CV Ponyfarm Carola Mahler

Birgits Reiterhof Birgit Wörner

Beide sind echt cool und wissen was sie treiben.

...zur Antwort
Ja, es explodieren viele Bäume in Österreich

Er hat vollkommen Recht, auch in Österreich werden die Bäume in Falle des Flächenwaldbrandes zum teil explodieren.

Waldbrandexperten finden sich in Europa deutlich häufiger in Griechenland, Spanien, Portugal, Italien als in Österreich.

ER hat es nicht so mit Europa und mit Fachkenntnissen zur allgemeinen Gefahrenabwehr ist er doch ein wenig überlastet.

...zur Antwort

Nein sollten Sie nicht, es würde diese radikale Rechtsgesinnung nur noch tiefer ins Fleisch treiben.

Es muss mit dieser Art der Meinung umgegangen werden. So das man diese Beamten im Dienst behalten kann aber auch die Neutralität der Polizei wahrt.

Rechts plus links ergibt die Mitte.

Grundsätzlich ist es natürlich so Sicherheitsbehörden haben alle eine gewisse nähe zum rechten Gedankengut, dieses ist einfach in ihrer Aufgabe zu sehen. Links dagegen ist oft einfach zu weit weg von dieser Aufgabe. So steht der Rechte oft für Recht und Ordnung und der Linke für den Chaoten in schwarzer Kluft auf einer Demo.

Es ist immer schwierig wenn man Versucht nach der Gesinnung Menschen als gut oder schlecht einzuordnen. So kann auch der rechte Polizist ein guter Polizist sein, auch wenn er z.B. Ausländer mag sich aber an Recht und Gesetzt hält. Ebenso kann die linke Erzieherin in der Kita einen Top Job machen und nachts Porsche anzünden und Polizisten mit Molotowcocktails bewerfen. Beide sind im Staatsdienst ggf. tätig. Der eine als Beamter, die eine als Angestellte der Gemeinde. Soll man beide aus dem Dienst entfernen? Ab wann? Wegen einer Textnachricht schon oder erst wenn der Porsche brennt?

...zur Antwort

Elektrostatische Aufladungen sind recht unangenehm aber in normaler Umgebung nicht gefährlich.

Das sieht im Bereich der Industrie und des Handwerkes teilweise anders aus. Hier geht es aber in der Regel um die Zerstörung von Bauteilen der Elektrotechnik und oder Brandgefahren.

Nein Deiner Schwester ist nichts passiert.

...zur Antwort
Ich hab meine Bedenken dazu

Unser Ökosystem ist so schon unter Druck und brauch sicherlich keine weiteren Probleme. Hier kommt ein Raubtier, was hier keine wirklichen Feinde hat und wird für heimische Raubtiere ein Nahrungskonkurrent.

Ebenso ist die Auswirkung dieser Tiere auf seine Beutetiere nicht ausreichend bekannt.

Auch unser neuer alter Freund ist nicht mehr der Wolf den wir ausgerottet haben. Er ist hier auch in einem ganz anderen Ökosystem unterwegs als seine Vorfahren. So ist er auch nicht unumstritten. Ebenso ist bei beiden Raubtieren die allgemeine Lebensweise auf dem Lande nicht mehr angepasst an Beutegreifer die unseren Haustieren wirklich gefährlich werden können.

...zur Antwort

Man sollte im allgemeinen darüber mal nachdenken auf Ebooklösungen und Lizenzgebühren umzusteigen. So könnte man das Schulbuch auch besser aktuell halten.

Endgeräte leasen mit der nötigen Software. Bei Eltern mit geringen Einkommen muss es einen Ausgleich dieser Kosten geben.

Vernünftige Förderungen bei der schulischen Ausbildung mit einen gewissen Ausgleich für schwache Familien muss in einem Land wie Deutschland möglich sein. Von mir aus mit Schulgeld und Studiengebühren für besser gestellte Schüler und Studenten. Es würde die Chancengleichheit und die Durchlässigkeit unseres Schulsystems erhöhen.

...zur Antwort

Du weist schon, das Anhänger heutzutage eine Betriebserlaubnis benötigen? Ich bin mir sicher, das solche Umbauten ärger geben werden.

Der Schlepper muss über einen Lenkhydraulikanschluss verfügen.

Meinst Du eine einfache Lenkdeichsel?

...zur Antwort

Alle.

