Sollte ich Fernabitur machen? Trotz Erfolg in der Schule?

Ich werde demnächst 18 und besuche die 11te Klasse, nächstes Schuljahr beginnt mein Abitur. Meine Noten sind grundsätzlich sehr gut, die wenigen Fächern in denen ich etwas schlechteres als eine 2 (also eine 3) habe kann ich abwählen. Auch mit den meisten Schülern und Lehrern komme ich überaus gut klar.

Doch als ich zum ersten Mal vom Fernabitur gehört habe war ich positiv überrascht und habe mir sofort überlegt sowas zu machen. Ich war schon immer jemand der sich selber in die verschiedensten Themen reinfuchsen konnte, ohne jegliche Hilfe. Auch an Selbstdisziplin mangelt es mir nicht, da ich täglich um 5 Uhr aufstehe und meine Zeit hauptsächlich in mich selbst investiere. Der Gedanke, nicht mehr in diese staubigen Klassenzimmer zu gehen und ohne jeglichen Druck selbstständig zu lernen klingt für mich beinahe utopisch.

Nachdem ich euch einen kleinen Überblick über mich und die aktuelle Situation gegeben habe, wollte ich euch fragen was ihr davon haltet? Was sind eure persönlichen Erfahrungen? Oder sollte ich lieber nichts riskieren und den gewohnten Weg gehen? Ich freue mich auf eure Antworten :) LG

Schule, Bildung, Noten, Schüler, Abschluss, Thema, Erfolg, Abitur, Disziplin, Fächer, Fernabitur, Jahre, Klasse, Klassenzimmer, Lehrer, Selbstdisziplin, studieren, Situation, Einführungsphase, Qualifikationsphase, schuljahr, Ausbildung und Studium, Erfahrungen
2 Antworten
Jahresbilanz ziehen?

Hey für mich war dieses Jahr n sehr verrücktes Jahr. Hatte drei verschiedene Wohnungen, war zweimal im Urlaub (wenn auch nur kurz) hatte viel frei (Semesterferien) und hab 25 Kilo abgenommen (von 110 auf 85)

Außerdem habe ich neben riesigen Enttäuschungen die ich hatte ( vor allem am Anfang des Jahres) auch viele neue Chancen geöffnet. Neue Freunde gefunden, alte wiedergetroffen, Menschen enttäuscht und überrascht!

Außerdem habe ich auch erkannt dieses Jahr wie wertvoll mein Leben ist und dass jeder Tag ein Geschenk ist, auch wenn Leben manchmal weh tut. Ich habe gemerkt wie wertvoll es ist eine Familie zu haben, wie wertvoll es ist gesund zu sein und wie wertvoll Menschen sind die einem ein Lachen und Wärme geben. Aber für das alles muss man auch etwas tun, nichts kommt von allein aber mit genügend Rückenwind kann man Steine bewegen.

Ich frage mich ob die Zeit jetzt immer schneller für mich vergeht und freue mich auf das nächste Jahr auch wenn ich die Zeit gerne anhalten würde und für immer jung bleiben würde. Ich möchte im Moment nicht 40 sein mit teuren Haus und tollen Job, ich will 20 sein und Student wie ich es bin. Aber allein schon der Gedanke macht meine Zeit jetzt wertvoller

Für 2019 hab ich mir vorgenommen mal eine Freundin zu finden, denn das ist das einzige was mir bisher Komplet gefehlt hä, romantische Liebe. Ich möchte einfach mich nicht mehr schämen müssen wenn ich mich verliebe und dass es auf Gegenseitigkeit beruht und dass mich jemand verzaubert. Wenn das passiert könnte ich sagen mein Leben ist perfekt! Auch wenn ich keinen Führerschein oder teure Dinge habe

Jetzt die Frage, was haltet ihr von meiner Jahresbilanz, wie ist eure, was nehmt ihr euch vor für 2019

Liebe, Gesundheit, Familie, Hoffnung, Freunde, Sex, Psychologie, Jahre, Jugend, Liebe und Beziehung
9 Antworten
Kündigen ohne ein Wort zu sagen?

Mal angenommen, mir gefällt es auf der Arbeit überhaupt nicht. Am Anfang hab ich immer gedacht, ach das wird bestimmt noch besser, und habe wenn man mich gefragt hat ob alles in Ordnung ist, immer gesagt, dass es mir gefällt und alles gut ist.

Momentan ist es aber alles andere als Gut. Ich fühle mich richtig unwohl und möchte am liebsten gar nicht mehr hingehen.
Deshalb möchte ich auf Ende des Monats kündigen. Ich habe einen Monat Kündigungsfrist, würde die Kündigug also am 31. Oktober persönlich der Chefin übergeben und müsste dann noch den ganzen November dort sein.

In dieser Zeit würde ich meine Arbeit erledigen, die Anwesenheitszeit aber auf ein Minimum reduzieren (hab momentan viele Überstunden, die würde ich alle abbauen) und alle höflich behandeln aber nicht mehr. Ich würde keinen Grund zur Kündigung angeben und einfach die kalte Schulter zeigen. Mir ist es egal was hier passiert, sobald ich weg bin. Sie werden bestimmt nicht innerhalb eines Monates einen Ersatz für meine Stelle gefunden haben, aber das muss mich ja nicht interessieren.

Könnten sie etwas gegen mich tun, rechtlich gesehen?
Mir ist bewusst, das dies nicht die „feine Art“ ist, aber ich halte es nicht länger aus und habe wirklich keine Lust auf ein riesiges Drama.

Danke für eure Antworten!

Leben, Arbeit, Kündigung, Job, Arbeitsrecht, Büro, arbeitslos, Chef, Erwachsene, Geschäft, Jahre, Lohn, Mitarbeiter, Monat, Stellensuche
11 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Jahre

Snapchat Jahresrückblick?

4 Antworten

Wie benennt man die einzelnen Jahrzehnte?

10 Antworten

Von wann bis wann gingen die 80er Jahre?

20 Antworten

365 Tage oder 364 Tage im Jahr?

13 Antworten

Wie viele Menschenjahre ist ein Pferdejahr?

8 Antworten

20jähriger & 15 jährige.. strafbar!?

25 Antworten

Was kann man zum 17 Geburtstag machen?

5 Antworten

125er--> Was bezahlt ihr( Wie viel kostet der Unterhalt ca. pro Jahr? )

8 Antworten

Wie groß muss man mit 13 Jahren sein?

27 Antworten

Jahre - Neue und gute Antworten