Pferd springt auf dem Turnier nicht?

Hallo liebe Community,
ich habe seit ca. einem Jahr ein eigenes Pferd, welches ich aber turniermäßig 'roh' bekommen habe, obwohl er bereits 10 Jahre alt ist. Ich reite sehr gerne Turniere, (vorher mit anderen Pferden) und vorzüglich Springen.
In den kleineren Wettbewerbsprüfungen haben wir bereits mehrere Schleifchen abgeholt, aber jetzt kommt das Problem:
Sobald es auf E Höhe ist, springt er auf dem Turnier nicht mehr. Ich bin bereits aus E-Springen und E-Gelände mit 3 Verweigerungen ausgeschieden, und das obwohl wir genau den selben Geländesprung im Training hatten (hat immer gut geklappt)
Ich weiß überhaupt nicht woran das liegt.. Ich habe mit ihm das Reitabzeichen auf A Niveau letzten Herbst sehr gut bestanden, also sind wir in der Klasse E (eigentlich) nicht überfordert. Und ich bin, vor seiner Zeit, mit anderen Pferden, schon vereinzelt L gesprungen. Mir hat Springen immer riesigen Spaß gemacht.
Ich weiß einfach nicht was ich machen soll, und woran das liegt. Ich hatte jedenfalls nicht dass Gefühl dass ich im E anders reite als im WB, etc... Im Gegenteil.
Weil er nicht das sicherste Springpferd ist, tue ich immer alles, um ihm viel Sicherheit zu geben, und weiß einfach nicht, warum er mich dann hängen lässt...
Ist das vielleicht, weil er kaum Turniererfahrung hat? Ich weiß halt nicht, warum ihn das überfordert. Im Training ist in Springen und Gelände (Dressur natürlich auch) A locker drin. Sonst wären wir ja auch nicht durchs RA gekommen...
Warum also ein E Springen nicht auf dem Turnier? Ich bin am verzweifeln. Ich bin davor noch nie irgendwo ausgeschieden, und es macht mir (uns beiden) so sicherlich auch nicht grade mehr Spaß😁

Woran könnte das liegen? Und wie kriege ich das in den Griff? Hat jemand schonmal etwas ähnliches erlebt?

Pferde, springen, Reiten, Dressur, Reitsport, gelaende, Turnier, turniere, turniersport, Vielseitigkeit, Ausschluß
4 Antworten
Welche Helmkamera ist fürs Reiten geeignet?

Guten Abend,

ich habe mich nach langem Überlegen jetzt entschieden, mir für das Reiten eine Helmkamera zuzulegen. ich reite Vielseitigkeit und möchte sie überwiegend für Geländeritte und vielleicht für das Springen benutzen. Ich weiß, dass es dazu bereits viele Fragen gibt, aber das Internet gibt tausende von Informationen über Helmkameras her, da sieht man als Einsteiger gar nicht mehr durch, was jetzt gut oder schlecht ist.

Gehört und gelesen habe ich jetzt eine ganze Menge über GoPro, aber die Modelle, die ich da gesehen habe, sind ja sehr teuer und ich finde es auch recht unübersichtlich. Ich wäre bereit, mit allem drum und dran (also Kamera, Befestigungsmöglichkeiten, Speicherkarte, Wasserschutzhülle ect.) vielleicht so maximal 100-150 Euro auszugeben. am wichtigsten ist mir dabei die Videoqualität und dass die Kamera auch mal einen Sturz (z.B. ins Wasser) aushält. Reiten tue ich mit einem Militaryhelm (also einen Helm, den man mit einem Überzug trägt) aber ich denke mal die Befestigung ist das geringste Problem.

Also habt ihr vielleicht Empfehlungen für mich? vielleicht auch günstigere Alternativen zur GoPro? Kennt ihr noch andere gute Hersteller, wo die Kameras etwas taugen? ich denke ein Preis zwischen 50 und 150 Euro wäre bestimmt angemessen. Es soll ja überwiegend für private Vorführungen (also nicht im Kino oder so) genutzt werden, also muss es ja keine "Profikamera" sein. Ich denke auch das wäre bei dem Preis auch nicht möglich. :D

Ich würde mich über Tipps und Empfehlungen sehr freuen!

Viele liebe Grüße

(Anbei ein Bild "meines" ehemaligen Buschponys vom letzten Jahr)

Video, Kamera, Pferde, springen, Reiten, Reitsport, gelaende, Helmkamera, Vielseitigkeit
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Vielseitigkeit