Vorgesetzter ist "heiß und kalt" zu mir?

Ich mache ein Praktikum und mein Vorgesetzter bzw Ausbilder ist heiß und kalt mir gegenüber. Mal läuft er an mir vorbei ohne Hallo zu sagen oder ähnliches (er hat mich aber gesehen), zwei Minuten später kommt er aus dem Raum und lächelt mich strahlend an. Mal redet er kaum und mal freut er sich riesig wenn ich Fragen stelle. Wenn ich ihm Fragen stelle und eine Unterhaltung stattgefunden hat, dann ist er auch sehr freundlich und wird persönlicher und offener.

Er ist auch sehr unzuverlässig, oft zu spät usw. Ich habe mit anderen Leuten an meiner Arbeitsstelle geredet, einer meinte er wäre sonst sehr zuverlässig. Nicht immer pünktlich, aber sehr zuverlässig und gut was die Betreuung der Praktikanten angeht. Ich hab das Gefühl er kann mich einfach nicht leiden. Ich weiß auch nicht wie ich damit umgehen soll, würde gerne meine Hilfe in bestimmten Situationen anbieten aber traue mich nicht weil ich nicht weiß wie er reagiert, vorallem wenn Leute drumherum sind will ich mir die Blöße nicht geben. Gleichzeitig habe ich Angst dass ich unfreundlich und arrogant rüberkomme, wenn ich es nicht tue.

Was mir auch aufgefallen ist, ist dass er gleich sehr "offen" wird wenn niemand drumherum ist oder es gerade keine Situation ist, die erfordert dass man sich gut ausdrückt und zurück hält. Also vorher sagte er "WC" und "Erektion" und dann plötzlich "Klo" und "der Alte kriegt keinen hoch". Ist nichts dabei einerseits, andererseits fühlt sich das so respektlos an mir gegenüber. Als ob er sich nicht mal bemüht.

Hat jemand Erfahrung damit und woran könnte es liegen? Ich verstehe es nicht.

Arbeit, Psychologie, Beziehungsprobleme, Verhaltensweisen, zwischenmenschliche Beziehungen, Zwischenmenschliches
Kommunikation - Ignorieren des vorliegenden Problems?

Guten Tag Community, ich hätte mal eine kurze Frage.

Mir ist soeben in einer Gruppe mit drei Menschen, mit welchen ich für ein Projekt zusammenarbeiten muss, folgendes passiert.

Ich habe einen Text formuliert und die anderen nach ihren Meinungen gefragt. Eine Person hält sich seit kurzem zurück (ist inaktiv). Sie wurde von einer anderen Person aus der Gruppe darauf hingewiesen, jedoch ging diese nicht auf den Hinweis bezüglich ihrer Inaktivität ein, sondern äusserte sich lediglich zu meinem Text.

Eine ähnliche Situation kenne ich von einer Person aus meinem Freundeskreis. Manchmal melde ich mich bei dieser, erhalte jedoch keine Antwort. Einige Male ging mir das sehr auf die Nerven, also kommunizierte ich es.

Diese Person rechtfertigte sich aber nicht - oder ging auf meinen Hinweis ein, sie antwortete einfach auf die Fragen, die zuerst ignoriert wurden.

Kennt jemand dieses Verhalten aus eigener Erfahrung, hat eventuell einen Namen dafür oder könnte versuchen, es zu deuten? (Mir ist klar, Menschen und Verhaltensentstehungen sind individuell, ja!)

Mich würde schon interessieren, was diesen Menschen in dem Moment dazu bringt, sich nicht zu rechtfertigen oder auf den Hinweis von mir auf ein Fehlverhalten (meiner Meinung nach) einzugehen.

Schönen Tag!

Freundschaft, Kommunikation, Psychologie, Kommunikationstechnik, Philosophie, Verhaltensforschung, Verhaltensweisen, Denkensweise der Menschen
Mädchen verhalten (Bedeutung)?

