E-Mobilität, Segen oder Fluch?

Ich halte ja nichts davon, tendenziöse Fragen zu stellen, komme bei diesem Thema aber nicht drum rum, dass aus meiner Fragestellung mein zumindest starker Zweifel an dieser Form der Technologie hervorgeht.

Zuerst mal bin ich für Alles, was Schadstoffemissionen mindert! Nur bin ich der Ansicht, dass hierbei nur das CO²- Problem verlagert wird. Setzen wir mal den Fall, dass ich ein E-Fahrzeug nutze. Kann ich sicher stellen, woher ich den Ladestrom bekomme? Dass es "Grüne Energie" ist? Nein, kann ich nicht! Der Strom für mein E-Mobil kommt im ungünstigen Fall aus einem Kohle- oder Öl-Kraftwerk, die dafür, dass mein E-Mobil geladen wird, wiederum CO² ausstoßen. CO² kommt in dem Fall also nicht aus dem (nicht vorhandenen) Auspuff meines Fahrzeugs, sondern aus dem Kraftwerk-Schornstein! In meinen Augen ist das "Augenwischerei" und der Versuch, den Verkauf einer Technik zu pushen, die im Betrieb ebenso die Umwelt belastet, in der Entsorgung der E-Technik uns aber vor noch weit größere Probleme stellen wird! Denn dass die Bestandteile der Akkus (z.B.) zum Teil hochgiftig und (unsachgemäß entsorgt) extrem gefährlich für Boden und Grundwasser sind, ist ja hinlänglich bekannt.

Wie seht ihr das, wie steht ihr zu diesem Problem?

Pro E-Mobilität 52%
Kontra E-Mobilität 38%
Andere Technologie (mit Alternativ-Vorschlag 10%
Umweltschutz, Elektromobilität, Fahrzeugtechnik
3 Antworten
Werkstatt Fehler - mein recht?

Hallo ihr lieben,

vor kurzem ist die Antriebswelle bei meinem VW kaputt gegangen und ich musste dementsprechend zur Werkstatt (Werkstatt A) abgeschleppt werden.

Nun ist es so, dass die Werkstatt A auch einen Fehler im Motor gefunden hat (Leuchte war auch an): der Saugrohrdrucksensor ist beschädigt und muss ausgewechselt werden.

Insgesamt habe ich Werkstatt A für beides 300€ gezahlt. Das alles am Donnerstag.

Nun ist seit dem ich aus der Werkstatt A wieder raus bin meine Motorkontrolllampe WIEDER an und auch meine Öllampe ist angegangen und dies Rot.

Öl nachgefüllt: Fehler immer noch da.

Wir sind zur nächstbesten Werkstatt in meiner Nähe (Werkstatt B) da meine Werkstatt (A) zu weit entfernt ist.

Dort wurde auch der Rest ausgelesen und siehe da: Saugrohrdrucksensor nach wie vor kaputt sowie Kabel vom Sensor auch „durch“ bzw „durchgerissen“.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass das der Fehler der Werkstatt A ist.

Werkstatt B hat jetzt den Sensor nochmal ausgetauscht, da diese meinten es kann sonst meinen Motor beschädigen. Dafür haben die 60€ berechnet. Das alte Teil der Werkstatt A habe ich mitbekommen.

Meine frage lautet nun:

Kann ich mir den Anteil für den Sensor zurückverlangen und auch ggf. Kosten oder Reparatur für das Kabel? Von Werkstatt A?

Eigentlich möchte ich ungern nochmal zu der Werkstatt, da sie nun das 2 mal ein defektes Teil eingesetzt haben (ich kenne leider keine andere Werkstatt deswegen ließ ich mein Auto dorthin abschleppen).

ZUDEM muss ich erwähnen, dass er mir KEINE Rechnung gegeben hat. Ich wusste bis heute nicht dass das Strafbar ist, bis die andere Werkstatt mir das erzählt hat heute. Kann ich eine Rechnung nachträglich verlangen?

Ich bin wirklich verzweifelt, bin Schülerin und habe kaum Geld mehr. Ich habe viel in dieses Auto investiert aber von mal zu mal geht es immer mehr kaputt vor allem nach Werkstatt besuchen.

Ich bedanke mich bei euch für die Hilfe.

Auto, KFZ, Recht, Werkstatt, Reparatur, Fahrzeugtechnik, Kfz-Mechatroniker, Panne, Auto und Motorrad
3 Antworten
Mit welchem Schwerpunkt soll ich Wirtschaftsingenieurwesen studieren?

Hallo Leute. Ich habe mich dafür entschieden Wirtschaftsingenieurwesen zu studieren, da man sich betriebswirtschaftsliches und technisches "Know How" aneignet, sodass man sagen könnte ich wär doppelt qualifiziert. Nach dem Studium möchte ich definitiv in der Automobilbranche oder halt bei Autozulieferern arbeiten. Deshalb stellt sich mir die Frage mit welchem Schwerpunkt ich Wirtschaftsingenieurwesen studieren sollte,sprich Elektrotechnik oder Maschinenbau?Man muss sich ja zwischen einen technischen Bereich entscheiden. Aber was kommt von den beiden Schwerpunkten jetzt eher in Frage? Ich weiß nur dass z.B. Fahrzeugtechnik ein Vertiefungsfach vom Maschinenbau ist aber ein reines Fahrzeugtechnikstudium will ich auch nicht machen, auf Grund der BWL Kenntnisse die ich mir im Wing Studium aneignen möchte. Kann man sich mit Schwerpunkt Maschinenbau im Wirtschaftsingenieurwesen überhaupt nochmal in die Fahrzeugtechnik vertiefen? Andererseits ist ja auch die Elektrotechnik in der Automobilbranche gefragt. Kenne auch Bachelor Studiengänge Wirtschaftsingenieurwesen speziell zur Automobilbranche aber die sind weit weg. Möchte im Umkreis von Bielefeld studieren so bis ca. 150km und da kommt wieder meine Frage zwischen Schwerpunkt Maschinenbau ODER Elektotechnik

Danke im Voraus

mfG

Studium, Elektrotechnik, Fahrzeugtechnik, ingenieurwesen, Maschinenbau, studieren, Wirtschaftsingenieurwesen
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Fahrzeugtechnik