Top Nutzer

Thema Borderline
Ich gerate immer wieder in Situationen in denen ich meine Grenzen nicht mehr bewahren kann - wie komme ich aus diesem Teufelskreis raus?

Hallo Leute

ich wäre euch so dankbar wenn ihr dazu einen Rat für mich hättet .

Und zwar ist es so , dass ich ständig in Situationen komme wo jemand meint meine Grenzen zu überschreiten aber auch nur weil ich es zulasse ( ist klar ) und nicht klar und deutlich meine Meinung sage .

Das Ding ist , ich sage mir immer , dass passiert mir nie wieder aber dann passiert es doch weil ich in diesen Momenten wie ferngesteuert bin als würde ein Mechanismus angehen und ich bin nurnoch eine Hülle und tue was der Mechanismus verlangt . So banal sich das auch anhören mag .

als ich in der Klinik war wurde mir Borderline diagnostiziert und das bei der Störung immer eine diffuse Angst in der Psyche des Menschen herumschwirrt .

Angst macht ja manipulierbar oder nicht ? Meine Spekulation dazu war , dass die Menschen ( sie merken eh , dass ich ängstlich bin bzw spüren diese diffuse Angst , sagen mir auch viele bzw ich ziehe Leute an die sich daraus ein Vorteil erhoffen , dass ich so ängstlich bin )

dass diese Angst halt dann aktiv wird und mich manipuliert in dem Moment . Und hinterher denk ich mir man wie blöd warst du denn ... schon wieder hast du so gehandelt .

Könnte das sein ?

und habt ihr eine Idee wie man daraus kommt ?

Angst Seele Selbstbewusstsein Persönlichkeit Psychologie Borderline Persönlichkeitsstörung Psyche Grenzen überschreiten
1 Antwort
verzweifelt. was gegen jahre lange panikattacken tun?

ich kämpfe seid jahren mit starken panikattacken, keiner der nicht die selben Problematiken hat wie ich kann nachvollziehen wie schlimm es mir geht. ich kann nicht ohne alkohhol oder Beruhigungstabletten raus gehen ohne eine panikattacke zu bekommen, ich weis aber genau wie damals die panikattacken, Depressionen, Bulimie, borderline und depressinen angefangen haben. Ich wurde von meiner Familie misshandelt, habe mein Kind verloren ( was mich seid jahren immer noch stark beschäftigt), ich bin im Kinderheim aufgewachsen und wurde in der schule gemobbt. das leben war nicht immer einfach. ich musste deswegen meinen Traumjob wegen den panikattacken und Angstzuständen kündigen und die schule abbrechen weil ich es nicht mal geschafft habe über die straße zu gehen ohne zu verkrampfen und Todesangst zu bekommen was manchmal auch gefährlich sein kann, deswegen bekomme ich Sozialhilfe weil ich nicht arbeitsfähig bin und seid jahren in Therapie bin aber nicht hilft. ich habe so viele verschiedene Therapiearten ,Medikamente und Selbstmordversuche durch ( obwohl ich eigentlich leben möchte) aber ich finde einfach keine lösung aus meiner problematik. ich weis keine Möglichkeiten mehr.. was mir nurnoch einfallen würde ist eine Hypnose aber da weis man natürlich auch nicht ob es etwas bringen würde... hat evtl noch jemand einen tipp was man außer Gesprächstherapie, stationäretherapie, mediakamenten und Hypnose anwenden kann ? ich habe seid 6 jahren diese Problematik aber ich finde einfach keine lösung. ich habe die Befürchtung das ich niemals gesund werde.

Medizin Gesundheit Schule Familie Hypnose Körper Psychologie Arzt Borderline Gesundheit und Medizin Neurologe Panikattacken Psychologe depressionenen
6 Antworten
Wie gegen Borderliner ankommen?

Ich habe einen Sohn mit meiner Ex Frau. Vor 6 Jahren zog sie von heute auf morgen aus, sie hätte einen anderen und kaufte sie mit ihrem neuen Partner ein Haus. Meinen Sohn durfte ich nur sehen, wenn sie das wollte,obwohl das Jugendamt mit im Boot war. Das Spiel lief nach Ihren Regeln und wehe ich kam mal zu spät, da kam es auch oft vor, daß ich ihn garnicht mehr sehen durfte. Solange ich ihre Regeln befolgte war alles ok. 2 Jahre später war sie getrennt von ihrem Partner und hat sich in eine Klinik einweisen lassen wegen Borderline, weil sie Angst vor sich selbst hatte,ich hatte zu dem Zeitpunkt eine Partnerin gefunden und war sehr glücklich, zudem war sie schwanger von mir. Sie brach die Therapie ab nach 6 Wochen und erzählte mir sie will zurück zu mir. Ich habe verneint, ich war nach langer Zeit endlich wieder glücklich in einer Partnerschaft. Dann drehte sie erst richtig durch und warf mir vor, ich würde die Familie kaputt machen und genau die Vorwürfe machte mir mein Sohn. Sie sagte sie würde mich zerstören. 3 Wochen später hatte sie einen neuen Mann, mein Kind wollte mich nicht mehr sehen und sie zog weg, knapp 900 km von mir entfernt. Sie spielte ihre Opferrolle so gut, daß sie selbst meine Eltern auf ihre Seite zog und die sich gegen mich stellten. Mittlerweile ist sie mit meinem Sohn in 3 Schuljahren 3 mal umgezogen und immer wieder musste er neu anfangen. Mein Sohn meidet mich, er will keinen Kontakt mehr, da ich die Familie kaputt gemacht habe. Ich habe Anwälte und das Jugendamt auf meiner Seite, ein Gerichtsurteil, das ich Umgangsrecht habe, aber der Kleine will nicht. Ich komme gegen diese Frau nicht an.

