Welches ist der richtige Zeitpunk/Weg sich zu outen?

Hallo,

ich bin M und Ambisexuell und habe seit kurzem einen Freund. Ich liebe ihn sehr, er gibt mir momentan die Kraft die ich brauche da mein Hund von uns gegangen ist. So nun zu meiner Frage die mich schon länger beschäftigt: Welcher Zeitpunkt ist der richtige um sich bei seinen Eltern zu outen? Wenn ich keinen Freund hätte würde ich es auch nicht machen aber auf dauer würde es mich sehr belasten ihn vor meinen Eltern die ganze Zeit zu verleugnen er ist einfach mein ein und alles. Habt ihr für mich irgendwelche Tipps wie ich das am besten anstellen kann und auch welcher Zeitpunkt der richtige ist und die Art und Weise wie ich es mache. Ich habe schonmal dran gedacht ihn einfach meinen Eltern als mein Freund vorzustellen, sie quasi "ins kalte Wasser werfen" . Was haltet ihr von der Idee? Aber ich weiß nicht wie sie reagieren würden ich kann das absolut nicht einschätzen. Ich weiß nur dass mein Vater etwas gegen Homosexuelle hat, aber selbst bei ihm kann ich es absolut nicht einschätzen wie er reagieren wird da ich ja sein Sohn bin. Ich grübele schon die ganze Zeit weil ich iwie Angst habe abgelehnt zu werden deshalb wollte ich euch auch mal um Rat fragen oder eventuell ist ja auch jemand dabei dem es genauso erging. Mit dem outen will ich aber noch etwas warten bis sich die Situation bei uns wieder so gut es geht normalisiert hat. Dankeschön schonmal für alle hilfreichen Antworten:)

Liebe, Freundschaft, schwul, Freunde, ablehnung, Liebe und Beziehung, outen, Outing, LGBT, LGBTQ
6 Antworten
Ständige Ablehnung vom Chef - was würdet Ihr tun?

Hi Leute,

nach längerer Arbeitslosigkeit wurde ich von einem Unternehmen gefragt, ob ich dort aushelfen könnte, das ist nun einige Jahre her. Als Kindermädchen für vieles, hat man viele Abteilungen durchlaufen, bis wieder alle Positionen besetzt wurden.

Immer Mal wieder sah man Dinge, die man als Außenstehender verbessern konnte. Solche Dinge habe ich 4 oder 5 Mal in den letzten Jahren ausgearbeitet und vorgetragen. Doch die Reaktionen waren eher niederschmetternd. Immer hieß es "das brauchen wir nicht", "das ist Unfug", "ja ich denke Mal drüber nach" und man wurde belächelt, als wäre man nur der kleine Springer der nichts kann, der immer dann gebraucht wird, wenn man wo anders nicht weiter weiß.
Das Schlimme ist, das diese Ideen meist nach 6 - 12 Monaten dann vom Chef selbst umgesetzt wurden oder jemand anderes dafür eingestellt wurde.

Die meiste Zeit macht man nur noch Dienst nach Vorschrift, wartet bis was anfällt, sucht sich andere Aufgaben oder bildet sich, statt noch mitzudenken.

Das Resultat ist heute, das man eigentlich in vielen Bereichen etwas Wissen angesammelt hat und gerne etwas wichtigeres machen würde, als den langen Tag abzusitzen, doch mir heute der Mut fehlt, die Idee zur Umsatzsteigerung vorzutragen.

Statt selbstbewusst zu sein, hat die ständige Ablehnung und spätere Umsetzung durch andere, jeden Mut gefressen und man fühlt sich nur noch so, als müsste man noch danke sagen, das man die Arbeit noch hat. Momentan liegt ein selbst erarbeitetes Projekt zur Optimierung anderer Filialen und Umsatzsteigerung in der Schublade, doch irgendwie denke ich wieder einmal, wenn man damit zum Chef geht, das der ein wie die letzten Male nur belächelt und sagt "sowas kannst du ja eh nicht, sei froh das du noch da sein darfst".

Kennt ihr solche Situationen und wie geht ihr damit um?

