Uungerechte Note?

Ich mache zurzeit eine Ausbildung und wir haben letzen Monat unseren Halbjahreszeugnis bekommen der äußerst relevant ist. In einem Fach habe ich meiner Meinung nach ungerechterweise die Note 5 bekommen. In der ersten Klausur habe ich eine 6 und in der zweiten Klausur eine 2 geschrieben. Außerdem habe ich 12 unentschuldigte fehlstunden in diesem Fach. Darf die Lehrerin aber trotzdem wegen den fehlstunden mir einfach so eine 5 Geben? Mündlich stehe ich auf 5 (Ungerecht wenn ich sehe wie andere die immer nur stören und nie was machen eine 5 bekommen haben. Ich störe im Unterricht NIE und habe immer meine Arbeitsmateriallien dabei. Außerdem melde ich mich in jeder schulstunde mindestens 2-6 mal). Außerdem hat die Lehrerin gesagt, dass wir eine Präsentation abgeben sollen und diese wird dann benotet & fließt mit in die Note ein. Ich habe mir 3 Tage lang echt Mühe gegeben für diese Präsentation die 8 Seiten in Anspruch genommen hat. Am Ende erfahre ich, dass die Präsentation doch nicht mehr gewertet wird. Die Präsentation sollte eigentlich wie eine Klausur benotet werden & sie gab mir eine 3 dafür. (Ebenfalls ungerecht wenn ich sehe wie andere die nur 2 Seiten Text haben und ohne Beispiele und einfach nur aus dem Internet abgeschrieben haben eine 2 bekommen). Sie gab mir halt eine 3 Aber diese Note fließt nicht in der Zeugnisnote mit ein. Anfangs hieß es dass es mit einfließt, bei der Benotung der Präsentation hieß es, dass es nicht mehr mit einfließt. Findet ihr es ungerecht? Macht es Sinn rechtlich dagegen vorzugehen?

Schule, Noten, Ausbildung, Berufsschule, schulnoten, Notengebung, Ausbildung und Studium
4 Antworten
Schulnote nicht berechtigt?

Liebe Community,

Bald stehen die Zeugnisse an und mir wurde vor kurzem meine Englisch Note die ich auf dem Zeugnis bekommen werde gesagt.

(Zur info ich gehe in die 11. Klasse eines G9 Gymnasiums). Ich besuche diese Schule erst seid c.a. 5 Monaten und besuchte vorher ein Gymnasium aus einem anderem Bundesland.

Die Lehrkraft hat mir mitgeteilt, dass ich eine 3+ (9 Punkte) bekommen werde. In der einzigen Klausur die geschrieben wurde, habe ich 9 Punkte geschrieben also eine 3+. Die Note in der Klausur finde ich nicht berechtigt, da ich meiner Meinung nach mindestens eine 2(+) verdient hätte. Ich sage dies auch nicht um mir das einfach gut zu reden, sondern es ist einfach so. Es gibt Fächer in denen ich "eigentlich" nicht so gut bin und bekam bessere Noten in Englisch, wobei Englisch eigentlich schon immer mein BESTES Fach in der Schule war. Aber ich "aktzeptiere" mal die 3+ denn die Klausur zählt "nur" 40% in die Zeugnisnote.

Mich stört am meisten die Mündliche Note (zählt 60%). In meiner alten Schule habe ich auf dem Zeugnis eine 1+ (15 Punkte) bekommen und habe auch vor einem Jahr an einem Schüleraustausch in den USA für 3 Monate teilgenommen. Ich habe auch 9 Punkte für meine Mündliche Mitarbeit erhalten. Von meinen ganzen Fächern habe ich mich am Englisch Unterricht am meisten beteiligt und kann auch mit gutem Gewissen sagen, dass ich so ziemlich am "besten" aus der Klasse Englisch sprechen kann (aufgrund von Privaten gründen etc.)

Ich hoffe ihr versteht jetzt erstmal allgemein die Situation in der ich mich Befinde. Ich habe letztes Jahr eine viel bessere Note in Englisch bekommen und kann wirklich mit gutem Gewissen sagen, dass ich MINDESTENS 14 Punkte (1) in Englisch verdient hätte. Dazu war ich noch 3 Monate in den USA bei einer Highschool und habe dort ein "B" erhalten, dort wo Englisch die HAUPTSPRACHE ist.

Meine Frage ist jetzt wie kann ich am besten die Lehrkraft überzeugen, dass sie mich evtl. unterschätzt und mir eine nicht gerechte Note erteilt hat. Ich möchte unbedingt eine "gute" Note in Englisch haben, da ich diese auch verdient habe! Als Ursache für die unfaire Benotung kann ich mir nur vorstellen, dass es etwas mit meiner Herkunft ( zentral Asien ) zutun haben könnte.

