PayPal möchte, dass ich eine Strafanzeige stelle?

Hallo,

ich habe vier Olympia Hefte bei einem griechischen Verkäufer (anscheinend der letzte Chaot) gekauft und mit PayPal bezahlt.

Jedoch kam der Umschlag total eingerissen an und war in eine Plastikhülle der Deutsche Post gewickelt. Auf dieser Hülle stand, dass die Sendung leider beschädigt wurde und daher von der Deutschen Post mit Kunststoffhülle versehen wurde. Von den vier Hefte fehlte eines, aber die restlichen drei waren noch im Umschlag beziehungsweise in der Plastikhülle.

Ich habe dies dem Verkäufer so geschrieben, aber es war absolut nicht möglich, dass man mit ihm zu einer Einigung kam. Demzufolge musste ich bei PayPal einen Fall öffnen. Bei PayPal geht das Fiasko nun gut zwei Monate und der Verkäufer macht deswegen ein ganz großes Drama.

Aber eigentlich ist der Sachverhalt ziemlich eindeutig. Der Verkäufer hat einen überaus leichten Umschlag genommen, der für den Versand nicht geeignet war, der Umschlag riss beim Transport auf und ein Heft fiel heraus.

Nun möchte PayPal, dass ich eine Strafanzeige stelle. Aber zum einen sehe ich hierbei keinen Strafbestand. Wie gesagt, der Verkäufer hat nur einen leichten Umschlag genommen und in diesem Fall muss man sich nicht wundern, wenn der Umschlag beim Transport aufreißt. Zudem werden bei der Post tagtäglich viele Sendungen beschädigt oder gehen verloren. Zudem finde ich es übertrieben wegen 30,- € so ein Theater zu machen. Macht die Staatsanwaltschaft deswegen überhaupt etwas?

Ist dies normal, dass PayPal möchte, dass man eine Strafanzeige stellt, weil die Sendung beschädigt wurde? Wie gesagt, der Verkäufer hat nur einen leichten Umschlag genommen und in diesem Fall muss man sich absolut nicht wundern, wenn der Umschlag aufreißt und ein Heft rausfliegt. Er macht aber nun ein ganz großes Drama.

Ich bedanke mich schon jetzt für die Mühe und wünsche ein schönes Wochenende.

Recht, PayPal, Strafanzeige
5 Antworten