Negativ

Und die Bahn muss 30.000 Leute entlassen, weil sie Rekordverluste eingefahren hat.

Wenn du dann keine Privatfahrten mit dem PkW machen kannst, musst du eben komplett zu hause bleiben.

(Macht ja nichts, gibt ja Homeoffice und Lieferservice.)

...zur Antwort

"...eine Eilmeldung von BILD, dass Sonntag weltweit der heißeste Tag war."

Im weltweiten Durchschnitt höchstens, aber nicht weltweit, denn dann wäre es ja überall, also auch hier.

Die deutsche Sprache hat so viele Worte, um die richtige Bedeutung auszudrücken.

So ist es eben nur: Sensationshascherei und Falschinformation.

BILD Niveau eben.

...zur Antwort

"Warum muss die Wirtschaft wachsen?"

Schon allein deshalb, weil die Menschheit wächst, wächst auch die Wirtschaft.

Sonst ginge es dem Einzelindividuum schlechter als jetzt.

...zur Antwort
Ist unsere Landwirtschaft stabil?

Sie könnte es sein, wenn nicht alle versuchen würden, an der Landwirtschaft Geld zu verdienen.

Das geht vom Saatguthändler, über Düngemittelhändler, Landtechnikfirmen, über Molkerein und Getreidehändlern bis zu Lebensmittelhändlern.

Und dann hat die Politik die Landwirtschaft als Spielwiese entdeckt und die Parteien versuchen Verbote durchzusetzen, um ihre Klientel zu bedienen.

"Bezogen auf die Monokulturen,"

Was sind denn monokulturen?

Das ist doch, wenn jedes Jahr die gleiche Kultur auf dem gleichen Feld angebaut wird. Zum Beispiel: Zuckerrohrplantagen, Tabakplantagen, Baumwollplantagen, Kaffeplantagen, Teeplantagen, Palmölplantagen ....Bananen, Avocado (?)

In Deutschland wird meist jedes Jahr etwas anderes angebaut.

Es sieht nur nach Mono aus, weil die Allgemeinheit die Gerste, den Weizen, den Roggen und den Hafer nicht unterscheiden können. Auch täuscht der Eindruck, weil das ganze Feld gleich gefärbt ist, und nicht schön bunt.

Das ist aber keine Monokultur, sondern Reinkultur. Nur eine Pflanzenart, weil dann die Kulturführung und die Ernte einfacher sind. Auch der Ertrag ist höher, wenn keine Unkräuter dazwischen wachsen.

Da sind wir schon beim "Einsatz von Pestiziden".

Die werden nicht eingesetzt, weil sie gerade herumstehen, sondern wenn es erforderlich ist. Du weißt doch, die Spritzmittelfirma will auf Kosten der Bauern Profit machen, und verkauft die Mittel zu einem sehr hohen Preis. Die Bauern setzen diese Mittel nur ein, wenn die Kosten der Pflanzenschutzmaßnahme geringer sind, als der zu erwartende Schaden ohne diese.

"und Herausforderungen durch den Klimawandel etc.."

Das Wetter kannst du nicht voraussehen.

"Müssen immer mehr Pestizide eingesetzt werden, weil das Unkraut mit der Zeit resistent dagegen wird oder aus anderen Gründen?"

Pflanzen gewöhnen sich an die eingesetzten Mittel. Nicht alle, sondern es reicht, wenn ein Pflänzchen die Wirkstoffe toleriert, nicht abstirbt und sich weiter verbreitet. Sie gibt ihre Gene an ihre Unkrautnachkommen weiter, und die Toleranz gegen das Spritzmittel breitet sich aus. Deshalb ist es üblich, nicht immer nur ein Spritzmittel zu verwenden, sondern neben dem Kulturartenwechsel auch die Wirkstoffe gegen ein Unkraut zu wechseln, um Resistenzbildung möglichst zu vermeiden.

Doch leider verhindert gerade unsere beliebte Umweltbundesanstalt (durchsetzung GRÜNER Politik), daß ausreichend verschiedene wirksame Mittel zur Verfügung stehen.

"BS Landen zu viele Rückstände von Pestiziden auf unserem Teller?"

Die Lebensmittelüberwachung funktioniert in Deutschland. Sie finden jedes Mittel, das in den Produkten drin ist. Dann kommt wieder eine kampangne der "Umweltschützer", daß Gift im Essen gefunden wurde.

Aber erst, wenn die ausländischen Früchte vorbei sind (meist mit Pestizidnachweis), und die deutschen Produkte in den Märkten sind.

Es wird zwar mancher Rückstand gefunden, die Konzentrationen sind aber weit davon entfernt, für den Menschen giftig zu sein.

Sie regen sich aber nicht darüber auf, wenn Altöl in Kinderschokolade gefunden wird. (Meist zur Weihnachtszeit) Begründung für die Untätigkeit: es gibt keine Grenzwerte.

Oder letztens mit den Gift im BW-Trinkwasser. Da sind giftige Ewigkeitschemikalien drin. Die EU hat die verboten, Deutschland auch. Das Gift ist im Wasser, und ihr wißt es vielleicht schon: Es gibt keine Grenzwerte, dann könnt ihr das ja weiter trinken.