Letzten Freitag habe ich im gut angetrunkenen Zustand ein Mädchen aus meiner Schule nach ihrem Snap gefragt, sie hat dann zu ihrem Kollegen der bei ihr stand gesagt er könne mir ihn später geben, weil ihr Handy leer ist, ich hab halt dann so gesagt, denn weißt du doch auswendig, sie hat dann irgendwann gefragt warum sie in mir geben sollte, ich hab halt dann betrunken aufgezählt wie zB du bist schön attraktiv ich würde dich gerne besser kennenzulernen und so Zeug, ich hab dann irgendwann gesagt also heißt das nein und bin weg. Heut in der einen Pause saß sie auf der selben großen Bank, wo ich und meine Freunde sonst sitzen, davor saß sie noch nie da. Am späteren Verlauf des Tages ging ichzu einem Wasserspender, wo sie dann mit ihren Freundinnen zufällig auch hinging, und ich hab gehört das eine von denen oh nein gesagt hat( sobald sie mich gesehen habe, ich gehe stark davon aus dass das auf mich bezogen war) als sie dann am Wasserspender hinter mir stand haben wir Augenkontakt gehabt, und sie hat ziemlich freundlich hallo gesagt. Gestern stand sie am Pausenverkauf und hat mich gefragt ob ich ihr Geld leihen kann.

Mittlerweile sagt sie immer überschwingt hallo (mit meinem Namen dahinter) wenn sie mich sieht, bevor ich sie am Freitag gefragt habe hat sie nie ein Wort mit mir gesprochen.

Warum tut sie das?

Liebe, Verhalten, Mädchen, Sex, Jungs, Korb, Liebe und Beziehung, Verhaltensweisen, korb-bekommen
Wie kann ich "zeitgemäßer" werden?

Hey, ich bin Jason (19), und habe eine Frage, die mich schon jahrelang beschäftigt. Frühe familiäre Probleme haben mein Psychosozialverhalten, besonders in Gruppen, damals (als Kind bis in die Pubertät hinein) lange Zeit stark negativ geprägt, sodass auch heute noch, wenn ich mit (engen) Freunden/Gleichaltrigen unterwegs bin, ein spürbarer Wall im Kontakt zu ihnen besteht. Es fühlt sich manchmal so an, als käme ich aus einer anderen Zeit, und fühle mich wie ein Fremdkörper in der aktuellen Gesellschaft. Ich habe andere Hobbys (schreiben, lesen, Klavier spielen, zeichnen), Werte, Prioritäten, Toleranzgrenzen und generell ein anderes Taktgefühl als andere - selbst mein Musikgeschmack ist eher Klassik statt Deutschrap. Viele Taten anderer in meinem Alter, besonders in Beziehungen (Nudes verschicken, Partner permanent wechseln usw.) kann ich schlichtweg nicht nachvollziehen, und es macht mir Angst, weil ich mich "reifer" (spießiger) fühle, als mir tatsächlich wohl ist. Alle bisherigen Versuche (Partys, Fitnessstudiobesuche usw.) haben mich der heutigen Zeit nicht näher gebracht, eher merke ich mehr und mehr, wie mich die Schnelllebigkeit & Leichtigkeit dessen überfordert. Ich denke über Probleme wie den Sinn des Lebens und dem Schicksal nach, anstatt planlos in den Tag hineinzuleben und Dinge zu tun, die man halt in meinem Alter meist macht (Drogen nehmen, Tattoos stechen lassen bspw.). Ich habe die Angst, dass ich später deswegen alleine bleibe, und mich nie jemand verstehen wird.

Ich würde mir wünschen, dass hier jemand vielleicht mal jene Gedanken sortieren und mich beruhigen kann, oder tatsächlich mir konkrete Lösungsansätze zu geben.

Erfüllung, Lebenssinn, selbstentwicklung, Verhaltensweisen
Mutter nahm nie Entschuldigungen an?

Hallo, das ist wahrscheinlich eine Frage auf die nur Leute eine klare Antwort geben können, die sich in diesem Bereich wirklich auskennen.

Das Verhältnis zu meiner Mütter würde ich eher als etwas gestört beschreiben. Ohne darauf jetzt im ganzen Umfang einzugehen, hätte ich jetzt eine Frage, die sich auf einen sehr sehr kleinen Teilaspekt bezieht. Je mehr ich über mein Verhältnis zu ihr nachdenke, desto mehr Details fallen mir auf, die ich mir jedoch nicht ganz erklären kann.

So - und jetzt sind wir auch endlich bei der eigentlichen Frage angelangt: Ich habe als Kind dazu geneigt mich für alles zu entschuldigen, da ich meist von meiner Mutter in diese Position gedrängt wurde. Nachdem dann jedoch eine solche Entschuldigung erfolgte, hieß es nicht etwa, dass diese nun angenommen sei, sondern viel eher: „Ja, mir tut es auch leid“, oder eben einfach gar kein Kommentar.

