Sollte ich bei der Geburt meines Kindes dabei sein?

Hallo Leute,

mein Kind kommt bald zur Welt. Jetzt besteht die Frage, ob ich bei der Geburt dabei sein will. Eigentlich schon, aber ich wurde gewarnt dass das auch traumatisch für den Mann sein kann, manche haben später sogar Probleme mit der Frau wieder Sex zu haben. Was meint ihr?

Also vor Menstruationsblut hab ich absolut keine Ekel, haben wir nie gemacht aber mich würde es beim Sex jetzt nicht stören denke ich. Also als Anhaltspunkt wie es bei mir mit dem Ekel aussieht. Ich weiss (bzw weiss es eben nicht) das eine Geburt natürlich auf einem ganz anderen Level ist.

Auch wie es mit dem Stress aussieht wenn die Frau von den Schmerzen schreit oder stöhnt oder so, das halte ich bin ich mir recht sicher aus. Hab überlegt mir vielleicht Videos bzw Dokus über die Geburt anzusehen sodass ich vorbereitet bin.

Ratschläge? Danke im Voraus :)

Edit:

So Leute, erst mal im Voraus:

-Bei mir stand von Anfang an fest dass ich dabei bin, erst als Leute in meinem Umfeld mich vorsichtig gewarnt haben, und gesagt haben es ist meine Entscheidung kam ich überhaupt auf die Idee darüber nachzudenken ob ich dabei sein will.

-Außerdem stand es danach immer noch relativ fest, ich wollte mir nur eine zweite (dritte, vierte,...) Meinung einholen

-Und letztendlich hatte meine Frau noch bevor ich von anderen gewarnt wurde gesagt, das sie es schön fände wenn ich dabei bin, es für sie aber auch okay wäre wenn ich nicht unbedingt dabei bin. Und wir sind sehr ehrlich zueinander, wenn es sie wirklich sehr stören würde, würde sie es sagen. Und natürlich will ich sie ungern damit alleine lassen.

Jeder der mich für eine dumme Frage angreift, hat sie doch nicht mehr alle. Wär das hier eine andere Frage in der ich sage ich wäre nicht dabei gewesen, wäre es verständlicher, aber mich für etwas über das ich lediglich kurz nachgedacht habe, derart anzugreifen ist ja mal vollkommener Schwachsinn. Meine Güte.

Kinder, geboren, Schwangerschaft, Sex, Geburt, austragen, Krankenhaus, Periode
19 Antworten
"Eklige" Dinge in der Partnerschaft!

Zur späten Stunde jetzt mal eine etwas ungewöhnlichere Frage, zu einem "ekligen" Thema.

Also, es ist so. Mein Freund ist echt extreeeeem empfindlich was Dinge wie pupsen, aufs Klo gehen oder Periode angeht. Bei ihm geht das so weit, dass er mir praktisch verbietet jemals in seiner Anwesenheit zu pupsen. Das wär für ihn schon fast ein Weltuntergang. Mir gehts da jetzt auch nicht drum, dass es für mich ein Problem ist, das einzuhalten. Bis jetzt ist in 1 1/2 Jahren noch nichts passiert was er schlimm fand. Es geht da viel mehr ums Prinzip. Ich versteh nicht wieso da manche Männer so sehr empfindlich sind, ich meine wenn jetzt eine Frau andauernd mit Absicht rumfurtzt ist das nun echt nicht grade anturnend, aber ebenso bei Männern. Aber dass man da wirklich richtig extrem angeekelt ist wenn das mal ausversehen passiert? Genauso mit pinkeln. Ist es so ein Drama sich im selben Zimmer aufzuhalten wie der Partner, wenn er halt Pipi macht? Versteh die Aufregung darüber absolut nicht, mir macht das alles nichts aus und ich denke in einer Partnerschaft sollte es aber einer gewissen Zeit nichts mehr geben was einem peinlich ist, oder nicht?

Dazu kommt noch ein anderes Thema: Was macht ein Mann, der das so sieht, denn bei der Geburt eigenltich? Da kann ja durchaus auch was anderes rauskommen als nur das Baby, wenn man so presst, und ein Pups ist da wohl das am wenigsten eklige. Ändert sich das dann bei den Männern? Hab irgendwie Angst, wenn es mal soweit ist und ich dann immernoch meinen Freund habe oder einen Mann der das genauso sieht, dass er dann gar nicht erst dabei sein wollte.

Wie kann man dem Partner denn diese Extremität austreiben, bzw. wieso ist das denn so extrem? Wenn mein Freund ausversehen pupst interessiert mich das kein Stück. Verstehe das echt nicht, was sagen denn die Herren der Schöpfung dazu?^^

Medizin, Männer, Natur, natürlich, geboren, Frauen, Beziehung, Ekel, Geburt, Biologie, Anstand, Benehmen, Gleichberechtigung, Ungerechtigkeit
19 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Geboren

Kann man heiraten ohne Geburtsurkunde?

14 Antworten

In welchem Land liegt Bethlehem?

14 Antworten

Ist man Deutscher wenn man in Deutschland geboren wurde?(bin ausländer)

30 Antworten

Wie schnell kann man die Gebärdensprache erlernen?

6 Antworten

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit geboren zu werden?

2 Antworten

Wenn man 2002 geboren wurde , kann man dann 14 jahre alt sein?

10 Antworten

Gebärdensprache lieber ASL oder DGS?

4 Antworten

Wieviele Babys werden täglich geboren?

8 Antworten

Wie viele Zeichen hat die Gebärdensprache?

2 Antworten

Geboren - Neue und gute Antworten