herz. Jeder Mensch spürt was richtig und falsch ist, wenn du die nötigen Informationen NEBENEINANDER hast. Zu deiner Frage. Strom stress den Körper, da jeder Strom durchflossene Leiter (Kabel) ein elektromagnetisches Feld erzeugt. Hast du einen Verbraucher an der Steckdose entsteht zu dem ständigen elektrischen Feld zusätzlich ein magnetisches. Meide Radiowecker am Kopf, Leuchten usw. Halte Abstand. Wenn du einen guten Meter weg von der Steckdose, bzw. den Kabeln in der Wand bist, ist das Feld nicht mehr so stark. Am besten ist natürlich ein Netzfreischalter, der die Stromzufuhr abschaltet, sobald das letzte Gerät z.B. Lampe ausgeschaltet ist. Nachts regeneriert der Körper, gib ihm die Chance dazu. Du kannst nur gewinnen! Weitere Infos dazu: krank-durch-mobilfunk.de, esmog-shop.com

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Neben einer Steckdose zu schlafen ist so gefährlich wie neben einer Pantoffel oder neben einem Teppich zu schlafen. Im Schlaf sind schon Menschen gestorben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Das Thema ist strittig aber eine belegte Gefahr gibt es nicht. Hast Du Probleme so laufen die über den Kopf, alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist strittig, aber ich meine, da passiert nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Elektrosmog schadet Menschen, doch wo die Steckdose nun ist, ist relativ egal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kein Problem, kannst du ruhig machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In unserem aufgeklärten Jahrhundert wird alles akzeptiert, selbst wenn man sich eine Steckdose mit ins Bett nimmt. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Isendrak 27.08.2017, 00:20

Musst aber trotzdem aufpassen... Kommste ins falsche Loch, biste im Arsch... ;)

0

Das schadet nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange du nachts im schlaf nicht einfach ne gabel in die steckdose steckst brauchst du dir keine sorgen zu machen. Aber den lappy wuerde ich uebernacht nicht angeschlossen lassen. Weiss ja nich wie der akkuverbrsuch von deinem lappy ist aber mein macbook haelt 3 tage aus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MxMustermann 04.01.2016, 04:57

Aber mein Kopf ist keine 30cm davon entfernt, gibt's keine Probleme mit der elektromagnetischen Strahlung? Feldatärke und so? Ist das nicht schädlich?

1
MetIHaIPiIK 04.01.2016, 05:06
@MxMustermann

Magnetismus hat keinerlei Auswirkung auf den Menschen, ich würde dir jedoch raten, dein Handy oder Laptop in einem anderen Raum zu laden, auch wenns kaum was bringt.

1
AskiMenzil25 04.01.2016, 04:57

Das bezweifle ich sehr stark.

1

Was möchtest Du wissen?