Hoffentlich kann mir jemand helfen und sagen wie ich eine bessere Note bei einem Gespräch oder so aushandeln könnte, und bitte kommt mir nicht an mit "anscheinend hast du diese Note verdient". Ich würde mich nicht beschweren wenn dies der Fall wäre sondern wirklich ohne Übertreibung eine Bessere Note verdient hätte.

Mfg

Schule, Noten, Recht, Lehrer, schulnoten, Zeugnis
10 Antworten
Sohn computersüchtig (Fortnite) und hat 5 in Mathe?

Hallo,

ich bin alleinerziehender Vater eines Sohnes, der die 8. Klasse einer Realschule besucht. Bald werden die ersten Halbjahreszeugnisse ausgestellt und gestern hat mir mein Sohn verkündet, dass er eine 5 in Mathe auf das Zeugnis bekommt. Bemerkenswert war die Gleichgültigkeit, er hat es so rüber gebracht, als wäre es nichts schlimmes, aß kurz am Tisch und flanierte gemütlich in sein Zimmer, um wieder Computer zu spielen. Ich habe keinen Stress gemacht, weil ich seit heute am Planen bin, wie ich vorgehen soll. Fakt ist, dass es auf jeden Fall Konsequenzen geben wird. Der Junge spielt seit Längerem extrem viel Computer, insbesondere am Wochenende, da können es schon mal mindestens 8 Stunden werden. Hat dann am Wochenende sein Headset auf und brüllt bis 4:00 Uhr morgens durchs ganze Zimmer. Das Spiel nennt sich Fortnite. Er scheint mittlerweile schon süchtig nach diesem Müll zu sein. Hab auch schon im Internet recherschiert, dass dieses Spiel extrem süchtig macht. Ich versteh nicht, wie man sein Leben so verbauen kann. Ich würde am liebsten das Spiel komplett einsacken und auf den Rechner eine Kindersicherung installieren, Zugang zum Computer hätte er dann nur noch, wenn er was für die Schule tun musst. Parallel würde ich ihm zwangsweise zur Mathenachhilfe anmelden und nur noch am Wochenende erlauben Computer zu spielen und das nicht mehr als vier Stunden. Findet ihr mein Vorgehen zu hart ? Würde mir von anderen Eltern gerne Rat holen. Ich will nur sicher gehen, dass ich nicht zu hart bin. Danke im Voraus.

Computer, Kinder, Schule, Erziehung, Bildung, Beziehung, Sucht, schulnoten, Zeugnis, Fortnite
21 Antworten
Lehrerin nimmt mich nicht war. Was tun?

Ich w/11.Klasse habe folgendes Problem:

Meine Geschichtslehrerin nimmt mich im Unterricht einfach nicht dran. Wir hatten letztens Notenbesprechung und sie hat mir eine 3- mündlich gegeben mit der Begründung dass ich nichts sagen würde. Ich habe ihr dann sofort gesagt dass ich das nicht gerecht finde da ich mich sehr oft gemeldet habe und sie mich einfach nicht drangenommen hat. Daraufhin wand sie ein dass sie mich nicht gesehen hätte ( ich sitze vorne direkt vor dem Lehrerpult) und ich solle ihr noch mal Bescheid sagen, wenn das noch mal passieren sollte. Das kam mir schon recht seltsam vor aber ich wollte dann mal die nächste Stunde abwarten. Meine beste Freundin sitzt neben mir und hat eine 1(= kann man mich dann wirklich übersehen?). Nach der Notenbesprechung erfuhr ich dass ein Mädchen dass sich noch nie gemeldet hat ( ist generell sehr still) eine 2 im mündlichen hat.

Heute (Woche nach Notenbesprechung):

Ich sitze jetzt in der 2. Reihe da wir rotieren. Ich melde mich so ungefähr bei jeder Frage und sie nimmt mich nicht dran. In der 2. Hälfte das Unterrichts sagt sie dann dass die jetzt mal ein paar Schüler auswählt die sich nicht beteiligen. Und was für ein Wunder: Soe nimmt mich dran. Sie hat dabei so getan als wüsste sie meinen Namen nicht ( letzte Woche wusste sie ihn noch). Ich wusste die richtige Antwort aber das hat mich wirklich aufgeregt. Dann nimmt died as Mädchen dran was sich sonst nie meldet (ihren Namen weiß sie natürlich noch) ich hab sie auch mal beobachtet wenn sie zur Klasse spricht - sie schaut mich nie an!