Hat jemand einen Rat für mich? Was will sie erreichen? Will sie sich an mir rächen? Ich Blicke nicht mehr durch und bin verzweifelt. Wie oft soll mein Sohn noch umziehen und immer seine Freunde verlieren?

Umgangsrecht Familie Freundschaft Psychologie Borderline Kinder und Erziehung Liebe und Beziehung Psychotherapie
4 Antworten
Wie Lücke im Lebenslauf erklären?

Guten Abend, 

ich habe folgendes Problem. 

Bei Bewerbungsschreiben steht ja oft, dass man keine Lücke in seinem Lebenslauf haben sollte, wenn man eine hat stehen die Chancen recht schlecht einen Ausbildungsplatz zu bekommen.

Nun ist bei mir aber der Fall, dass ich nach der Schule drei Jahrelang nicht wirklich gearbeitet habe oder einer Ausbildung nachgegangen bin.

Jedoch nicht ohne Grund, denn ich musste damals die elfte Klasse abbrechen, da es meine Psyche immer schlechter ging und ich Jahrelang dieses Problem ignoriert habe.

Nach mehren Zusammenbrüche kam ich in eine Klinik, in der ich dann mit Borderline diagnostiziert worden bin.

Daraufhin war ich immer wieder krankgeschrieben und nach zwei Jahren von dem medizinischemdienst als arbeitsunfähig geschrieben.

Immer wenn ich konnte habe ich ehrenamtlich in einem Pflegeheim ausgeholfen um nicht nichts zu tun.

Die letzten Jahre habe ich mich trotz Krankschreibung auf alle möglichen Nebenjobs und Ausbildungen beworben. 

Dabei habe ich meine Lücken im Lebenslauf nie erklärt und auch nie eine Antwort von den Betrieben bekommen, was mich wieder weiter runter zog.

Mein Umfeld meinte auch, dass ich mit den Lücken nie einen Job finden werde bzw. eine Ausbildung, aber sie sagen auch das ich nicht sagen soll das ich Psyisch erkrankt bin, da dass meine Chancen noch schlechter machen würde.

Nun hab ich das Gefühl die letzten Jahre umsonst so sehr gekämpft zu haben, ich habe sogar meine sozialphobie besiegt können.

Nun hab ich aber wieder große Angst nie eine Ausbildung zu finden, zumindest nicht in den Gebieten die mich erfüllen würden.

Was sagt ihr, sollte ich das in den Lebenslauf schreiben und einfach die Lücken dort stehen Lassen

Danke im voraus für eure Antworten.

(bitte entschuldigt mögliche Fehler oder wenn ich etwas verwirrend schreibe, nur kann ich gerade nicht klar denken)

Schule Bewerbung Ausbildung Borderline Lebenslauf Psyche Bewerbunsschreiben Lücke Ausbildung und Studium Lücke im Lebenslauf
8 Antworten
Borderliner trennt sich?

Hi Leute,

ich war eineinhalb Jahre mit meinem Exfreund zusammen.

Wir führten eine Fernbeziehung zuerst und trafen uns alle zwei Wochen.

Zusätzlich möchte ich erwähnen, dass er Borderliner ist und ich es von anfang an gewusst habe.

Wie bei diesem Krankheitsbild die meisten sagen, war die erste Zeit sehr schön und ich fühlte mich wohl

und geborgen und wollte alles für diesen Menschen tun. Irgendwann entstand der Wunsch ein Kind zu bekommen und wir versuchten es bis es klappte.

Die ganze Schwangerschaft über war er für mich da zumindest an den Wochenenden und er war ein Mensch, der immer Aufmerksamkeit und Unterhaltungsprogramm forderte.

Da ich schwanger war, wurde das immer schwieriger und meine Familie unternahm was mit ihm. Die Konflikte wurden dadurch auch mehr und er fühlte sich vernachlässigt von mir.

Als das Kind auf der Welt war, war es noch schwieriger, weil wir uns daran gewöhnen mussten, ich nicht viel mit ihm machen konnte und er hatte sich extra Elternzeit genommen. Die letzten zwei Wochen haben wir uns fast nur gestritten wegen Kleinigkeiten in meinen Augen. Er hat immer Fehler bei mir gesucht und das Kind kaum beachtet und ist lieber feiern gegangen. Da es meiner Meinung nach unser gemeinsamer Wunsch war, konnte ich dieses Verhalten nicht verstehen und ich fühlte mich alleine gelassen mit dem Kind. Irgendwann entschied er, er möchte in die Feriengruppe, in der er betreut wird, weil er es nicht aushaltet. Anschließend hat er mit mir Schluss gemacht, wollte aber noch, dass ich bei ihm schlafe. Nachdem er gegangen ist, hat er mich im Whats App blockiert und in seinen Status geschrieben, dass er single ist. Seit vier Wochen meldet er sich nicht mehr bei mir und ich habe ihn nur einmal im Facebook angeschrieben wegen dem Kind, weil er behauptet hatte zu einer Peson, die ich kenne, dass er sein Kind nicht sehen darf. Darauf habe ich keine klare Antwort bekommen, nur das ich mir meinen Teil dazu denken soll. Ich war geschockt, weil ich dieses konsequente Verhalten von ihm nicht kannte, weil er mir sonst immer geschrieben hat und sich entschuldigt hat, wenn er überreagiert hat. Was meint ihr dazu? Habt ihr ähnliche Erfahrungen oder könnt ihr mir Tipps geben, wie ich damit umgehen soll? LG Franzi

Freundschaft Psychologie Borderline Liebe und Beziehung
2 Antworten
Borderline. Ich bekomm diese Gedanken nicht in den Griff. Was kann ich tun wenn ich mir unsicher bin in Sachen Freundschaft?