Ich wüsste jetzt keine nicht Nutzpferderasse, da es alles Hauspferde sind.

Egal ob sie im Rennsport laufen oder vor dem Pflug es ist eine Nutzung.

Mit 56,7 Zentimeter ist Pferd Bombel nicht das größte Pferd der Welt, aber Vertreter dieser Größe ziehen durchaus Kutschen oder sind Blindenpferde und werden somit auch genutzt.

Definiere bitte mal Nutzung beim Pferd? Meinst Du reine Schlachtpferdrassen?

...zur Antwort

Recht viele Vögel werden von dem NABU unterstützt. Es werden viele Naturräume erhalten oder wieder hergestellt. Je nach Schwerpunkt ist der Nabu vor Ort bei unterschiedlichen Arten aktiv. Von den Raubvögeln bis hin zur Stadttaube ist alles dabei.

...zur Antwort

Ruhe bewahren, es haben tausende den Führerschein geschafft und durchfallen ist keine Schande.

Einfach locker bleiben. Es ist wir beim wirklichen Leben als Autofahrer. Aus dem Grunde kann man immer auch einfach durchfallen.

Jeder Unfall ist eigentlich durchgefallen in einer Fahrprüfung. Wir haben einige hunderttausend in Deutschland.

Atme einfach tief durch und ran ans Werk.

...zur Antwort

Vogelstimmenwanderung

Was schleicht und kröcht den dort? Spurensuche der Tiere

Revierdienst, was Jagd alles bietet

Erntedank, wo kommt es her wer hat es gemacht, der Landwirt stellt sich vor.

Grüneberufe: Gärtner, Wirte

Alles grün oder was?

Fernglaswanderung

...zur Antwort

Mut zur Lücke, sollte es Kontrolliert werden gibt es ärger. Es dürfen Turnierergebnisse gestrichen werden und eine Sperre verhängt werden.

Macht der Turnierarzt richtig Stress sperrt der auf Deine Kosten alle anderen Pferde des Platzes bis zum Nachweis des Impfschutzes.

Das Pferd darf den Hof noch nicht mal verlassen. So würde es schon ein Bußgeld kosten bei einer Kontrolle durch die Polizei.

Pferde ohne Pass dürfen nicht vom Hof.

...zur Antwort

Angst vor Benachteiligung. Soll ich mir weniger Sorgen machen?

Guten Morgen,

ich mache gerade meinen Fachhochschulabschluss. Für die Schule lerne ich sehr viel, weil ich später vorhabe zu studieren. Jetzt zum folgenden Problem: Ich habe den Eindruck das mein Klassenlehrer vor hat mich schlechter zu benoten. Vor einem Jahr schrieb ich eine 1,3 in BWL, hätte aber fast die 3,8 reingedrückt bekommen - im Halbjahr. Als ich von der schlechten Note hörte, wurde ich sehr beunruhigt und habe fast angefangen zu heulen. Als ich zum Klassenlehrer ging, und meine schriftliche Note vorlegte, hat er das geändert.

Ich habe den Eindruck(über Körpersprache) das mein Lehrer mich nicht mögt. Wenn er mich sieht, schaut er mich immer aggressiv an. Auch werde ich meistens von ihm nicht mal angeschaut. Folgendes Beispiel: Der Lehrer stellt eine Frage. Ich streckte mit dem Zeigefinger, aber wurde fast nie rangenommen. Wir sind im Computerraum. Ich habe eine Frage, weil nicht weiterkomme. Er ignoriert mich läuft an mir vorbei, obwohl er "eigentlich" nach Reihenfolge geht. Als ich ignoriert wurde, haben das die Mitschüler gesehen und haben darüber gelacht.Deswegen habe ich mein Sitznachbar mal gefragt, ob er diesen Eindruck habe. Er bestätigte meine subjektiven Eindrücke auch - das mit dem Lehrer was nicht stimmt.

Ich möchte mal paar Situationen aus dem Kontext ziehen und mein Lehrer sinngemäß zitieren, warum er gegen mich ist. Mein Lehrer hat sich schon politisch geäußert und hat auch mir den Eindruck hinterlassen als sei gegen mich. Ich bin auch der Einzige in der Klasse, der "ausländisch" hevor sticht. Also nicht deutsch aussieht.

Die AfD ist eine demokratisch gewählte Partei. Deswegen habe ich nichts gegen sie

Als ein Schülerin die AfD kritisierte.

zu den Krawalnächten in Stuttgart:

Man wird als Nazi bezeichnet, wenn man für Abschiebung ist und die Migrationspolitik kritisiert.

