Suchmaske bei Firefox von Oath zurück nach Google umstellen?

Hallo people und peopelinnen,

ein sogenanntes "First World"-Problem. Ich habe ein Windows 10 Rechner und gehe mit Firefox ins Netz. Jetzt hab ich seit Jahr und Tag dort die Google-Suche an erster Stelle, wenn ich etwas recherchieren will. Seit gestern taucht, wenn ich einen Begriff in die Suchleiste eingebe, erstmal diese Meldung auf:

Yahoo ist Teil von Oath. Oath und seine Partner benötigen Ihre Einwilligung, um auf Ihr Gerät zuzugreifen und Ihre Daten (einschließlich Standort) zu nutzen, um mehr über Ihre Interessen zu erfahren, personalisierte Anzeigen bereitzustellen und deren Effektivität zu messen. Oath stellt außerdem personalisierte Anzeigen für Partnerprodukte bereit. Lernen Sie hier mehr darüber. Wählen Sie „OK“, um fortzufahren und Oath und seinen Partnern zu erlauben, Ihre Daten zu verwenden, oder wählen Sie „Optionen verwalten“, um Ihre Auswahlmöglichkeiten anzuzeigen.

Auch wenn ich tausend Mal auf "OK" klicke, wird das immer wieder vom neuen angezeigt. ich bin auch schon auf "Suchmaschinen verwalten" gegangen und Google als Standardsuchmaschine eingestellt. Aber trotzdem geht's nicht weg.

Klar, gibt schlimmeres im Leben, aber auf Dauer und insbesondere bei intensiven Online-Recherchen doch sehr nervig.

Hat jemand dasselbe Problem oder eine idee, was zu tun ist?

Computer, Internet, online, Browser, Google, Technik, Firefox, Suchmaschine, Technologie, Yahoo
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Yahoo