Hallo ihr Lieben. Ich bin mir auch nicht sicher ob das hier rein passt. vielleicht finden sich hier ja ein paar liebe Menschen denen es genauso geht. Ich selbst bin psychisch vorbelastet, habe Borderline- Ich habe nie gelernt was es heißt Freundschaften zu führen, das hat wohl stark mit meinen Verlustängsten zu tun. Ich neige sehr dazu zu klammern. Wenn ich dann Freundschaften eingehe dann habe ich Probleme damit diese aufrecht zu erhalten. Und ich weiß nicht ob es immer nur an mir liegt. Ich hab ein Mädel vor 1 Jahr kennengelernt. Ist mit mir auch in der Umschulung. Hatten ne extrem geile Zeit hier. Nur gelacht, über Gott und die Welt gesprochen. Ich habe durch die Ausbildung Praktikas, das heißt ich bin dann 3 Monate nicht hier. In dieser Zeit haben wir uns bei ihr Privat getroffen, auch bei mir mal. Es kommt noch hinzu das in unserer "Clique" eine weitere Person ist. Wir sind sozusagen ein 3er Gespann. So war es zumindest bisher. Sie waren beide bei mir zuhause, bis nachts um 1 gequatscht. Seitdem ich wieder hier in der Schule bin, hat sich einiges verändert. Man muss dazu sagen, dass nach unserem letzten Treffen, der Kontakt per Whatsapp sehr abgenommen hat. Ich glaub ich hab sie 5mal gefragt ob wir telefonieren wollen, ob sie zeit oder ähnliches hat. Es kam jedesmal ein "nein sorry keine zeit". In meinen Augen hat sie fast mit Ausreden um sie geschmissen. Ich schreib ihr oft das ich sie lieb hab etc aber von ihr kommt nichts. Sie hat mir kaum mehr geschrieben, man muss dazu sagen vorher haben wir fast jedes Wochenende telefoniert oder viel öfters geschrieben. Sie hat gefragt wie es mir geht, oder ähnliches. Seit dieser Woche bin ich wieder in der Schule. Unser 3er Gespann hat sich zu einem 2er Gespann entwickelt. Erster Tag am Montag, ich komm rein und bekomm von beiden ein Hallo, das wars. Kein Wie gehts dir oder wie es mir die letzten Wochen ergangen ist (man bedenke dabei, dass sie meinen Arm gesehen haben und nicht einmal darauf reagiert haben, dass ich mich geschnitten habe). In den Pausen, stehe ich da und rauch eine, und sie stehen beide wieder zusammen, reden über alles mögliche. Ich hab dann was gefragt, und ich bekomm nur eine flüchtige Antwort. Sie sind bis heute noch nicht einmal auf mich zugegangen. Wenn ich ehrlich bin, gehe ich beiden natürlich auch aus dem Weg, lächle sie hin und wieder an und das wars. Sie kommen und gehen miteinander, alles machen sie zu zweit. Heute habe ich versucht das Gespräch mit ihr zu suchen. Dann hat sie gezögert, ich hab sie dann noch mit ein paar Fragen gelöchert, es kamen ein paar Antworten aber mal wieder nichts von ihr, wie es denn mir geht. So mein Roman ist nun fertig, mich macht das hier unendlich fertig und beschäftigt mich non stop (ich nenn es Gedankenkotze).Oder bild ich mir da einfach zuviel drauf ein? Ich mein, ich zieh mich ja auch etwas zurück, nach denen ihrem Verhalten. Aber vielleicht kommt das zu Arrogant rüber? Hoffentlich geht es hier jemanden genauso wie mir...

Freundschaft Psychologie Borderline Liebe und Beziehung
5 Antworten
Was würdet ihr in so einer Lebenssituation tun? Wie ist eure Meinung zu folgender Situation?

Ich habe von einer 22 jährigen gehört die nur noch Probleme hat. Sie hat 20.000 Euro Schulden, ist schon vorbestraft und war schon mehrmals wegen Schwarzfahren im Knast. Sie hat eine Förderschule besucht und hat dann ab der 6. Klasse die meiste Zeit nur geschwänzt, deshalb hat sie nur ein Abgangszeugnis. Sie hat bis jetzt noch nie etwas gearbeitet und bekam bis vor einigen Monaten Hartz4. Vom Hartz4 hat sie die Miete nie gezahlt, aber dafür stattdessen Alkohol gekauft. Ihr wurden dann alle Leistungen wegen Sozialhilfebetrug und fehlender Mitwirkung eingestellt. Beim Amt und beim Mieter hat sie zusätzlich noch ca. 12.000 Euro Schulden. Zusätzlich muss sie noch für die Sanierung aufkommen weil sie die Wohnung herunterkommen lassen hat und dadurch ein Schaden entstand. Sie steht eigentlich unter Betreuung, aber da sie schon mehrmals einfach untergetaucht ist, ist der Kontakt immer wieder abgebrochen und der Betreuer konnte nichts tun.