Ich habe also gerade mal ein bisschen auf Google nach ähnlichen „Fällen“ gesucht, konnte aber keine finden.

Mich würde jetzt interessieren, ob sich vielleicht jemand dieses Verhalten erklären könnte bzw. mir ihre Beweggründe erläutern könnte, denn ich tappe hier noch etwas im Schwarzen. Gerne könnt ihr mir auch sagen, inwiefern ihr denkt, dass sich dieses konstante Verhalten nun auf meine aktuellen Bindungen auswirken kann - fände ich wirklich äußerst interessant.

Ich kann aber auch gut verstehen, dass man in sowas vielleicht als Außenstehende Person, die sonst nichts über die damaligen Umstände weiß, nicht sehr viel „reinlesen“ kann. Wie auch immer - Ich danke euch fürs Durchlesen und hoffe ihr könnt mir ein Stück weiterhelfen!

Mutter, Schule, Eltern, Psychologe, Verhaltensweisen, verhaltensstoerung
Wie bezeichnet man Menschen, welche alles dafür machen, nur um ihre eigene Haut zu retten / ihr Gesicht zu wahren?

Ich habe einen Mann geheiratet (leider), welche nur darauf achtet, seine eigene Haut zu retten. Er ist ein guter Schauspieler und verhaltet sich dementsprechend, so dass er gegenüber draussen stumm und leise ist und kaum von sich aus einen Ton gibt. Seine Erklärung: keine Angriffsfläche anbieten. Was gut möglich ist... jedoch hat er in letzter Zeit vermehrt seine Strategie so ausgerichtet, dass ich unter den Räder komme und nicht er. Das Beste ist er kommt immer mit allem davon, weil ich im Hintergrund vor voller Schock nichts mehr dagegen tun kann und ich auch nicht weiss, wie ich mich in solchen Situationen wehren kann, weil er wie gut steht und ich plötzlich die schlechte bin. Das Schlimme ist, er kümmert sich kaum darum.... Ihm ist es egal, wie es mir geht... Ich ging während diesen 2 Jahren so kaputt, dass ich kaum gemerkt habe, dass er solch einen schlimmen Charakter hat. Er zeigt nur meine Fehler auf mit einer lauten Stimme und ich versuche jedes Mal ihm zu zeigen, dass ich das alles schaffen kann. Seine Rückmeldung ist es ist immer noch nicht gut.... Sei es Sport, Haushalt etc. Sein Ego ist so hochgepuscht, wie von seinen Eltern. Zu Beginn ist es mir kaum aufgefallen, doch jetzt nützt er mich aus, um Geldschulden über mich zu begleichen, so dass er kaum Ausgaben hat. Aber dafür muss ich mein hart erarbeitetes Geld für ihn ausgeben.

Könnt ihr mir bitte nützliche Tipps geben?

Ob ihr eine ähnliche Erfahrung hattet mit einem solch Typ Mensch?

Wie nennt man solche Menschen in der Psychologie? Insbesondere mit solchem Verhaltensmuster...

Mir geht es einfach nicht besser....Ich werde nur noch kränker... Ich bin übermüdet und habe enorm Haarverlust...

Verhalten, Menschen, Psychologie, Charakterisierung, Ehe, Manipulieren, Narzissmus, Psyche, Psychiater, sozialverhalten, Verhaltensstörungen, Verhaltensweisen, Mentalitaet, verstand und gefühl, Störung des Sozialverhaltens, manipulativ
Schwester reagiert ausgeglichen auf traumat. Erlebnis, warum?

Meine Schwester ist 19 und ein eigentlich sehr sensibler Mensch, der schnell anfängt zu weinen.

Nur gestern hatten wir einen familiären Streit, bei dem mein Vater (zum wiederholten Male) handgreiflich wurde. Er ist bipolar, depressiv und ein ziemlicher Narzisst, der sich nicht behandeln lässt.

Gestern hat er uns alle aus dem nichts angegriffen. Jedes Mal hat sie ihn von uns abgewendet oder uns (meine Mutter und mein kleiner Bruder) hinter sich geschoben. Aber dann ist er mit einer Schere auf sie losgegangen, hat ihren Kopf gegen die Wand geschlagen und hat ihr dann mit beiden knien auf ihrem Rücken die Schere in die Flanken gerammt, wo er Gott sei Dank nur die Haut ein wenig aufgeschürft und blau gemacht hat. Dann hat er das Haus verlassen und schläft nun bei meinem Onkel.