Beruf, Schule, ablehnung, Chef, Selbstwertgefühl
6 Antworten
Ich habe 2 Fragen zu dem folgenden Thema! Kann mir bitte jemand weiterhelfen?

Ich bin 21 Jahre alt und schwul.

Seid ich mich das erste mal in einen Jungen verliebt habe, wurde ich immer wieder verletzt.

Hier ein paar Situationen aus meinen Alltag als Beispiele....

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Der erste Junge in dem ich mich damals (in der 6.Klasse) verliebt habe, war (wie ich im laufe der Zeit erfahren habe) Hetero und hat mich deswegen abgewiesen. Der zweite Junge (aus der selben Klasse) ein paar Jahre später war auch Hetero und es war die gleiche situation wie beim ersten mal. Ich habe diesen beiden Jungs echt lange hinterher getrauert. Dem Ersten ca. 5 Jahre und dem zweiten ca. 3 - 4 Jahre. Ich war mit beiden Jungs in der gleichen Ausbildung.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Einmal war ich eine ganze Zeit lang in Joshua Kimmich und ein anderes mal in Julian Brandt (die beiden Deutschen Fußballer) verknallt. Irgendwann habe ich herausgefunden, das die beiden Hetero sind und Joshua Kimmich hat sogar eine Freundin.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Manchmal wenn z.B. ich Einkaufen gehe oder mir eine neue Brille kaufe, kommt es vor, das ich dort einen (für mich) attraktiven jungen Mann treffe. Meistens verknalle ich mich dann in diesen und mache mir hoffnung. letzten Endes stellt sich herraus das ich keine Chance bei diesen Jungs habe und wieder falle ich in ein tiefes Loch.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich leide sehr unter meiner misslichen situation, weine daher sehr oft und hoffe das ich irgendwie Hilfe bekomme.

Nun zu meinen 2 Fragen!

An wem kann man sich mit sollchen Sorgen wenden, wenn man kaum Freunde oder Familie hat, denen man sich anvertrauen kann/möchte?

Kann es sein das man auf Dauer an so viel Ablehnung zerbrechen kann?

Freundschaft, Gefühle, Seele, ablehnung, gefühlschaos, Jungs, Liebe und Beziehung, Meinung, verknallt, verliebt, hilferuf
4 Antworten
Maßnahme vom Arbeitsamt trotz baldige Festanstellung?

Hi,

am 12.06.18 habe ich meine Ausbildung als Versicherungskaufmann beendet. Nun bin ich seit dem 13.06. Arbeitslos gemeldet... (also nun seit etwa 3 Wochen)

Ich trete am 02.01.19 meinen Dienst bei der Bundeswehr an und habe für die 6 Monate bis dahin, Arbeitslosengeld 1 beantragt.

Bei der Beantragung wurde mir schon gesagt das mein Fall klar ist und auch Bewerbungen dann keinen Sinn machen, da ich ja schon eine "Festanstellung" habe..

Heute hatte ich das erste Gespräch mit meiner Arbeitsvermittlerin. Diese hat mit mir meine Situation besprochen und ich habe ihr alles erklärt.

Dann hat sie trotzdem mal ein Profil mit mir erstellt um eventuell etwas für die Zeit bis zur Bundeswehr zu finden, womit ich auch einverstanden war.

Nachdem wir uns die aktuellen Angebote angeschaut haben und erkannt haben, daß eine Bewerbung nicht viel Sinn macht, da man mich nicht befristet für 5 1/2 Monate einstellt, dachte ich das die Sache damit erledigt wäre.

Doch dann hat sie mir eine Maßnahme zur Aktivierung und Eingliederung aufgebrummt... Diese findet 2 mal pro Woche statt und ist ein Bewerbertraining.

Ich fragte sie nach dem Sinn dieser Maßnahme und warum ich nun auch noch Hilfe bekommen soll um mich zu bewerben, wenn die Chancen doch sowieso sehr gering sind und sie sagte, dass ich das machen muss, weil sie das sagt und das mir bei Nicht-Teilnahme das ALG gestrichen wird bzw. Eine Sperrfrist Eintritt.