Der Mieter hat ihre Wohnung vor mehreren Monaten räumen lassen. Sie lebt seitdem irgendwo auf der Straße. Einmal hat sie aus Österreich angerufen weil sie dort Probleme wegen Schwarzfahren hatte und ein paar Tage später war sie plötzlich in Berlin und hat versucht wieder Hartz4 zu bekommen. Daraufhin hat ihr Betreuer ihr Konto sperren lassen. Sie ist seit dem Vorfall wieder untergetaucht.

Was wäre euer Lösungsvorschlag aus Sicht eines Außenstehenden, oder wenn ihr in dieser Situation selbst wärt?

Medizin Gesundheit Arbeit Schule Wohnung Geld Schulden Alkohol Recht psychose Alkoholismus Borderline Schwarzfahren Sozialhilfe Sanktionierung Ausbildung und Studium
14 Antworten
Borderline oder nur Stimmungsschwankungen?

Hey

Ich bin 16 Jahre alt und habe seit Kind schon auf sehr starke Stimmungsschwankungen und war schon immer sehr launisch.Im laufe der Jahre wurde es immer schlimmer, dass ich damit schon selber garnicht mehr klarkomme.

Ich wurde mein halbes Leben lang psychisch und verbal von meiner Familie fertig gemacht und leide bis heute noch darin.

Ich habe auch sehr sehr starke Verlustängste, dass ich auch Angst habe alleine zu sein oder allein gelassen zu werden, sodass ich öfters Nervenzusammenbrüche bekomme und täglich mehrmals anfange zu weinen.

Meine Stimmung wechselt sich so schnell und die kleinste Kleinigkeit kann mich so depressiv werden lassen und meine Stimmung komplett zerstören.

Ich habe das Gefühl, dass ich mich entweder wie der glücklichste Mensch auf Erden fühle oder ich komplett depressiv bin und Suizidgedanken habe.

In der Vergangenheit und bis jetzt kann ich garkeinen Menschen mehr vertrauen da mir bewusst wird, das diese Freundschaft sowieso nicht lange halten wird.Ich habe auch sogut wie alle meine Freunde verloren, weil es so oft vorkam dass ich an einem Tag so glücklich war und alles gut war und am nächsten Tag den Kontakt zu allen meinen Freunden abgebrochen habe und sie so sehr gehasst habe und es dann so sehr bereut habe und ich die dann wieder so geliebt hab und die alles für mich waren und soviel geweint habe und wieder die Angst vom allein sein wieder so stark war.

Ich bin auch in einen Jungen verliebt und er ist so eine gute Seele und er hat es auch einfach nicht verdient dass ich ihn verletze und ich will ihn auch nicht verlieren und verletzen und dieser Fakt, dass ich ihn mit meiner Gefühlswelt komplett fertig mache und verwirre tut mir so sehr weh.Ich hatte auch einige Male vor den Kontakt zu ihm abzubrechen weil ich selber nicht weiss was mit mir los ist und warum ich vom glücklichen Mädchen zum Teufel werde und anfange ihn zu hassen und so eifersüchtig werde.Ich habe das Gefühl ihn zu erdrücken

Ich verstehe meine eigenen Gefühle garnicht mehr und es wird mir alles zuviel.

Einige Symptome von Borderline treffen auf mich zu, einige auch nicht, weshalb ich mir sehr unsicher bin, weil ich auch einfach so gerne wissen will was mit mir los ist und warum ich so bin wie ich bin.

Freundschaft Liebeskummer traurig Psychologie Borderline Depression Liebe und Beziehung Stimmungsschwankungen Suizid Suizidgedanken verliebt Verlustangst
8 Antworten
Angst vor Bankberater verlieren?

Die Frage ist etwas seltsam, ich weiß, aber seit ich 2 Mal bei der Haspa (Hamburger Sparkasse) mit meinem Ehemann zu einem Gespräch zwecks Wohnungsfinanzierung zum Thema Eigentum war, bekomme ich Panik, wenn ich zu einem Termin mitkommen soll. Mein Mann verdient gutes Geld und ich hole zu Hause über Fernstudium mein Abitur nach und bin nebenbei Hausfrau. In jedem Termin bei der Haspa, hat die Dame nicht nur versucht mich zu ignorieren, sondern hat auch Sprüche gesagt wie z.B. " Ihre Frau können sie sich neben der Wohnungsfinanzierung auch noch leisten." Das fand ich ehrlich gesagt ziemlich verletzend. Als wäre ich ein Haustier und nebenbei nicht anwesend. Davon mal abgesehen, dass sie uns versucht hat Kredite und Bausparverträge anzudrehen, die kein vernünftiger Mensch zu diesen Konditionen unterschreiben würde, leide ich unter Borderline und ihr Verhalten hat mich in dissoziative Zustände gebracht, aus denen ich am selben Tag nicht mehr hinauskam. Jetzt haben mein Mann und ich einen Termin bei der Interhyp, aber ich werde die Angst nicht los, dass ich dort wieder nicht wahrgenommen und wertgeschätzt werde und möchte nach den Erfahrungen am liebsten gar nicht erst hin. Das ist allerdings völlig kontraproduktiv, deswegen möchte ich fragen, ob jemand ein paar gute Ratschläge oder Erfahrungen hat, die mir dabei helfen würden wieder Mut und gute Gedanken für so einen Termin zu bekommen. Vielen Dank.

