Lehrerin auf einen Kaffe einladen?

Hey also ich bin 18 Jahre alt (w) und bin aktuell in der 13.Klasse. Seit der 10.Klasse bin ich irgendwie in meine damalige Chemielehrerin verliebt, die ich ausschließlich in der 10.Klasse leider nur hatte. Bevor ihr nun alle schreibt, " Das ist keine Liebe", ich denke zwischen verliebt sein und Liebe ist ein Unterschied und verliebt sein kann sowieso jeder für sich anders definieren, weil es ein subjektives Gefühl ist. Nach der 13.Klasse habe ich mein Abi fertig und wir werden (hoffentlich trotz Corona) eine Abi-Feier haben. Die besagte Lehrerin war wie schön bereit erwähnt nur in der 10.Klasse meine Lehrerin, aber war von der 11-13. Klasse die Chemielehrerin meiner Freundin. Bedeutete, wir sahen uns trotzdem und sie hat immer gegrüßt, sprich die kennt mich noch. Wir hatten btw in der 10.Klasse kein so "nahes" Verhältnis, so wie manch einer hier es bei sich beschreibt. Sie weiß eigt das ich auch Chemielehrerin werden möchte und ich frage mich gerade, ob es seltsam wäre, wenn ich nach der 13.Kl. während der Feier nächstes Jahr auf einen Kaff einlade, mit der Begründung, dass ich Ihren Unterricht immer so gut fand und ja auch Lehrerin werden möchte. Ich möchte auf keinen Fall von meinen Schwämereien erzählen, habe das niemals vor, weiß das dass Unsinn ist, aber würde mich gerne einmal so unterhalten zum Abschluss mit ihr, also alles gut. Frage mich nur, ob das nich seltsam ist, weil sie schließlich seit der 10 nich mehr meine Lehrerin war.

Schule, Freundschaft, Einladung, Abitur, Lehrer, Liebe und Beziehung
Gute Freundin von mir auf Party eingeladen und ich nicht. Kennt das jemand?

Heey:)) ich versuch mich mal kurz zu halten. Ich würd gern wissen, ob es jemandem mal so ähnlich ging/geht wie mir.

In meiner Klasse bin ich eigentlich "nur" mit einem Mädchen eng befreundet. Wir sind sehr gute Freundinnen (beide eher introvertiert) und sind praktisch immer gemeinsam. Uns wurde ab unf an schon gesagt, dass wir nicht immer aneinanderkleben sollen:)) Also haben einfach einen eigenen Humor und verstehen die Interessen unserer Klassenkameraden (Fortgehen, Alkohol bis zum Übergeben trinken,..) nicht wirklich. Naja. Jedenfalls hat sich heute heraus gestellt, dass meine Freundin auf der Geburtstagsparty einer Klassenkameradin eingeladen wurde und ich nicht.

Ich bin jetzt nicht unbedingt gekränkt, da ich es gewöhnt bin, nicht eingeladen zu werden, jedoch finde ich diese Aktion einfach etwas seltsam. Ich wüsste nicht, was ich meiner Kameradin getan haben sollte, dass sie mich nicht einlädt aber meine Freundin schon.

Für mich persönlich ist das einfach seltsam, weil niemand von uns beiden mit ihr privat Sachen unternimmt und so...

Ich tendiere halt dazu, mich unter Gleichsltrigen oft seltsam zu fühlen. Als wäre ich entweder zu "jung" oder zu "alt". Ich möchte nicht arrogant klingen, dies ist schließlich nur meine Wahrnehmung. Die Tatsache, dass ich wenige Freunde in meinem Alter habe, hat ich lang verletzt und ich habe immer versucht, mich anzupassen. Jetzt hab ichs einfach gelassen.

Meine Freundin meinte, dass sie hingehen wird. Ich denke nicht, dass ich meine Klassenkameradin drauf ansprechen werde. Es ist ihre Sache und es geht mich dann wahracheinlich einfach nichts an. Außerdem will ich den Anschein machen, als wär es mir egal hahah. (Kennt ihr diese Gefühle?)

Ich wollte fragen, ob das jemand von euch mal erlebt hat und wie er darauf reagiert hat?

Einladung, Freundin, Geburtstagsparty, ausgrenzen
Unliebsame Verwandtschaft zum Geburtstag einladen?

