Kann ich mit einer 2000 Leitung studieren?

Hey

Und zwar wohnen wir leider in einem Gebiet wo wir nur eine 2000 Leitung haben. Ich weiß nicht ob man einen neuen Vertrag abschließen könnte um die Internetgeschwindigkeit zu verbessern oder ob selbst wenn man es tut sich trotzdem nichts ändert, also der Internetanbieter keinen Einfluss darauf hat weil die „technischen Gegebenheiten limitierend sind“.

Hatte eigentlich vor nächstes Jahr (wahrscheinlich zum Wintersemester) zu studieren und mittlerweile läuft an der Uni ja, von Corona mal unabhängig fast alles online & jetzt mit Corona ist es ja noch schlimmer mit den ganzen Zoom Konferenzen, Vorlesungen und Seminaren über mehrere Stunden. Bei vielen meiner Freunde ist es aktuell so, dass sie teilweise mal wieder Präsenzvorlesungen haben und sonst noch alles über Zoom läuft.

Jetzt habe ich deswegen schon gesagt, dass ich ein Jahr jobben gehe bzw einen Bundesfreiwilligendienst für die restliche Zeit mache (je ein Semester) weil wir oder ich bis jetzt nicht das Geld hatten/ haben mich technisch für die Uni einzudecken. Muss mir ein Tablet, einen Laptop kaufen und wenn möglich wie gesagt einen neuen Internetvertrag abschließen + allem anderen was man dann im laufe der Zeit sonst noch für die Uni kaufen muss. (Ich weiß, dass ich dafür dann zum glück Bafög beantragen kann)

Wie dem auch sei, falls das mit dem Internetvertrag keinen Sinn macht weil unsere „technischen Gegebenheiten“ das nicht hergeben kann ich auch mit einer 2000 Leitung studieren ? Vor allem in Bezug auf Zoom. Denke nicht, dass ich mir erlauben kann, dass die Internetverbindung bei mir die ganze Zeit abbricht, ich mein(e) Gegenüber nicht verstehe und dementsprechend nicht richtig mitarbeiten kann. Glaube nicht, dass die dann nur für mich eine Ausnahme machen und mir das nötige Material anderweitig zukommen lassen.

Habe auch ehrlich gesagt keine Lust den ganzen Tag von morgens bis abends in einem Internetcafé zu sitzen. Vor allem ist sowas ja auch nicht umsonst und hätte auch absolut keine Ahnung wo und ob sowas in meiner Nähe existiert🤷🏼‍♀️

Streaminganbieter wie Amazon oder Netflix würden bei uns zB schonmal nicht laufen & auch so merke ich wenn ich nur auf youtube oder instagram bin, dass die verbindung manchmal instabil ist genauso wie wenn ich mir einen Film im Internet anschaue.

Habt ihr da Ahnung von ? Bzw hättet ihr eine Lösung für mich? Nur deswegen ausziehen in eine eigene Wohnung ist ja auch quatsch mal davon abgesehen könnten wir und das sowieso nicht leisten.

Computer, Internet, Studium, Technik, Leitung, Universität, Internetgeschwindigkeit, Internetleitung, Ausbildung und Studium
2 Antworten
In "große Fußstapfen" treten... Akzeptanz an neuer Stelle?

Hi,

also seit ersten September bin ich an einer neuen Stelle. Es ist eigentlich meine erste richtige Arbeitsstelle. Davor war ich in der Art nach dem Studium Trainee. Ich hatte noch keine richtige Verantwortung etc. Jetzt ist es so, dass ich eigene Aufgabenbereiche habe und die Stelle von meinem Vorgänger übernommen habe. Er war über 10 Jahre an der Stelle und hat vieles aufgebaut. Mit ihm verstehe ich mich sehr gut und ich kann ihn auch noch Fragen, wenn es Probleme gibt, obwohl er schon eine neue Stelle hat.

Jedenfalls geht es um Jugendarbeit. Er hat ein Konzept ausgearbeitet in dem junge Erwachsene sich um Jugendliche kümmern als Jugendleiter. Für dieses Wochenende stand ein Freizeitfahrt statt. Eigentlich war ich gegen diese Fahrt, aber weil viele die Fahrt wollten, hatte ich zugesagt, dass ich sie unterstütze. Ich komme mit den jungen Erwachsenen und Jugendlichen klar, ich bin halt auch erst selbst 25. Die Leiter sind vor 4 - 5 Jahre jünger. Jetzt hatten wir dieses Wochenende. Ein Hygienekonzept musste erstellt werden, was ich alleine gemacht habe und es war eine riesen Aufgabe. Ich musste mich mit Eltern auseinandersetzen und ich habe dazu auch andere Projekte laufen. Zu dem muss ich mich ja gerade in meine neue Stelle einleben, meine neue Wohnung beziehen und mich zurecht finden.