Angst Psychologie Borderline Depression Eigentum bankberater hamburger sparkasse haspa Interhyp Wohnungsfinanzierung
3 Antworten
Hat dieses Verhalten mit Borderline-Syndrom zu tun?

Liebe Community

ich kenne seit 2007 einen Mann (46 Jahre alt) welcher Borderliner ist.

Er ist verheiratet.

Er gehörte der Neuapostolischen Kirche an-hat jedoch dort inzwischen Hausverbot da er in seiner Kirchengemeinde drohte er "werde die Kirche in die Luft sprengen"

Echt krass ..

Er schrieb mir zuerst er will katholisch werden,dann evangelisch

dann meinte er er wolle wieder in die Neuapostolische Kirche eintreten...

Als ich ihn mal fragte in welcher Kirche er denn nun ist wurde er sehr böse und meinte ich solle aufhören ihn zu bekehren und zu belästigen

(Und das obwohl ich nur höflich nachfragte nach längerer Zeit mal auf Facebook)

Jan ist am Anfang als ich ihn kennenlernte nie so komisch gewesen;

kann es sein das Borderline erst später bei ihm ausbrach?

Die Neuapostolische Kirche drohte ihm mit derPolizei wegen seiner Bombendrohung und es kam vor Gericht.

Seltsamerweise droht er nun mir mit der Polizei bloß weil ich ihm auf Facebook

alles Gute wünschte und gute Besserung (er war krank; Sommergrippe)

Er fühlt sich schnell beleidigt

Früher schrieb er mir so gut wie nichts über seine Pflegemutter;jetzt da sie versorben ist war vor 3 Jahren lädt er dauernd Bilder von ihr hoch bei Facebook und behauptet das die Neuapostolische Kirche seine Pflegemutter in den Tod getrieben habe..(sie starb eines natürlichen Todes;kein Suizid)

Ist das Verhalten von Jan typisch für Borderliner???

Was meint Ihr?

Psychologie Borderline
3 Antworten
Warum werden Menschen (meist Frauen) mit Borderline immer so niedergemacht?

Mir ist aufgefallen, dass vor allem im Internet sehr oft gesagt wird, dass man Frauen mit Borderline aus dem Weg gehen soll und sie schreckliche Menschen sind und einen sowieso nur zerstören werden und man Glück hat, wenn man keine Borderlinerin trifft. Ich wurde selbst erst vor Kurzem mit der Persönlichkeitsstörung diagnostiziert und irgendwie finde ich das ziemlich verletzend. Ich kann es verstehen, dass man solchen Leuten aus dem Weg geht, aber über sie zu reden, als wären sie einfach nur schlecht oder würden Leute mit Absicht "manipulieren" finde ich sehr daneben... Es ist immerhin eine Krankheit, die nicht ohne Grund entstanden ist.

Ich war einige Monate in einer Klinik und werde auch bald nochmal in eine Klinik gehen, die auf Leute mit Persönlichkeitsstörungen spezialisiert ist, um dort weiterhin zu lernen, wie ich mit Borderline umgehen kann. Ich arbeite an mir und gebe mir wirklich Mühe, das in den Griff zu bekommen. Wieso reagieren Leute gleich so abwertend, wenn es um Menschen (Frauen) mit Borderline geht? Man kann sich das eben nicht aussuchen... Gerade wenn man wirklich an sich arbeitet, finde ich das sehr unfair. Wie gesagt, ich kann es verstehen, wenn man mit solchen Leuten nichts zu tun haben will, da sie doch sehr anstrengend sein können. Aber man muss doch nicht so herablassend sein.

Freundschaft Psychologie Borderline Liebe und Beziehung Persönlichkeitsstörung
18 Antworten
18 Jahre und von Zuhause ausziehen?

Hallo, ich bin 18 Jahre alt und bin vor 5 Jahren mit meiner Mutter zu Ihrem Freund gezogen . Meine Familie und ich hatten nie wirklich ein gutes Verhältnis, mein Vater hat meine Mutter Jahrelang betrogen und die beiden hetzen mich gegenseitig gegeneinander auf, ich weis nicht wem ich glauben soll und es macht mich schon Jahrenlang innerlich kaputt weil ich in deren Krieg mit einbezogen werde . Ich habe seitdem ich hier wohne mit Drogen angefangen (nicht nur Marihuana), hatte die Schule wegen Mobbing abgebrochen, hatte sehr viele falsche Freunde und dazu noch einen Freund Türkischer abstammung der mich längere Zeit geschlagen und Dinge gezwungen hat zu tun die ich nicht möchte . Mein Ex Freund hat meine ganzen Verletzungen auf mich geschoben und meine Depression, das ich mir diese Würgespuren am Hals und blauen Fläcken etc. alles selbst angetan hätte . Selbst meine Eltern haben ihm geglaubt und ich bin dann in einer Klinik geschickt worden. Dort ist ein Trauma durch mein Ex Freund festgestellt worden und das es nicht gut ist mit meiner Familie zusammen zu wohnen . Mein ex freund hat das gleiche was er mit mir getan hat auch mit anderen Mädels getan und weis das er jetzt am a....sein wird und will sich dauernd mit mir treffen und fragt mich wo ich bin . Ich habe echt Angst vor Ihm und habe auch meine Nummer gewächselt . Auf jedenfall ist es mein Wunsch zurück in meine Heimatstadt zu ziehen und ein neues Leben auf zu bauen, mein Schulabschluss nachzuholen und eventuell zu Studieren . Ich möchte mehr erreichen als meine Eltern . Ich bin momentan von meinem Stiefvater abhängig . Meine Mutter ist arbeitslos und mein Vater musste seine Firma aufgeben und verdient auch kaum Geld .

