Strassenhund aufnehmen?

Hallo an alle erfahrenen Hundebesitzer, es geht um folgendes: eine Bekannte hat einen Pflegehund, er war ein Strassenhund und kam vor kurzem aus Rumänien, er ist ein kleiner Shi tzu. Er wurde jetzt an Blasensteinen operiert und wir trafen uns gestern zum ersten Mal. Es war Liebe auf den ersten Blick. Ich ging in die Knie und schaute ihn erstmal an ohne das ich ihn sofort angefasst habe, sprach mit ihm und er kam sofort auf mich zu und war unheimlich verschmust und kuschelte sich extrem an mich. Er mag allerdings Kinder nicht, die greift er sofort an und wird mega aggressiv und ganz wild. Ich sprach mit meinem Freund, der seit 10 Jahren einen Cocker hat, der super erzogen ist und das liebste Tier auf Erden. Ich wollte ihm den kleinen shi tzu zeigen, also besuchten wir meine Bekannte. Heute war es etwas als gestern, er war extrem auf die Bekannte fixiert, allerdings sprach ich mit ihr das die Überlegung ist, dass ich dem kleinen aufnehme. Mein Freund und ich gingen mit ihm eine Runde spazieren, wo er natürlich immer wieder zu seinem "zu Hause" zog da er den Weg kannte, ansonsten lies er sich aber gut umstimmen und lief mit. Als wir an einem Laden vorbei kamen, wartete ich mit ihm draussen, während mein Freund hinein ging. Irgendwie, wie es schon mal passiert, hing die Leine unter seinem Bauch. Nichts ahnend als sie einfach vorne zur Brust wieder nach oben machen wollte, griff der kleine mich an und biss richtig zu. Ich war so geschockt, weil es nicht nur schnappen war, sondern er ist richtig durch gedreht und hat wie wild ums sich gebissen. Er biss natürlich auch in die Leine beim zweiten Mal als sie an seinem Bauch spürte. Mein Freund meinte, erstens ist er ein Strassenhund, er kennt die Leine nicht wirklich, zweitens ist da die Narbe woran ihm die Leine womöglich weh getan hat und er sich einfach verteidigen wollte. Noch dazu hat er seine "MAMA" die ganze Zeit gesucht. Ich denke auch das einfach in dem Moment mein Arm im Wegwar. Aber der Ausraster war schon heftig. Ich habe natürlich Sorge wenn er so umschlägt, so mega lieb er eigentlich ist, aber wenn er ausrastet, kaum zu bändigen ist, man das wirklich aberziehen kann. Er ist 3 Jahre alt. Ich habe eine Tochter sie ist 7, ich denke auch daran würde er sich gewöhnen... Kann mir einer was raten? Tips geben?

Tiere, Hund, Liebe und Beziehung, Shih Tzu
8 Antworten
Welches Futter ist denn jetzt richtig für einen Shih Tzu Welpen?

Haben einen 13 Wochen alten Shih Tzu Welpen, der Kleene lebt jetzt seit einer Woche bei uns :)))

Da ich mich frage, wie ich seinen Speiseplan auf gesunde Weise etwas erweitern kann, "informiere" ich mich seitdem im Internet. Leider werde ich aber, je mehr ich lese, umso verwirrter.

Auf jeder Seite steht was anderes, von kleinen Abweichungen bis zum kompletten Gegenteil, was abwechslungreiches Futter bzw überhaupt Trockenfutter betrifft. Im Moment bekommt er noch 2x tägl. das gewohnte Trockenfutter von der Züchterin (Bosch Mini Junior und zwar 2x 25g/Tag) wo ich mich allerdings auch frage ob das von der Menge her ok ist (steig bei der Fütterungsempfehlung auf der Rückseite nicht durch, die Mengenangaben sind von der Züchterin) und zwischendurch zum Loben ein paar Leckerchen (u.a. Rinti für Welpen, da dreht er komplett ab :P).

Dazu muss ich sagen dass er nach jedem "Toilettengang" wie ein Gestörter versucht seinen Kot zu fressen, mit direktem wegsetzen und Leckerchen kann ich ihn ablenken, nur mit "Nein" oder rufen geht da garnichts. Habe gelesen das machen sie weil den Minis das TroFu eigentlich noch zu hart ist und Ka*** einfach leichter zu mampfen (mmmmh....würg...), oder weil die Mütter besonders reinlich waren und länger als üblich den Kot der Babys gefressen haben, oder evtl. eine Mangelerscheinung?

Beim TA waren wir schon, er ist kerngesund und zum Futter hat er nicht viel gesagt, ich soll auf der Verpackung schauen....hmm...

Also ihr lieben Shih Tzu Mamas und Papas, was füttert ihr euren Babys so und wie?

Über Antworten würden wir uns sehr freuen und sagen schonmal dankeschön im vorraus :)

LG von Oreo und seiner Mum :))

Ernährung, Hund, Futter, Shih Tzu, Welpen
1 Antwort
Zwei fragen ums Thema ; Französische Bulldogge, Eltern überreden & 2 Hunde zuhause.

Hey ihr lieben :-)

  1. Frage ; Wie haben bereits einen Shi Tzu, Wombel. Aber ich möchte schon soooooooo unglaublich lange eine Französische Bulldogge haben.. Meine Eltern finden diese Hunde leider nicht wirklich schön :/ Mein Stiefvater möchte generell keinen zweiten Hund haben (Wombel ist die Welt für ihn), da er angst hat das die fr. Bull. dann interessanter wäre als er/wir& Wombel sich von uns ''abwendet''.. Könnte sowas passieren ?

Dann, ich nerve meine mama mittlerweile schon damit das ich unbedingt eine fr.bull. haben möchte & habe ihr auch gesagt das ich mir eine zum Geburstag wünsche. Ich schätze mal das das meinen Stiefvater überzeugen sollte da es mein Geburstags wunsch ist... Am liebsten hätte ich ein grau/blaues männchen, sind die teuer als ''normale'' fr.bull.? Weil sie sind ja schon sehr spezial..

  1. Frage ;

Wenn ihr dann (hoffentlich) eine bekommen sollte, würde es Probleme geben mit Wombel ?

Er ist jetzt 3 Jahre alt und ist einfach der liebste Hund überhaupt.. Er hat uns noch nie gebissen, uns angeknurrt oder uns die Zähne gefletscht.. Wenn man ihm ein leckerchen zuwirft zieht er den Kopf ein so nach dem Motto ''ohgott, bitte treff mich nicht'' :b Er ist einfach so Lieb, meint ihr er würde sich gut mit einem jüngeren rüden verstehen ? Oder würde er sein Revier verteidigen und zubeißen ?

Und was muss ich machen, damit die fr.bull. sich eher an mich richtet ? Ich meine das sie immer zu mir kommt, mit MIR spielen und kuscheln will & auch bei mir über nacht liegen bleibt ?

Bei Wombel ist das immer so ; er legt sich in die Arme von meinem Stiefvater und schläft dort, wenn ich die Arme um ihn lege will er immer aufstehen..

Tut mir leid für die lange Frage, ich hoffe jemand kann mir helfen. Und danke schonmal :-)

Hund, Eltern, bulldogge, Französische Bulldogge, Shih Tzu
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Shih Tzu