Was soll diese Postkarte aus dem deutschen Kaiserreich ausdrücken?

Hallo,

ich muss diese Grußpostkarte interpretieren. Das heißt die Bildelemente vor dem historischen Hintergrund analysieren und die Intention des Urhebers herausarbeiten.

Klar ist, dass die Quelle aus dem deutschen Kaiserreich stammt und 2 Jahre vor Beginn des ersten Weltkriegs veröffentlicht wurde.
Der Soldat vorne trägt eine Pickelhaube und steht somit denke ich mal für Preußen (?), Deutschland.
Die anderen Männer die maschieren, kann ich nicht einordnen. Eine blau weiße Uniform und eine Kopfbedeckung, aber für wen oder was steht das? Und wie nennt man diese Kopfbedeckung? Ich denke mal die Maschierenden stehen für die deutsche Armee, die im ersten Weltkrieg kämpfen wollte??

Oben ist der Reichsadler oder sehe ich das falsch?

Die Beschriftungen sind ja „mit Gott fürs deutsche Vaterland“, „Gruß von der Musterung“ und „Hoch lebe sie die Infanterie“.

Soll das die Kampflust und Optimismus der Deutschen Armee vor dem ersten Weltkrieg ausdrücken? Ist das die Intention? Aber warum „Gruß von der Musterung“ und die Menschen im Hintergrund? Ist dieses Gebäude ein bekanntes, was man kennen sollte?

Vielleicht ist unter euch ja ein Geschichtsinteressierter, der mir ein bisschen auf die Sprünge helfen kann oder mir sagen kann, ob ich auf dem richtigen Weg bin :)

Danke im Voraus!

Schule, Geschichte, Krieg, Schüler, deutsches-kaiserreich, Erster Weltkrieg, Lehrer, Militärgeschichte, Historiker, postkarte
3 Antworten
(Trigger Warnung/ Ausführliche Darstellung von Gewalt und realen Tötungen) Attack of the Dead Men?

Hallo, ich habe vor einigen Monaten etwas von einem Vorfall während des ersten Weltkrieges gehört, dort attackierten Deutsche Truppen im heutigen Ostpolens das sogenannte russische Osowiec-Fortress mit Chlor-Gas, als die Deutschen keinen Widerstand erwarteten standen 14.000 Mann deutscher Soldaten einer kleinen Armee von 77 Russischer Soldaten gegenüber der Schock durch den Anblick dieser vom Chlor-Gas gezeichneten Soldaten brachte die Deutschen zum Rückzug, die Verletzung dieser Soldaten waren so schwerwiegend dass sie Teile ihrer Lungen ausspuckten, trotzdem griffen diese 77 Soldaten die deutschen Truppen an. Hier mal ein Video zu diesem Geschehen https://m.youtube.com/watch?v=8ClB_DSwHOI

Das ist nicht das einzige. Ich habe in einigen Snuff-Videos gesehen wie Menschen Dinge überlebt haben die eigentlich tödlich sind. Zb. Habe ich gesehen wie ein Mann im Mexikanischen Drogenkrieg zu Tode gefoltert worden ist, ihm fehlten bereits sowohl die Hände als auch die Füße, die Augen und ein Teil seines Gesichts war sicherlich schon komplett Skelettiert trotzdem als ihm der Mörder immer wieder am Hals mit einem Cutter-Messer rum geschnitten hat, hat der Mann immer wieder geschrien.
Bei einem anderen dieser Videos aus dem Mexikanischen Drogenkrieg wurde ein Mann geköpft dem Anderen schnitt man dem ganzen Oberkörper auf. Schluss Endes wurde ihm das Herz heraus gerissen. Ich könnte jetzt noch weiter machen aber ich glaube das reicht erstmal. Die Frage ist wie können Menschen bei so etwas am Leben bleiben geschweige den bei Bewusstsein?

danke schon mal im Voraus.

Erster Weltkrieg, Filme und Serien, Gesundheit und Medizin
1 Antwort
Zweiter Versuch :) Habe ich die Gründe des 1. Weltkriegs verstanden?

Wie manche vielleicht aus meiner vorigen Frage mitbekommen haben, lerne ich gerade das nächste Geschichtsthema vor (1. WK).

In meiner letzten Frage hatte ich den Auslöser zusammengefasst. Jetzt kommt Stufe 2 :) Ich habe verschiedene Texte gelesen und für mich jetzt vereinfacht die Gründe zusammengefasst, so wie ich sie verstanden habe:

Es gab viele Ursachen:

Viele europäische Länder dachten, sie wären anderen Ländern überlegen. Die eigene Religion, Sprache und Kultur galt als übermächtig. Das ist Nationalismus.

Diese Überlegenheit wollten die europäischen Länder vor allem in Afrika zeigen. Denn in den Augen der Europäer waren die Afrikaner rückständig und unterlegen. Aber die europäischen Länder stritten sich um die Kolonien in Afrika. Vor allem das Deutsche Reich fühlte sich ungerecht behandelt, weil es meinte, zu wenige Kolonien zu haben. 

Der deutsche Kaiser (Wilhelm II.) wollte mehr Kolonien und dachte, dass er mit vielen Schiffen auch die Kolonien erobern könnte. Er begann also, die deutsche Flotte aufzurüsten. Das bekamen die anderen Länder mit und machten das Gleiche (nennt man "Wettrüsten"). Das war vor allem zwischen dem Deutschen Reich und England ziemlich heftig.

Durch solche Streitigkeiten vertrauten die europäischen Länder sich nicht so besonders. Darum haben sie untereinander Bündnisse gebildet: Russland, England und Frankreich hatten ein Bündnis. Und Deutschland und Österreich-Ungarn hatten das andere. (Bin nicht sicher, ob es noch mehr gab.) Dadurch hatte das Deutsche Reich links und rechts Feinde, hat sich also auch eingeengt gefühlt.

Allgemein waren alle ziemlich kriegslustig drauf zu der Zeit. Sie wollten mehr Macht, mehr Rohstoffe (dafür auch die Kolonien), ihre Grenzen erweitern...

Habe ich das so ungefähr richtig verstanden? Fehlt etwas ganz Wichtiges?

Danke!

Schule, Geschichte, Krieg, Deutschland, Politik, 1. Weltkrieg, Deutsches Reich, Erster Weltkrieg, macht, nationalismus, Weltkrieg, kolonialismus, Kolonien, Wettrüsten, Philosophie und Gesellschaft
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Erster Weltkrieg