Hat jemand eine Idee wie ich das anstellen kann und könnte mir paar Tipps geben ? (Ich bin arbeitslos und habe einen hauptschulabschluss nach klasse 9)

Familie Freundschaft Umzug Borderline Liebe und Beziehung
4 Antworten
Ist körperliche und psychische Gewalt von Partner strafbar?

Ich war jetzt genau vier Monate mit einem Mann zusammen, der stark an einer Borderline-Persönlichkeitsstörung leidet. andauernd hat er mich runter gemacht Und einen Tag später stand er wieder mit Blumen weinen vor der Tür. Kurze Zeit später hat er mich wieder fertig gemacht. Mit Kritik konnte er nicht umgehen, dann hat er mich weinend auf dem Boden liegen gelassen. Wir sind in die Türkei in den Urlaub geflogen, dort hat er wieder einen Ausraster bekommen. ich hatte Angst vor ihm, da er mich am Nachmittag bedroht hatte dass ich mit ihm ins Zimmer gehen soll und er mir da mal zeigen wird wäre das allerletzte von uns beiden ist. Und was ich eigentlich glaube mit wem ich da rede. Abends hatte ich so sehr Angst vor ihm und habe mich im Badezimmer eingesperrt. Er hat geschrien, dass ich die Tür aufmachen soll ansonsten wird er sie eintreten. Aus Angst habe ich die Tür geöffnet. Ich saß auf dem Boden und er hat mich an dem Arm gerissen mein Rucksack auf den Boden geschmissen und mich am Armgelenk aufs Bett gezerrt und gesagt, dass ich dort sitzen bleiben muss und wenn es die ganze Nacht ist. Dass er mir nicht erlaubt, dass ich im Badezimmer bleibe. Danach hat er seine Sachen gepackt und ist ohne mich nach Deutschland geflogen. Ich habe dann noch zwei Tage im Hotel gesessen und gewartet bis der geplante Flug nach Hause geht. Zu Hause ging der ganze Spuk dann noch ein paar Wochen weiter. Bis ich endlich gemerkt habe dass es so nicht weitergehen kann und er sehr sehr krank ist. Und ich unter seiner Krankheit leide. Nun bin ich in der psychosomatischen Klinik und lasse mich hier behandeln. Er hat mich emotional sowas von erniedrigt dass ich momentan nicht arbeiten gehen kann. Was soll ich machen? Kann ich ihn anzeigen? Was bringt mir das? Für mich ist es wichtig, dass jemand Bescheid weiß, falls sowas noch mal passiert mit anderen Frauen. Dies soll niemand anderes auf dieser Welt erfahren.

Familie Gewalt Psychologie Borderline Liebe und Beziehung
7 Antworten
Psychisch kranke Freundin abgehauen und seit mehreren Wochen spurlos verschwunden - wie konnte sie die Zeit überleben und wo könnte sie sich aufhalten?

Eine Verwandte von einem Freund ist vor mehreren Wochen einfach abgehauen und ist mittlerweile schon länger als einen Monat nicht auffindbar. Sie ist erst 20 und hat eine Persönlichkeitsstörung, Depressionen und eine Panikstörung. Mein Freund sagte dass sie unter Betreuung steht (entmündigt wurde), in Therapie war und Medikamente nahm. Laut ihrer Ärztin sind ihre Überlebenschancen gering und dazu hat sie ihre Medikamente abrupt abgesetzt.

Als sie abhaute hatte sie nichts dabei. Sie ließ sogar ihr Handy und ihren Ausweis zu Hause liegen. Das Einzige was sie hatte waren 70€ Taschengeld und das dürfte nach so langer Zeit wahrscheinlich schon aufgebraucht sein. Was schätzt ihr wo sie sich die ganze Zeit über aufgehalten haben könnte und wo sie sich jetzt aufhält? Ins Obdachlosenheim oder Frauenhaus geht sie nicht weil nach ihr gesucht wird und Hilfe in Anspruch nehmen kann sich auch nicht. Wie überlebt sie es und was könnte sie den ganzen Tag lang machen?

Wie wahrscheinlich ist es dass jemand der so lange weg ist wieder auftaucht? Wie hoch sind die Überlebenschancen?

Medizin Gesundheit Familie Freunde Krankheit Psychologie abhauen Angststörung Borderline Depression Gesundheit und Medizin Persönlichkeitsstörung Schizophren
10 Antworten
Führerschein entzug wegen Borderline Störung?

