Das kommt ganz darauf an, was gemacht wird. Wird nur geraspelt, sollte das kein Problem sein. Ansonsten wird der Zahnarzt dir sagen, wie lange kein Gebiss rein sollte.

Alternativ kann man ja dann auch mal probieren mit einem gebisslosen Zaum zu reiten oder die Kenntnisse der Bodenarbeit zu erweitern.

...zur Antwort

Wenn du meinst, das wackelt, dann trage doch einen BH. Größe AA ist... Nichts. Also wirklich eher ein Ni.ppelerheber. Vll wirst du auch schon mehr haben, bzw sehr wahrscheinlich.

Frage doch deine Mutter um Rat. Dann könnt ihr zusammen BHs shoppen gegen. Oder du fragst deine große Schwester.

...zur Antwort

Geduld und Zeit sind die von dir gefragten Antworten.

Bitte, bitte besorge dir einen Trainer, der dir hilft. Du scheinst recht wenig zwecks Muskelaufbau zu wissen und solltest daher definitiv nicht allein e mit dem Pferd rumhampeln, sondern mit Anleitung vor Ort.

Mit Halsring reiten solltest du dir solange klemmen, bis du dein Pferd unabhängig vom Zügel reiten kannst. Fängt schon damit an, dass nicht das Pferd die Hilfe ignoriert, sondern der Mensch sie falsch gibt. Vernünftig reiten lernen hilft hierfür. Was ist daran falsch, wenn das Pferd denn auf Schenkel statt Stimme reagiert? Der Schenkel ist viel wichtiger in der Hilfengebung.

Hast du gar keinen Unterricht?

...zur Antwort

Einer, der zur Form des Pferdes passt. Da hat Mattes eine sehr schöne Übersicht zu übrigens.

Schnurengurte, übrigens mit einem R, sind eine tolle Sache, sofern sie hochwertig sind und beim Kurzgurt eine Schnallenunterlage haben.

Mein Pony läuft seit Jahren gut mit Lammfell Mondgurten.

Wichtig ist auch, hoch genug zu Gurten. Ich bekomme die Krise, wenn ich Warmblüter mit den kleiben 50cm Gurten sehe, wo noch 3km Platz bis zum Sattelblatt ist, den man nutzen könnte. So lang wie möglich wählen!

...zur Antwort

Ganz normale Haltung sollte eher Offenstall o. Ä. Sein.

Meistens werden Beisteller gesucht, wenn man die Pferde in Eigenregie hält und sonst eines alleine wäre oder um auf 3 Pferde zu kommen, sodass man auch beim ausreiten kein Pferd alleine zuhause lässt.

Je mehr freie Bewegung daas Pferd hat, desto besser. Deswegen werden Arthrose Pferde auch oft in einen Offenstall gestellt. Wer rastet, der rostet.

...zur Antwort

Wenn dir das zu viel Energie im Pferd ist, dann bitte doch darum, weniger zu füttern.

Wegen dem Magen sollte es viel Heu geben und wenig Kraftfutter.

Hafer sollte entsprechend der Belastung gefüttert werden und sozusagen den Ausgleich an Energie schaffen, den Heu alleine nicht deckt.

Wenn du so unbedingt selbst etwas füttern willst, nimm entweder Heucobs zum Einweichen oder zum trocken verfüttern (ne gute Hand voll) oder Luzerne.

Was ich mich immer frage, wenn es 3x täglich Kraftfutter geben soll.. Wie viel arbeitet das Pferd denn?! Und wie lange steht es in der Box, damit 3x Kraftfuttergabe machbar ist?!

...zur Antwort

Wenn ihr dieses Pflegepferd eh nicht reitet, dann komm dein Lieblingspferd oder ein anderes Pferd. Jemand anderen kennen zu lernen und mit demjenigen gemeinsam zu lernen wird dir bestimmt auch viel bringen anstatt immer nur mit denselben Leuten was zu machen!

...zur Antwort

Schade, das Bild ist bereits entfernt, warum auch immer.

Grundsätzlich kann man den Sperrriemen auch problemlos weglassen.