Hallo ihr Lieben,

folgendes Problem.... Unser kleine Sohnemann wird bald ein Jahr alt.

Nun ist es so, dass ich mich im letzten Jahr (noch vor der Geburt) mit meinen Schwiegereltern und meiner Schwägerin extrem zerstritten habe und sie daher den Kleinen auch eigtl kaum (vlt 3, 4 Mal) gesehen haben. Dabei ging es um Unehrlichkeit, das verbreiten falscher Wahrheiten und schlimme Beschimpfungen und Drohungen. Mehr möchte ich nicht schreiben, da das den Rahmen sprengen würde. Das Verhältnis ist nach wie vor bescheiden, da keiner von den dreien sich irgendeiner Schuld bewusst ist und auch nie eine Entschuldigung oder ähnliches kam.

Ich für meinen Teil möchte sie nicht dabei haben. Das will ich mir und meiner Familie nicht antun.

Ich weiß aber auch, dass mein Partner sie schon gerne einladen würde und es sicher wieder zu einem riesen, vulgären Wortgefecht ihrerseits führen wird, wenn sie nicht dabei sind. Und das will ich nicht, da unser Sonnenschein einen schönen Tag verdient.

Jetzt überlege ich, ob wir dann einfach Frühstücken gehen und ihnen schreiben, dass sie auch kommen können. Dann müsste ich sie wenigstens nicht in unserer Wohnung haben. Allerdings sind das solche Menschen, die dann 5 Getränke bestellen, das teuerste Essen auswählen und dann aber nicht aufessen. Deshalb würde ich gerne in den Text rein schreiben, dass sie selbst zahlen müssen. Aber wie schreibe ich das?

Ich bin echt am verzweifeln... Was würdet ihr denn an meiner Stelle machen?

Danke schon mal für eure Hilfe.

Stress, Verwandtschaft, Einladung, Schwiegereltern, Streit
Wie kann ich "nein" sagen, ohne den anderen zu kränken?

Folgende Situation:

Mein Bruder lebt seit einiger Zeit mit einer Freundin zusammen, welche ein Kind aus einer vorherigen Beziehung mitbringt.

Mein Kontakt zu meinem Bruder ist "so la la" - wir hatten ein schwieriges Elternhaus, er ist dadurch sehr dominant geworden und wir kommen deshalb miteinander aus, weil ich bei vielen Sachen nicht nachtragend bin, beide Augen zudrücke und oft dem Frieden zu liege, "ja" sage. Ich verstehe mich mit seiner Freundin. Ich bin jedoch nicht der Typ Mensch, der eine "Beste-Freundin"-Beziehung zu ihr sucht.

Nun steht der 10. Geburtstag der Tochter der Freundin meines Bruders an. Und ich habe eine Einladung zu dieser Geburtstagsfeier erhalten.

Ich fühle mich überrumpelt und an einem solchen Geburtstagsfest total fehl am Platz. Ich habe selber keine Kinder und kenne weder die Verwandten noch die Bekannten aus ihrer Familie. Ich bin selbst auch der Meinung, dass an einem Kindergeburtstag eigentlich die Freunde dieses Mädchens eingeladen werden müssten... und vielleicht die Paten.

Hätte ich eigene Kinder könnte ich diese Einladung mit einem bessern Gefühl entgegen nehmen, da dann eben meine Kinder mit diesem Mädchen spielen könnten. Aber, ich bin nun mal kinderlos... und habe eigentlich nicht einmal eine besondere Beziehung zu diesem Kind.

Da ich vor 2 Jahren schon mal aus Gutwill auf einer solchen Kindergeburtstag-Party war und feststellen musste, dass kaum Kinder, dafür aber irgendwelche Arbeitskollegen meines Burders anwesend waren, tut mir das Kind eigentlich wahnsinnig leid. - Darum würde ich gerne "elegant" diese neue Einladung absagen... da meine Vorstellungen eines Kindergeburtstages einfach anders aussehen und ich mich dort einfach total unwohl fühle. Ich weiss jedoch auch, dass vor allem auch mein Bruder sehr beleidigt reagieren kann, wenn er meinerseits ein "nein" hören muss =(

Ich habe schon aus Guten für die Einladung der 1. Kommunion-Feier dieses Kindes zugesagt... obwohl ich da, rein gefühlsmässig, eben auch nicht hingehöre.