Nachdem die Situation dann beinahe eskaliert ist, da ich diese Maßnahme als eine Schikane sehe und sie weiterhin darauf bedacht war sich aufzuspielen, habe ich mich dazu entschieden den Raum zu verlassen und es gut sein zu lassen.

Die Maßnahme beginnt morgen... Habe ich die Möglichkeit diese abzulehnen oder ähnliches ohne eine Kürzung zu bekommen? So eine Maßnahme ist einfach sinnlos für mich, da ich ja schon eine feste Anstellung habe! Gibt es jemanden bei dem man sich beschweren kann oder einen Ansprechpartner bei Problemen?

Liebe Grüße

Nick

Arbeitslosengeld, ALG, ablehnung, Arbeitsamt Sperre, Ausbildung und Studium, Maßnahme jobcenter
7 Antworten
Klasse wiederholen. Leider erst zum kommenden Schuljahr zur Schule gelassen, obwohl gebeten. Hilfe?

Halle zusammen. Ich hab ein kleines Problem.

Ich habe mich zur freiwilligen Wiederholung meiner Klassenstufe gemeldet. Dort hatte ich die Wahl ein Praktikum zu machen oder zu zurückversetzt zu werden bis zu den Ferien.

Ich hab das Praktikum gewählt.

Lehrerin:

Ihr Antrag auf Wiederholung liegt uns vor. Nach Rücksprache mit dem Schulleiter verfahren wir nun folgendermaßen, um eine einheitliche Regelung für alle potenziellen Wiederholer/-innen zu gewährleisten:

Bitte suchen Sie sich für die restlichen Wochen des laufenden Schuljahres, d.h. möglichst umgehend und bis mindestens zum 13.07.2018 (letzter Schultag) einen Praktikumsplatz in einem Betrieb der beruflichen Fachrichtung [...] oder in einem verwandten technischen Bereich.

Selbstverständlich können Sie auch länger als bis zum 13.07.2018 Praktikum machen, um Praktikumszeiten für den Erwerb der allgemeinen Fachhochschulreife zu sammeln. Einen Vordruck, mit dem der Betrieb Ihnen das Praktikum bescheinigt, finden Sie im Anhang. 

Der Nachweis eines Praktikums ist Voraussetzung für einen positiven Entscheid über Ihren Antrag auf Wiederholung

Ich suche schon seit einem Monat und kriege nur Absagen bzw "wir haben keine Praktikumsstellen frei" oder "Wir nehmen keine an". Daher beschloss ich, doch in die andere Klasse zu gehen.

Als Antwort bekam ich heute dies:

Ein Praktikum kommt Ihnen ja auch zugute, da sie dieses zum Erwerb der allgemeinen Fachhochschulreife ohnehin nachweisen müssen.   

Ihr Klassenkamerad hingegen hatte bereits vor Beginn der Prüfungen aus einer Reihe von Gründen seinen Wunsch, eine Klasse zurückzugehen, bekundet. 

Ich bitte Sie also dringend, sich weiterhin um einen berufsfeldnahen Praktikumsplatz zu bewerben. In [...] und Umgebung lässt sich sicherlich ein Unternehmen finden, bei dem Sie ein Praktikum absolvieren können.

Das Problem ist, dass ich eben keins finde!

Darf mich die Schule einfach so vom Unterricht ausschließen, obwohl ich dies jetzt möchte? So wie ich es verstanden habe (Ich verstehe diese "höhere" Sprache, was in den E-Mail steht nicht wirklich) MUSS ich ein Praktikum haben, sonst darf ich nicht wiederholen, oder?

Ich bin langsam am Ende meiner Kräfte, da ich täglich bis zu 7 Bewerbungen schreibe und keine Antwort, Absagen oder "keine Stellen offen" kriege.

Schule, ablehnung, Berufskolleg, Praktikum, wiederholen, schulpraktikum, Ausbildung und Studium
1 Antwort
Schwarm von damals einfach kontaktieren?

