Sollte ich mir einen Hund zulegen?

Ich würde mir jetzt schon seit einiger Zeit gerne einen Hund zulegen, jedoch bin ich mir noch nicht so sicher, ob der Hund bei mir glücklich werden würde. Es würde sich um meinen ersten eigenen Hund handeln. Für mich steht jedenfalls fest, dass ich vorerst keinen Welpen möchte, da mir die Zeit dafür fehlt.

Zum Eigentlichem: Ich könnte mir für den Hund rund 3 Monate Zeit nehmen, muss dann jedoch Vollzeit arbeiten. Den Hund dürfte ich zwar mit zur Arbeit bringen, jedoch arbeite ich nicht in einem ruhigen Büro, sondern auf einem landwirtschaftlichen Betrieb. Wir halten viele Tiere, darunter auch Geflügel etwa 500 Enten, eine Aufzucht und etwa 10.000 Legehennen, wo ich die meiste Zeit über tätig bin. Den Weißbereich darf der Hund betreten, der kommt also nicht mit den Tieren in Sichtkontakt, hört und riecht sie aber natürlich. Im Weißbereich steht unsere Eiersortiermaschine, die täglich rund 2 Stunden läuft. Hier würde ich mir Sorgen machen, dass der Hund von der Maschine gestresst wird, oder Angst bekommt, auch wenn Maschine nicht übermäßig laut ist. Zudem muss der Hund etwa eine Stunde bis 1½ Stunden, solange ich im Schwarzbereich bei den Tieren arbeite, alleine bleiben. Was die Zeiten fürs Gassisehen/Spielen/Trainieren in der Arbeitswoche anbelangt, habe ich morgens vor der Arbeit rund 1 Stunde Zeit, Mittags ebenso, Abends nach der Arbeit kann ich das auf zwei Stunden ausweiten.

Da das wie erwähnt mein erster Hund wäre, kann ich nicht einschätzen, ob die U stände für den Hund problematisch wären...

Arbeit, Tiere, Hund, Haustiere, Tierhaltung, Hundeerziehung, Bauernhof, Geflügelhaltung, Hundehaltung, Hundepflege, Hundepsychologie, Nutztiere
Was mit kalb machen?

Ich wohne auf dem Bauernhof meiner Tante. Die Kühe sind jetzt wieder auf der Weide.

Ich ziehe das Kalb mit der Flasche auf, weil die Mutter es verstoßen hat und meine Tante gesagt hat, dass sie ihn solange ich mich um ihn kümmere nicht schlachten lässt.

Aber das Problem ist, dass er durch den Zaun raus aus der Weide kann. Das ist nur so ein Elektrozaun damit man es umstellen kann, wenn die Kühe die Wiese aufgefressen haben da kann er unten durch. Und er geht mir jetzt die ganze Zeit hinterher er steht wenn ich ins Haus gehe eine Zeit lang vor der Haustüre, geht dann aber wieder zurück. Das ist noch nicht so schlimm. Aber gestern musste ich wieder in die schule (weil wir jetzt 2 Tage die Woche in die Schule müssen und die anderen 3 Tage von zuhause aus Unterricht haben). Und ich musste ihn davor Füttern (auf der Weide, weil sie um 5 Uhr immer raus gelassen werden). Dann wollte ich zum bus gehen und er ist die ganze zeit mit gegangen. Ich musste dann wieder zurück gehen um ihn in den Stall zu sperren (meine Tante hat ihn dann wieder raus gelassen als ich weg war. Sie hat gesagt, dass sie bei den Schweinen die Tür offen gelassen hat, damit frische Luft rein kommt (die schweine sind leider nur im Stall) und sie dann krach gehört hat und nachgesehen hat. Er hat im schweinestall das ganze Futter usw. umgestoßen. Und das war nicht das erste Mal, dass er irgendetwas verwüstet letzte Woche war es der Schuppen. (die Tür ist immer offen, damit die Hunde und katzen, wenn die Tür im Haus gerade zu ist da rein können). Sie hat gesagt, dass sie ihn trotzdem schlachten lassen wird, wenn das nicht aufhört. Aber ich will nicht, dass er geschlachtet wird er hat doch nichts falsch gemacht ihm ist einfach nur langweilig.

