GMX TOP-Mail Account aus dem Jahre 2007 hat Unterschrift nicht anerkannt und stellen Forderung?

Hallo zusammen,

in meiner Jungen Erwachsenheit (~10 Jahren) bin ich wohl mit meiner Bankverbindung im „WWW“ nicht so pfleglich umgegangen. Ich kann mich schon kaum mehr daran erinnern, aber wenn ich drüber nachdenke war da mal was mit einem GMX Premium Account. Diesen Zugang hat sich GMX oder wer auch immer dahinter steht mit ~30€ im halben Jahr sehr gut bezahlen lassen. Diesen hatte ich damals per Fax im Jahre 2008 gekündigt, dies kann ich mit einem Sendebericht auf dem Empfänger, Datum etc. hinterlegt sind bestätigen. Was ich natürlich gesendet hatte, ist darin nicht dokumentiert. Das gesendete Schreiben befindet sich jedoch auch noch in meinen Unterlagen, welches meiner Meinung korrekt ist.

Nun ich wohne nicht mehr dauerhaft an der damals hinterlegten Adresse (Elternhaus), beruflich bin ich 250 Kilometer entfernt tätig. Da mein beruflicher momentaner Standort nicht auf Lebenszeit sein wird, ist dies allerdings noch immer mein Erstwohnsitz. Normalerweise bin ich regelmäßig auch dort und kann die Post die dorthin gesendet wird bearbeiten. Andernfalls erlaube ich meinem noch dort wohnhaften Vater, dass er die Post für mich öffnet und mir gegeben falls zusendet.

Anders war es jetzt, ich habe Ende August ein Schreiben von GMX bekommen, welches mein Vater als Werbung eingestuft hat und nicht geöffnet hat. Dieses Schreiben habe ich letztes Wochenende selbst geöffnet und es weist auf eine nicht mögliche Abbuchung von meinem Bankkonto hin. Ok, ich habe deswegen dann bei der hinterlegten Nummer (GMX) angerufen und gefragt um was es sich handelt. Sie erklärten mir dann, dass es sich dabei um den bestehenden Top-Mail Account aus 2007 handelt.

Dieser sei noch immer aktiv und sie konnten vom hinterlegten Bankkonto nicht mehr abbuchen. Ich hab dann gesagt, dass ich den Tarif schon im Jahr 2008 gekündigt habe. Der Mitarbeiter meinte nach einer Recherche in seinem System, dass damals die Unterschrift gefehlt habe oder diese nicht anerkannt wurde.

Ok, dann habe ich mit dem Mitarbeiter diskutiert und es kam raus das der Vertrag die letzten 10 Jahre jedes halbe Jahr mit ~30€ abgebucht wurde. Das Konto von dem abgebucht wurde, war ein Konto, welches bei mir ab 2008 auf dem Abstellgleis war und nur noch aufgrund der kostenlosen Kontoführung aktiv war. Damals hat man es nicht gleich geschlossen da es sowieso kostenfrei war und man sagte, sollte man mal ein Kredit benötigen, bekommt man als langjähriger Kunde bessere Konditionen. Anfang 2018 war dann aber Schluss mit der kostenlosen Kontoführung und ich habe das Konto aufgelöst.

Am Telefon hab ich dann versucht, die langjährige Abbuchung streitig zu machen und das sie da nochmal prüfen. Aber da hat der Mitarbeiter dann an ihre postalische Adresse verwiesen, ich solle mich da melden.

--> Nächste Seite Kommentar -->

Internet, E-Mail, Recht, Abschluss, GMX
8 Antworten
Habe ich einen Schufaeintrag durch Gmx bekommen?

Hallo ihr Lieben, vielleicht kann mir jemand helfen.

Meine Mann und ich haben vor ein Haus zu kaufen. Da wird ja auch die Schufa und die Bonität geprüft.

Ich habe immer alle Rechnungen usw. Rechtzeitig und pünktlich bezahlt.

Allerdings hatte ich vor etwa vier Jahren den Fall, das mir von Gmx eine Abo untergejubelt worden ist, das ich abgeschlossen haben sollte ( zu dem Zeitpunkt war ich definitiv nicht daheim), von dem ich keine Ahnung hatte. Habe keine schriftliche Rechnung bekommen sondern gleich ein Schreiben von einem Inkasso Unternehmen.

Habe mit Gmx telefoniert und das Abo bestritten, hat nichts gebracht. Anschließend habe ich dem Inkasso Unternehmen schriftlich Widerspruch geleistet. Hat auch nichts gebracht. Schließlich kam ein Brief von einer Anwaltskanzlei und zuletzt ein Mahnbescheid. Das alles habe ich dann ignoriert. (Wurde mir so geraten, jetzt hätte ich es anders gemacht).