Als ich fragte zum Fach WirtschaftAs, ob wir da eine Prüfung schreiben oder überhaupt Klassenarbeiten. Hat er folgendes gesagt:

Es ist egal, ob du eine 6 hast oder nicht. Das interessiert dein zukünftigen Arbeitgeber nicht.

Ich habe sehr viel Angst das mein Lehrer mich absichtlich schlechter(mit einer 6) benoten möchte, weil er gegen mich ist - aus irgendeinem Grund. Kann er das tun? Was kann ich tun? Ist das überhaupt möglich bei Lehrern? Er hat Wirtschaftspädagogik studiert, und hat ja theoretisch gelernt, wie man benotet(professionell).

Mit mein Physik- und Mathelehrer oder Deutschlehrer (auch alle anderen Lehrer) komme ich sehr zu recht. Das sind sehr sympathische Menschen.

Den Klassenlehrer habe ich in 4 Fächern: BWL, Üfa, Projektkompetenz und Wirtschafts Assistenten.

...zur Frage

Ggf. mal seinen eigenen Standpunkt überdenken.

Man ist nicht ausländisch man ist Mensch.

Jeder Mensch, auch ein Lehrer hat das recht einen nicht zu mögen. So investiere bitte keine Energie in diesen Gedanken. Er muss auch eine keine "Ausländer" mögen. Politisch hat er Neutralitätspflicht.

So lange die Benotung nicht deutlich unter der verzerrung leidet wirst Du nichts ändern können. Was Dich voran bringt diese Steigung in Deinen Lebensweg hinzunehmen und munter weiter schreiten. Besser werden und nochmals besser werden. So kommt man an sein Ziel, viel schneller und einfacher als jene die sich über die Steigung und den Kiesel im Schuh erregen.

Also Kiesel aus den Schuh, Schuhe fest gebunden und vorscher Schritt bergauf.

...zur Antwort

Ganz einfach:

0 plus was der Krisenstab des Verein und der Kreis miteinander aushandeln.

Einheitlich ist es hier nie, es ist einfach Länderrecht, die Vereine haben so unterschiedliche Stadien, die Zuwegungen zu den Sportstätten sind unterschiedlich angelegt, das geschehen vor Ort ist in der Stadt, Landkreis oder Bundesland anders, Erfahrungen mit der Rechtstreue ist bei Vereinen unterschiedlich.

...zur Antwort

Da es den Reiter nicht gibt, kann Dir niemand die Frage wirklich beantworten.

Dutzende von Reitweisen, duzende von Arten diese Reitweisen zu leben.

Vom Berufsreiter, bis hin zum Freizeitprofi, über Gelegenheitsreiter zum absoluten Freizeitschlürfer.

Tierlieb ist ja so ein dehnbarer Begriff, da ist selbst Kaugummi einer Bahnschwelle ähnlicher. Ist der Jäger tierlieb? Der Schäfer, der Bauer, der Pferdewirt, der Tierpfleger im Zoo, die alte Dame mit den 7 Katzen in der 3 Zimmer Wohnung?

Ja Reiter sind oft eigen, ja viele müssen sich für ihr Hobby ganz schön querlegen. Viele härten aus auf ihre Weise.

Wer jeden Euro für sein Pferd zusammenlegt, wer jeden Tag seinen Mann oder Frau auf der Arbeit steht und im Nachgang sich noch stundenlang im Stall aufhält, sein Pferd auch bei echt kalten Wetter in der Halle oder gar in der Natur bewegt. Wird anders sein, anders sein müssen.

Es gibt auf vielen Höfen leider eine gewisse Neigung nicht immer fair mit einander umzugehen. "Mobbing" ist doch ein bekanntes Problem. Dieses richtet sich halt immer gegen die, die anders sind. Oft haben es Kinder von "armen" Eltern in manchen Ställen schwerer, geht aber auch andersrum. So hat eine gute Freundin Probleme damit, als Reiterin anerkannt zu werden. Wird immer geschnitten. So ist sie gerade mal wieder geflüchtet und steht im Asyl, seit dem steht wieder ein zweiter Jaguar E-Pace vor der Tür. Wo bei es schon seltsam ist wie Leute auf ein normales Auto reagieren. Beim Landrover mault keiner dabei war der nicht günstiger.

...zur Antwort