Statistik/Erfahrung zu Rechtschreibfehlern beim Studium?

Hallo, mich beschäftigt gerade wieder eine - für die meisten wohl eher belanglose - Frage.

Und gemeint sind hier in erster Linie Muttersprachler, die der deutschen Sprache "eigentlich" mächtig sind 😉

---

Egal wie oft man z.B. Hausarbeiten, vor allem aber eine Bachelorarbeit oder Diplomarbeit korrekturliest, bevor man sie abgibt, man findet immer wieder Fehler!

Irgendwann denkt man, jetzt muss es passen und gibt sie ab. Und in meinem Fall habe ich nun eine Präsentation meiner Bachelorarbeit und lese sie als Vorbereitung noch mal durch und was sehe ich? Gleich im ersten Satz einen richtigen blöden Fehler und dazu noch total auffällig! (Gefühlt gleich zwei Noten Abzug!!!). Ich hatte zwei Wörter geschrieben und ausversehen nochmal, bevor der Satz weiterging...

Meine Frage:

Kennt jemand von euch Fälle, wo in "wichtigen" Abschlussarbeiten ähnliche Fehler auftraten und was die Dozenten dazu gesagt haben? Ist mir klar, dass das keine 1,0 werden wird. Aber gibt es durch solche blöden Fehler wirklich Notenabzüge? Es gibt schließlich Leute, die wirklich Probleme mit der Rechtschreibung haben?! 🤔

Mich würde auch interessieren, wie so der Durchschnitt ist? Gar keine Fehler, bis auf ca. ein bis fünf pro Arbeit bis zu auf jeder Seite Fehler...

Gibt es Erfahrungsberichte diesbezüglich? 😎

Vielleicht weiß ja jemand etwas darüber. Würde mich über nette Antworten freuen.

Bleibt gesund und munter und gehabt euch wohl 😊

Deutsch, Studium, Schule, Bachelor, Bachelorarbeit, Diplom, Diplomarbeit, Dozent, Lehrer, Rechtschreibung, Statistik, Universität
0 Verlass auf Projektpartner!?

Hallo an alle!

Ich hab grad Probleme und bin auf 180... Ich gehe auf ne Schule in Österreich, die heißt HTL. Es is ne Schule mit Schwerpunkt auf Technik, man lernt da unter anderem auch Studienstoff.

Ich bin im 5. und letzten Jahr (13. Klasse) und neben enormem Zeitdruck durch ständige, nie endende Tests muss ich auch noch eine Diplomarbeit machen. Also ne Abschlussarbeit. Und die erfordert echt viel Zeit Ich habe einen Projektpartner, "zusammen" haben wir eine Maschine entworfen.

So das is lang, aber ich muss einfach Frust loswerden... hab schon mit Freunden oder so geredet aber ich hab echt Nervenprobleme und bin oft gereizt, schlafe unter der Woche kaum und vor allem der Druck der Diplomarbeit macht mir echt zu schaffen.

Mir nur. Denn er hat kaum etwas relevantes gemacht! Ursprünglich war es so: wir haben unserem Betreuungslehrer gesagt, dass er den Elektrikplan entwirft und ich programmier die Motoren der Maschine und entwerfe die Konstruktion. Also schon 80% der Arbeit bei mir. Blablabla es gab Ärger weil der Idiot nichts weitergebracht hat, fast forward ein paar Monate später: er will ja schließlich auch, dass es so aussieht als hätte er etwas gemacht, deswegen gehen wir zum Leher und machen mit ihm eine Änderung: ich mache offiziell die Konstruktion und den Elektrikplan, er macht die Programmierung. Damit übernimmt er immerhin etwas Verantwortung. Ich wie ich bin will natürlich den Großteil machen und überarbeite mich wöchentlich durchgehend an dem Teil. Er arbeitet dran maximal 2 Stunden am Tag. Aber er programmiert nicht. Schon komisch, ne?

Das Problem: er geht seiner Aufgabe nicht nach. Stattdessen macht er etwas anderes: er designt 3-D Druckteile um. Ihm hat das Design meiner 3D Druckteile nicht gefallen... er is ein Nerd und hat einen 3D Drucker zu Hause stehen und glaubt deswegen, dass er der 3D-Druck Experte is (es is lächerlich, ehrlich). Uuuund er macht dann halt nur diese komplett irrelevanten Änderungen an Teilen, die ich entworfen habe. So zusätzlich kommt noch, dass ihm seine unseriöse Arbeit so leicht fällt (er hat schließlich 0 Arbeitsdruck), dass er mir mündlich versichert, dass er mir den Elektrikplan abnimmt.

Fast forward weiter. Kurz vor der Abgabe, die is am 05.04. . Abgabe heißt: ein Büchlein, in dem die Konstruktionn, Elektrik und die Programmierung beschrieben wird. Dazu gehören Berechnungen und technische Zeichnungen. Er merkt erst heute, dass er doch etwas zu arbeiten hat. Er hat die Programmierung nicht. Er hat den Elektrikplan nicht. Ich hab aber meine Konstruktion. Wir müssen technische Zeichnungen zu unseren Teilen machen. Ich bin gut darin und schaffe meine problemlos.

Arbeit, Schule, Gefühle, Ärger, Diplomarbeit, Streit, Verzweiflung, hinterlistig, Ausbildung und Studium

Meistgelesene Fragen zum Thema Diplomarbeit