Wie kann man das verhindern? Ich kann keinen anderen Zaun kaufen, weil das zu teuer wäre und ich kein Geld verdiene.

Tiere, Haustiere, bauer, Bauernhof, Kuh, Stall, Stier, Kalb, Umfrage
Eltern überreden Pferd auf unseren Bauernhof zustellen?

Hey ihr lieben

meine Eltern und ich wollen uns einen Bauernhof kaufen. Meine Eltern wollen aber nur Kaninchen und Hühner(eventuell auch andere Tiere). Ich reite schon seit über neun Jahren und meine Reitlehrerin meint das ich schon bereit für ein eigenes Pferde wäre. Bei uns im Stall müssen wir alles mit dem Pferd machen auch Hufe feilen, füttern, putzen, satteln,... . Deswegen will ich meine Eltern fragen ob wir uns nicht ein Endmaß Pony und ein Shetti kaufen können. Ich weiss das ist mehr als nur ein Pferd aber mein Bruder (6) reitet auch und ich gehe oft spazieren mit Pferden und der sitzt immer auf dem Großpferd und ich führe dieses und ein Shetti. So können wir das dann ja weiter machen. und mein Bruder ist auch nicht so groß also könnte er auch auf dem Shetti reiten und ich auf dem endmaß Pony. Ich habe auch viele Freunde die mir immer helfen könnten und meine Mutter würde mich auch immer unterstützen. Ich hätte da auch so ne Idee ich weiß aber nicht ob ich das vorschlagen soll:

  • Gebt mir 1k€ und ich besorge alles für den Stall, aber das renovieren machen wir Zusammen und die Pferde bezahlt ihr
  • Gebt mir 5k€ und ich renoviere den ganzen stall allein und mit Freunden, besorge alles aber die Pferde zahlen wir zusammen

Meine Eltern haben jetzt nicht die Ahnung aber mein Bruder und ich würden uns halt um die kümmern. Meine angeheiratete Großtante hat 3 Reitställe und könnte uns nen Rabat geben (ich weiß das das ein Lebewesen ist und man das nicht macht aber wir haben ihr ganzes Haus renoviert).

Ich hoffe ihr könnt mir helfen

Lg

Ps meine Eltern haben relativ viel Geld

Tiere, Bauernhof, Eltern überreden, shetty
Welche Arten für einen Auslandsaufenthalt gibt es?
Reise, Internet, Freizeit, Leben, Urlaub, Tourismus, Europa, Arbeit, hilfreich, Geld verdienen, Tiere, Lernen, Hobby, Südamerika, Pflege, Familie, Hund, Zukunft, Freundschaft, Haustiere, Job, Geld, Wetter, kalt, Erziehung, England, wandern, Mädchen, Sprache, verlassen, Gefühle, Menschen, Camping, Amerika, Träume, Informationen, Spanien, Sprachkurs, lachen, Bildung, Ausbildung, Frauen, Unterricht, Alltag, Kultur, Traum, Jugendliche, Meer, Island, Infos, Selbstbewusstsein, World, Neuseeland, Stadt, Camp, retten, Berge, alt, aupair, Auslandsaufenthalt, Auslandsjahr, Auslandsreise, auswandern, Backpacking, Bauernhof, beruflich, Ferien, Freiheit, Freiwilligenarbeit, freiwilliges jahr, FSJ, Gastfamilie, Gastgeschenk, Geschichte schreiben, Gesundheit und Medizin, Globus, Großbritannien, günstig, Heimat, High School, Internat, international, Irland, Isländer, Lebenserfahrung, Lehre, Lehrer, medizinisch, Nachhaltigkeit, Namibia, Nützliches, Packliste, politisch, Portugal, Selbstfindung, shetty, Spanisch, sprache-lernen, Sprachreise, sprachschule, teuer, Tour, Travel, umziehen, weiblich, Wohnwagen, Work, Work and Travel, zu Hause, Busreise, campus, erwachsen, fernweh, Lebenserwartung, nuetzlich, Sabbatical, Traumreise, verschwunden, 18 Jahre alt, Ferne, Gap Year, Gast, Kontinent, küsten, lebenstraum, lebenswichtig, ohne Führerschein, Ranch, Weite, zuhause bleiben, neu, jung, nachhaltig, Warm, Reisen und Urlaub, Rette die welt
Arbeiten in Portugal (Landwirtschaft, Pferde)?