Was hat diese Frau gegen mich? Mir ist so was nich nie passiert und normalerweise habe ich als mündliche Note eine 2 oder so. Ich wollte sie nach der Stunde noch mal zur Rede stellen aber sie hat den Unterricht überzogen und ich musste zum Bus. Was soll ich machen damit sie mich wahrnimmt? Es kann dich keine Lösung sein dass ich sie nach jeder Stunde darauf ansprechen muss?

Schule, Freundschaft, Geschichte, Unterricht, Liebe und Beziehung, schulnoten
5 Antworten
Macht eine Abiturnote mir das Leben schwer?

Ich habe zumindest das Gefühl, andere haben es leichter.

Einer aus meinem Studiengang, der aufgehört hatte, hat 3 Firmen angeschrieben und sofort einen Platz bekommen. Und das in Vertrieb, wo viele hin wollen. Er hatte einen Schnitt von 2,3.

Und der, mit dem ich mich seit dem Abi noch regelmäßig treffe, musste sich wegen abgebrochener schulischer Ausbildung neu Bewerben. Er hat in zwei Betrieben angefragt und Zack Bumm sofort genommen worden. Er hat es mit einer 2,7 geschafft.

Und ich bewerbe mich nun schon auf das Jahr 2019. weil es für 2018 nicht funktionierte. Hatte für 2018 so 15 Bewerbungen geschrieben und aktuell die siebte draußen. Aber bisher kamen immer Antworten wie: "Wir haben nach langem Überlegen jemand anderes nehmen müssen." Ja, du mich auch! Ihr habt einmal geguckt, gesehen: "Oh nur 5 Pt. in Mathe?" "Nicht nehmen!"

Ich habe also eine 3,2 und bekomme nirgends einen Fuß in die Tür. Und dabei habe ich den Kiddies, die gerade mit Klasse 10 fertig werden einiges voraus.

Ich bin zB. handwerklich schon besser drauf und fest entschlossen, die eine Ausbildung zu machen. Und viele von denen machen nur etwas, weil sie es müssen.

Und dann wird abgebrochen.

Wie schaffe ich es, dass man mir eher die Chance zum Gespräch gibt?

Und macht die Abinote echt so viel aus, obwohl alle sagen: "Nee nee, das ist bei uns nicht so wichtig."?

Schule, Ausbildung, Abitur, schulnoten, Ausbildung und Studium
5 Antworten
Schriftliche Nachprüfung in der Schule findet während des Urlaubs statt?

Hallo, ich hoffe sehr, dass mir hier jemand eine hilfreiche Auskunft geben kann.

Es geht darum, dass mein 18-jähriger Sohn, der ein Berufskolleg besucht, nicht versetzt wird, da er zwei "Fünfen" auf dem Zeugnis haben wird. Er könnte die Versetzung jedoch noch schaffen, wenn er in einem Fach eine Nachprüfung bestehen würde.

Heute haben wir erfahren, dass die schriftliche Nachprüfung genau in den Zeitraum (während der Ferien!) fällt, in dem wir zusammen mit unserem Sohn in Urlaub sind. Der Urlaub wurde schon Anfang des Jahres gebucht, als wir natürlich noch nicht absehen konnten, dass diese Prüfung ansteht!

Eine Nachfrage bei der Schule ergab, dass man dort nicht gewillt ist, solch einen Prüfungs-Termin um 3 Tage zu verschieben! Dies würde gravierend in die schulischen Abläufe eingreifen! Dort wird alles sofort vom Schul-Sekretariat abgeblockt! Sogar ein Telefonat mit dem stellvertretenden Schulleiter verweigert man uns!

Wir sollen zusehen, dass unser Sohn pünktlich zur Prüfung erscheint! Außerdem könne er sich im Urlaub ja sowieso nicht auf die Prüfung vorbereiten, war deren Aussage!

Kann mir vielleicht jemand einen Ratschlag geben: 1. ob es rechtens von der Schule ist, von uns zu erwarten, dass wir unseren Urlaub abbrechen? Gibt es da vielleicht irgendwelche Vorschriften, in denen das geregelt ist?

2. ob jemand vielleicht eine Idee hat, wie wir weiter vorgehen könnten? Welche Möglichkeiten gibt es, mit der Schule eventuell eine andere Lösung zu finden?

Ich würde mich sehr über Antworten freuen!

Schule, Prüfung, schulnoten, Ausbildung und Studium
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Schulnoten