Bei den Pflanzenschutzmitteln ist der Grenzwert: die Nachweisgrenze. Die ist 1000 mal weit weg, daß du Schaden nimmst, aber Grenzwert überschritten, also festgestellt, deshalb großes Trara.

...zur Antwort
Ja

Als wir noch Kartoffeln und eine Zeile Möhren angebaut haben.

Die Raupen vom Schwalbenschwanz fressen an Doldenblühern (Möhren).

Und damals haben wir ab und zu einen gesehen.

...zur Antwort

Dann sing dich selber.

Es gibt genügend gute Lieder.

Wanderlieder, Kinderlieder, Volkslieder, Neue Deutsche Welle, Schlager, Country Musik (deutsche)

Und ja, du hörst assoziale Musik. Steht ja sogar drauf: asoziale Marokkaner .

Erweitere deinen Horizont, es schadet meist nicht.

...zur Antwort

"Russland würde pro Jahr mehr Panzer produzieren, als viele NATO-Staaten insgesamt haben."

Ja. Das kann schon so sein.

Aber du mußt dir deswegen keine großen Sorgen machen, solange Russland diese panzer in die Ukraine schafft, wo sie nach und nach abgeschossen werden. Die Anzahl erhöht sich dadurch nicht.

Auch musst du dir keine Sorgen machen, daß viele NATO-Staaten wenige Panzer besitzen.

Das sind meist kleine Staaten. Aber durch die Nato-Partnerschaft stehen sich die kleinen und großen Partner bei Gefahr gegenseitig bei.

Niederlande 18, Nordmazedonien 23, Portugal 34 Kampfpanzer

Griechenland 1365, Türkei 2231, USA 4657 Kampfpanzer

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1296884/umfrage/kampfpanzer-der-einzelnen-nato-mitgliedstaaten/

...zur Antwort

Nein.

Eher wirst du kleiner davon, da du ja bei der Landung "zusammengestaucht" wirst.

Dieser Effekt ist viel größer, als die unbelastete Längung beim Luftsprung.

...zur Antwort
Um Streit zu vermeiden würde ich nachgeben

und es wäre doch viel schlimmer für die Umwelt, wenn sie selber einen Rasenroboter bestellen würde.

Mähe das Gras ruhig alle 14 Tage ab, stelle den Mäher aber auf über 8 cm Mähhöhe, nicht auf "Bodenaustrittsstelle".

"Rasenvernichtungsmaschine" ist, wenn zu tief (unter 8 cm) gemäht wird.

...zur Antwort
Nein

Ständig wird Regen (für nächste Woche) gemeldet.

Und der kommt nicht.

Aktuell regnet es leicht. Dieser Schauer war seit letzter Woche als 5 Taglang regen gemeldet, und seit Donnerstag immer wieder auf den nächsten Tag verschoben.

Von den gemeldeten 20 - 30 Litern / m² sind etwa 2 gekommen.

Das ist gut für die Heu und Getreideernte, aber schlecht für das Graswachstum. Aber noch ist keine schlimme Dürre, nur sehr trocken.

Aber das typische deutsche Sommerwetter mit häufigem Regen kann ja noch kommen.

https://m.youtube.com/watch?v=RA9L92ROHWE

...zur Antwort

"mehr Wälder in Deutschland pflanzen"

Dann fehlt dir die Fläche für Nahrungsmittel, die wir aber günstig aus Brasilien importieren können. Dann wird dort eben noch ein Stück Regenwald gerodet. In doppelter Flächengröße, weil die Erträge in Deutschland doppelt so hoch sind.

Außerdem hat Deutschland einen Waldanteil von 30% seiner Landesfläche. Afghanistan laut dem Beitrag nur 2%. Es waren mal 4%.

Wenn man die Bilder so anschaut, wäre dort auch Platz für 30% Waldanteil an der Landesfläche, ohne weniger Nahrung zu ernten. Wenn es nur mehr regnen würde.

Die taliban sind ja selber verantwortlich für die illegale Abholzung der Wälder. Nur weil ihre politischen Gegner jetzt auch in dieses Geschäft einsteigen, regen sie sich darüber auf.

Wenn in einem Land Frieden herrscht, und die Bevölkerung nicht hungert, pflanzen sie auch gern Bäume.

...zur Antwort

Die erhöhten Blutzuckerwerte können von deinem Essen kommen. Pasta = Stärke = Zucker

Wenn du selber denkst, Diabetes zu haben, solltest du die gefährlichen Nahrungsmittel wie Brot, Zucker, Kartoffeln, Nudeln, Honig und Alkohol meiden.

Typ 1 kenne ich mich nicht aus, aber bei Typ 2 hat man meist Gewichtszunahme, bevor Diabetes diagnostiziert wird, und sehr viel Durst.

Herzrasen kann viele Ursachen haben, wie Angst, ev. Borreliose, beim Kollege war es erhöhter Blutdruck.... .

...zur Antwort

Von Buchsbaum würde ich absehen. Gerade gestern habe ich in unserer Stadt 2 schöne große Buchsbaumsträucher gesehen, die gerade vom Buchsbaumzünsler kahl gefressen wurden.

Nächstes Jahr sind die Sträucher tot.

Ich würde Erdbeeren favorisieren.

Oder Preiselbeere, oder Moosbeere.

...zur Antwort