Liebe GuteFrage-Nutzer, 

Nun bräuchte auch ich mal euren Rat. :)

Die Sache ist die: Seit meinem ersten Portugalbesuch vor ein paar Jahren würde ich gerne die portugiesische Sprache erlernen und ein Zeitchen dort verbringen. 

Zeitlich bin ich momentan sehr flexibel, nach Möglichkeit würde ich gerne noch dieses Jahr mit einem Auslandsaufenthalt starten, ab Sommer wäre das grundsätzlich möglich. 

Wie lange halte ich mir zurzeit offen, ich denke da momentan an etwa ein Jahr.

Nun aber vielleicht mehr zur konkreten Frage: Ich habe einiges an Erfahrung im Bereich Landwirtschaft und Pferde (Keine Ausbildung, jedoch jahrelange Mithilfe auf einem Bauernhof, welcher gleichzeitig auch Tourismusbetrieb ist) und würde gerne auch in diese Richtung gehen für diese Zeit.

Ich bin weder die perfekte Reiterin noch sonst was. Also ich kann ein Pferd grundsätzlich gesunderhaltend reiten und habe auch etwas Erfahrung im Bereich Jungpferde, jedoch möchte ich meine Kenntnisse logischerweise erweitern.

Doch hier stellt sich mir dann auch schon die erste Frage:

Wie finde ich da einen passenden Betrieb?

Mir ist klar, dass gerade in den südlicheren Ländern oftmals ein härterer Umgang mit den Tieren erfolgt, was hauptsächlich an fehlendem Wissen liegt.

Dass man da immer Abstriche machen muss, was den "idealen Hof“ angeht, ist eh klar. Jedoch ist es mir sehr wichtig, dass die Tiere Auslauf haben, die Pferde gesund geritten werden (Ich denke da an alte Touri-Pferde die kaum Muskeln haben und unter Schmerzen ihre Runden trotten müssen.) und grundsätzlich auf die Tiere geschaut wird. Also u.A. keine Kids oder Urlauber, die mit unruhigen Händen und Kandare am Pferd sitzen oder mit den Sporen im Pferdebauch herumgestochert wird (alles schon gesehen).

Vielleicht kennt ja jemand einen Betrieb, der in Frage kommen könnte? Oder hat eine Idee, wo ich sonst noch auf Infos stoßen könnte? (Foren, Websites, ...) 

Sprachkenntnisse sind für mich erstmal zweitrangig, ich muss ja nicht gleich diesen Sommer anfangen, ich habe auch die Möglichkeit mir zuerst einiges an Portugiesischkenntnissen zuzulegen und später das Ganze zu realisieren. 

Da ich Spanisch und Englisch fließend beherrsche sowie auch in Italienisch einige Kenntnisse habe, käme ein Tourismusbetrieb denke ich sehr gelegen, auch was die Arbeit angeht bin ich da flexibel. Also die Arbeit mit Tieren sollte Grundbestandteil sein, vor anderen Tätigkeiten, wie z.B. Gastro oder Kinderbetreuung schrecke ich auch nicht zurück, auch hier habe ich halt keine Ausbildung sondern nur Erfahrungen aus der Praxis.

Falls jemand irgendeine Idee oder Tipps hat, wie bzw. wo ich da fündig werden könnte, würde ich mich sehr freuen! Egal ob aus eigener Erfahrung, dem Urlaub oder dem Verweis auf ein Forum.

(An sich denke ich auch drüber nach, nochmal nach Spanien zu gehen, wobei das eher Plan B wäre. Also wenn zufälligerweise da jemand eine Idee hat, wäre ich auch da über einen jeden Tipp dankbar.)

Liebe Grüße, Mariiaaca

Reise, Arbeit, Englisch, Pferde, Landwirtschaft, Spanien, Ausland, Reiten, Auslandsjahr, Bauernhof, Portugal, Visum, Ausbildung und Studium

Meistgelesene Fragen zum Thema Bauernhof