Wie würdet ihr die Situation lösen?

Familie, Freundschaft, Einladung, familienprobleme, Liebe und Beziehung, Nein-Sagen
Angst nach Vorstellungsgespräch angst, wie erkenne ich in einem Vorstellungsgespräch ob ich mit einer absage rechnen kann?

Hi, ich habe nach 40 Bewerbungen endlich eine Einladung bekommen als Fachinformatiker für Systemintegration. Nun wollte ich fragen wie ich mit einer Absage rechnen kann.

Bemerkungen die ich machen konnte sind folgendes;

Negative

  • Vorstellungsgespräch dauerte maximal 15 min
  • Sie haben mich nichtmal nach stärken oder schwächen gefragt
  • Es gibt mehrere Bewerber, nicht nur ich... . Ok, das ist ja eigentlich bei jedem so...
  • Das kam mir so vor, wie als ob ich meine Deutsche Sprachkenntnisse im Gespräch verlernt habe
  • Nachdem ich mich mitten im Gespräch entschuldigt habe, weil ich zu aufgeregt erscheinte (was ich auch war), meinten sie, dass das nur ein "Kennenlernen" ist NICHTS WEITER!
  • Gefragt haben Sie mich so gut wie garnichts, fragen wie was bringe ich mit, ob ich Englisch Kenntnisse habe. Ich habe geredet und geredet fast 10 min nonstop
  • Der Herr begleitete mich nach draußen und verabschiedete sich anschließend so, wie als ob ich in die Türkei fliege, dort umziehe und nicht mehr zurück kommen werde. "Alles Gute und viel Glück auf deinem weiteren Lebensweg" so was in der art sagte der liebe Herr
  • Es kam mir so vor wie als ob sie mich loswerden wollten

An manchen stellen musste ich stottern und habe mich eher schlechter dargestellt als erhofft. Z.B. war die Frage, was ich in meiner früheren Ausbildung nicht gemocht habe, und ich sagte dann, dass das Arbeiten mit Maschinen sei es Sägemaschine, Bohrmaschine oder ähnlichem, nichts für mich war.

Zwei Positive dinge die mir aufgefallen sind

  • Sie haben sich und ihrem Unternehmen vorgestellt, wie viele Arbeiter sie haben, wo sich was befindet und und
  • Zum Schluss sagte mir die Frau "Sie erhalten von uns eine, je nachdem ob wir uns für sie entschieden haben, POSITIVE Antwort innerhalb zwei Wochen
  • Gelacht haben wir ab und zu

Ich wurde heute angenommen xd. Danke für eure Bemühungen.

Schule, Bewerbung, Ausbildung, Einladung, Fachinformatiker, Firma, Unternehmen, Vorstellungsgespräch, Fachinformatiker Systemintegration
Freundin lädt mich mal zu Ihrem Geburtstag ein und mal nicht?

Hallo zusammen,

wie ihr oben schon entnehmen könnt zerbreche ich mir darüber ein wenig den Kopf.

Ich hab eine Freundin die ich hauptsächlich auf Festivals sehe zusammen mit unserer Gruppe. Wir waren früher echt arg miteinander befreundet aber seit wir ins Arbeitsleben eingetreten sind sehen wir uns meistens nur auf den besagten Festivals und auf Stadtfesten und so. Wir reden auch ganz normal miteinander und können uns auch immer noch Stunden lang über Gott und die Welt unterhalten.

Ich komm mir aber ein wenig veräppelt vor weil sie mich nur alle 2 Jahre (also immer ein Jahr Pause) zu Ihrem Geburtstag einlädt. Die Einladung erfolgt über eine WhatsApp-Gruppe. Meistens erfahre ich über die anderen Teilnehmer meiner Festivaltruppe (Die hat sie nämlich eingeladen) das sie gefeiert hat und mich nicht eingeladen hat.

Ich muss dazu sagen dass ich mal höllisch in sie verliebt war und ich hab das Gefühl das sie auch nach dieser Zeit noch versucht mit diesen Gefühlen "zu spielen". Ich bin mittlerweile nicht mehr in sie verliebt und kann auch damit leben und umgehen aber durch dieses ich nenn es mal "Push and Pull"-Spiel ihrerseits (durch die Einladung) fühl ich mich schon gekränkt und zurückgewiesen.

