Umkehrtfrage: Warum sollte sich ein Vermieter per se damit beschäftigen müssen, ob da eine Konkurrenzsituation entsteht? Das kann teilweise ganz schön komplex werden, wenn es z. B. nur teilweise Überlappungen im Sortiment gibt.

...zur Antwort

Da hilft dir die Änderung der MAC-Adresse herzlich wenig. Selbst die Verschleierung der IP-Adresse bringt heutzutage nur einen marginalen Anonymitätsgewinn.

Wenn Du tatsächlich deine informelle Selbstbestimmung ausüben möchtest, informiere dich vernünftig, statt irgendwelchen Gespinsten zu folgen.

...zur Antwort

Das kommt dararauf an, ob Du jemals zuvor was mit der Option "Unbekannte Quellen" installiert hast.

Was Du aus dem PlayStore installiert hast, wird auch über den PlayStore aktualisiert.

Bei 360Security schrillen bei mir alle Alarmglocken. IIRC war da was nicht so ganz koscher. Zudem haben diese ganzen vermeintlichen Sicherheitstools unter unixoden Betriebssystemen wie Android und iOS eh keine bis negative Wirkung, solange das Betriebssystem nicht gerootet ist.

...zur Antwort

Das kommt auf deinen persönlichen Paranoia-Level an. Zudem ist die Art des Datenträgers relevant.

Für klassische Festplatten u. ä. gibt es s. g. sichere Löschverfahren. So wirklich sicher sind solche Verfahren aber nur, wenn sie schon im Dateisystem implementiert sind. Das ist bei den typischen Windows-Dateisystemen nicht der Fall.

Wenn Du mit einen Tool, welches mit dem "einfachen" DoD-Standard (https://www.haufe.de/profirma-professional/dateien-und-datentraeger-sicher-loeschen-3-standards-und-verfahren-zum-sicheren-loeschen_idesk_PI11444_HI2288085.html) bzw. einem davon abgewandelten Verfahren die Dateien löscht und auch freie Datenbereiche bearbeitet, reicht das aber in der Regel, um "private Schnüffelei" und Zufallsfunden entgegenzuwirken.

Ich persönlich gebe einfach keine Datenträger weiter.

...zur Antwort

Am Ende kommt es auf die Details in der Gesamt-Konstellation an. Notfalls musst halt einem Richter glaubhaft machen, dass Du das nicht später entwenden wolltest.

Einen potenziellen Schaden hast Du auf alle Fälle angerichtet. Wenn jemand zwischdurch gekommen wäre, um das zu kaufen ... und Du kannst gar nicht wissen, ob das tatsächlich das letzte Teil war. Warum hast Du nicht gefragt, ob das für dich (ggf. gegen Anzahlung) zurückgelegt wird?

BTW: War die Polizei vor Ort?

...zur Antwort
die Einteilung in links und rechts ist überholt

Diese Einteilung war nicht sinnvoll und eher hinderlich.

...zur Antwort

Du möchtest also anderen, die vermutlich ebenso unter zu wenig Leistung leiden, noch mehr Leistung wegnehmen, damit Du allein ausreichend Leistung hast? Das hört sich für mich sehr egoistisch an ... und das in der eigenen Familie.

Sinnvoller dürfte es sein, dass die vorhandene Leistung effektiver genutzt wird. Das fängt dabei an, dass die WLAN-Funktion bei Geräten abgeschaltet wird, an denen gerade nicht aktiv WLAN genutzt werden soll, geht über eine datensparsame Konfiguration bzw. aktive Datensteuerung der End-Geräte bis zur Konfiguration der Router-Stammdaten zu den jeweiligen End-Geräten (Multimedia- vs. Text-Inhalte).

Nur an der Priorisierung zu drehen ist oft genug kontraproduktiv.

...zur Antwort

Diese beiden Kreditinstitute sind vergleichbar. Grundsätzlich wird aber bei allen Banken deine Gehaltssituation abgecheckt. Manche Banken sind halt rusikofreudiger, gehen dann aber bei fehlenden Rückzahlungen viel extremer mit dem Kreditnehmer um.

Wenn dir auch nur eine Kreditinstitut eine Kreditvergabe ablehnt, solltest Du dir dringend überlegen, ob die Anschaffung nicht verschiebbar ist, statt eine Bank zu suchen, bei der Prüfung weniger Interesse daran hat, dass Du auch gut damit klarkommst. Die Prüfung ist auch ein Stück Verbraucherschutz!

...zur Antwort

Grundsätzlich muss alles passend aufeinander abgestimmt sein. Das gilt sowohl für die Auswahl der Bauteile, wie auch der Konfigurationsparameter. Es gibt schlicht nicht das eine Bauteil, welches man da pauschal empfehlen kann ... auch nicht die SSD (da ist es nur eine höhere Wahrscheinlichkeit) und SSDs haben auch nicht zu vernachlässigende Nachteile.

Bist Du dir denn sicher, dass bei dir die Konfiguration im UEFI passt? Manchmal reicht es sogar, wenn der RAM-Riegel in einen anderen Slot gesteckt wird.

...zur Antwort

Das kommt darauf an, das Gesetz welchen - von dir nicht genannten - Landes anzuwenden ist.

Beziehungen zwischen Lehrer und seinen "direkten" Schülern sind meistens rechtlich nicht zulässig, da es sich um ein Abhängigkeits-Verhältnis handelt. Ob das auch für alle Lehrer an der gleichen Schule gilt, wird unterschiedlich behandelt.