Einen Vollstreckungsbescheid gab es nicht, nur einen Brief von Gmx, das mein E- Mail Account gelöscht wird.

Was meint ihr habe ich einen Schufa Negativ Eintrag bekommen?

Irgendwelche Auswirkungen habe ich nicht gespürt, habe online auch immer wieder Z. b bei H&M oder bei anderen Shops auf Rechnung bezahlt (meist jedoch mit Paypal).

Hatte diesen Vorfall schon fast vergessen, jetzt wo wir bei unserer Bank einen Kredit einholen wollen, habe ich mich wieder an diesen Fall erinnert.

Bei der Schufa habe ich schon eine Auskunft bestellt, aber es dauert ewig bis es ankommt und irgendwie kann ich diese Ungewissheit nicht ertragen.

Recht, Bonitätsprüfung, GMX, Hauskauf, Mahnbescheid, Online-Shopping, Schufa, schufaeintrag, Verjährung, Vollstreckungsbescheid
2 Antworten
Mein GMX Account wurde gehackt. Sehr merkwürdiges Szenario (siehe unten)?

Hi also ich erzähl ich das Ereignis (ist sehr verwirrend) aber vielleicht versteht es jemand:

Ich habe am Samstag eine E-Mail von Google bekommen auf meinen gmx account ,dass irgendjemand halt versucht hat sich anzumelden auf meinem gmx Account und das ich das mal abchecken sollte. (Da stellt sich mir erstmal die Frage „Google hat doch Gmail? Gmx ist doch nicht von Google oder?“ naja egal ich fahre fort). Da bin ich draufgegangen zum abchecken und da stand halt geben Sie Ihr passwort ein, hab ich getan und die Fehlermeldung kam das es nicht korrekt ist. Hab sogar extra in meiner Passwörter App nachgeschaut ja es ist zu 100% das Passwort und ich hab es zu 100% richtig geschrieben. Also dachte ich mein gmx Account wurde „wohl“ gehackt,  also das der Hacker Passwort geändert hat...

Dann klickte ich auf Passwort vergessen und der Google Konto Wiederherstellungsprozess fing an, also das Passwort woran man sich erinnert einzugeben und das Datum wann man den Account erstellt hat einzugeben (hab ich beides gemacht, beim Datum hab ich nur schtätzen können weil das sehr lange her ist (ich schätze 2011 oder so). Jedenfalls kam da als Ergebnis „Wir können nicht identifizieren dass das ihr Account ist“. So.

Dann stand da überprüfen Sie eventuell die Geräte die sich zuletzt eingeloggt haben. Hab ich drauf geklickt. Da kam mein iPad, mein iPhone und zu guter letzt mein „Sony Fernseher“ der sich genau an dem Datum wo ich die E-Mail bekam eingeloggt hat.

(Nebeninformation: Es wäre vielleicht sinnvoll zu erwähnen das ich schon 1 Monat im Urlaub bin in Bosnien und meine Eltern in Deutschland sind und meinen Fernseher eventuell aus Test Zwecken mal angeschaltet, der ja natürlich Internet Verbindung hat aber sie würden niemals irgendwas an meinem Account rum fummeln sie sind nicht mal in der Lage ein Smartphone zu bedienen also schließ ich das komplett aus dass sie irgendwas am TV gemacht haben bis auf Kanäle anschauen)

Ich habe den Fernseher sicherheitshalber aus den GMX Geräten entfernt, aber merkwürdig ist nun das ich mich auf der gmx Webseite nicht anmelden kann, jedoch auf dem iPhone weiterhin E-Mails verschicken und empfangen kann. Hä?

Ich weiß mein Text war lang aber Könnte der Fernseher die Ursache sein? Wie stelle ich mein Account wieder her? Google sagt ja das sie mich nicht identifizieren können. Ich bitte um Hilfe!

Mit freundlichen Grüßen

Handy, Windows, Account, Microsoft, Smartphone, Google, Fernseher, E-Mail, Web, IP, Passwort, Freemail, GMX, Hacker
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema GMX

Wie kann ich im Outlook Express mehrere E-mails geleichzeitig löschen?

7 Antworten

Kann man bei gmx im Spamordner gelöschte Dateien wieder herstellen?

5 Antworten

Dating Spam loswerden?

3 Antworten

gmx? wie alle e-mails löschen?

8 Antworten

GMX Passwort ohne Anruf zurücksetzen?

3 Antworten

gesendete e-mail zurückrufen bei gmx im internet!?

7 Antworten

gmx.de: Wie gelange ich zum gmx support, Kundendienst?

8 Antworten

ist 300 MBit/s viel?

11 Antworten

Wie ausloggen bei der GMX App?

3 Antworten

GMX - Neue und gute Antworten