Wäre schön von euch einen Rat zu haben vielleicht hab ich ja noch was übersehen woran es liegen könnte.

MfG

juli1899

Liebe, Freundschaft, Einladung, Geburtstagsfeier, Liebe und Beziehung
Einladung unangenehmer Leute höflich ausschlagen?

Ich habe schon vor einigen Jahren den Kontakt zu ehemaligen Mitschülern durchweg abgebrochen - ich will nicht mit Leuten auf Freundschaft machen, die ich zwar achte, aber nicht mag, denn ich finde das unehrlich. Und 15 Jahre später ist mir das sowieso egal.

Dieser Tage hat jemand aus meiner damaligen Klasse bei meiner Tante was abgegeben, das sie mir dann per Post schickte (ich bin aus der "Heimat" weggezogen, meine neue Adresse hat keiner von denen): Es findet Ende des Jahres - wenn's denn dank der aktuellen Lage überhaupt veranstaltet werden kann - ein Klassentreffen statt, da eine damalige Mitschülerin heiratet. So steht's in dem Brief, ich wurde de facto auch gebeten zu kommen. Der damalige Klassensprecher will alle zusammen trommeln, da diese Person damals zu den "Coolen" und "Beliebten" gehörte und es seiner Meinung nach verdient habe, dass alle kommen. Ich verstehe das nicht, finde diese Sache komisch.

Ich habe echt keine Lust zu kommen - auch weil ich diese Leute alle nicht mehr sehen will und damit abgeschlossen habe und auch diese Mitschülerin nie besonders sympathisch fand. Ich weiß nicht was ich da soll, es ist für mich auch nicht um die Ecke mal eben erreichbar.

Wie kann man eine Absage so formulieren, dass man in Zukunft auch in Ruhe gelassen wird und kein Interesse an irgendwelchen Kontakten dieser Art hat? Ich möchte aber nicht beleidigend klingen.

Oder ist keine Antwort auch eine Antwort? Eigentlich sehe ich ja gar keinen Grund, auf dieses Pamphlet überhaupt zu reagieren.

Danke!

Schule, Freundschaft, Menschen, Einladung, Psychologie, Klassentreffen, Lehrer, Liebe und Beziehung
Als Übernachtungsbesuch Essen selbst bezahlen und eingeschränkt essen..normal..wie ist das bei euch?

Hallo,

ich bin gerade leicht angefressen auf meinen Bruder.

Ich bin cirka alle 2 oder 3 Wochen bei ihm und seiner Freundin für 2 Tage und eine Übernachtung auf Besuch insofern wir gleichzeitig frei haben. Anfangs nahm ich mir mein Essen selbst mit (eine Stunde Anfahrt + noch Einkaufen gehen für meinen Bedarf).

Jetzt hat sich das schon gebessert..sie gehen Einkaufen und fragen mich was ich brauche und ich überweise ihnen das Geld dafür.

Die beiden sind dauerhaft auf Diät und wenn ich auf Besuch bin isst jeder ein individuelles Essen. Gemeinsames Kochen funktioniert nicht da beide unflexibel sind. Ich koche ungern da ich dabei keine Ruhe habe und grundsätzlich nicht auf Besuch wo kochen möchte außer gemeinsam ein Essen. Deshalb esse ich meist ein Essen dass im Ofen zubereitet werdeb kann.

Es läuft ab wie in einer Wg.. Obwohl ich es anders netter finden würde. Und als ich heute mit ihnen ein neues Datum ausmachte hieß es von meinem Bruder dass ich doch bitte nur etwas Gesundes essen solle da sie beide ja darauf achten. Ich weiß langsam nicht mehr was ich noch bei ihnen esse kann/darf.

Ich bin auch nur auf Besuch mit einer Übernachtung also verstehe ich das Problem nicht. Wir leben nicht zusammen. Sie sind beide ständig im Diätwahn und ich nunmal gar nicht. Zuhause normale Ernährung..mal gesünder mal ungesünder. Bin schlank und mache mir nicht ständig Gedanken um meib Gewicht. Die Beiden immer obwohl sie Normalgewicht haben.