Hallo ich bin 19 Jahre alt war schon seit ich 12 bin in psychiatrischer Behandlung. Meine Diagnose ist Borderline und eine noch nicht bestätigter Verdacht auf eine schizo typische Störung. Als es zu einem Missverständnis kam wurde ich von der Polizei in die geschlosse psychiatrie gebracht aus der ich 1 tag später entlassen würde da es sich nur um einen fehler handelte. 2 Wochen später bekam ich einen Brief von der Führerschein stelle das eine mpu bei mir erforderlich wäre die ich dann auch gemacht habe. Dort wurde mir dann ein Gutachten erstellt wo stand das ich nicht in der Lage wäre zu fahren. Ich habe nie einen Fehler im Straßenverkehr gemacht und bin immer sehr vorbildlich gefahren. Ich wurde weger eines Verdachts auf schizophrenie abgestempelt und beschuldigt eine schwere Psychose zu haben nur auf Grund alter Unterlagen. Der Befund der mpu war nicht auffällig (die körperliche Unterstützung) und das Gespräch war auch nicht auffällig wie es in den Papieren steht. Sie trafen eine Entscheidung anhand der alten Klinik Unterlagen. Jetzt muss ich hoffen meinen Führerschein durch eine neue mpu wieder zu bekommen. Meine Frage ist. Wie lange muss ich warten bis ich den Führerschein wieder bekommen kann da ich im Internet von einer standard sperrfrist gehört habe. Und was kann ich machen das das nächste Ergebnis positiv für mich aus fällt? Ist bei mir diesmal ein computer test erforderlich oder wie damals nur ein Gespräch? Ich bitte wirklich aus lauter Verzweiflung auf hilfreiche Antworten da ich mir nicht weiter weiß und sehr verzweifelt bin.

LG

MPU Führerschein Autofahren Borderline Führerscheinentzug mpu-gutachten Sperrfrist
6 Antworten
Innere leere und emotionslosigkeit?

Zuerst ich bin seid jahren in Behandlung ohne jegliche besserung. In letzter Zeit ist einfach soviel passiert was mich verstört und verletzt hat und ich hatte das lang nich mehr aber ich bin komplett gefühlstaub, ich kann mich an gewisse dinge nicht erinnern, schlecht konzentrieren, kein interesse an menschen/geld oder sonstigem, nix macht mir spaß ich geh vielen dingen aus dem weg, fühl mich so leer, hab letztens einfach aus frust irgendwelche tabletten genommen aus hoffnung das es irgendeinen positiven effekt hat wenn auch nur für kurze zeit

Es fällt mir so schwer mir nix anzutun, fühl mich als sei ich in ner glaskuppel und nix/niemand könnte mir helfen ich weiss nich mal mehr was das ausgelöst hat es gibt viele dinge aber ich kann einfach nicht es passieren weiter blöde dinge aber mich juckt es einfach nicht mehr mir ist alles so egal geworden.

Kontakt zu menschen macht es schlimmer weils mir dann iwie noch schlechter geht und es fühlt sich alles so komisch an ich rede dann kaum oder antworte einfach nich oder will einfach allein sein oder die person lacht und ich spüre gar nix und nix dringt zu mir durch ich weiss nich was ich tun soll um wieder was zu spüren..

Unsere nächste klinik hat mir nich geholfen die letzten male, mein psychiater nimmt meine probleme nich ernst und hilft mir kaum, der nächste termin ist in 2 monaten. Wie kann ich es ertragbar machen oder zumindest verstehen was überhaupt mit mir los ist? Nichmal ne richtige diagnose haben die gemacht :/

Kanns sein das das ne art trauma ist? Ich kann nichmal genau sagen was so schlimm war

Leben Freundschaft Gefühle Psychologie bipolare Störung Borderline Depression Gesundheit und Medizin Liebe und Beziehung Psyche Ritzen Selbstmord Sozialphobie Suizid SvV Emotionslos
2 Antworten
Wie finde ich zum Leben zurück?

Hey

Ich bin 17 jahre alt und leide seit 2 Jahren an der Borderline-Störung.

Angefangen hat alles mit 9 Jahren als sich meine Eltern getrennt haben. Ich merkte das in mir etwas nicht stimmte und von Jahr zu Jahr schlimmer wurde. Der Arzt sagte das ich langsam in eine Depression komme und es wichtig ist etwas dagegen zu tun. Ich war beim Psychologen und auch bei anderen Ärzten aber trotzdem wurde es immer schlimmer.

In der Zeit zwischen 9 - 15 Jahren ist viel passiert und meine Eltern nutzten uns für ihre Machtspielchen aus. Ich wollte nicht mehr aufstehen, nicht mehr essen und die Außenwelt war für mich der reinste Weltuntergang. Als ich 15 Jahre war wurde es so schlimm das ich nicht mehr leben wollte und daraufhin in eine Klinik gekommen bin. Diese Klinik brachte mich zwar von dem Gedanken ab aber trotzdem konnte sie mir nicht helfen gegen meiner Krankheit.

Seit 2 Jahren merkte ich das es keine normale Depression ist und es was anderes sein muss. Ich ging zum Arzt und mir wurde bestätigt das ich eine Borderline- Störung entwickelt habe. Ein Selbstmord oder Selbstverletzung kommt nicht in Frage, weil es immer einen Weg gibt. Das Problem ist, das ich keine Beziehung zu Menschen oder Lebenspartner aufbauen kann und es mich einfach jeden Tag kämpfen lässt.

Ich möchte einfach glücklich sein aber weiß das ich es nie zu 100% werde. Ich würde viel verletzt und ausgenutzt von Männern und deswegen auch keine Kraft mehr etwas aufzubauen. Kann man meine Störung heilen und kann ich trotz Krankheit glücklich leben? Wie geht das mit Borderline glücklich zu sein und könnt ihr mir Tipps gegeben wie ich damit besser leben kann?

Danke im voraus Lg Anna

Psychologie Borderline Gesundheit und Medizin Liebe und Beziehung
7 Antworten
Freundin hat borderline und ist zu fremden Mann gegangen?