...zur Antwort

Wir substanziell dieser Rat ist, läßt sich von hierzuforum nicht beurteilen. Es kommt halt massiv darauf an, wie planvoll und strukturiert Du vorgehst und ob Du ein großes operatives Durchhaltevermögen sowie einen ausgeprägten Realitätssinn hast. Hinzu kommt noch das finanzielle Durchhaltevermögen.

anstatt hirnlos meine 8h am Tag zu Absolvieren.

Dieser Satz läßt allerdings vermuten, dass Du nicht abschätzen kannst, wie viel auch Arbeitnehmer sinnvoll mit Kreativität ihren Arbeitstag verbringenen. (Leitende) Angestellte haben oft viel mehr kreative Freiheiten als Selbstständige.

...zur Antwort
  • Routerprotokoll sichten (Internetverbindung hergestellt? WLAN-Gerät verbunden?)
  • Diagnosetools des Routers verwenden. (Ergebnisse hier ggf. posten)

Das Teil hat auch noch eine richtige Anleitung. Diese bitte konsultieren, bevor Du weitere Rückfragen hier hinein postest: https://www.tp-link.com/de/download/TL-WA801ND.html

...zur Antwort

Das Recht welchen Landes darf denn zugrunde gelegt werden?

...zur Antwort

Klar kann man das kombinieren. Es hat aber rein gar nichts mit "japanischer Küche" zu tun.

... wenn Du aber wahllos Zutaten holst, haben die Zutaten vermutlich auch wenig mit "japanisch" zu tun.

...zur Antwort

Das ist eine typische Betrugsmasche um den PayPal-Käuferschutz zu umgehen.

...zur Antwort

Der Lehrer hat für Gleichberechtigung zu sorgen. Gleichberechtigung hat aber nichts mit Gleichmacherei zu tun.

...zur Antwort

Neuwagen? Vom Händler? In welchem Land gekauft? Wer hat den zu hohen Öl-Verbrauch gemessen?

...zur Antwort

Aktuellen Job kündigen für einen Job in anderer Branche?

Hallo Leute,

Ich befinde mich aktuell in einer Zwickmühle was meinen Job angeht und dachte ich Frage deshalb mal hier um Rat.

Zur Zeit bin ich 22 Jahre alt und habe ursprünglich eine Ausbildung als IT Systemelektroniker gemacht. Nach der Ausbildung habe ich mich für eine kurze Zeit selbstständig gemacht, Anschließen habe ich allerdings wieder in der selben Branche als Systemadministrator gearbeitet. Da ich bei meinem letzten Job nach einiger Zeit sehr häufig reisen musste und das Arbeitsklima auch nicht besonders toll war, habe ich mich bei einem anderen Unternehmen beworben um dort die selbe Tätigkeit ohne Reisen auszuführen.

Nun ist mir allerdings klar geworden, dass ich diesen Job nicht bis zur Rente machen möchte..

Glücklicherweise habe ich vor ca einem Jahr mit der Musikproduktion begonnen und es macht mir wahnsinnig Spaß. Hierbei kann ich es mir sogar vorstellen bis zur Rente zu arbeiten.

Mein Problem ist nun, dass ich in der Musikproduktion fachlich logischerweise noch nicht so weit bin, dass ich dort einfach einen Job bekommen könnte.

Um fachlich besser zu werden müsste ich allerdings mehr Zeit investieren als 2 halbe Tage in der Woche, was sich mit meinem aktuellen Job allerdings nicht vereinbaren lässt.

Nun bin ich am überlegen ob ich einfach für eine Zeit einen Teilzeitjob bei mir in der Nähe annehmen soll, damit ich mehr Zeit für den Musik Teil habe. Allerdings würde mein Gehalt dann vermutlich von 40.000 auf +/- die Hälfte schrumpfen, was vorübergehend an sich kein Problem wäre.

Dennoch bin ich mir unsicher was das diesen Weg betrifft.

Ich habe nun die Wahl zwischen einem guten Gehalt und keinem Spaß auf der arbeit

Und

Weniger Gehalt, dafür könnte ich das machen, was mir wirklich Spaß macht.

Was meint ihr dazu?

...zur Frage

Als Arbeitnehmer wirst Du bei so einem "Wechseldrang" wenig Chancen haben. Wenn Du dann noch mit einer solchen Begründung wie hier präsentiert ankommst, kommt noch die Vermutung dazu, dass Du nicht weist, was Du willst. Ich verstehe gar nicht, wieso Du dir so sicher bist, dass dir die Musikproduktion auch noch in 1-2 Jahren gefällt. Ob das also "sinnvoll" ist, kannst nur Du wissen. Da läßt sich kein Rat geben.

Ab 2019 gibt es die s. g. Brücken-Teilzeit. Danach muss der Arbeitgeber unter gewissen Rahmenbedingungen den Vollzeitbeschäftigten eine Zeit zwischen 12 und 60 Monaten Teilzeit gewähren und muss ihn dann wieder in Vollzeit weiter beschäftigen.

Ich würde dir also raten - wenn Du diesen Weg gehen möchtest - in ca. einem halben Jahr mal bei deinem jetzigen Arbeitgeber anzuklopfen, ob er dich während der Weiterbildung in Teilzeit beschäftigen würde. Komme besser nicht mit der "Ich habe ein Recht darauf"-Keule. Nur im Nebensatz behutsam und unterschwellig einfließen lassen, dass Du von diesem Gesetz Kenntnis genommen hast.

Ich gehe zwar nicht davon aus, dass das bei einem Systemelektroniker umsetzbar ist, aber ggf. habe ich nur ein falsches Bild von dem Beruf. Daher möchte ich noch die Möglichkeit eines Homeoffice-Arbeitsplatzes nennen. Bei längeren Arbeitswegen, läßt sich damit einiges Zeit einsparen.

...zur Antwort