Nicht zu eng? Lustig, 95% der Zäume, die ich sehe, sind nicht 100% korrekt verschnallt. Mir ist es auch wirklich ein Rätsel, wie etwas scheuern kann, wenn der Nasenriemen mit 2 aufrechten Fingern am Nasenrücken verschnallt wird. Der Sperrriemen entsprechend so locker, dass er das Reithalfter nicht nach vorne zieht. Nie und in keinster Weise.

Und wo soll die Verbindung zum Nacken sein am Sperrriemen?

...zur Antwort

Entscheidung Stall?

Hallo

Habe hier schon mehrfach Fragen bzgl Stall Wechsel gelesen und mir immer gedacht, man sollte doch selbst wissen, was man für sich und das Pferd will...

Jetzt kann ich es verstehen. Stehe auch grad vor genau diesem Problem. Vielleicht hat ja jemand von euch noch sinnvolle Argumente.

Stall 1

Box, tagsüber draußen. Im Winter üble Matsch koppel(, viele Pferde, kein heu,) Hallen, roundpen, heu und Stroh schwankende Qualität, seltsame einsteller, weiden werden nicht gepflegt, Gelände super ,ca 13 Minuten entfernt von zuhause

Stall 2

Ganztags draußen, Box oder offenstall, winterpaddockk(trocken) mit heu, weide Pflege, heu und Stroh sah gut aus (optisch), kleiner Platz (unbeleuchtet), roundpen beleuchtet, einsteller leider niemand getroffen, Gelände bombastisch, 30 Minuten von zuhause

In Stall 1 steh ich noch. Dort geht er durch den Zaun. Freunde haben vermutet, dass er das macht, weil er sich dort nicht wohlfühlt. Haben an dem Problem mit dem Zaun gearbeitet... Mit Erfolg am folgetag. Heute habe ich noch nichts gehört.

Mein Problem ist, dass ich dort weg möchte. Allerdings arbeite ich und bin im Winter immer erst wenn es dunkel ist im Stall. Aktuell kein Problem. Aber bei Stall 2 hätte ich den Winter über, bzw an 5 von 7 Tagen, ausschließlich den roundpen. Reicht mir das?! Ich kann es nicht sagen. Geht er da auch durch den Zaun? Das ist das nächste Problem. 🥴

Bin völlig überfordert und weiß nicht was ich wählen soll. Hier in der Gegend ist es sehr sehr schwer Ställe zu finden. Dieser ist tatsächlich das beste, was ich bisher gefunden habe. Überall ist voll oder die Pferde nur 3-5 Stunden draußen. Das reicht mir nicht.

Sorry groß und Kleinschreibung macht mein Handy wie es möchte und ich bins leid ständig zu korrigieren.

...zur Frage

Auf jeden Fall weg da. Draußen schön und gut, aber ohne Futter echt nicht tragbar.

Vll kannst du für den Platz Baustrahler vorschlagen, als Beleuchtung.

Ansonsten kommen viele andere auch ohne Licht im Winter klar. Du bist ja auch nicht die einzige, die im Winter erst im Dunkeln zum Pferd kommt 😉 oder mit Kopflampe und sämtlicher Beleuchtung ausreiten gehen.

Zwecks Zaun muss grundsätzlich erstmal genug Strom drauf, meistens erledigt sich das dann schon.

...zur Antwort

Also passt er nicht. Punkt. Der Sattelbaum passt nicht zum Pferd.

DU kannst da gar nichts anpassen. Das kann der Sattler deines Vertrauens, wenn überhaupt.

...zur Antwort

Nun, ist immer die Frage, was man als stabil betrachtet. Die einen finden Eskiii so stabil. Darüber lache ich. Mit meinem Halfter und Strick kann man auch Autos abschleppen, hat mein Sattler bereits gemacht. Das nenne ich stabil. Sind welche aus den USA, die nicht mehr hergestellt werden.

Ansonsten wäre ich bei Hamilton oder ähnlichen Halftern.

Auf der Weide sollte kein Pferd ein Halfter tragen. Und reißt sich das Pferd beim spazieren gehen los und zerreißt das Halfter dabei, sollte man erstmal auf dem Platz an der Erziehung arbeiten. Das hilft und dauert ca 3 Tage, wenn man konsequent ist.