Sie hat gezittert, aber keinen Mucks von sich gegeben. Bei den Übergriffen vorher hat sie immer mehrere Tage abgeschlagen und traurig reagiert, aber dieses mal war sie unnatürlich gefasst und ruhig. Sie sagt, sie hat keine Schmerzen gespürt, nur bei dem Schlag auf dem Kopf seien ihre Augen kurz weiß aufgeblitzt. Die Schere hat sie nicht gespürt. Sie wirkte nicht ängstlich sondern irgendwie desinteressiert. An die Details erinnert sie sich nach eigener Aussage nicht.

Meine Mutter denkt, es sei gut, dass es ihr nicht zugesetzt hat. Normalerweise reagiert sie sehr intensiv auf Konfrontation zieht sich zurück, bis es ihr besser geht (sie weint dann auch). Mir macht ihr untypisches Verhalten aber mehr Sorgen. Sie macht Witze, verhält sich aber sehr gefasst und ruhig. Sie sagt zwar, sie hätte nachts geschlafen, aber das stimmt nicht. Trotzdem wirkt sie voller Energie. Nur erschrickt sie sehr schnell, vorhin ist sie extrem zusammengefahren, als ich mein Essmesser fallen gelassen habe, oder das Licht plötzlich angemacht habe.

ich hab angst, dass diese Verhaltensänderungen schlimm sein könnten oder gefährlich für sie. Dieses untypische Verhalten wirkt auch total komisch aber nicht gekünstelt auf mich. Sollte ich ihr anbieten, einen Psychologen aufzusuchen? Warum reagiert sie dieses mal so anders und könnte das wirklich gefährlich sein, oder übertreibe ich? Hat jemand schonmal ähnliche Erfahrungen mit untypischen Verhaltensweisen machen müssen und wie ging es da aus?

Psychologie, bipolare Störung, häusliche Gewalt, Psychologe, Verhaltensweisen, narzisstische Persönlichkeitsstörung
Was bedeutet es wenn ein junge einem einfach so tief in die Augen schaut?

Hey, ich hab eine frage…

ich bin ein Mädchen und stehe halt auf einen typen und naja er ist seltsam.

ich fange mal so an… ich und er sehen uns sehr oft und ich mache ein kleinen neben job wo er arbeitet…

aber er ist seltsam zu mir…

zbs.thema 1

zbs. Ich und meine freundin standen in der nähe, bei dem typen und er hat halt getanzt und wir haben halt gelacht mit paar andere freunde weil es halt komisch aussah und er beschwert sich nur über mich das ich ihn auslachen tue… (das auslachen war nur spaß gemeint und das wusste er auch und wo er sich beschwerte war von ihm auch spaß). Aber es ist manchmal so das wenn ich nähe bei ihm bin das es öfters tanzt oder singt.

Und er hatte seine Musik an, da war ein song von tiktok, wo mich traumatisiert hat und ich habe halt gefragt warum denn song und das ich dank tiktok diesen song ungerne höre, er wollte denn song ändern und ich meinte, das er ihn nicht extra ändern muss und er hat es trotzdem ohne Widerrede geändert. :/ und er ändert seine Musik selten wenn andere so was sagen nur wenn er keine lust auf denn sonst hat.

zbs. Meine freundin, er sagt ihr nie „hallo“ draußen wenn er zu arbeit rein geht. Aber wenn ich da bin sagt er meist immer „hallo“

thema 3

Zbs.

Wenn ich arbeite und gerade nichts zutun habe, setz ich mich meist auf dem boden und bin am handy und gehe halt nicht zu meinen Freunden zum reden.
an diesem tag war es nicht das erste mal das ich auf dem boden saß und das weiß er. Er fragte mich, warum ich auf dem boden sitze und ob ich kein Stuhl möchte oder mich nicht zu ihn und denn anderen setzen möchte… er fragt mich Monate später…. Er wollte das ich zu ihnen komme und nicht zu meinen Freunden…

thema. 4

ich Stande neben ihm und er hat ab und zu mit mir geredet… und er ist kurz weg und wieder gekommen wegen seinem essen kn der Mikrowelle, dann paar Minuten später schaute er mir tief in die augen mit einem komischen Blick … und ich weiß nicht ob es gut oder schlecht ist…