Jetzt kam die Rückmeldung und das per "kleine Zettelchen", dass ich mich mehr einbringen müsste. Keine Frage, ich habe mich selber auch so erlebt und es ist ein Lernziel von mir, dass ich meine Rolle finde, aber ich finde es auch iwie etwas übertrieben, dass sie das schon von mir fordern. Ich habe ihnen viel Spielraum gelassen und in der Art gesagt: "Ihr macht das schon! Für alle Fälle bin ich da." Mein Vorgänger ist schon von einer anderen Art als ich, ich bin eher der ruhige Typ.

Viele junge Erwachsene hat mein Vorgänger zu Leitern "herangezogen" und eine enge kumpelhafte Beziehung zu ihnen gehabt. Ich kann voll verstehen, dass sie auch traurig sind, dass er nicht mehr da ist. Die eine Leiterin hat mit ihm auch über WhatsApp während dem Wochenende geschrieben. Sie ist auch eine Wortführerin. Ich glaube einfach, dass ich mich da stärker durchsetzen und zeigen muss, dass ich der Hauptverantwortliche bin. Das wusste ich auch selbst, aber nach noch nicht mal 4 Wochen, wo noch alles neu ist...

Aber ich möchte auch nicht verheimlichen, dass auf den Zettelchen auch gute Rückmeldungen standen, wie das sie froh sind, dass ich das mache.

Wie sollte ich damit umgehen? Wie findet ihr das mit dem Kontakt zum alten Kollegen?

Beruf, Ausbildung, feedback, Gesellschaft, Gruppenleiter, Jugendarbeit, Kritik, Leitung, Liebe und Beziehung, neue Arbeit, Soziale Arbeit, Akzeptanz, junge Erwachsene, Neue Stelle, Ausbildung und Studium
1 Antwort
Strom bei Reihen- und Parallelschaltung von Widerständen?

Sksksksksk And I oop,

Habe eine kurze dem Strom betreffend bei folgender Schaltung

Wir haben gegen U0 = 27 V, R1 = 200 Ω, R2 = 100 Ω, R3 = 450 Ω, R4 = 360 Ω, R5 = 300 Ω. Gesucht sind U1.... U5, I1... I5

Da die Leitung mit R1 und die Leitung mit R2, R34 und R5 parallel geschaltet sind, ist die Gesamtspannung

R_ges = 200 Ω (100 Ω + 200 Ω + 300 Ω)/ 200 Ω + 100 Ω + 200 Ω + 300 Ω = 150 Ω

Jetzt steht in der Musterlösung.

Masche M1 U1 = U0 = 27 V

Warum ist U0 denn das gleiche wie U1. U0 ist doch gar keine Leitung. Die Spannung kann doch nur U1 sein, oder? Auf jeden Fall folgert man dann

=> I1 = U1/R1 = 27 V / 200 Ω = 0,135 A

Jetzt steht als nächster Punkt

U0 = Rges * Iges => Iges = U0/Rges = 27 V/150 Ω = 0,18 A

Wieso dürfen wir jetzt U0, also U1 gleich Rges * Iges setzen. Da fließt doch nicht die gesamte Spannung, sondern nur U1.

Danach steht in der Lösung

Knoten K2 und K3 = I2 = I34 = I5

Wieso gilt das? Zwischen I2 und I34 sowie I5 sind doch die Widerstände R3 und R4 geschaltet. Da kann doch der Strom nie im Nachleben das Gleiche sein, or?

Der weitere Lösungsverlauf gestaltet sich als nicht weiter kompliziert.

Knoten K1: I_ges = I1 + I2 => I2 = I_ges - 1

I_2 = I_ges - I1 = 0,18 A - 0,135 A = 0,045 A

U2 = R2 * I2 = 100 Ω * 0,045 A = 4,5 V

U5 = R5 * I5 = 300 Ω * 0,045 A = 13,5 V

Jetzt kommt wieder was, was ich nicht verstehe

Masche M2: 0 = I2 R2 + I3 R3 + I5 R5 - I1R1

Warum ist hier der Maschenumlauf gleich null. Und warum wird I3 R3 genommen, aber nicht I3 R4. Die beiden können ja nicht gleich sein, weil ja völlig unterschiedliche Widerstände herrschen. Warm wird I4 R4 nicht in die Masche mitaufgenommen. Der Strom fließt ja auch dadurch.

