Geschichte ist das richtig.g?

Hallo ist das richtig?

Nach dem Sieg über Österreich im Deutschen Krieg 1866 beherrschte Preußen den Norden Deutschlands. Mit dem Norddeutschen Bund wurde ein Bundesstaat geschaffen, in dem Preußen schon allein aufgrund seiner Größe und seiner militärischen Stärke die Vorherrschaft hatte. Die übrigen Einzelstaaten auf dem Gebiet des Norddeutschen Bundes mussten diese Vormachtstellung Preußens anerkennen, konnten aber ihre Eigenständigkeit behalten. Dies war auch in der Einschätzung der politischen Lage durch BISMARCK begründet. Er wollte die preußische Monarchie durch die Annexion der Einzelstaaten, die sich gegen die Interessen anderer europäischer Mächte, vor allem Frankreich, gerichtet hätte, nicht aufs Spiel setzen. Deshalb ging er den Weg über den Bundesstaat. Auch in den einzelnen politischen Institutionen des Bundes sicherte Preußen seine Vormachtstellung ab. Von besonderer Wichtigkeit war hier der Bundesrat, in dem sich Preußen ein Vetorecht sicherte. Geschaffen in Anlehnung an den Bundesrat des ehemaligen Deutschen Bundes, war er das wichtigste politische Organ. Von besonderer Bedeutung war die Position des Bundeskanzlers, zu dem BISMARCK vom preußischen König ernannt wurde. Auf militärischem Gebiet sicherte sich Preußen seine Vormachtstellung dadurch, dass laut Bundesverfassung der preußische König in Friedens- und Kriegszeiten oberster Feldherr der Bundestruppen wa

Nach der Niederlage Österreichs in der Schlacht bei Königgrätz gegen Preußen im Deutschen Krieg von 1866 entstand der Norddeutsche Bund. In diesem Krieg ging es um die Vorherrschaft im 1815 nach der Niederlage Napoleons gegründeten Deutschen Bund. Im Frieden von Prag wurde der Deutsche Bund nach dem Ausscheiden Österreichs aufgelöst.

Preußen war in Norddeutschland zur absolut gebietenden und alles erdrückenden Macht aufgestiegen. Es umfasste nach 1866 vier Fünftel der Bevölkerung und einen großen Teil der Landfläche des Norddeutschen Bundes.

Durch die Einverleibung von Hannover, Kurhessen, Nassau und Frankfurt schloss Preußen die letzten Lücken in seinem Staatsterritorium. So entstand erstmals in der Geschichte ein geschlossenes preußisches Staatsgebiet zwischen der Maas im Westen und der Memel im Osten. Stellte diese Annexionspolitik Preußens ohnehin schon einen radikalen Bruch mit dem durch Traditionen und Ideen geheiligten Recht dar, so wurde sie zusätzlich noch mit nicht gerade schonender Hand durchgeführt. Besonders Frankfurt hatte unter Demütigungen zu leiden. Es war wohl eine späte Revanche des konterrevolutionären Preußen gegenüber dem Sitz der Deutschen Nationalversammlung in der Frankfurter Paulskirche in den Revolutionsjahren von 1848/49.

Handy, Buch, Deutsch, Schule, Geschichte, Politik, Deutsche Geschichte, Literatur, Neuzeit, Preussen, frühe neuzeit, Wirtschaft und Finanzen
1 Antwort
Sollten die Franken nicht langsam mal ihr Bundesland bekommen?

Sollte man den Franken nicht langsam mal ihre Unabhängigkeit gewähren? Die werden immer so wütend wenn man sie als Bayer bezeichnet. Voll total wütend.

Eigentlich geht mich das auch gar nichts an. Ich komme gar nicht aus Bayern. Nicht mal aus der Nähe. Aber ich kann diesen Unmut irgendwie verstehen. Wenn man mich aufeinmal als Bayer bezeichnen würde und mit Weisswurst, Jodeln, dem Dialekt und Lederhosen in Verbindung bringen würde, dann wäre ich auch gekränkt. Und vielleicht auch etwas wütend! Zumal man das im Ausland ohnehin oft genug tut. Jodel-di-do!

Aber das Frankenland liegt nunmal in Bayern. Und so lange das so ist, kann man die Bewohner des Frankenlandes folgerichtig auch als Bayer bezeichnen. Und deren Fußballspieler somit eben auch als "Die Bayern". Da führt kein Weg dran vorbei. Ihr Bayer.

Vielleicht ist dabei ja auch in Wahrheit etwas Angst im Spiel. Andere Länder wollten damals auch nicht, dass die Deutschen Königreiche und Großherzogstümer zu einem Deutschen Reich geeint werden. Sie fürchteten dass so ein Staat zu mächtig werden könnte. Und sie hatten Recht!

So muss das wohl auch mit dem Frankenland sein. Ein unabhängiges Franken würde zu mächtig werden und könnte andere Länder unterjochen. Kann es sein dass man es deswegen in Schach halten muss? Ich werde da ganz schön misstrauisch.

Sollten die Franken ihr eigenes Bundesland bekommen? Sollten sie weiterhin Bayer bleiben? Oder sollten sie ihren eigenen, San Marino artigen Staat gründen? Hierbei brauche ich bitte euren Rat.

Schule, Politik, Bayern, Franken, Jodeln, lederhose, Preussen, San Marino, schnurrbart, ugly
15 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Preussen