Hi, ich versuche es kurz zu halten. Ich hatte damals einen Klassenkameraden und rückblickend glaube ich das er damals auf mich stand, aber zu schüchtern war (warum und wieso würde jetzt den Rahmen sprengen) um mich privat zu treffen.Ich war auch ein wenig in ihn verguckt. Bis auf eins-zwei Gespräche hatten wir aber persönlich nie miteinander zu tun.

Wir haben uns das letzte Mal vor 6 Jahren auf unserem Abschlussfest gesehen (danach keinerlei Kontakt mehr), danach habe ich meinen Freund kennengelernt und war bis Ende 2017 mit ihm zusammen, ich war also ziemlich lange vergeben. Nun bin ich single, und der Junge von damals hatte zwischenzeitlich auch eine Freundin , von der er sich aber wohl gerade trennt ( ich bekomme das über ne Freundin mit die ihn auf Facebook hat). Ich denke immer noch an damals zurück und finde es schade, das wir damals nicht enger miteinander zu tun hatten, obwohl gegenseitiges Interesse bestand. Nun spiele ich öfter mit dem Gedanken, ihn mal zu kontaktieren.... Habe kein Facebook, und möchte mich nicht nur deswegen anmelden, aber über Instagram wäre es möglich. Aber ich weiß garnicht ob das ok ist, da wir beide frisch aus einer Beziehung kommen und vllt. hat er ja garkeinen Bock auf eine Neue. Und ich wüsste auch nicht was ich schreiben sollte....so garkeine Idee. Will auch nicht so wirken wie ein Geier der sich auf das freigewordene Aas stürzt, kommt bestimmt komisch. Er war damals auch so ein Typ der mal nen fiesen Spruch loslassen konnte, das verstärkt meine Angst irgendwie noch. Und es ist doch eher unwarscheinlich das sich ein Junge nach längerer Zeit nochmal in dasselbe Mädel verguckt oder? Habe mich aber etwas verändert .

Bin total versunsichert, und brauche mal ein paar Meinungen und Ratschläge von Außenstehenden.

Freundschaft, Schwarm, Sex, ablehnung, Kontakt, Liebe und Beziehung, Schulzeit
4 Antworten
Warum Ablehnung der Erwersminderungsrente?

Hallo, die Leistungsbeurteilung des Orthopäden lautet : die Versicherte ist aus orthopädischer / rheumatologischer Sicht des chronischen limbalen und zertivikalen Rückenschmerzsyndroms des begleitenden myofascialen Schmerzsyndroms (Fibromyalgie) in der Tätigkeit einer selbstständigen Haushaltshilfe nicht mehr erwerbsfähig. Unter den Kriterien des allgemeinen Arbeitsmarktes ist die Versicherte für köperliche leichte Arbeit in wechselnder Haltung für 6 Stunden und mehr erwerbsfähig. Zu vermeinden sind Arbeiten welche ein wiederholtes Heben und Bewegen von Gewichten über 5 KG erfordert. Arbeiten die nach vorn gebeugt , kniender, ausschliesslich stehender Arbeitshaltung in Positionsmonotonieen. Bezüglich der Myogelosen, Insertionstendinosen ist der Ausschluss einer Gefährdung durch Nässe, Zugluft, extremen schwankenden Temperaturen empfehlenswert. Leistungen zur medizinischen / beruflichen Reha weden nicht empfohlen.

Leistungsbeurteilung des Psychiater: Unabhängig von den orthopädischen, internistischen Beschwerben und Funktionseinschränkungen ist eine psychische Erkrankung festzustellen, die in zeitlichen Zusammenhang zu bringen ist mit intrafamiliären Problemen und dementsprechend psychotherapeutisch aufgearbeitet werden sollte. Inwieweit die internistische , orthopädische Funktionseinschränkung eine Minderung der Erfähigkeit zur Folge haben ist von entsprechenden Fachgutachten zu klären.

