Bachelorarbeit - Literatur "sortieren"

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich kann dir nur das Programm Citavi empfehlen. Das ist so mit das beste für Literaturverwaltung. Am besten mit einer Anleitung wie es funktioniert. Viele Unis bieten kostenlose Lizenzen für Studenten an, informiert dich mal bei deiner Uni. Ansonsten geht auch die kostenlose Version, da gibt es aber ein Bücherlimit. Allerdings solltest du nicht so viel für deine Bachelorarbeit haben.

Oh super...da erinnerst du mich an etwas.

Ich glaube, ich da lagen Flyer zu dem Programm in unserer Bibliothek aus.

Danke !!

1

Hm, das ist jetzt natürlich ein bisschen spät, aber ich hab das so gemacht, dass ich mir direkt notiert habe, wenn ich was ausgeliehen, bestellt, zurückgegeben habe.

Vielleicht hilft Dir eine Liste in einer Excelfile, ein bisschen Überblick zu bekommen: eine Liste für Bücher, eine für Zeitschriften und Artikel. Dann eine Spalte für : ausgliehen am - Datum rein. 2. Spalte : relevant ja/nein - für welchen Teil wichtig- wann zurückgegeben.

Am wichtigsten ist, dass Du jetzt erstmal Dein Thema einkreist. Und dann Schritt für Schritt nochmal die Literatur durchgehst. Leg Dir einen Ordner für Notizen und Exzerpte an und gewöhn Dir an, IMMER, bei jedem Text , den Du rausschreibst, direkt die Quelle dazu zu notieren. Ebenso die LIteraturliste: wann immer Du ein Zitat aus einem bisher nicht verwendeten Buch einfügst, schreib das Buch direkt auf die Literaturliste, mach Dir eine Anmerkung hintendran, in welchem Kapitel Du es zitiert das ( das ist gut für die Endkontrolle, manchmal schmeißt man ja noch Sachen um und dann hat man eine Quelle angegeben, die man gar nicht benutzt hat).

DH an dieser Stelle. ;-)

Vielen Dank! Bisher habe ich alles handschriftlich notiert, habe das Ganze wohl etwas unterschätzt.

0
@Antigone88

Ja, das kenn ich, irgendwann hat man Bücher in der Hand und denkt, eh, das hatte ich doch schon mal :D

Ich sprech aus leidvoller Erfahrung, also lern aus den Fehlern anderer :D

Viel Erfolg!

1