Freenet-TV per DVB-T2: Kann ein Freenet-TV-Receiver oder ein CI+-Modul abwechselnd an verschiedenen Fernsehern angeschlossen werden oder gibt es Gerätebindung?

Ein Verkäufer in einem Elektronikfachmarkt meinte zu mir auf meine Rückfrage, dass man einen Freenet-TV-Receiver oder ein Freenet-TV-CI+-Modul (zum Empfang privater Fernsehsender über den DVB-T2-Antennenübertragungsweg) nach telefonischer Aktivierung oder auch Internetaktivierung mit der Freenet-TV-ID nur an dem zu diesem Zeitpunkt verbundenen Gerät betreiben kann und den Receiver oder das Modul nicht auch vom einen Fernseher entfernen und an einen anderen anschließen kann.

Stimmt diese Information überhaupt oder kann ich den Receiver oder das Modul beliebig häufig an verschiedenen Fernsehgeräten anschließen beziehungsweise in den CI+-Schacht einstecken?

Denn die angebliche Gerätebindung hieße ja, dass irgendwie die Seriennummer des Fernsehers an den Receiver oder an das Modul gelangen müsste und sich mittels eines Algorithmus aus der Kombination der Freenet-TV-ID und der Seriennummer des Fernsehers eine neue Seriennummer ergeben müsste, welche dann zur Aktivierung entweder automatisch (wie sollte das ohne Internet gehen? Per UMTS oder DVB-T2 wird ja sicherlich nichts an den Betreiber von Freenet-TV zurückübermittelt; geht also technisch nicht, hoffe ich?) oder per Telefon oder Internet an den Betreiber übermittelt werden, um die Kombination aus Receiver und Fernseher oder Modul und Fernseher freizuschalten. Bislang konnte ich aber nicht erkennen, dass der Ferseher nach Einschieben des CI+-Moduls eine neue Aktivierungsnummer generiert hätte, sondern zeigt nur die Freenet-TV-ID an, die auch im Lieferumfang des Moduls auf einer Pappkarte zu finden ist.

Wie sieht denn die richtige Situation aus?

Computer, Freizeit, Fernsehen, TV, Technik, Fernseher, Aktivierung, ci, Privat, Technologie, Übertragung, dvb-t2, Freenet TV
Freenet: Receiver xoro HRT 8770 Twin nach 6 Monaten krakelige Aufnahme - bei anderen auch? Woran liegt's? Freenett nach Austausch doppelt bezahlen?

Wir haben oben aufgeführten Receiver, ein Twin-Gerät, sehr schön und brav 2 Monate lang, dann krakelige Aufnahme. Media Markt tausche aus.

Dadurch, dass wir Freenet für den nächsten Monat schon bezahlt hatten und dies auf die ID-Nr. des kaputten Gerätes lief, mussten wir den Monat nochmal - nach gefühlten 100 Telefonaten, die nix brachten - bezahlen.

Jetzt kraxelt es nach 6 Monaten wieder. Beim gleichzeitigen Gucken und Aufnehmen keine Störung, es ist also nicht die Antenne. Wieder nur die neuen Aufnahmen, die Festplatte kann es also auch nicht sein. Freenet ist nun bis Ende des Jahres für den neuen, nun augenscheinlich kaputten, Receiver bezahlt.

Media Markt wird wahrscheinlich seufzend wieder austauschen, aber was wird mit den bezahlten Freenet-Monaten? Eine Änderung der Nr des angemeldeten Gerätes ist auf der Feenet-Internet-Seite nicht möglich. Man kann nur ein zweites anmelden. Versucht man dies und will das alte löschen, so geht das nicht. Freenet selbst, wenn man den mal jmd an das Telefon kriegt, sagt, sie können das auch nicht????!!!

Hat jmd. Erfahrung, kann mir sagen, wie man das mit Freenet geregelt kriegt und gibt es vielleicht schon ein weiteres besser entwickeltes Gerät auf dem Markt?

Handy, Smartphone, Technik, Technologie, dvb-t2, Receiver Problem, Freenet TV
Was verursacht Bild- und Tonaussetzer bei Xoro HRM 7620?

huuhuu

Ich hoffe, dass ihr mir helfen könnt. Ich habe ein etwas ungewöhnliches Phänomen bei meinem DVB-C und DVB-T2 Receiver Xoro HRM 7620.

Ich kaufte mir das Gerät, um die staatlichen Sender in HD aufnehmen zu können. Eigentlich benötige ich das Gerät für nichts anderes. Fernseher hat einen eigenen DVB-C Receiver eingebaut.

Schließe ich den Receiver per HDMI an meinen Fernseher oder Verstärker an, kommt es alle ca. 30 Sekunden zu einem Bild- und Tonaussetzer von ca. 3 Sekunden. Dabei scheint während dieses Aussetzers kein Signal über das HDMI Kabel übertragen zu werden. Auch das Menü des Players verschwindet. Zusätzlich gibt es das Problem, dass der Fernseher das über den Verstärker angeschlossene Soundsystem nicht mehr erkennt, wenn der Receiver angeschlossen ist. Merkwürdig!

Eine Aufnahme, die über den Receiver auf USB-Stick läuft, wird nicht beeinflusst. Auf der Aufnahme sind keine Aussetzer vorhanden. Diese ist absolut fehlerfrei.