Ablehnung der DRV : Die Einschränkung die aus Ihren Krankheiten oder Behinderungen (30%) ergeben , führen nicht zu einem Anspruch auf eine Rente wegen Erwerbsminderung. -chronische Schmerzstörung mit somatischen und psychischen Faktoren -Zustand nach Bandscheiben OP HWS -Restless-leg-syndrom -Schwindel diese Krankheiten hat die DRV mir schon bei der Ablehnung vor 2 Jahren geschrieben, da ist aber seid 2016 die psychische Beschwerden deutlich verschlimmert. Meine Rechtsanwältin hat Wiederspuch eingelegt. Mir wurde eine psychisch / somatische Reha erstmal für 5 Wochen genehmigt, meint Ihr ich kann dort noch was machen um doch noch Erfolg zu haben ? LG Bärbel

ablehnung, Erwerbsminderung
6 Antworten
Befristeter Arbeitsvertrag - Verlängerung ablehnen = Sperre?

Hallo.

Anfang April 2017 habe ich eine über die AfA - Maßnahme vermittelte befristete Arbeit begonnen.

Die Befristung gilt gleichzeitig als Probezeit.

Am Anfang hat mir diese Arbeit noch gefallen, nachdem ich aber einmal krank war, hat sich viel verändert.

Kurz gesagt:

Die Kolleginnen sind unfreundlich und provokant geworden, obwohl ich alles versuche, meinerseits zu einem guten Betriebsklima beizutragen.

Die Chefin sagte mir, sie würde einer Verlängerung zustimmen, aber nur geknüpft an einige Bedingungen.

Für mich persönlich empfinde ich die Aber als körperlich anspruchsvoll und auch allgemein recht schwer.

Desweiteren herrschen dort regelmäßig ca. 30 Grad Raumtemperatur, was mir das Ertragen der Arbeit und auch der andauernden Provokationen durch die Kolleginnen, welche mich auch besonders belasten, um einiges erschwert.

Meine Frage:

Wenn ich eine Verlängerung angeboten bekommen würde und diese ablehnen würde, würde mir dann eine Sperre von der AfA, bei der ich mich pünktlich arbeitssuchend gemeldet habe?

Und umgekehrt auch:

Wenn ich nicht verlängert werden würde, würde dies eine Sperre nach sich ziehen?

Für viele hilfreiche Antworten bin ich sehr dankbar.

Auch über Tipps oder Hinweise würde ich mich sehr freuen.

PS: Es handelt sich um eine Vollzeitstelle ab 160 Stunden monatlich aufwärts. ...

Vielen Dank für alle Antworten im Voraus.

Sperre, ALG, Krankheit, ablehnung, Agentur für Arbeit, Bedingungen, befristeter arbeitsvertrag, Jobcenter, Verlängerung, Begründung, Maßnahme
3 Antworten
Neue Richtlinie Psychotherapie auch bei laufender Behandlung?

Hallo, ich hoffe, die Frage doppelt sich nun nicht...

Zu meiner Situation in Kürze: Vor 2 Jahren erlitt ich in Folge beruflicher und privater Überlastung eine depressive Episode, Panikattacken (später analysiert Anpassungsstörungen, emotionale Störungen mit Beginn in der Kindheit). Meine Hausärztin schrieb mich sofort krank, setzte mich auf leichte Antidepressiva und meine Krankenkasse genehmigte 50 Sitzungen Langzeittherapie bei einer Therapeutin ohne Kassensitz, um schnell wieder auf die Beine zu kommen. Während der Therapie wurde klar, dass die Ursachen für meine Störungen viel tiefer sitzen und es wurden weitere 50 Sitzungen genehmigt. Diese sind nun aufgebraucht. Ich fühle mich im Alltag sicherer, gehe wieder arbeiten. Hab allerdings noch einige Themen zu bearbeiten und fand noch keinen runden Abschluss um einen Rückfall zu vermeiden.

Der Antrag wurde wie folgt abgelehnt: Ein simpler Anruf der Krankenkassenmitarbeiterin mit dem Hinweis, es gäbe seit 01.04.2017 neue Richtlinien und ich möge bitte eine Akutsprechstunde vereinbaren um abzuklären ob eine psychische Krankheit vorliegt. Und selbst wenn, würde Sie nur noch 12, aber auf keinen Fall 30 Stunden genehmigen (sicher um einen Gutachter zu umgehen?)