...zur Antwort

Reitunterricht nehmen.

In 99% sitzt der Fehler oben drauf und wir können nicht sehen, woran es nun hängt. Fehlende Ausbildung? Klemmender Reiter? Falsche bzw nicht 100% korrekte Hilfengebung? Mangelndes Wissen um Korrektur.

Bitte f age dies also deinen Reitlehrer, es darf ja nun wieder Unterricht stattfinden.

...zur Antwort

Dabei erwischt man einen bestimmten Punkt, der einen Reflex auslöst.

Ein klein wenig vergleichbar mit dem Reflex vom Knie, wenn der Arzt mit einem kleinen Hammer einen Punkt antickt. Der Vergleich hinkt etwas, aber ich denke damit kann man es schon ein wenig besser erklären.

Das Maul öffnen löst sogar eine Kette von Reflexen aus. Durch das Öffnen des Mauls löst sich das Kiefergelenk, was das Genick löst. Das wiederum führt dazu, dass die Unterhalsmuskulatur gelöst wird. Deshalb machen auch Abkauübungen durchaus Sinn.

...zur Antwort

Also spätestens bei "blutig" in Kombination mit "Auge" hätte ich schneller den TA da als du gucken kannst. Dass sich die Frage überhaupt stellt...

Aloe ist ein klasse Zeug, keine Frage, aber bei Eiter bringt es einen auch nicht weiter, dabei Eiter irgendetwas entzündet ist am Auge. Das muss untersucht werden, im schlimmsten Fall muss das Auge entnommen werden.

Nach dem, was ich gerade bei ponyfliege las, das ist gar nicht so unrealistisch mit dem Schädelbruch.

Auf jeden Fall ist dieses Bild kein Grund, wildfremde Menschen zu fragen, sondetn SOFORT den Tierarzt anzurufen!

...zur Antwort

Pferd zieht beim Führen?

Hallo,

Seit einiger Zeit läuft es bei meiner Stute und mir nicht mehr so rund und ich wollte mal eure Meinung dazu hören.

Seit diesem Sommer ist meine Stute sehr grashungrig, vielleicht weil sie kranksheitsbedingt dieses und letztes Jahr nicht auf die Koppel darf/durfte. Auf jeden Fall hatten wir früher nie Probleme beim Spazierengehen.

Mittlerweile aber schon. Wenn wir spazieren gehen, achte ich schon immer darauf wenn sie mal ihren Kopf dreht oder eben auf die kleinen Anzeichen bevor sie frisst. Ich sage dann Nein indem ich eine Stimmhilfe gebe oder sie eben auch schneller gehen lasse. Doch oft fragt sie dann nochmal, worauf ich wieder nein antworte. Dann zieht sie meist plötzlich voll in die Wiese. Wenn sie zum Gras auf meiner Seite will, kann ich das meist gut verhindern, aber wenn sie zur anderen Seite zieht, weiß ich nicht was ich machen soll, ich kann sie ja nicht begrenzen. Habt ihr Tipps? Vielleicht auch dazu wie ich den Pferdekopf wieder aus dem Gras bekommen.

Beim Reiten haben wir dasselbe Problem. Sie ignoriert es einfach wenn ich Nein sage.

Generell hat sie in letzter Zeit an Respekt verloren, versucht mich öfter rumzuziehen, vor allem wenn ich will, dass sie anhält.

Ein Problem ist auch, dass sie es mehr sehr übel nimmt, wenn ich sie dann korrigiere, obwohl ich immer höflich bleibe. Ich habe das Gefühl, dass sie mich überhaupt nicht mehr mag und unser Vertrauen/ Beziehung kaputt ist.

Ich würde mich sehr über Tipps und Meinungen freuen.

...zur Frage

Ich glaube, dass du während der Krankheit einiges hast schleifen lassen. Ganz einfach.

Arbeite daran und fertig. Eine Beziehung ist nicht immer nur flauschig, sondern eben auch mal so.

...zur Antwort

Heu. Ganz schlicht. Grundnahrung fürs Pferd.

...zur Antwort

Natürlich! Selbstverständlich nur die weiche Seite nutzen, aber der Rest ist gar kein Problem.

...zur Antwort