EU Agrarreform - Sollten Fördergelder in Zukunft mehr an Bedingungen gebunden werden?

In der EU wird aktuell über das Budget der nächsten Förderperiode im Landwirtschaftssektor verhandelt. In der laufenden Periode betrug das Budget ca 60 Milliarden Euro. Je größer der landwirtschaftliche Betrieb, desto größer die Fördersumme.

Umweltverbände fordern, dass die Fördermittel stärker an Bedingungen geknüpft werden sollen. Als Begründung werden das Höfesterben von Kleinbauernbetrieben, schlechte Haltungsbedingungen von Nutztieren, zu hoher Einsatz von Pestiziden, Artenschutz, Insektensterben, Klimaschutz und Wasserschutz genannt. Landwirtschaftsverbände wollen hingegen weitestgehend an dem aktuellen System festhalten.

Mich würde interessieren wir ihr das seht? :-)

Fördergelder sollten mehr an Bedinungen geknüpft werden. 92%
Das aktuelle System sollte beibehalten werden. 7%
Europa, Gesundheit, Umweltschutz, Ernährung, Tiere, Steuern, Studium, Milch, Eier, Schule, Zukunft, Landwirtschaft, Obst, Gemüse, Fleisch, Geld, Insekten, Wirtschaft, Nahrung, Bio, Deutschland, Politik, Tierhaltung, Tierschutz, Klimawandel, Wissenschaft, klimaschutz, Acker, Ackerbau, Agrarwirtschaft, Agrarwissenschaft, Agrarwissenschaften, bauer, Bauernhof, Bienen, EU, Europäische Union, Foerdermittel, Förderung, Gesellschaft, Getreide, Globale Erwärmung, Handel, Milchprodukte, Nachhaltigkeit, Naturschutz, Nutztiere, Pestizide, Subventionen, Wirtschaftspolitik, agrarpolitik, bauernhoftiere, Europäisches Parlament, wasserschutz, Insektensterben, Bio-Landwirtschaft, Wirtschaft und Finanzen
6 Antworten
Ist Lumijne Rylsweijl eine wundervolle Gestalt?

Die 18-jährige Lumijne Rylsweijl lebt in einer grauenvollen Welt! Überall lauert Gefahr, ob die Schrate in den Wäldern oder die Leute in den grauenvollen Städten von Graudrauwen, der Schrecken steckt an jedem Ort! Lumijne lebt im letzten sicheren Dorf von Graudrauwen, welches nahe der Därberge liegt. Dort hütet sie die Kühe und arbeitet nebenbei auch mal als Barfrau in der Dorfkneipe. Noch ist es sicher im Dorf, doch alle wissen, dass sich dies jederzeit ändern kann denn die Bernwelsen der nächsten Stadt wollen ganz Graudrauwen erobern und haben schon viele Dörfer zerstört. 

 Viele Männer im Dorf haben ein Auge auf Lumijne geworfen. Lumijne mag es sehr wenn die Männer sie bewundern doch den meisten gibt sie Körbe, da es für sie schmierige Barsäufer sind die zu nix taugen. Auch der alte Krysdorn mag Lumijne sehr. Sie mag den alten Krysdorn doch immer wieder schwirrt ihr sein Alter im Kopf herum. Außerdem steht sie eigentlich mehr auf Frauen. 

Oft verlässt Lumijne das Dorf. Sie weiß, dass dies sehr gefährlich ist, gerade für eine junge Frau denn in den Städten lauern viele gefährliche Männer, die gerne mal Frauen aus dem "Kuhdorf", wie sie es spöttisch nennen, entführen. Außerdem bekämpfen sich die zwei großen Städte, täglich sterben Leute, überall sind Bernwelsen unterwegs. Viele Leute in den Städten sind sehr arm und müssen betteln. Oft gibt Lumijne ihnen Essen aus dem Dorf was eigentlich verboten ist. Wenn die Bernwelsen sie erwischen ist sie tot! Doch Lumijne lässt sich keine Angst einjagen, sie läuft durch die Städte, auch nachts, was besonders gefährlich ist. Auch durch den Wald läuft sie nachts. Dort ist es nicht sicherer: Waldschrate lauern überall, außerdem die Irrwesen, welche einen dazu bringen sich zu verirren und die Khrauzure, schreckliche Wesen welche sich festbeißen und einen so dazubringen zu tun, was die Khrauzure wollen. Kaum einer geht mehr weit hinaus in den Wald, der schon Schratwald genannt wird, denn die Monster kommen immer näher. Inzwischen kommen Waldschrate schon bis zum Dorfrand und verbreiten Angst und Schrecken, die Leute fühlen sich nicht mehr sicher und alle wissen, dass der Tag kommen wird an dem auch Bernwelsen der nächsten Stadt ins Dorf kommen werden. 