Hallo zusammen,

Wie in der Frage schon erwähnt hat meine Freundin vor einem Jahr eine persönlich emotionale Persönlichkeitsaktenzuierung diagnostiziert bekommen. sie hat ein Suizid begangen auf der Annahme hin ich würde sie verlassen.

Ich liebe dieses Mädchen abgöttisch und wollte sie auch Heiraten und wir wollten Kinder nach unserer Verlobung im Dezember überschlugen sich die Ereignisse...

Nach einer Fehlgeburt von dem gewünschten Kind von uns beiden im Januar wurde sie nocheinmal schwanger doch das Kind verlor sie auch Ende Mai. Ich war immer für sie da allerdings hab ich das selbst nicht verkraften können und wollte für sie stark sein und ihr zeigen das es wieder wird... Das war wohl ein Fehler so wie sie sagt. Leider stand meine Exfreundin mit der ich ein Kind habe immer zwichen uns jedoch habe ich dieaen Störfaktor soweit es geht eingestellt (Kontakt und Zahlungen nur noch für das Kind). Leider habe ich wie gesagt mit mir selbst zu kämpfen gehabt und habe nicht bemerkt das sie so leicht und schnell zu beeinflussen ist. Sie ist nun zu jemanden gezogen den sie erst seit einigen Tagen kannte, wohnt bei ihm und ist auch mit ihm zusammen. Leider merkt sie nicht wer dieser Mann wirklich ist und sieht nur was sie sehen will und hört nur was sie hören will! Ich kenne sie seid 14 Jahren hab ihr immer wieder geholfen und ihr den Rücken gesterkt, sie aufgebaut und ihr Mut gemacht aber jetzt weiß ich auch nicht mehr weiter! Ich weiß das dieser Mann sie dazu gedrängt hat da sie sich lenken lässt wenn sie gerade in einem tief steckt und ich weiß auch das dieser Mann sie nur als luckenfuller nutzt! Ich weiß aber nicht wie ich ihr helfen kann zu verstehen was sie da gerade tut und ihr die Augen zu öffnen... Daher ist meine frage wie soll ich mich ihr gegenüber verhalten sie möchte keinen kontakt zu mir und wird wohl auch von ihm kontrolliert... Was kann ich tun um der zu sein der ich immer für sie war?

Freundschaft Borderline Liebe und Beziehung
1 Antwort
Sorgerecht bei Kindesentzug?

Zum sachverhalt: 3 Jahre waren wir verheiratet... Vor einigen Monaten erfuhr ich davon das meine Exfrau seit Jahren ein Borderliner ist. Sie wurde mir während der Ehe gegenüber mehrfach gewalttätig und führte mir erhebliche Verletzungen zu. Wir haben ein gemeinsames Kind. 2 Jahre alt. Die Ehe wurde im Juni aufgehoben wegen arglistuger Täuschung. Ihre Erkrankung ist Amtsärztlich über Jahre hinweg dokumentiert. Behandlungen durch Fachärzte wurden immer verweigert. Im Januar ist sie nach einem erneutenbgewaltausbruch mit dem Kind verschwunden und hält es seit dem versteckt. Trotz Aufforderung des Gerichtes verweigert sie die Bekanntgabe des Aufenthaltsort. 2kinder aus einer vorangegangen Beziehung wurden ihr wegen Erziehungsunfahigkeit vom Jugendamt damals rechtzeitig entzogen. Sie baut ihr ganzes Leben auf Lügen auf, ist emotional sehr labil. Im eheaufhebungsverfahren wurde eine betreuungsakte von ihr offengelegt. Sie leidet unter einer massiven Persönlichkeitsstörung und bestreitet noch immer krank zu sein. Im Urteil heisst es:".... sie versucht alles um in einem guten Licht zu stehen". Nachweislich Borderline, Angsstörung und eine Einschränkung in ihrem persönlichen und gesellschaftlichen Leben. Sie sagt weder beim Gericht noch beim Jugendamt die Wahrheit und lässt mich als gefährlich dastehen. Wie stehen da die Chancen, das alleinige Sorgerecht und Aufenthaltsbestimmungsrecht zu bekommen. Jugendämter sind informiert, können aber derzeit nichts machen und dürfen mir angeblich auch nicht den genauen Aufenthaltsort meines Sohnes nennen. Ich weiss nur in welcher Stadt sie sich aufhält. Zustellung seitens der Gerichte erfolgt nur an ihren Anwalt. Ich sehe mein Kind in großer Gefahr. Was kann ich unternehmen um. Mein Kind zu schützen?

Familie Sorgerecht Recht Krankheit Psychologie Borderline Kinder und Erziehung
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Borderline

Wie reagiert ein "Borderliner" wenn er nicht mehr liebt?

12 Antworten

Kennt ihr Sprüche übers Ritzen?

31 Antworten

meldet sich ein borderliner wieder?

6 Antworten

kann ich mein drogensüchtige tochter (24) zwangseinweisen lassen?

11 Antworten

Wie bekommt man absichtlich blaue Flecken?

10 Antworten

Borderliner trennt sich? Wie soll ich mich verhalten?

7 Antworten

Tut ritzen weh?

26 Antworten

abbrechen der tagesklinik. was für folgen hat das?

7 Antworten

Suche Filme über Borderline und/oder SVV ("Ritzen")

16 Antworten

Borderline - Neue und gute Antworten

Beliebte Themenkombinationen