Meine Fragen sind sicherlich klar: Tritt die neue Regelung überhaupt für laufende Behandlungen in Kraft? Muss die Krankenasse nicht einen Gutachter anfordern? Sollte ich mir die "Absage" schriftlich geben lassen? Kann ich etwas tun oder sollte ich den Weg über die Akutsprechstunde gehen? (Ich bin mir sicher meine Therapeutin wird auch noch das Gespräch mit der Mitarbeiterin suchen.....)

Danke vielmals vorab!

ablehnung, Krankenkasse, Psychotherapie
1 Antwort
Nach über 10 Bewerbungen keine einzige Antwort nach über 3-6 Wochen?

(Account von einem Freund)

Hi Leute,

Und zwar hab ich mein Spektrum etwas erweitert und mich in einer Großstadt zur Zahnmedizinischen Fachangestellten beworben, nur leider bekomme ich von keiner einzigen Praxis eine Antwort.

Meine Bewerbung ist wirklich super. Keine Schreibfehler, hochwertige Mappe, tolles Design aber von keinem eine Antwort..

Da ich noch kein Berufliche Erfahrung habe bis auf meine Ausbildung, musst ich ja irgendwie anders überzeugen..

Ich habe alles selber designed, geschrieben, nichts aus dem Internet kopiert oder sonst was...

Habe sehr auf lernbereitschaft und Motivation gesetzt aber anscheinend reicht das nicht mehr aus..

Jedenfalls saß ich vor über 4 Wochen mit 2 Zahnärzten zusammen die meinten die melden sich nächste Woche Montag, aber nichts kam.

Darauf hab habe ich noch eine Woche gewartet und dann freundlich nachgefragt. Die Rezeptionnistin meinte sie meldet sich auf jeden Fall aber es kam immer noch nichts.

(nach weiteren 11 Tagen)

Die Stellen sollen alle zum 1.04 besetzt werden aber mittlerweile ist bald Mai..

Die restlichen Praxen melden sich gar nicht.

Ich bin überall persönlich vorbei gegangen und hab mich vorgestellt, mich von der besten Seite gezeigt aber nichts kommt zurück.

Was soll man ich jetzt machen?

Mir gehen auch langsam die Bewerbungsmappen aus und Geld für neue hab ich im moment nicht..

Eine Erstattung wurde abgelehnt, keine Ahnung wieso..

Diese Praxen sind wirklich nicht groß, so wie eine riesige Firma mit hunderten Angestellten, deswegen kann ich mir nicht vorstellen das es an sowas liegt. Einige Praxen haben gerade mal 2-3 Angestellte..

Ich bin jetzt fast ein halbes Jahr arbeitslos und ich will diesen Beruf so gerne weiter machen aber ich weiß nicht mehr was ich machen soll :(

Arbeit, Beruf, Bewerbung, Angst, Ausbildung, Wartezeit, ablehnung, Rückmeldung, keine, Antwort
12 Antworten
Ich finde keine Freundin... Und bin bereits 26?