Die restliche Lösung.

<=> I3 R3 = I1 R1 - I2 R2 - I5 R5 <=> U3 = U1 - U2 * U5

=> U3 = 27 V - 4,5 V - 13,5 V = 9 V

R3 || R4 = U3 = U4 => I4 = U4/R4 = 9V/360 Ω = 0, 025 A

I3 = U3/R3 = 9 V /450 Ω = 0,02 A

U1 = 27 V, U2 = 4,5 V, U3 = 9 V, U4 = 9 V; U5 = 13,5

I1 = 0,135 A; I2 = 0, 045 A; I3 = 0,02 A; I4 = 0,025 A; I5 = 0,045 A

Das kann ich alles nachvollziehen. Nur die fettmarkierten Teile bereiten mir bisschen Nervenflattern. Kann da jemand kurz weiterhelfen?

Mit freundlichem Abstand,

Strom bei Reihen- und Parallelschaltung von Widerständen?
Schule, Technik, Elektronik, Strom, Knoten, Elektrotechnik, Spannung, Ampere, Leitung, Physik, Schaltung, Technologie, Volt, Widerstand, Elektrizitätslehre, Umlauf
3 Antworten
Strom und Potentiale bei Schaltungen rechnen?

Die letzte Woche des ersten Online-Semesters neigt sich dem Ende zu, doch kurz davor sorgt folgende Aufgabe für Frust, Panik, Verwirrung, Schweißausbrüche und wechselseitigen Allianzen:

Ansatz zur a) Also Gegeben:

R1 = 1000 Ω, R2 = 400 Ω, R3 = 4000 Ω, R4 = 400 Ω, R5 = 200 Ω

PA = 10 V, PE = 22 V

Gesucht: PB, PC, PD, I2, I3, I4, I5

Da zwischen PA und PB kein Widerstand verbaut ist, ist PA = PB = 10 V. Easy peasy taco breezy.

Der Gesamtstrom U_AE beträgt PE - PA = 22 V - 10 V = 12 V

I4 und I5 sind demetnsprechend UAE/(R4 + R5) = 12 V/400 Ω + 200 Ω = 12 V/600 Ω = 0,02 A.

Die Spannung U5 beträgt R5 * I5 = 200 Ω * 0,02 A = 4 V

Zwischen PD und PE beträgt also eine Spannungsdifferenz von U5 = 4V, deswegen ist PD = PE - 4 V = 22 V - 4 V = 18 V

R1 und R3 sind in Reihe geschaltet. Also ist R13 = (R1*R3)/(R1+R3) = (1000 Ω * 4000 Ω) / (1000 Ω + 4000 Ω) = 800 Ω.

So. Und jetzt kommt eine Sache, die ich nicht verstehe!

In der Musterlösung steht nun

U_AC / U_CE = R_13/ R2 = 800/400 = 2.

Warum darf man jetzt U_CE durch U_AC teilen? Gibt es da eine Formel oder ein Gesetz, warum das so ist? Ich verstehe es nicht.

Aus U_AC/U_CE = 2 folgt dann:

U_AC = 2 U_CE

Da U_AC + U_CE zusammen 12 V sind, muss gelten

U_AC = 2/3 * 12 V = 8 V

und U_CE = 1/3 * 12 V = 4V.

Das heißt zwische PC und PE besteht wieder eine Spannungsdifferenz von 4 Volt

PC = PE - 4 V = 22 - 4 = 18 Volt

Mit diesem Wissen lässt sich dann locker flockig vom Hocker I1 bis I3 berechnen.

I1 = U1/R1 = 8 V / 1000 Ω = 0,008 A

I2 = U2/R2 = 4 V / 400 Ω = 0,01 A

I3 = U3/R3 = 8 V / 4000 Ω = 0,002.

Soweit, sogut. Aber woher dieser Zwischenschritt U_AC / U_CE = R_13/ R_2 = 800 / 400 = 2. Kann das jemand bitte kurz erklären?