Wie könnte ich damit umgehen? Weil langsam bin ich angenervt wenn ich nicht dies und jenes essen kann ubd auch nicht in Ruhe kochen kann. Viel dass ich essen könnte fällt flach wegen zu ungesund, nicht kochen, bitte nicht zu viele Zutaten(gebe ihnen jedes Mal das Geld ?!!).

Und nur zum Verständnis.. Ich habe die Beiden des Öfteren zu mir eingeladen aber sie wollen nicht weil eine Stunde Entfernung. Jedoch wäre es für mich ganz klar das sie bei mir zuv allem was sie bei mir für 2 Tage konsumieren auch eingeladen sind..ich kochen würde usw.

Und noch dazu habe ich im Allgemeinen weniger Geld als die Beiden und zahle ihnen trotzdem was ich konsumiere und soll mich trotzdem einschränken ? Ich weiß gar nicht mehr was ich nun bei ihnen auf Besuch noch essen darf.

Wie soll ich damit ungehen? (Ich bin absolut nicht streitsüchtig und eigentlich recht unkompliziert. Bei Grillpartys von Freunden und dergleichen nehme ich immet etwas mit für alle das finde ich normal. Aber die Essenssituation bei den Beiden nervt mich. Sonst ist es nett bei ihnen.)

lg

Einladung, Gesundheit und Medizin, Sport und Fitness, besuchen
Muss ich Anhang zur Hochzeit einladen?

Hallo ihr.

Mein zukünftiger und ich sind jetzt seit über 6 Jahren zusammen und werden dieses Jahr im Oktober heiraten. Allerdings ist unser Budget sehr klein und daher haben wir beschlossen nur die engsten Familienmitglieder einzuladen. Das bedeutet meinen Papa, meine Oma, meine beiden Brüder, meine beiden Tanten mit einem Onkel (der andere ist in einem Pflegeheim und mit dem habe ich noch nie wirklich was zu tun gehabt und meine beste Freundin, die ich seit 6 Jahren habe. Mein Mann hat seine Tante und seinen Onkel, sowie die Cousine, Oma, Opa und natürlich seine Eltern und Schwester geladen.

Jetzt kommt das Problem. Meine Mitter und ich sind schon seit klein auf auf Kriegsfuß. Mal vertragen wir uns, dann herrscht monatelang gar kein Kontakt,genau so sieht es bei meiner Schwester aus. Meine Mutter hat einen Sohn mit einem anderen Mann bekommen (meinen Halbbruder), der vor ein paar Tagen 10 Jahre alt geworden ist. Ich liebe ihn über alles und möchte ihn unbedingt bei der Hochzeit dabei haben. Also habe ich ihn zusammen mit meiner Mutter und Schwester geladen.

Jetzt hat meine Mutter aber seit knapp 2 Jahren einen neuen Mann, der einen 15 jährigen Sohn hat. Dieser Mann ist absolut hinterlistig, unsymphatisch und hat meine Mutter mehrmals schon belogen und hintergangen. Jedes maö wenn ich sie versucht habe zu warnen, war ich die dumme. Diesen Mann hat sie im Dezember letztes Jahr geheiratet und jetzt will sie, dass ich den und den Sohn mit zur Hochzeit einlade, sonst darf mein geliebter Bruder auch nicht kommen.

Dieser Mann und der Sohn gehören aber nicht zu meiner Familie oder zu der Familie meines Mannes. Mein Mann kennt die beiden nichtmal und umgekehrt.

Meine beste Freundin ist auch ohne Mann geladen und hat kein Problem damit. Eine Tante von mir ist auch alleine geladen, weil ich zu dem Mann wie gesagt kein enges Verhältnis habe und auch sie sagt nichts dagegen. Mein Vater kommt auch alleine. Jetzt weiss ich nicht mehr was ich machen soll.

klein und wir wollen halt nur im engsten Famiöienkreis heiraten. Aber ohne meinen kleinen Bruder werde ich nicht heiraten. Ich weiss nicht was ich jetzt tun soll. Bin schon kurz davor alles abzusagen.

Jj

Jetzt

Familie, Freundschaft, Beziehung, Einladung, Liebe und Beziehung, Hochzeitstag

Meistgelesene Fragen zum Thema Einladung