Hallo, ich bekomme seit meiner Grundschulzeit nur Abfuhren, dazu wurde ich früher gemobbt, als hässlich, unfähig und dumm bezeichnet. Ich verliebe mich sehr schnell und werde dann immer verletzt. Oftmals lande ich in der Friendzone, wobei es oftmals in einem Streit endet. Mittlerweile bin ich sehr beliebt bei den Menschen und ich gehe auf alle zu und rede mit ihnen. Ich selbst fühle mich Frauen gegenüber allerdings immer noch sehr schüchtern. Im Moment stecke ich wieder in solch einer Friendzone Zwickmüle... Ich habe mich vor einiger Zeit aufgrund meines mitlerweile gebildeten Selbsthasses bereits geritzt und stand bereits einige Zeit auf meinem Fensterbrett, bereit zu springen (wohne ganz oben), war dann aber doch zu feige dafür. Soll ich vielleicht einfach alles aufgeben und das Land verlassen ? Ich jogge jeden Tag und meditiere um den Kopf frei zu bekommen, doch nichts hilft. Ich habe die Aussichten auf eine Beziehung längst aufgegeben. Ich will einfach nur meine Gefühle los werden oder sterben um endlich nicht mehr zu leiden. Selbst meine Mutter hat, als ich sie belauscht habe, mich als völlig unfähig bzgl. Frauen hingestellt und dass ich nie eine finden werde. Ich wurde in meinem ganzen Leben nie angespornt mich irgendwie anzustrengen und habe alles nach kurzer Zeit hingeschmissen. Ich habe keinerlei besondere Fähigkeiten. Alle sind trotzdem immer total überrascht dass ich noch nie eine Freundin hatte. Was mein Aussehen angeht sagen alle immer dass ich Mark Forster sehr ähnlich sehe, was mich auch nicht so wirklich aufmuntert. So, wollte mir das alles mal von der Seele reden. Habt ihr nun eine Idee, wie ich meine Gefühle ein für alle mal loswerden kann ? Ich habe schon einige Beziehungen zusammen gebracht es ging immer so einfach,außer bei mir selbst. Wirkliches Interesse habe ich sowieso kaum noch, Hoffnung garkeine mehr...

Einsamkeit, ablehnung, Freundin finden, Selbsthass
2 Antworten
Telefonica Insurance lehnt Schaden ab, was tun?

Hallo, ich habe mir im Oktober das neue Samsung Galaxz S7 edge bei O2 im Vertrag gekauft. Als ich das Handy gekauft habe, fragte ich nach einer passenden Handyhülle. Die Verkäuferin meinte, sie hätten leider keine und empfahl mir einen Vertrag bei Telefonica abzuschließen, im Falle, dass mir mein Handy runterfällt. Ich habe natürlich sofort den Vertrag abgeschlossen, bei dem auch der Schaden durch den Fall des Geräts mitinbegriffen ist. Nun ist es mir tatsächlich passiert, dass mein Samsung kaputt gegangen ist durch einen Sturzt. Ich habe das der Versciherung gemeldet. Heute kam eine E-Mail, dass sie den Schaden nicht anerkennen, da er "Nach genauer PrüfungIhrerSchadensangaben mussten wir feststellen, dass der beschriebene Schaden nur durch grob fahrlässiges Verhalten in besonders schwerwiegendemMaße Ihrerseits entstehen konnte. Gemäß § 2 (2) und § 7 derallgemeinen Versicherungsbedingungen ist unsere Leistungin diesem Falle entsprechend der Schwere des Verschuldens zu kürzen. In dem vorliegenden Fall wiegt das Verschulden so schwer, dass wir Ihren Fall durch vollständige Kürzung derErsatzleistung(hundert prozentige Minderung) bewerten mussten und somit Ihren Schadensanspruch nicht erfüllen können." Was soll denn das bitte heißen? Ich habe den Mitarbeitern am Telefon, sowie in der Schadenbeschreibung erklärt, dass es mir einmal aus der Jackentasche fiel und einmal aus der Hand beim SMS schreiben. Ich verstehe nicht, wieso sie den Schaden nicht anerkennen und ob ich einen Widerspruch einlegen kann. Wenn es möglich ist, wie könnte ich denn den Widerspruch einlegen? Vielen Lieben Dank und es tut mir Leid, dass ich alles ein wenig wirr beschrieben habe, ich bin aber sehr verwundert, wieso Telefonica diesen Schaden ablehnt...

Handy, O2, Samsung, Versicherung, ablehnung, Samsung Galaxy, Schaden, Telefonica
3 Antworten
Zu schüchtern für Freundin? Angst vor Ablehnung?

