Also sprach Zarathustra. Lohnt es sich?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde an deiner Stelle auf keinen Fall mit Nietzsche anfangen! Er schreibt sehr kompliziert und vieles ist nur zwischen den Zeilen herauszulesen. Vorkenntnisse sind unbedingt nötig um mit "Also sprach Zarathustra" etwas anfangen zu können. Es würde dich nur abschrecken! Fang lieber mit einfacherer Kost aus dem Bereich Klassiker der Literatur an. Ich empfehle: 

* Oscar Wilde - Das Bildnis des Dorian Gray

* George Orwell - Farm der Tiere

* Edgar A. Poe - Die schwarze Katze (Kurzgeschichte)

u.v.m.

Such etwas, das dich vom Inhalt her anspricht. Dann macht es dir auch Spaß. Mit der Zeit kannst du dich dann an Nietzsche heranwagen, ohne dich zum Weiterlesen zwingen zu müssen.

Ich habe letztes Jahr eine Klausurersatzleistung über Friedrich Nietzsche vorbereitet und fand die Thematik recht komplex. Ich würde dir raten, dich erstmal über ihn als Person und über Philosophie zu informieren, das hilft ungemein beim Lesen. Das Werk "Also sprach Zarathustra" fand ich sehr interessant, vor allem mit dem Vorwissen, welches ich durch meine Recherchen hatte.

Danke für eure Antworten und Tipps. Durchaus hilfreich. Habe mir jetzt aus der Büchersammlung meines Opas das Buch ''Philosophie-Eine Einführung'' rausgesucht. Ist zwar schon sehr alt und teilweise sehr komprimiert aber es werden alle wichtigen Philosophen erläutert (auch Nietzsche) und auch die Entwicklung der Philosophie von Antike bis zur Gegenwart wird gut erklärt. Damit bin ich erstmal gut bedient. Ich muss noch dazu sagen, dass ich in der Schule nie Philosophie hatte, deswegen bin ich ein echter Neuling auf diesem Gebiet.

Was möchtest Du wissen?