Was mit kalb machen?

Ich wohne auf dem Bauernhof meiner Tante. Die Kühe sind jetzt wieder auf der Weide.

Ich ziehe das Kalb mit der Flasche auf, weil die Mutter es verstoßen hat und meine Tante gesagt hat, dass sie ihn solange ich mich um ihn kümmere nicht schlachten lässt.

Aber das Problem ist, dass er durch den Zaun raus aus der Weide kann. Das ist nur so ein Elektrozaun damit man es umstellen kann, wenn die Kühe die Wiese aufgefressen haben da kann er unten durch. Und er geht mir jetzt die ganze Zeit hinterher er steht wenn ich ins Haus gehe eine Zeit lang vor der Haustüre, geht dann aber wieder zurück. Das ist noch nicht so schlimm. Aber gestern musste ich wieder in die schule (weil wir jetzt 2 Tage die Woche in die Schule müssen und die anderen 3 Tage von zuhause aus Unterricht haben). Und ich musste ihn davor Füttern (auf der Weide, weil sie um 5 Uhr immer raus gelassen werden). Dann wollte ich zum bus gehen und er ist die ganze zeit mit gegangen. Ich musste dann wieder zurück gehen um ihn in den Stall zu sperren (meine Tante hat ihn dann wieder raus gelassen als ich weg war. Sie hat gesagt, dass sie bei den Schweinen die Tür offen gelassen hat, damit frische Luft rein kommt (die schweine sind leider nur im Stall) und sie dann krach gehört hat und nachgesehen hat. Er hat im schweinestall das ganze Futter usw. umgestoßen. Und das war nicht das erste Mal, dass er irgendetwas verwüstet letzte Woche war es der Schuppen. (die Tür ist immer offen, damit die Hunde und katzen, wenn die Tür im Haus gerade zu ist da rein können). Sie hat gesagt, dass sie ihn trotzdem schlachten lassen wird, wenn das nicht aufhört. Aber ich will nicht, dass er geschlachtet wird er hat doch nichts falsch gemacht ihm ist einfach nur langweilig.

Wie kann man das verhindern? Ich kann keinen anderen Zaun kaufen, weil das zu teuer wäre und ich kein Geld verdiene.

Tiere, Haustiere, bauer, Bauernhof, Kuh, Stall, Stier, Kalb, Umfrage
War das eine dumme Idee habt ihr Tipps?

Also meine Tante hat einen Bauernhof auf dem ich auch wohne. Und sie hat dort Kühe und lässt die männlichen Kälbchen die zu klein sind um Zuchtstiere zu werden immer schlachten.

Ich hab mich daran schon gewöhnt, aber normalerweise werden die Kälbchen ja immer von ihren Müttern gesäugt (es ist kein Milchkuh Betrieb), aber vor 4 Monaten ist ein männliches Kälbchen zur Welt gekommen, das von seiner Mutter nicht angenommen wurde.

Deshalb durfte ich das jeden Tag alle paar Stunden mit der Flasche füttern damit es nicht verhungert. Dadurch ist es extrem zutraulich geworden und läuft mir die ganze Zeit hinterher. Und jetzt hätte es nächste Woche geschlachtet werden sollen, aber meine Tante hat mich gefragt, ob ich mich immer darum kümmern würde, wenn sie es doch behalten würde. Und ich hab ja gesagt also behalten wir es jetzt.

Aber das Problem ist, dass die Kühe im Winter und in der Nacht immer in den Stall kommen, aber der ist richtig klein und sie werden dort angehängt, wenn sie Erwachsen sind. Aber irgendwie möchte ich nicht, dass das Kalb dann immer in dem kleinen Stall sein muss, weil das ist wirklich sehr klein und er wird dann ja auch angehängt und kann sich dann kaum bewegen. Tagsüber im Sommer haben sie eine Große Weide, die immer wieder umgestellt wird wegen der Wiese. Aber in der Nacht und vorallem im Winter würde mir das Kalb wirklich leid tun, wenn es sich gar nicht bewegen kann, sobald es etwas älter ist.

Könnte ich es vielleicht mit einer anderen Kuh(damit er nicht alleine sein muss) im Winter und in der Nacht in den leeren Pferdestall stellen, oder ist das eine blöde Idee?

Er wird übrigens kastriert.

Habt ihr eine Namensidee für ihn? Wir haben ihm noch keinen Namen gegeben, weil wir Tieren die geschlachtet werden sollen keinen geben.

Tiere, Kuh, Stier, Kalb, Umfrage
Tierpartenschaft als Minderjährige?

Hallo ihr, ich habe eine Frage.
Ich habe im April diesen Jahres eine Kuh kennengelernt, eher gesagt ein ,, Fleischrind “.

Ich habe mich seit dem Tag an an dem ich sie kennengelernt habe immer mit ihr beschäftigt, habe sie immer besucht, durfte sie mit Äpfeln, getrocknetem Brot und Birnen füttern, konnte sie immer vom Zaun aus bürsten und habe im Sommer bei ihr wenn sie am Zaun lag auf der Weide mit meinem Kopf direkt an ihrer Schulter gelegen und mit ihr gekuschelt. Sie hat dabei immer ihren Kopf auf meinen Brustkorb gelegt und die streicheleinheiten einfach genossen...

An dem Abend an dem ich sie das erste mal besuchen ging, gab ich ihr ungewollt einen Namen... ,, Petri “.
Immer wenn ich sie mit ihrem Namen rief, kam sie immer zu mir. Entweder langsam und dann irgendwann immer öfter angaloppiert.

Sie stand direkt in unserer Straße und ihr Besitzer hat sie Anfang November angeheilt, zurück zum Hof gebracht...

Ich habe sie sehr ins Herz geschlossen und wollte sie vor dem Schlachter retten, denn sie soll nächsten August zum Schlachter. Meine Eltern erlauben es mir nicht sie zu retten, aber ich liebe sie so sehr, weil wir doch so eine starke Bindung zueinander haben... Ich würde es nicht verkraften würde ich sie ganz verlieren... ;( Einen allerletzte Möglichkeit wäre ab nächstes Jahr August eine Patenschaft an ihr zu nehmen bis Februar 2022, wo ich nämlich 18 Jahre alt werde. In dieser Zeit in der ich die Patenschaft übernehmen könnte würde ich versuchen das Geld für sie zusammenzubekommen und einen lebensplatz für sie zu finden.
Mit 18 könnte ich dann auch den Kaufvertrag unterschreiben. Meine Eltern werden mir auch nicht erlauben eine Patenschaft an ihr zu übernehmen...

Deswegen meine Frage: Dürfte ich als Minderjährige ohne Erlaubnis meiner Eltern eine Patenschaft an dieser Kuh übernehmen, wenn ich für die Patenschaft mein eigenes Geld einsetze?

P. S bitte keine blöden Kommentare wie ,, es ist doch nur eine Kuh “ ,, es ist ein Nutztier und die werden halt gegessen “

Für mich ist sie kein Nutztier, weil ich sie liebe.

Tiere, Fleisch, rouladen, Bindung, Kuh, Lebensfreude, minderjährig, schlachten, Steak, Tierliebe, Vertrauen, Kalb, Kühe etc.

Meistgelesene Fragen zum Thema Kuh