Hi Leute
Ich bin m21 und sehe eigentlich gut aus.. (will nicht angeben)
Aber ich bin groß, habe ein sixpack und an sich auch einen schlanken gut trainieren Körper
Habe auch vor 9monaten mit Sport angefangen und vor 6monaten meine Ernährung umgestellt.. deswegen kein Wunder
Ich war schwer depressiv und bin es noch leicht (meine Einschätzung)
Das wirkt sich natürlich auch auf das Selbstbewusstsein aus und auf die Ausstrahlung..
allerdings versuche ich daran zu arbeiten.. mehr zu lächeln und glücklich bzw fröhlich zu wirken..
Vor etwa 5-6monaten hat meine Freundin Schluss gemacht nach einer 3,5 jährigem Beziehung
Ich bin sehr geschockt gewesen aber jetzt darüber hinweg glaube ich
Ich hätte aber so gerne wieder eine Freundin.. eine Person die mich liebt und mit der ich kuscheln kann.. ich bin wirklich sehr Kuschel bedürftig^^
Das Eigentliche Problem kommt jetzt..
Ich traue mich nicht Frauen anzusprechen bzw mit Ihnen zu kommunizieren..
ich habe extreme Angst vor Ablehnung/einem Korb und ich bin extrem schüchtern.. ich wünsche mir auch oft einfach die eine oder andere (die ich inzwischen auch gut kenne, die ich süß finde, und die nichts dagegen hätte) das ich sie mal umarmen kann..
hin und wieder umarmt sie mich.. aber ich kann nie so richtig 'zurückumarmen' bzw drücken..
Mir fällt das irgendwie extrem schwer.. und das obwohl ich es mir total wünsche und es mag.. aber irgendwie geht das einfach nicht.. bzw in dem Moment fällt es mir dann schwer und ich bin wie ein Stein.. ich umarme nicht zurück und wirke genervt bzw abwertend..
Und das ist auch mein gesamt Problem.. mein Körper ist eigentlich ganz 'okay'
Mein Charakter auch.. ich lerne leicht neue männliche Freunde kennen bzw Freundinnen auf die ich einfach nicht stehe.. viele sagen dann auch ich bin total nett usw
Aber mein Hauptproblem sind einfach die hübschen süßen Mädels.. ich Trau mich nicht mit Ihnen zu reden bzw sie anzusprechen
Ich werde bzw bin dann sehr stumm und verstelle mich (entweder abwertende Art oder lächerliche Art) das ist eine Art abwehrsystem bei mir^^
Kann ich irgendwas dagegen tun? Ich hätte so gerne wieder eine Freundin mit einem guten Charakter die ich hin und wieder umarmen kann^^ es muss nichtmal eine Beziehung mit Sex sein oder so
Sondern einfach nur eine die man einfach an sich mag und mit der man was unternehmen kann :)
Kennt jemand das Problem? Ich habe auch das Problem das ich nicht lange einer Person in die Augen schauen kann bzw garnicht richtig anschauen kann.. mir fällt das einfach schwer?
Bekommt man das irgendwie weg?
Ich hätte so gerne die Eier auf einer Party mal ein hübsches Mädchen anzusprechen..
Tipps und Tricks sind sehr willkommen..

Ich wünsche allen die sich die Mühe gemacht haben das durchzulesen eine schöne Weihnachtszeit und schonmal einen guten Rutsch
Lassts euch gut gehen :)
Lg c:

Liebe, Männer, Angst, kalt, Mädchen, Gefühle, Frauen, Sex, Herz, ablehnung, Jungs, Klamm, Korb, nervös, schüchtern, drücken, stumpf, trauen, abwertend, umarmen, Warm
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Ablehnung

1und1 vertrag angenommen oder abgelehnt?

3 Antworten

Media Markt, Finanzierung abgelehnt.

5 Antworten

Wie oft darf ich einen Vermittlungsvorschlag von Arbeitsamt ablehnen?

1 Antwort

Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben abgelehnt - was nun?

2 Antworten

Menschen die keine eigene Meinung haben und sich immer anpassen?

9 Antworten

Daimler-Wann bekommt man die Rückmeldung ob man für den Ferienjob genommen wurde?

1 Antwort

Bank Kündigt Dispokredit und lehnt Ratenzahlung ab, was kann ich tun?

10 Antworten

Schöffenamt ablehnen

5 Antworten

Ich bin nur noch der Dildohalter =(

8 Antworten

Ablehnung - Neue und gute Antworten