Aber auch manchmal wenn wir Distanz haben oder er draußen ist, haben wir Blick Kontakt und unser blicke treffen sich…

ich weiß nicht, ist es was gutes oder nicht… und hat er auf einerseits Interesse oder nicht?

wäre sehr dankbar für Antworten, ich bin gerade überfordert und weiß nicht ob er was möchte oder nicht…

aber es ist manchmal auch so das er ein ganzen tag oder tage lang meine nähe such aber dann hat er so Phasen wo er Distanz sucht…

Liebe, Verhalten, Jungs, Sorgen, Verhaltensweisen, Augenkontakt, Liebe oder Freundschaft
Sind wir alle das Produkt von unseren Vorgängern?

https://www.gutefrage.net/frage/beweisen-gute-rueckfuehrungs-therapeuten-wirklich-die-existenz-frueherer-leben-umfrage#answer-452350930

Werden alle Verhaltensweisen/Erfahrungen als Erbgut abgespeichert und weitergegeben?

Wenn die Eltern ein Kind bekommen, hat das Kind die Gene von einen der Vorgängern.

Was ist wenn man als Beispiel das Erbgut eines Vorgängers aus dem 16. Jahrhundert hat? Ist es möglich, in dem Beispiel über die Rückführung an die Informationen von dem Vorgänger aus dem 16. Jahrhundert ran zu kommen (z.B. Geburtsdatum Name, Sterbedatum, wo er/sie gelebt hat, welche Sprache er/sie gesprochen hat usw.)?

Wenn Menschen zurückgeführt wurden, waren es alles Vorgänger aus demselben Stammbaum?

Wie kann es passieren, das Menschen während einer Rückführung plötzlich eine fremde Sprache sprechen?

Wenn als Beispiel in Stammbaum meines Vaters einer war, der in Polen gelebt hat und polnisch sprach und ich mich in das richtige Jahr zurückführen lasse, kann es passieren, das ich dann plötzlich polnisch spreche?

Wäre es über einer Rückführung auch möglich, dem Ursprung der Menschen herauszufinden? Wenn die Menschen mal angenommen ursprünglich aus einen anderen Sonnensystem kamen, das man über die Rückführung dem Namen des Planeten und des Sonnensystems erfährt, wenn man die betreffende Person weit genug zurückgeführt hat.

oder wenn Menschen tatsächlich von Affen abstammen, das die zurückgeführte Person Bilder von dem Leben eines Affen sieht.

Es wären natürlich nicht unsere eigenen vergangene Leben, sondern die Leben unserer Vorgänger aus dem jeweiligen Stammbäumen.

Leben, Menschen, Gehirn, Wissenschaft, Psychologie, Ahnen, Ahnenforschung, Erbgut, Evolution, Familienforschung., Forschung, Gene, Genealogie, Rückführung, Stammbaum, Unterbewußtsein, Verhaltensweisen, Vorfahren, Vererbung, Vorgänger, Erfahrungen, Philosophie und Gesellschaft
Treffen mit dem Ex-Freund - wie könnte ich am ehesten wieder mit ihm zusammenfinden?

Hallo,

mein Ex hat sich vor vielen Monaten wegen einer neuen getrennt mit der er auch gleich zusammengekommen ist.

Wir hatten ganz selten Kontakt und wollen und jetzt nächste Woche treffen.

Er hat damals Schluss gemacht aus rationalen Gründen, weil wir öfter gestritten haben und dann hat er sich neu verliebt weil das alles so leicht aussah.

Nun ist so viel Zeit vergangen und ich habe das Gefühl dass ich viel reflektieren konnte, mich weiter entwickeln konnte und auch meinen eigenen Beitrag zum Beziehungsende sehe. Ich habe es durch die Aufarbeitung und veränderte Sichtweise geschafft gelassener zu werden. Das merke ich im Alltag und im Umgang mit meinen Liebsten. Außerdem bin ich wieder ich selbst geworden (hatte mich am Ende der Beziehung verloren) und sehr zufrieden und glücklich, habe auch einen neuen Job. Also es hat sich einfach viel verändert. Trotzdem fehlt er mir mit seiner Art noch sehr und ich habe nie aufgehört ihn zu lieben.

Ich bin jetzt total aufgeregt, dass wir uns treffen und ich frage mich wie ich ihm zeigen kann dass all die rationalen Gründe weshalb er Schluss gemacht hat nicht mehr bestehen.