Schließe ich den Receiver per HDMI an meinen Computer-Bildschirm an, gibt es keine Aussetzer. Dort funktioniert er einwandfrei. (HDMI Kabel ist das Gleiche).

Noch merkwürdiger. Sieht aus, als ob mein Fernseher/Verstärker den Receiver nicht leiden kann. Nur warum? Was läuft schief?

Ursprünglich wollte ich den Receiver auch am Computer-Monitor betreiben und zwar über DVB-T2. Leider gibt es an meinem Wohnort aber vor Ende 2018 keinen Empfang. Das überprüfte ich vor dem Kauf nicht, weil ich nicht auf die Idee kam, dass der Empfang erst nach und nach ausgebaut wird. An meinem Computer-Arbeitsplatz gibt es aber keinen DVB-C-Anschluss. Und den Monitor ständig durch die Gegend tragen ist auch keine Option (nicht gerade klein der Bildschirm).

Es wäre schön, wenn ihr Ideen hättet, wie man das Problem am Fernseher lösen kann. Gerät wurde am 19.12.2017 im Internet gekauft. Rückgabefrist wäre also noch nicht überschritten.

Liebe Grüße

Computer, Fernsehen, Technik, Fernseher, DVB-C, Receiver, Technologie, Verstärker, dvb-t2
Warum gibt's kein TV Signal bei meiner Antennendose?

In meinem Wohnzimmer gibt’s eine 4 Lochdose (2 Data, 1 TV, 1 R). Für das Internet ist eine von Data besetzt (Unitymedia), das Internet ist einwandfrei. Die TV Loch ist mit einem Antenne Kabel mit Fernsehen verbunden. Wenn wir in Feb dieses Jahr eingezogen waren, könnten wir noch über 15 Sender gucken (nicht HD, sondern 480P, wie mit einem Antenne). Danach haben wir bis letzte Woche kein Fernsehen geguckt. In letzter Woche habe ich versucht, das Fernsehen zu gucken. Aber gibt es leider schon keine Sender mehr. Mein TV ist auch DVB-T2 unterstützt. Ich habe auch mit einem DVB-T2 Receiver versucht, habe auch keinen Erfolg.

Früher gibt’s auf Dach eine Satellite, aber in April war sie schon von den Vormieter abgebaut. Ich weiß nicht, ob ich früher das fernsehen mit dieser Satellite geguckt habe oder wie. Ich habe einfach mit einem Antennekabel das ''TV''-Loch und das Fernsehen verbunden. Ohne zusätzliche Geräte, ohne Receiver, und gibt es über 15 Sender (nicht HD).

Warum kannte ich früher fernsehen gucken aber jetzt nicht mehr? Wenn ich die kostenlose Sender weiter gucken möchte, brauche ich eine Antenne anzubauen? Oder kommt das TV-Signal schon über das Kabel von der Stadt unter dem Boden? Weil ich ein BOX an der Außenwand von dem Haus gesehen. Und ein Kabel ist von dem Box durch der Wand mit der Antennendose verbunden.  Oder brauche ich dafür einen Vertrag mit Unitymedia zu machen?(für die kostenlose Sender)

Warum gibt's kein TV Signal bei meiner Antennendose?
Fernsehen, Technik, Technologie, Antennendose, dvb-t2
Wie bekomme ich Horizon Go auf den Fernseher?

Nachdem DVB-T nun abgeschaltet wurde, suche ich nach einer Möglichkeit um einen Fernseher, den ich selten nutze trotzdem im Bedarfsfall benutzen zu können. In dem Raum gibt es kein Antennenkabel. Da ich wie gesagt dort selten fernsehe, möchte ich auf die Anschaffung eines neuen Receivers verzichten. Außerdem würde mir Horizon Go sehr viel mehr bieten.

Nun habe ich über verschiedene Möglichkeiten nachgedacht, die App auf den Fernseher zu bekommen. Anscheinend geht das mit dem Amazon Fire TV Stick, aber wenn ich lese, wie kompliziert es ist die App auf den TV Stick zu bekommen wird mir als Laie schwindelig. Dann bin ich auf Google Chrome Cast gestoßen. Aber ich bin mir gar nicht mal so sicher, wie das funktioniert und ob es sich für diesen Zweck lohnt. Mein Samsung Tablet verfügt leider nicht über einen Video Ausgang. Deshalb habe ich mir Wireless HDMI Adapter angeschaut. Die sind aber meist schlecht bewertet. Bei einem musste man sogar eine eigene App installieren und konnte zum Abspielen nur den Systemeigenen Player benutzen. Ich möchte aber einfach nur Bild und Ton vom Tablet spiegeln.
Mein alter Fernseher verfügt übrigens nicht über einen Internet Zugang. Kann mir jemand einen HDMI Adapter empfehlen oder fällt euch noch eine Möglichkeit ein, wie ich wieder in vollen Fernsehegenuss kommen kann ohne weitere Kosten (mir ist durchaus bewusst, dass das nicht die Welt kostet, aber gemessen daran, was Unitymedia jeden Monat von mir bekommt würde ich doch lieber das nutzen, was ich schon habe.)
Meine Traumvorstellung wäre ja, dass Unitymedia einfach einen Stick mit einer vorinstallierten App herausbringt :-)

Freue mich über Ideen.

DVB-T, GEZ, HDMI, Internet TV, Streamen, Unitymedia, dvb-t2, google chromecast, Amazon Fire TV

Meistgelesene Fragen zum Thema Dvb-t2