Leitungswasser schäumt.

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nimm eine Wasserprobe vom schäumenden Wasser in einem sauberen, mit einem Verschluss versehenem Glas. Bringe dieses zum Gesundheitsamt, das mit dem Ordnungsamt zusammenarbeitet. Das Gesundheitsamt bringt dann sofort die Probe zum "Bakteriologischen Institut" und lässt die probe untersuchen. Gleichzeitig wird das Ordnungsamt beauftragt Referenzproben in verschiedenen, von dir benannten Haushalten zu ziehen. Es kann ein Leitungsrohr, das in einem kontaminierten Gebiet liegt defekt sein, oder eine neue Leitung angeschlossen worden sein, die mit Anti-Pilzmitteln gereinigt wurde. Dann schäumt das Wasser. Das ist zwar nicht giftig, belastet aber trotzdem den Organismus und ist verboten. also: Probe ziehen und ab damit zum Gesundheitsamt. Liebe Grüße, Chiliheadz.

Wenn viel Sauerstoff im Wasser ist oder die Wasserchemie anderweitig geringfügig verändert ist, kann das schon mal vorkommen. Da entsteht aber kein bleibender Schaum sondern es gibt nur vermehrt Blasen. Wenn es richtig schäumt, müßten tatsächlich eher ungewöhnliche Substanzen im Wasser sein. Ich würde das Wasserwerk anrufen und nachfragen, in größeren Städten sollte da auch sonntags jemand sein, der Dir weiterhelfen kann. Gruß, q.

also, trinken würd ich das an deiner stelle nicht mehr :x

Im Kindergarten in Harthausen schämt das heisse Wasser auch immer. Manchmal stinkt es auch. Die sagen das ist alles ok.

ich würd die wasserwerke anrufen

Was möchtest Du wissen?