Er hat auch noch Gefühle für mich. Ich weiß aber nicht wie viele Gefühle er für seine neue Freundin hat und ob er glücklich ist. Aber sie sind mehrere Monate zusammen und wir waren viele Jahre zusammen. Das ist trotzdem ein anderes Level. Es könnte natürlich sein dass er noch verliebt ist. Ich weiß es nicht.

Ich weiß nicht ob ich ihm das alles sagen soll, oder einfach nur ein lockeres freundschaftliches Treffen halten soll oder im zusätzlich einen Brief geben soll wo ich all meine Gefühle und die Veränderungen erkläre.

Ich weiß nicht was er sich vom Treffen verspricht. Ich erhoffe mir, dass wir wieder zusammenfinden. Was glaubt ihr wie die Wahrscheinlichkeit am höchsten ist?

Freundschaftliches Treffen mit Ehrliches Aussprache über Gefühle 60%
Freundschaftliches Treffen ohne Briefübergabe 30%
Freundschaftliches Treffen mit dem Austausch zum Beziehungsende 10%
Freundschaftliches Treffen mit Briefübergabe 0%
Liebe, Brief, Freundschaft, Gefühle, Trennung, Neustart, Psychologie, Ex, Liebe und Beziehung, Liebesbrief, Psyche, Treffen, Verhaltensmuster, Verhaltensweisen, Zwischenmenschliches, Zweite Chance, Erfahrungen
Bekannte verhält sich unverschämt und komisch?

Guten Tag,

seit einigen Wochen mussten wir eine Bekannte auf Grund einiger Umstände bei uns aufnehmen , was auch erstmal kein Problem wäre. Nur verhält sie sich sehr sehr komisch. Sie verhält sich so im Haus als ,ob sie die Chefin wäre.Sie stellt Sachen um , geht in andere Zimmer und nimmt sich Sachen benutzt sie und sagt dann einem erst Bescheid. Oder tut Sachen die man ihr schon beim ersten Mal gesagt hat sein zu lassen immer und immer wieder, ein kleines Beispiel: Essig ist bekanntlicher weise in Plastikflaschen. Beim ersten Mal hat sie einfach das Essig in ein Leeres GurkenGlas umgefüllt. Dann haben wir sie gebeten es sein zu lassen haben es umgefüllt und paar Tage später hat sie es wieder gemacht, nachdem wir sie wieder darauf angesprochen hat sie es nochmal gemacht und immer mit der Begründung Essig sei ungesund in Plastikflaschen. Mittlerweile lässt sie das Essig auch mal inruhe , nach mehreren Auseinandersetzungen. Dann, wenn ich mich mit meiner Mutter unterhalte, kommt sie aus ihrem Zimmer angelaufen sie hört das wir eine Konversation führen , und redet einfach dazwischen. Wenn man nicht reagiert und weiter redet stellt sie sich aufeinmal neben ein , redet oder wartet penetrant darauf bis wir fertig sind. Und es nervt langsam, mir kommt es langsam so vor ,als ob es sich um eine Störung oder etwas handelt. Es gibt noch zich weitere Situationen die ich nenne könnte. Letztes Beispiel wenn sie uns etwas vorschlägt, wie zum Beispiel was wir essen könnten und wir nein sagen ,weil wir es nicht wollen oder schon gegessen haben. Geht sie macht ein tiefes aus Atem Geräusch und sagt Naja wie ihr wollt. Jedes Mal. Wenn wir sagen sie soll sich eine neue Wohnung suchen findet sie immer eine neue Ausrede. ,, Ja ich wollt eh nicht mehr lange hier bleiben,, oder ,, Ja ich such mir eine wenn’s warm ist,, Naja ich glaub ihr habt genug an Beispielen bekommen.

Wie Sollen wir mit ihr umgehen bei solchen Verhalten. Und was würdet ihr sagen hat sie eine Störung beziehungsweise wie würdet ihr solch ein Menschen einschätzen?

danke im Vorraus

Familie, Verhalten, Freundschaft, Beziehung, Psychologie, Liebe und Beziehung, Verhaltensstörungen, Verhaltensweisen
Warum löscht sie ihre Nachricht?