Zu der b) Da der Schalter zwischen C und D nun geschlossen ist und kein Widerstand dazwischen verbaut ist, kann man doch einfach schließen PC = PD = 18 Volt. Also ändert sich nichts im Vergleich zu a, oder? Warum müssen wir dann nochmal neu rechnen?

Wir haben jetzt halt zwei Parallelschaltungen R25 und R134.

R_25 = 400 * 200 /600 = 400/3 Ω

R_134 = 1000 * 4000 * 400/ (1000 * 4000) + (1000 * 400) + (4000 * 400) = 800/3 Ω

Jetzt steht in der Muserlösung I_25 = I_134. Warum gilt das?

Danke und bleibt zu Hause und sicher :)

Strom und Potentiale bei Schaltungen rechnen?
Studium, Schule, Elektronik, Strom, leiter, Elektrotechnik, Spannung, Ampere, elektro, Informatik, Leitung, Ohm, Physik, Schalter, Schaltung, Widerstand, Potential, Elektrotechniker, ohmsches gesetz
2 Antworten
Internetleitung vom Vormieter blockiert; Verklagen?

Guten Tag!

Folgendes Problem: Unser Vormieter hat die Leitung unserer Wohnung seit Mitte April belegt. Laut seiner Aussage habe er bereits einen Umzug angemeldet gehabt zum 15.4.2020. Nun war es jedoch so, dass die Leitung immer noch belegt ist wie mir mein Provider mehrmals bestätigen konnte bzw. musste.

Auf Nachfragen reagiert der Vormieter nicht mehr. Insagesamt ist die Kommunikation mit diesem sehr sehr erschwert durch sein Verhalten.

Heute war ich im Telekom-Shop und man sagte mir dort, dass weder eine Kündigung noch ein Umzugsauftrag gestellt wurde vom Vormieter. Stattdessen habe dieser einen neuen Vertrag in Auftrag gegeben. Man werde zwar die Technik-Abteilung informieren, jedoch stehen die Chancen nicht gut. Datenschutztechnisch alles sehr fragwürdig, aber das ist nicht Kern der Frage. Ich werde dem Vormieter ein Ultimatum stellen wollen mit folgendem Text:

"Hallo.

Ich war nun beim Telekomshop und habe einen Neuauftrag bei der Telekom bestellen müssen, da die Leitung nach wie vor belegt ist von euch und Osnatel dadurch den Auftrag storniert hat. Dabei ist rausgekommen, dass ihr weder gekündigt noch einen Umzug für (unserere Adresse) beantragt habt. Es ist schade, dass die von euch gemachten Aussagen schlicht nicht den Tatsachen entsprechen und ihr stattdessen einen Neuvertrag getätigt habt, wodurch die Leitung belegt bleibt. Ich biete euch an, die Leitung innerhalb der nächsten 14 Tage bei der Telekom freigeben zu lassen ("sofortige Leitungsfreigabe"), da ihr dort nicht mehr wohnt und damit Verursacher eines Sachmangels der Wohnung seid, der dem Vermieter zu einer Mietminderung zur Last gelegt werden kann. Diese Information wird ebenfalls an den Vermieter gehen. Andernfalls sehen wir uns gezwungen, von der Rechtsschutzversicherung Gebrauch machen zu müssen, damit zukünftige Kommunikation über den Anwalt laufen. Sollte nach 14 Tagen eurerseits keine entsprechende Bestätigung kommen, die den Tatsachen entspricht, verstehen wir dies als Wunsch, oben genanntes Procedere durchzuführen. Es ist schade, dass wir so einen Weg einschlagen müssen, aber leider seht ihr es nicht als Notwendig ein, auf Nachrichten zu antworten, sodass wir uns nun dazu gezwungen sehen."

Die Frage ist, kann ich die rechtlich verklagen mit den im Text genannten Gründen oder muss ich wirklich ohne Internet auskommen? Ich weiß, dass die Frage abgeändert bereits gestellt wurde, aber nun sind ja neue Tatsachen hinzugekommen.

Danke für eure Hilfe!

Internet, Recht, Leitung, Telekom
3 Antworten
Internetleitung vom Vormieter belegt?

Guten Tag !

Also: Ich weiß, dass die Frage zig-Male im Internet gestellt wurde, aber oftmals gehen die Threads unter und werden nicht weiter verfolgt bzw. beantwortet.

