Neue Arbeit nach Arbeitslosigkeit, aber gesundheitliche Probleme. Ausweg/ Alternative?

Hallo,

ich bin Elektroniker und war etwas über 1 Jahr arbeitslos aufgrund eines Unfalls. Ich habe mir kompliziert das Handgelenk gebrochen, was mehrere OP‘s erforderte. Dementsprechend lange hat die Physio etc gedauert.

Ich bekam 1 Jahr ALG1 und danach 2 Monate ALG2. Nun arbeite ich seit 3 Monaten wieder. In einem etwas größeren Unternehmen als Elektroniker.

Leider fällt mir die Arbeit schwer, da mir oftmals mein Handgelenk schmerzt. Es sind stechende Schmerzen und manchmal auch Taubheitsgefühle. Die Ärzte sagen, dass dies die Folgen meiner Verletzung sind und es mit der Zeit eher noch schlimmer wird. Ich solle keine großen Belastungen auf die Hand ausüben.

Nun weiß ich nicht wie es für mich weiter gehen soll… in dem Beruf weiterzuarbeiten wird wohl auf lange Sicht nicht sinnvoll sein. Da ich noch in der Probezeit bin könnte ich mich nach etwas Anderem umschauen - nur was? Bin schließlich schon fast 30.

Bietet das Jobcenter Umschulungen oder Ähnliches an? Ich würde auch gerne eine komplette Umorientierung machen, ggf. auch studieren. Als Elektroniker bin ich nur so halb glücklich…

Meine Angst bei einer neuen Ausbildung oder Studium wäre, dass ich kaum noch Geld hätte um Miete, Essen etc. zu bezahlen.

Liebe Grüße an Alle!

Recht, berufsunfähigkeit, Arbeitslosigkeit, elektroniker, Jobcenter, Probezeit, studieren, neue-arbeitsstelle, Weiterbildungsmöglichkeiten

Meistgelesene Fragen zum Thema Elektroniker