Lumijne möchte das Dorf retten. Und am liebsten würde sie die ganze Welt retten doch sie weiß nicht wie sie das tun soll. Die Alten im Dorf haben ihr oft aus den alten Schriften vorgelesen, aus einer Zeit in der Graudrauwen noch Gründrauwen war, wo sich Waldschrate niemals zeigten, Irrwesen nur in der tiefen Bergen zu finden waren und es noch keine grauen Städte gab, in denen die Menschen in Armut leben mussten, keine Bernwelsen, keinen, der das Nachbardorf zerstört. Diese Zeiten sind lang vorbei doch Lumijne ist fest davon überzeugt, dass sie zurück kommen werden. Sie weiß, eines Tages wird die Welt wieder leuchten, das Grauen wird verfliegen und sie ahnt, dass sie eine wichtige Rolle dabei spielen wird, sie weiß nur noch nicht warum....

gefährlich, Wundervoll, Monster, Story, Frauen, Wald, Bar, Stadt, Geister, bauer, Dorf, Düster, Kneipe, Kuh, Roman, Spuk, Wesen, Wunder, das-grauen, gestalt, Kuhweide, Wälder, waldschrat, Monstrum
1 Antwort
Eine Milliarde Staatshilfe für Unternehmer. In diesem Fall: Bauern. Wie kann man dies denn rechtfertigen?

Ja, ich weiß: Jetzt geht ein Aufschrei durch die Bevölkerung. Weil ich eine derartige "Unterstützung" solcher Unternehmungen in Frage stelle. Wer unterstützt denn die Brauer und die Getränkindustrie bei einem verregnetem Sommer? Und sollte man nicht eine "Sonderabgabe" für Coca-Cola und Co wegen des überaus famosen Sommer's erheben?

Und wäre eine Milliarde Euro nicht besser besser investiert in Sachen Bauern-Umweltschutz? Denn dieser Aspekt ist den rein gewinnorientierten Bauern wohl absolut schnurz (nicht alle, aber.....).

Staatliche Unterstützung sollte sich auf wirklich in Not geratene Menschen beschränken, nicht auf Solche, deren Gewinn ein Jahr mal geringer ausfällt.

Und da ist noch der sogenannte "Verteilungsfaktor". Da werden sich tausende Beamte den Kopf darüber zerbrechen: Wer ist berechtigt? In welcher Höhe? Sollten Auflagen bestehen? Wenn ja-welche? Sollte die Unterstützung zinslos sein? Wenn ja-in welcher Form? Da werden aus einer Millarde Unterstützung ganz leicht eine weitere Milliarde an Kosten.

Ich kann als 2-Fingertipper nicht alle Argumente darlegen. Ich verlasse mich auf euch.

P.S. Dieser Beitrag ist ganz bewußt sehr einseitig gestaltet. Ich erhoffe mir dadurch viele gegenseitige Meinungen.

Landwirtschaft, Politik, Recht, bauer, Unterstützung vom Staat, Philosophie und Gesellschaft, Wirtschaft und Finanzen
13 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Bauer

Ls17 deutsche sprachdatei?

4 Antworten

Was ist eigentlich ein "kalter Bauer"?

5 Antworten

Darf der Bauer auf dem Feld 5-10m neben unserem Wohnhaus Gift bzw.Pestizide spritzen?

8 Antworten

Was sind die Vor und Nachteile der freien Bauern, die von dem Grundherren abhängig waren? :)

3 Antworten

Welche Führerschein Klasse brauch man, für einen Mähdrescher zu fahren?

8 Antworten

Sind Kartoffeln Gemüse?

20 Antworten

Was ist der Unterschied zwischen Bauer und Landwirt?

5 Antworten

Neue Schlittschuhe von Bauer vor Nutzung schleifen lassen?

2 Antworten

Kartoffeln Orange bis rötlich? Ich habe gerade Karttoffeln geschält und mit den Scharber in dünne

5 Antworten

Bauer - Neue und gute Antworten