Lohnt sich Landwirtschaft in Deutschland noch?

6 Antworten

Vom Beitragsersteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Landwirt hofft, von den Früchten seiner Arbeit leben zu können.

Viele verdienen Geld, manche verdienen viel Geld, aber viele verdienen weniger als den Mindestlohn.

Ich gehe z.B. hauptberuflich arbeiten, und betreibe meine Landwirtschaft im Nebenerwerb, weil ich von meiner Flächengröße kein ausreichendes Einkommen erwirtschaften könnte.


DerJens292  26.11.2023, 19:19

Danke für den Stern.

0
Lucky320 
Beitragsersteller
 22.11.2023, 17:29

Also Ackerland?

0
Lucky320 
Beitragsersteller
 22.11.2023, 17:32
@DerJens292

Ok cool also dann wahrscheinlich hobbymäsig oder? Wie sieht es dann mit neuen Maschinen aus?

0
DerJens292  22.11.2023, 17:43
@Lucky320

Sowas wird heute leider nicht mehr gebaut. Damit waren die Bauern unabhängig mit der Ernte. Heutzutage gibt es meist nur Riesenmaschinen, und zu den Kleinen Bauern kommen sie erst, wenn alles andere abgeerntet ist.

0
Lucky320 
Beitragsersteller
 22.11.2023, 17:44
@DerJens292

In welcher Region arbeitest du dann? Wird ja eher klein strukturiert sein

0
DerJens292  22.11.2023, 17:58
@Lucky320

Osten. Der direkte Nachbar hat 500 ha, dann noch ein paar mit 200, in Nachbarorten auch mal 1000 ha, aber viel davon nur gepachtet. Man muss es denen ja nicht geben. Die Gebäude hat man ja sowieso, da kann man sie auch nutzen.

Früher waren hier 12 bis 24 ha normal. Auch kleinere und ein paar größere, aber keine Rittergüter. Bauerngegend.

1

Nein. Wir haben einen Zucht und Milchviehbetrieb und allein an dem aktuellen Milchpreis sieht man das ein kleiner Hof, so wie wir es sind(70 Milchvieh und 80 Jungvieh, also eher kleiner) nicht rein damit überleben kann. Wir sind nicht ganz klein und haben noch recht grosse Wiesenflächen, aber sind auch am struggeln, wie wir da noch über die Runden kommen. Da ist die Subventionsstreichung genau richtig. NO FARMERS NO FOOD!!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

DocPsychopath  23.12.2023, 03:33

150 Stück Vieh - "kleiner Hof". Vor 150 Jahren wäre das ein Gutshof gewesen...

1

Natürlich lohnt sich das und wie!

Man kann immer sein Leben für seine Leidenschaft aufheben und diese dann befolgen.

Natürlich! Gerade jetzt kommen doch regionale Produkte so hoch wie nix anderes!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – Langjährige Pferdehaltung, Huforthopädin

Lucky320 
Beitragsersteller
 22.11.2023, 17:54

Komisch nur das immer mehr Betriebe schließen. Bei uns in der Gegend vor allem die kleineren oft Familienbetriebe

0
Punkgirl512  22.11.2023, 17:58
@Lucky320

Komisch, dass ich ganz andere Landwirte kennen, die mehr und mehr Projekte haben und sich dumm und dämlich verdienen. Gibt überall solche und solche.

0
Lucky320 
Beitragsersteller
 22.11.2023, 18:01
@Punkgirl512

Kommt wahrscheinlich auch auf die Gegend an, wohne an der Grenze zu Tschechien in Bayern und hier ist ein Hof mit 50 kühen schon riesig

0
Punkgirl512  22.11.2023, 18:18
@Lucky320

Kommt halt drauf an, ob Milchkühe oder Fleischbringer. Und kommt auf die persönlichen Gegebenheiten an usw - mit 50 Kühen reißt man nicht viel. Mit 200 schon eher.

Aber, nicht jeder Landwirt ist auch ein guter Geschäftsmann. Der Geschäftsmann kommt auch mit 50 Kühen klar, der setzt dann entsprechende Preise an für die Produkte, die dabei raus kommen.

Außerdem werden dann ja noch Felder bestellt und und und.

Es gibt auch jede Menge Handwerker und freelancer, die pleite gehen - hängt aber auch hier nicht an der Branche.

0
Lucky320 
Beitragsersteller
 22.11.2023, 18:21
@Punkgirl512

Bei unserem steilen Gelände ist eben Ackerbau nur bedingt möglich. Aber gebe dir Recht man sollte als Landwirt oder auch Handwerker wissen wie man gut wirtschaftet 👍

0
StRiW  22.11.2023, 18:38
@Lucky320

Viele schließen weil sie nicht Zukunftsfähig sind!

Viele "Familienbetriebe" haben schon seit 50 Jahren ihre Hausaufgaben nicht gemacht!

Oder

Der Nachwuchs möchte nicht mehr in einen Beruf tätig sein, der bei "Familienbetrieben" oft bedeutet 365 24 Stunden da sein. Oft sind die Eltern schon zu alt um Effektiv mit einzuspringen oder die eigenen Kinder zu jung.

1

Klar lohn es sich!

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Ausbildung Pferdewirt, ganzheitlicher Pferdetherapeut

Lucky320 
Beitragsersteller
 22.11.2023, 17:28

Man arbeitet nur leider etliche Stunden für einen Lohn der eigentlich viel höher sein sollte. Wenn man mal bedenkt was dann Maschinen oder auch Reparaturen mittlerweile kosten. Das kann sich doch nicht mehr rechnen wenn man z.b nur 50 kühe hält

0
StRiW  22.11.2023, 17:47
@Lucky320

Auch mit 50 Kühen kann man erfolgreich sein!

1