Romanmanuskript immer wieder völlig umsortieren, welches Textprogramm brauche ich dafür und wie setzt man ein solches Vorhaben technisch um?

Hallo, ich brauche vor allem euren guten Rat für den Umgang mit der Technik. Was für ein Schreibprogramm / Textbearbeitungsprogramm brauche ich und wie könnte der Arbeitsablauf damit sinnvollerweise aussehen?
Ich wäre aber auch dankbar für Tipps, die über das rein Technische hinausgehen.

Über mein Romanmanuskript:
Vor fünf Wochen hatte ich eine Romanidee, und ich stelle fest, dass mir die Sache Spaß macht. In den nächsten 2 bis 3 Jahren möchte ich hobbymäßig Stückchen für Stückchen an diesem Roman weiterschreiben.
Fest steht, dass ich nicht chronologisch von der ersten bis zur letzten Seite schreiben kann, sondern das Projekt eher wie ein 500-Teile-Puzzle wird, bei dem ich mir zuerst die einzelnen Puzzleteile ausdenke, die später zusammengesetzt werden müssen.
Die Romanhandlung wird sein, dass zwei Personen sich begegenen, viele kleine Erlebnisse miteinander haben und beide sich langsam verändern und aufeinanderzu entwickeln.
Ab und zu fällt mir ein Vorher-Nachher-Gegensatz oder ein kleines Erlebnis oder ein Dialog ein, diese Ideen notiere ich sofort.

Der technische Stand jetzt:
Ich habe jetzt 14 vollgekritzelte Papierblätter mit ca. 80 einzelnen Ideen, zusätzlich in OpenOffice unsortiert ca. 30 schon ausformulierte einzelne Romanabschnitte, in OpenOffice sind das insgesamt 8216 Wörter.

Was ich mir technisch wünsche:
Ich möchte mit meinen Puzzleteilen einfach und übersichtlich puzzlen können.
Am liebsten auf verschiedenen Ebenen arbeiten, so wie ich beim Videoschnitt zwischen dem Timeline-Modus und dem Szenemodus wechseln kann, oder im Bildbearbeitungsprogramm mal auf einer einzelnen Bildebene etwas male und dann alle Ebenen umbenenne und umsortiere.
So möchte ich im Schreibprogramm eine Übersicht der Szenen haben, wo beispielsweise für eine Szene nur die Notiz steht "Essen brennt an, Streit", so dass ich alle Szenen leicht umsortieren kann, und dann möchte ich in die einzelne Szene hineinklicken und den Streit ausformulieren, und wieder zurück zur Übersicht.

Jetzt habe ich OpenOffice, aber ein neues Programm dürfte auch Geld kosten.

Computer, Technik, Diplomarbeit, Doktorarbeit, kreatives Schreiben
0 Verlass auf Projektpartner!?

Hallo an alle!

Ich hab grad Probleme und bin auf 180... Ich gehe auf ne Schule in Österreich, die heißt HTL. Es is ne Schule mit Schwerpunkt auf Technik, man lernt da unter anderem auch Studienstoff.

Ich bin im 5. und letzten Jahr (13. Klasse) und neben enormem Zeitdruck durch ständige, nie endende Tests muss ich auch noch eine Diplomarbeit machen. Also ne Abschlussarbeit. Und die erfordert echt viel Zeit Ich habe einen Projektpartner, "zusammen" haben wir eine Maschine entworfen.

So das is lang, aber ich muss einfach Frust loswerden... hab schon mit Freunden oder so geredet aber ich hab echt Nervenprobleme und bin oft gereizt, schlafe unter der Woche kaum und vor allem der Druck der Diplomarbeit macht mir echt zu schaffen.

Mir nur. Denn er hat kaum etwas relevantes gemacht! Ursprünglich war es so: wir haben unserem Betreuungslehrer gesagt, dass er den Elektrikplan entwirft und ich programmier die Motoren der Maschine und entwerfe die Konstruktion. Also schon 80% der Arbeit bei mir. Blablabla es gab Ärger weil der Idiot nichts weitergebracht hat, fast forward ein paar Monate später: er will ja schließlich auch, dass es so aussieht als hätte er etwas gemacht, deswegen gehen wir zum Leher und machen mit ihm eine Änderung: ich mache offiziell die Konstruktion und den Elektrikplan, er macht die Programmierung. Damit übernimmt er immerhin etwas Verantwortung. Ich wie ich bin will natürlich den Großteil machen und überarbeite mich wöchentlich durchgehend an dem Teil. Er arbeitet dran maximal 2 Stunden am Tag. Aber er programmiert nicht. Schon komisch, ne?

Das Problem: er geht seiner Aufgabe nicht nach. Stattdessen macht er etwas anderes: er designt 3-D Druckteile um. Ihm hat das Design meiner 3D Druckteile nicht gefallen... er is ein Nerd und hat einen 3D Drucker zu Hause stehen und glaubt deswegen, dass er der 3D-Druck Experte is (es is lächerlich, ehrlich). Uuuund er macht dann halt nur diese komplett irrelevanten Änderungen an Teilen, die ich entworfen habe. So zusätzlich kommt noch, dass ihm seine unseriöse Arbeit so leicht fällt (er hat schließlich 0 Arbeitsdruck), dass er mir mündlich versichert, dass er mir den Elektrikplan abnimmt.

Fast forward weiter. Kurz vor der Abgabe, die is am 05.04. . Abgabe heißt: ein Büchlein, in dem die Konstruktionn, Elektrik und die Programmierung beschrieben wird. Dazu gehören Berechnungen und technische Zeichnungen. Er merkt erst heute, dass er doch etwas zu arbeiten hat. Er hat die Programmierung nicht. Er hat den Elektrikplan nicht. Ich hab aber meine Konstruktion. Wir müssen technische Zeichnungen zu unseren Teilen machen. Ich bin gut darin und schaffe meine problemlos.

Arbeit, Schule, Gefühle, Ärger, Diplomarbeit, Streit, Verzweiflung, hinterlistig, Ausbildung und Studium

Meistgelesene Fragen zum Thema Diplomarbeit