Notenvergabe in der Schule?

Wenn man bei einer Schularbeit folgenden Notenschlüssel betrachtet u. dann an die Zeugnisnote denkt, was meint ihr zu der Argumentation des von den Noten her am schlechtesten abgeschnittenen Schülers?

Im 1. Semester gab es 3 Matheschularbeiten zu je 48 Punkte, der Notenschlüssel bei den Schularbeiten war folgendermaßen aufgeteilt.

48-43 1

42,5-37 2

36,5-30 3

29,5-24 4

23,5-0 5

Der 1. Schüler hatte bei den Schularbeiten folgende Noten:

  1. 48/48 1
  2. 46/48 1
  3. 0/48 5

Er bekommt lt. Lehrerin eine 2 ins Zeugnis

Der 2. Schüler hatte folgende Noten:

  1. 32/48 3
  2. 33/48 3
  3. 29/48 4 bekommt eine 3 ins Zeugnis

Der 3. Schüler hatte folgende Noten

  1. 29,5/48 4
  2. 29,5/48 +4
  3. 36,5/48 +3 bekommt eine 4 in´s Zeugnis

Der 3. Schüler empfindet seine Benotung als unfair, obwohl ja die Leistungen mit 4 überwiegen u. hat dies folgendermaßen begründet

48*3=144 lt. Notenschlüssel wären 1. Summa Summarum 90/144 Punkten bereits eine 3 gesamt gesehen.

Dann rechnete er weiter.

Schüler 1: 48+46+0= 94/144 wäre von Punkten her eine glatte 3 (von Noten wegen extremer Verzerrung 2,33 (1+1+5)/3=2,33

Schüler 2: 32+33+29=94 wäre von Punkten her eine glatte 3 (von Noten her) (3+3+4)/3=3,33

Schüler 3: 29,5+29,5+36,5=95,5 wäre von Punkten her eine glatte 3 (von Noten her) (3+4+4)/3=3,67 also ne 4.

U. er empfinde es als eine Riesenfrechheit, dass er die meisten Gesamtpunkte dieser 3 Personen hat u. die schlechteste Note bekommt.

Was denkt ihr zu dessen Denkweise, wie empfindet ihr das. Was würdet ihr als Lehrer nach solchen Argumenten sagen?

Schule, Zeugnisnote
Kann jemand dieses Praktikumszeugnis beurteilen?

Hallo Zusammen,

ich habe ein längeres Praktikum gemacht und folgendes Zeugnis erhalten. Mich würde interessieren, wie ihr es benoten würdet und ob ihr was verändern lassen würdet (insbesondere den Fehler, dass gute Auffassungsgabe und komplexe Praktikumsinhalte zusammengeschrieben wurde).  Wie seht ihr den Satz mit den Eigeninteressen? Ist dieses Zeugnis gut genug um es ohne ein schlechtes Gefühl zu haben einer Bewerbung bei einem anderen Arbeitgeber beilegen zu können?

Herr XY hat sich innerhalb von kürzester Zeit ein gutes Fachwissen angeeignet. Er hat eine guteAuffassungsgabe, die es ihm jederzeit ermöglichte, auch sehr komplexePraktikumsinhalte innerhalb kurzer Zeit tadellos zu erfassen.

Herr XY zeigte jederzeit vorbildliche Eigeninitiative und identifizierte sich immer voll mit seinen Aufgaben und unserem Unternehmen, wobei er auch durch seine immense Einsatzfreude überzeugte. Herr XY zeichnete sich während des gesamten Praktikums durch eine ausgesprochen gute Lernbereitschaft aus. Auch in Situationen mit erheblichem Arbeitsaufkommen erwies er sich immer als in hohem Maße belastbar.

Wegen seiner sehr umsichtigen und jederzeit in hohem Maße verantwortungsbewussten Arbeitsweise war er von uns überaus geschätzt. Herr XY war in hohem Maße zuverlässig.

Für alle auftretenden Probleme fand er ausnahmslos gute Lösungen. Die während des Praktikums gezeigten Leistungen von Herrn XY haben uneingeschränkt unsere volle Anerkennung gefunden.

Er wurde wegen seines freundlichen und ausgeglichenen Wesens allseits sehr geschätzt. Er war immer hilfsbereit, zuvorkommend und stellte, falls erforderlich, auch persönliche Interessen zurück. Sein Verhalten zu Vorgesetzten, Ausbildern, Kollegen sowie Kunden war ausnahmslos einwandfrei. Gegenüber den anderen Praktikanten verhielt er sich jederzeit kameradschaftlich und hilfsbereit.

Herr XY verlässt unser Unternehmen mit dem Ende des Praktikums am XX.XX.XX. Wir bedanken uns für die stets guten Leistungen und die jederzeit sehr angenehme Zusammenarbeit. Für die Zukunft wünschen wir ihm beruflich und privat weiterhin viel Erfolg und alles Gute.

Danke für Eure Hilfe.

Schule, Arbeitszeugnis, HR, Praktikum, Zeugnis, Praktikumszeugnis, Zeugnisnote, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
Wie viele entschuldigte Fehltage sind zu viel?

Das wird mir momentan alles zu viel und ich mache neben der Schule auch so viel, u.a. einen Nebenjob, Sport und pumpen gehen. Deshalb sind die zwei Wochenendtage zu wenig für mich.