Hey!
Ich (18) schreibe seit einer knappen Woche mit einem Mädchen (16, aber sehr reif). Wir verstehen uns prima, haben einmal 8h und dann am nächsten Tag 7h telefoniert und es macht uns beiden wie gesagt sehr viel Spaß. Ich habe während des Telefonats sie auch mal gefragt, als wir gerade im vibe waren, wie sie die momentane Situation von uns so ansieht bzw so ihre zukunftsaussichten sind und da meinte sie "mal schauen, wie es sich entwickelt".

Mittlerweile ist es 2 Tage später und wir schreiben sehr häufig, sie schickt auch häufig Herzchen (bitte nicht kitschig nehmen, sie ist nicht so eine, die es häufig macht, das glaube ich ihr auch) und ansonsten ist es auch wirklich Spaßig, sie schreibt mir auch immer eine gute-Nacht-Nachricht, selbst wenn ich gerade nicht online bin, das impliziert ja, dass ich ihr irgendwo wenigens ein bisschen wichtig sein muss.

Nun zu meiner Frage, bzw der Situation: Ich war vorhin einfach in der mood und dachte mir, ich antworte mal auf ihre Frage, was ich so gerade mache, mit "... und an dich denken." Hatte auch jetzt kein schlechtes Gefühl, dass es zu früh sein könnte, eben wegen unseren langen und auch relativ flirty Telefonaten, die wir schon hatten.

Ich habe dann aufs Handy geschaut, um zu sehen, ob sie schon geantwortet hat und sie hatte geantwortet "Awww cuteee [herz]" - Ich dachte mir, das klingt ja jetzt schonmal nicht so schlecht, hatte aber den chat noch nicht geöffnet und noch etwas abgewartet. 5min später schaue ich in den chat und sehe, dass sie die Nachricht gelöscht hat und das sozusagen ignoriert und stattdessen auf den Teil meiner Nachricht geantwortet hatte, die vor dem "...und an dich denken" kam.

Erst einmal hier die erste Frage - Warum hat sie das gemacht?

Ich habe dann nämlich geantwortet und auf meine Antwort schreibt sie dann auf einmal wieder etwas flirty mit Herzchen usw...
Kann mich mal jemand aufklären, was das jetzt bedeuten soll und warum sie ihre Nachricht gelöscht hat? Findet sie, es klang komisch, weil sie nicht geschrieben hat, dass sie mich auch lieb hat? oder umgekehrt: Ist sie sich noch nicht ihrer Gefühle "sicher" und möchte noch etwas abwarten? Was denkt ihr?

Danke schonmal für eure Antworten und habt alle einen schönen restlichen Tag!

chatten, Liebe, Internet, Chat, Verhalten, Freundschaft, Frauen, Beziehung, Psychologie, Fernbeziehung, Liebe und Beziehung, Soziales, Verhaltensweisen, WhatsApp
Familienproblem: ist das normal?

An sich verstehe ich mich ganz oke mit meiner Familie. Es gibt jedoch einige Dinge die schon seit ich ein kleines Kind bin vorkommen bis heute noch. Ich weiß nicht ob das normal ist oder ob es meine Entwicklung gestört hat.

Eine Situation als Beispiel:

Ich habe eine Meinung, Idee, Plan, Ziel oder Eigenschaften die meiner Familie nicht passen.

Meine Familie macht ein Gesprächtsthema draus, also entweder beschweren die sich oder reden es lächerich und schließen das Thema. Bekomme also nicht die Möglichkeit mich dazu zu äußern. Wenn ich es dann tue kommen Sprüche wie „selbst wenn du weißt du liegst falsch du gibst es einfach nicht zu“ obwohl es nichtmal so ist ..

je nach dem worum es geht werde ich traurig oder halt eben geladener aggressiver .. dann hab ich eine Schwester die mich solange provoziert bis ich eben je nach dem ob ich sauer bin oder traurig, ausraste oder weine. Wenn ich ausraste sagt man mir ich habe aggresionsprobleme. Wenn ich weine sagt man mir ich bin psychisch krank weil ich wegen … weine und nennen auch noch lächerlich falsche gründe.

Aber dennoch gibt es Momente wo man sich gut versteht. Ich wohne nicht mehr bei meiner Familie sondern in einer eigenen Wohnung,

kann man mir sagen ob das normal ist in einer Familie oder ob es vielleicht Schäden in meiner psychischen Entwicklung verursacht haben kann oder halt einfach eure Meinung dazu

Familie, Psychologie, familienprobleme, Gesundheit und Medizin, Psyche, Verhaltensweisen
Welches Verhaltensmuster trifft dich eher?

