Kam der Nationalsozialismus und die meisten Nazi Politiker aus Österreich und Bayern?

Es ist auffällig den zb Hitler kam aus Braunau am Inn, Göring kam aus Rosenheim, Himmler kam aus München, Streicher kam aus Augsburg, Skorzeny kam aus Wien, Kaltenbrunner kam aus Ried im Innkreis, Mengele kam aus Günzburg, Röhm kam aus München, Seyss Inquart kam aus Wien usw also die meisten Nazi Politiker aus der Führungselite kamen eben aus Bayern und Österreich einige andere wie Goebbels, Heydrich, Heß, Bormann, Schirach dagegen nicht.

Und Hitler verbrachte seine Jugend in Linz, Wien, München, Landsberg wo er sein Buch schrieb und in den Münchner Bierkellern populär wurde. Nach dem Ersten Weltkrieg fand die radikale Nazi Bewegung vor allem in Bayern und Österreich Anklang weil die Leute dort konservativ und katholisch sind und auch mehr gegen Juden und Ausländer waren.

Im Norden zb Berlin, Ostpreussen, Pommern dagegen waren sie mehr liberal und evangelisch.

Also kam der Nationalsozialismus wirklich aus Österreich und Bayern?

Weil Österreich und Bayern blieben vom Krieg fast verschont dagegen wurden die Leute im Osten ja vertrieben und kamen dann als Flüchtlinge wieder nach Bayern und Österreich. Und daher bekamen sie mehr Wohlstand und die Politik blieb auch rechtskonservativ zb CSU und ÖVP und Politiker wie Strauß, Stoiber, Söder, Beckstein, Schüssel, Haider zb waren auch rechtskonservativ und katholisch.

Dagegen in der DDR und im Norden waren sie linksliberal und evangelisch zb Berlin

Ist das in etwa so richtig? :)

Europa, Schule, Geschichte, Deutschland, Politik, Bayern, Österreich, Preussen
8 Antworten
Ahnenforschung Hilfe?

Hallo :)

bei meiner Ahnenforschung komme ich zurzeit leider nicht weiter. Ich hänge bei meinen Ahnen Michael Minkley und Eufrosina Manthey fest, welche meine Ur-Ur-Ur-Urgroßeltern väterlicherseits sind. Vielleicht kann mir ja einer von euch weiterhelfen oder zumindest sagen, wo ich am besten nach Informationen suchen könnte. Die Heirat Michael Minkley und Eufrosina Manthey finde ich bis jetzt nicht online. Hier einige Informationen über diese Personen:

Büdner Michael Minkley, Ehefrau Rosina Manthey (Name könnte abweichen) Michael Minkley ist evangelisch und vermutlich in Louisenfelde geboren und ebenfalls in Louisenfelde 1834 mit 40? Jahren gestorben.

Sohn: Büdner August Minkley, geheiratet 1844 in Hohensalza die Braut Anna Liedtke (Leudtke) https://szukajwarchiwach.pl/7/107/0/-/41/skan/full/Pbz5-cHU5JC5H0rQrJHRig Zeile 58

Und vermutlich noch die Tochter Elisabeth Minkley https://szukajwarchiwach.pl/7/87/0/-/1/skan/full/Cc3vV45pvk6ETm7Wqgq2KA

Zeile 12

Und die 6 Jahre alt verstorbene Carolina Minkley https://szukajwarchiwach.pl/7/107/0/-/8/skan/full/q34RHSP9cXhXWZp1b3SABA

Zeile 15

Würde mich sehr über Hilfe freuen und bedanke mich schonmal im Voraus :)

Musik, Polen, Familie, Deutschland, Ahnenforschung, deutsches-kaiserreich, Dokumente, geburtsurkunde, Genealogie, niederschlesien, oberschlesien, Ostpreussen, Preussen, Schlesien, Stammbaum, heiratsurkunde, Posen, Westpreußen, Ostgebiete, Louisenfelde, Hohensalza
2 Antworten
Schlacht von Waterloo: war der letzte Kampf gegen Napoleon wirklich notwendig?

Guten Abend. Hier mal eine Frage für Geschichtsfreaks:

Ich habe vor einiger Zeit auf einer englischen Seite einen Artikel zum 200. Jahrestag der Schlacht von Waterloo gelesen (der Artikel war demnach aus dem Jahr 2015).

Darin argumentierten die Autoren, dass der gesamte letzte Feldzug von 1815 überhaupt nicht notwendig gewesen wäre: Napoleon hatte zuvor versprochen, den Pariser Frieden von 1814 anzuerkennen und künftig mit seinen Nachbarn in Frieden leben zu wollen. Erst die Mobilmachung der Alliierten habe ihn gezwungen, erneut zu den Waffen zu greifen.

Der Artikel stellt die Koalition vereinfacht gesagt als "die Bösen" dar, die Napoleon beseitigen wollten, um seine liberalen Reformen umzukehren und die reaktionäre Macht des Adels wiederherzustellen.

Wie seht ihr das? Haltet ihr Napoleons Friedensbeteuerungen für glaubhaft? Oder meint ihr, er hätte nur auf eine günstige Gelegenheit gewartet, erneut nach der Vorherrschaft über Europa zu greifen? Hättet ihr ihm vertraut, wenn ihr damals gelebt und etwas zu melden gehabt hättet?

Es war richtig, Napoleon anzugreifen 75%
Andere Meinung, und zwar... 12%
Man hätte ihm eine Chance geben sollen 12%
Europa, Geschichte, Krieg, Politik, Frankreich, Belgien, Großbritannien, Militär, Napoleon, Österreich, Preussen, Russland, Schlacht, Waterloo, Koalitionskriege, Schlacht von waterloo, Abstimmung, Umfrage
8 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Preussen

Friedrich Wilhelm IV von Preußen - Karikatur

4 Antworten

Was bedeutet Solidarität, Restauration und Legitimität wenn es sich um Wiener Kongress handelt?

2 Antworten

Kann mir jemand diese Karikatur aus dem Jahr 1849 erklären?

4 Antworten

Warum benutzen viele Nazis die Preußen Flagge?

4 Antworten

Preußens Gloria Text?

1 Antwort

Kennt ihr ostpreußische Mädchenvornamen?

8 Antworten

obrigkeitsstaatliches Denken

2 Antworten

Preussen Flagge im Garten

8 Antworten

Plakat interpretieren?

3 Antworten

Preussen - Neue und gute Antworten