Sind die antiken Griechen Vorfahren des nordischen Volkes?

Mir ist aufgefallen, dass die Heldenbilder der antiken Griechen besonders verstärkt Attribute bevorzugen, welche über die Epochen dem nordischen Volk zugeschrieben werden. Besonders deutlich bei den Helden der Ilias.

Besonders vom Aussehen her sowie der Deutung des Aussehens.

Blondheit:

(Die Haarfarbe blond welche als schön sowie Rein galt/gilt)

https://www.zobodat.at/pdf/Matreier-Gespraeche_2007_0196-0209.pdf

http://www.beauty.at/hair/news/Haar-Styling-Blond-Mythos.html

https://prestigemagazin.com/mythosblond12351/

https://de.wikipedia.org/wiki/Xanthe_(Tochter_des_Okeanos)

https://gedankenwelt.de/demeter-die-schoene-blonde-goettin/

https://foora.com/f/reise/griechische-mythologie-aphrodite-gottin-der-liebe-

https://goettlich-trilogie.fandom.com/de/wiki/Helena_von_Troja

Blauäugigkeit:

(Welche als Weise, rein und besonders natürlich gedeutet wird)

https://de.wikipedia.org/wiki/Thraker

https://troja.fandom.com/de/wiki/Achilles

https://goettlich-trilogie.fandom.com/de/wiki/Hektor_von_Troja

https://goettlich-trilogie.fandom.com/de/wiki/Apoll

https://goettlich-trilogie.fandom.com/de/wiki/Artus

https://goettlich-trilogie.fandom.com/de/wiki/Ajax_Delos

Das könnte möglich sein (Wellenwanderungen) 62%
eher unwahrscheinlich 23%
Auf gar keinen Fall 15%
Religion, Schule, Griechenland, Geschichte, Politik, Liebe und Beziehung, antikes Griechenland, Philosophie und Gesellschaft
5 Antworten
Kann mir jemand bei dem Latein Text helfen?

Hey!

Also ich bin echt dermaßen schlecht in Latein und kriege gar nichts gebacken. Wir haben heute einen Text aufgekommen und ich weiß nicht was ich falsch mache. Da ich meine Note verbessern wollte, bräuchte ich die richtige Version vom Text. Also könnt ihr nit Tips geben bzw. den Text verbessern? Bin übrigens bei der 20 Lektion von dem Roma Buch von C.C. Buchner falls das wichtig sein sollte. :)

Dies ist der Text:

Ein Knoten, der die Welt veränderte

(Ein makedonischer Soldat, der Alexanders „Auflösung“ des Knotens miterlebt hatte, berichtet viele Jahre später, wieder in der Heimat, was damals in Gordion geschehen ist.)

Phrygiā captā Alexander optavit, ut oraculum solveret. Nam unus e civibus memoraverat imperium Asiae eo oraculo propositum esse. Ut magni imperatoris erat, Alexander non dubitavit, sed gladio vincula rupit. Tum rex Persarum timuit, ne Alexander sibi imperium universae Asiae eriperet. Profecto multis exercitibus victis Alexander imperium Persarum tenebat. Ita unus vir, rex noster, fatum orbis terrarum vertit

Das ist meine übersetzte Variante

Phygien gehörte Alexander, der versuchte das Orakel zu lösen(?) .Denn einer der Bürger hatte erwähnt, dass das Reich Asiens in Aussicht gestellt worden war. Da es viele Reiche waren, zweifelte Alexander nicht, aber er durchbrach die Fesseln. Dann fürchtete der König der Perser, dass Alexander ihm das ganze Asien entriß. Tatsächlich behielt Alexander durch das besiegen der persischen Heere das Reich ( da habe ich wirklich gar keine Ahnung). So war war er der einzige Mann, der die ganze Welt durch sein Schicksal gewebdet hatte ( wo ist das " unser König"?)

Tut mir Leid, dass sie meine Version des Textes durchlesen musste. :(

Achja hat sonst noch jemand Tips, wie man besser in dem Übersetzten von Texten wird?

Schule, Antike, griechische geschichte, Latein, antikes Griechenland
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Antikes Griechenland