Deswegen frage ich hier einfach nochmal:

Folgende Situation: Wir (Freundin und Kind) beziehen zum 1. Mai eine neue Wohnung. In dieser Wohnung haben vorher, ich bitte um Entschuldigung, die Flodders gelebt. Es war sehr anstregend, irgendwas mit denen abzusprechen, weil sie sich wegen jeder Kleinigkeit bockig angestellt haben und zu null Prozent kooperativ waren.

Nun ist es so, dass ich bei Osnatel einen Internetanschluss zum 1. Mai bzw. 20. April gekauft habe, da dieser hier bei uns im Sektor der beste Anbieter zu sein scheint. Leider sagte man mir, dass die Leitung belegt sei vom Vormieter.

"okay" dachte ich mir und schrieb den Vormieter an. "Joa, wenn ich dran denke, kümmere ich mal darum". Das war vor ca. 2 Monaten. Nun sagte mir Osnatel erneut, dass die Leitung nach wie vor belegt sei. Wieder beim Vormieter nachgefragt: "Oh, da war ja was" und ZACK! aufgelegt.

Weitere Kommunikation ist nicht mehr möglich, da der Vormieter nicht ans Handy geht oder Nachrichten ignoriert.

Nun habe ich den Vermieter angesprochen, da der sich aktiv machen soll. Er hat bei denen angerufen mit der Bitte, bei der Telekom anzurufen und die Leitung frei geben soll. Er wurde ziemlich laut angeschrien, dass die nichts mehr machen werden. Am gleichen Abend später hat er von denen eine Foto geschickt bekommen, wo steht, dass die einen neuen Vertrag gemacht haben.

Nun zu der Frage:

Ist es jetzt wirklich so, dass wir keine Chance haben, Internet in der Wohnung zu erhalten, weil der Vormieter sich so dämlich anstellt und nicht die Leitung freigibt?

Folgefrage: Wenn er den Internetanschluss ummeldet auf sein neues Domizil, ist dann die Leitung bei uns automatsch frei?

Danke im Voraus !

Leitung
3 Antworten
Internet Wlan problem PC?

Guten Tag,

ich habe einen Kabel-Router von Vodafone. Habe eine 500k Leitung und die kommen auch an.

Ich habe auf meinem Handy eine Speedtest App geholt.

Wenn ich direkt beim Router bin und einen test am Handy starte, kommen die 500k an.

Gehe ich in das Arbeitszimmer (10-15m) entfernt, kommen auf dem Handy noch 150-250k an, bereich des Rechners.

Doch am Rechner selbst kommen nur 5-10k an.

Es ist ein Gaming Rechner, der jetzt 3-4 Jahre alt ist, aber alles noch top ist.

Habe dort Signalstärke des W-Lans nur 1/5 Balken. ( Da im PC was für Wlan verbaut ist denke ich)

Doch habe einen Adapter gekauft, der soll bei 5 Ghz 800k schaffen und bei 2,4 Ghz bis zu 433 mbits/sek schaffen.

Der Stick hat gute Bewertungen und ist viel verkafut, an dem sollte es nicht liegen.

Habe die CD reingelegt und den Treiber installiert.

Jetzt habe ich auch 4/5 Balken bei der Siganlstärke, doch leider kommen immernoch nur 5-20k an.

Woran kann es liegen ? Mein Handy hat genau an der selben Stelle 100-250k.

Doch der PC nur 5-20k.

Würde das Problem gerne schnellstmöglich beheben.

Habe keine Ahnung woran es liegen könnte, da auf dem Handy ja genug ankommt nur am Rechner leider nicht und die Signalstärke durch den Stick auch da ist.

Woran kann es liegen ?

Ich habe auch D-lan, per Steckdose.

Das klappte im Einfamilienhaus gut da kam alles an, doch bin jetzt ausgezogen zuhause und in eine Wohnung gezogen.

Im Mehrfamilienhaus ist es nicht gut, da kommen nur 30-40K an.

Doch das ist bei einer 500K Leitung ja nicht wirklich viel.

Deshalb wollte ich gerne mit Wlan das machen.

Wollte jetzt nicht einen Repeater extra kaufen um das Signal dort zu verstärken.

Wenn es daran liegt mache ich es gerne, doch da kommt ja auch viel an, da ich mein Handy direkt beim Rechner hinlege und einen Test mache und dann kommen da auch 100-250k an.

Deshalb sollte es ja nicht am Signal/Repeater liegen.

Bitte um Hilfe :)

Vielen Dank im Voraus.

LG

FIoRunner

PC, Computer, Internet, WLAN, Technik, Leitung, Technologie
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Leitung