Ich gehe öfter nicht in die Schule. Aber keine Angst, die Fehlstunden sind alle entschuldigt. Und so viele sind es nun auch nicht. Durchschnittlich fehle ich alle zwei Wochen ein mal. Meine Klassenkameraden haben mal das Klassenbuch genommen und mir mitgeteilt, dass ich ja sooooo viele Fehlstunden hätte.

Es sind zurzeit um die 15 Stück. In meinen anderen Zeugnissen sind es höchstens zwei. Aber um ehrlich zu sein kann ich dann einfach sagen, dass ich zwei oder mehr Wochen in Quarantäne war. Corona bietet sich dementsprechend an.

Aber ab wie vielen denkt sich der Betrieb "Der fehlt zu oft, den können wir nicht nehmen."?

Da die entschuldigt sind könnte man ja davon ausgehen, dass ich nicht schwänze. Also der Eindruck sollte nicht allzu schlimm sein.

Und meine Leistung ist auch nicht allzu schlimm. Ich kann mich zwar nicht verbessern, da ich keine Zeit für lernen oder sonstiges habe und auch bin ich so demotiviert, dass sich meine Leistung verschlechtert hat, aber das ist bestimmt normal. Also sonst lag mein Durchschnitt immer so auf 2, keine 4er. Zurzeit würde ich mich als 2,8 einstufen, keine 4er. Also wirklich nicht schlimm. Mündlich geh ich ab, 1-2er aber schriftlich sacke ich komplett ein. Zum einen weil ich nicht lerne, zum anderen weil ich mich irgendwie gar nicht konzentrieren kann. Es gibt Schüler, die mündlich schlecht sind, lasst euch das gesagt sein. Mündlich ist 70%.

Übrigens: 10. Klasse Realschule und dann Ausbildung.

Wenn ich das alles so vorplane, sollten wir auf 20-30 Fehlstunden kommen. Ist das zu viel?

Schule, Bewerbung, Ausbildung, Abitur, Ausbildungsplatz, Azubi, Betrieb, bewerben, Zeugnis, Fehltage, Zeugniskonferenz, Zeugnisnote, Ausbildung und Studium
Arbeitszeugniss? (Bewertung oder Meinung)?

Guten Tag zusammen, ich sehe das Zeugniss leider nicht so gut. Sehe z.B bei Fachwissen eine Bewertung mit einer 4, laut meiner Recherche. Leider habe ich nicht zu allen Punkten genug in Erfahrung bringen können. Mein Arbeitgeber bestreitet dass das eine 4 sei & sagten dass das eine 3 sei & insgesamt mein Zeugnis eine knappe 2 sei. Würde mich über Antworten sehr freuen. Vielen Dank im voraus :-)

Herr xxx geboren am xx.xx.xxxx, war vom 01.05.2018 bis zum 31.10.2020 in der xxx im Bereich Augenoptik tätig.

Die Tätigkeit von Herrn xxx umfasste insbesondere folgende Aufgaben:

  • Begrüßung der Kunden und Ermittlung der Kundenwünsche
  • Bedarfsgerechte Beratung des Kunden bei der Auswahl von Fassungen und Gläsern unter der Berücksichtigung der xxx-Pihlisophie und Gesprächsleitfaden
  • Information des Kunden über die xxx-Philisophie
  • Anatomische und optometrische Anpassung von Brillen
  • Durchführung der für die Anpassung notwendigen Messungen
  • Ausführung von kleinen Reparaturen sowie das Richten und Reinigen von Brillen
  • Abgabe der fertig gestellten Brille
  • Durchführung aller Kassiervorgänge unter der Berücksichtigung der aktuellen Vorgaben zum Kassenwesen
  • Verkauf von Kontaktlinsen, Pflegemitteln und Handelswaren

Die Arbeitsbereitschaft von Herrn xxx war gut. Er war ein belastbarer Mitarbeiter, der auch unter schwierigen Arbeitsbedingungen seine Aufgaben bewältigte.

Sein Fachwissen hat er bei der Bewältigung seiner Aufgaben eingesetzt. Außerdem hat er an verschiedenen Weiterbildungsveranstaltungen mit Erfolg teilgenommen.

Er arbeitete sicher und selbstständig. Herr xxx lieferte eine dem Durchschnitt entsprechende Arbeitsqualität. Arbeitsmenge und Arbeitstempo lang über unseren Erwartungen.

Die ihm übertragenen Aufgaben hat Herr xxx zu unserer vollen Zufriedenheit erfüllt.

Das Verhalten von Herrn xxx gegenüber unseren Kunden war stets einwandfrei. Auch seine Zusammenarbeit mit Vorgesetzten und Kollegen war jederzeit gut. Wegen seiner teamorientierten Haltung war er anerkannt und geschätzt. Er war ein absolut vertrauenswürdiger Mitarbeiter.

Herr xxx verlässt unser Unternehmen auf eigenen Wunsch zum 31. März 2020.

Wir danken Herrn xxx für seine stets guten Leistungen und bedauern seinen Austritt. Für die Zukunft wünschen Ihnen beruflich und persönlich alles Gute und weiterhin Erfolg.

Danke im Voraus und ein schönen Tag :-)

Arbeit, Augenoptik, Bewertung, Noten, Arbeitszeugnis, Meinung, Optiker, Zeugnis, Arbeitszeugnis Bewerten, Zeugnisnote, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro

Meistgelesene Fragen zum Thema Zeugnisnote