Hallo liebe Community.

Ich wollte einfach mal schauen, wie die verschiedensten Persönlichkeiten sich in folgender Situation verhalten würden:

Stell dir vor, du bist unterwegs mit euner Freundin. Ihr lauft an einem kleinen Stop für Busfahrer vorbei, wo die meisten anhalten und mal eine rauchen. Ein stämmiger Mann, mitte 50, mit einer recht unangenehmen Ausstrahlung steht dort und raucht vor sich hin. Als der Wind sich dreht, bekommt ihr die volle Ladung Qualm ins Gesicht. Deine Freundin erklärt selbstbewusst, dass das stinkt, der Raucher hat es defintiv gehört. Als du genau neben ihm vorbei läufst, pustet er dir den Rauch direkt ins Gesicht, hällt dir die Zigarette ins Gesicht und du beginnst mit Husten. Deine Freundin sieht das, stellt sich vor den Raucher, schaut ihn fest an und erklärt mit einem superfreundlichen Lächeln: "Entschuldigung, aber rauchen ist ungesund." Dann zischt ihr ab.

Nun, wie würdest du dich verhalten?

Wie der Raucher, der den Qualm ins Gesicht anderer pustet?

Wie das Mädchen 1, das ohne etwas zu sagen einfach vorbeigeht?

Oder wie Mädchen 2, dass ihm die Meinung sagt, indirekt zumindest?

Freue mich zu sehen, welcher Typ mehr vetreten ist...

Mädchen 1 (keine Reaktion) 78%
Mädchen 2 ( gesundheitl Beratung) 15%
Raucher (andere anpaffen) 7%
Leben, Verhalten, Menschen, Selbstbewusstsein, Rauchen, Persönlichkeit, Psychologie, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Meinung, Verhaltensweisen
Ist es Normal, dass ich mich ändere? Psychopath, Narzist oder gestört?

Bin ich ein Psychopath , Narzist oder sonstiges.

Ich würde mich selber nie als Narzist beleidigen, da ich alles an mir liebe und akzeptiere aber ich Ecke mit den Leuten immer an, meist wenn ich eine Meinung habe ich empfinde keine Empathie für die meistens Meinungen .

Mir geht es immer um Profit und das es mir und manchmal auch anderen Mitmenschen gut geht, ich liebe es die Kontrolle zu haben egal wo, Ich kann meinen Charakter auf Knopfdruck verändern um den Leuten etwas vor zu gauckeln von den ich was möchte physische Sachen sowohl aus psychische Sachen wie Wissen weisheit etc.

Ich kann meinen Charakter so anpassen, dass er zu jeder Situation exakt ein direktes Vorbild erzielt und ich gauckel den Personen nur etwas vor.

Egal ob auf einer Party, Bewerbunggespräch eine Konfrontation mit fäusten die droht zu eskalieren oder im der Schule ich bin wie ein Chamäleon. Ich passe mich exakt meinem Umfeld an.

Ich würde nicht sagen ich nutze Menschen aus aber manchmal benutze ich sie schon als Treppen Stufe

Ich ergötze mich daran wenn mir etwas schlimmes passiert oder wenn Menschen denken ich bin dumm und sie hätten mich hinterslicht geführt ich liebe es, es gibt mir eine Art von Macht oder eine innere Erregung ,wenn Menschen im Gedanken sind sie wären schlauer als ich und ich es ihnen durch gehen lasse für mich ist es so eine art spiel .

Ich weiß nämlich das der Mensch mir Schaden möchte und er denkt er hätte mich überlistet ,aber ich seinen schritt schon längst voraus bin und ihn einfach ins leere laufen lasse und ich es ihm einfach weiter erlaube .Ist das Krank ??

Ich möchte später mal ein Unternehmen leiten und mir selber mein Imperium aufbauen PS: (Sind das schlechte Gründe für meine Job vorstellung)

Ich bin kein Böser Mensch hoffe ich , aber ich liebe es Menschen hinters Licht zu führen und in ihrer eigenen Dummheit zu ersticken

Ich danke euch im voraus

Therapie, Verhalten, Angst, Menschen, Psychologie, IQ, Manipulation, Narzissmus, Psyche, Verhaltenstherapie, Verhaltensweisen, verhaltensstoerung, narzisst, Psychopath, Psychologengespräch, komisch

Meistgelesene Fragen zum Thema Verhaltensweisen