Handylieder auf Stereoanlage mit I-Pod Anschluss?

Hallo,

ich möchte gerne meinen Musik vom Handy auf unserer Steroeanlage abspielen. Wir hatten erst eine andere Anlage, dort hat dies mit einem Aux-zu-Aux Kabel funktioniert. Die jetztige hat aber nur einen Anschluss für einen USB -Stick, einen I-Pod (und einen zum Anstecken für Kopfhörer) Aber eben nicht AUX...

Ich habe schon vieles versucht- mit einem Aux-zu-Usb Kabel; einem USB-Stick mit Bluetooth... Doch nichts von allem hat funktioniert.

Jetzt noch eine Idee; Könnte es mit einem Adapter funktionieren, der auf den I-Pod Anschluss passt, zu Aux beim Handy? Siehe hier:

https://www.ebay.de/itm/112499113338?_trkparms=aid%3D1110006%26algo%3DHOMESPLICE.SIM%26ao%3D1%26asc%3D233037%26meid%3Dad373f5f321d4d738de645731b3c6135%26pid%3D101195%26rk%3D1%26rkt%3D12%26sd%3D201999839761%26itm%3D112499113338%26pmt%3D1%26noa%3D0%26pg%3D2047675%26algv%3DSimplAMLv9PairwiseUnbiasedWeb&_trksid=p2047675.c101195.m1851&amdata=cksum%3A112499113338ad373f5f321d4d738de645731b3c6135%7Cenc%3AAQAGAAACAFfQz5rcJ3tPkuGFQ8uMVfryomx3B5%252BvwfyELCZ19dVLVwtMU%252BuQebgeIza5hyDTFyqFFcnCMMZlJSAuFm%252BEJZvXPLzCPVXZF0682POxSugG8YKHR0YWTWKODx55r8SMmTZITe6Dpa5sAgiIAOnoEQRgr1bCjG24eociKMjlVUqkxvFZnrrhO76xfQI2J3OUo9JqCDlq6om8t2Amwpen6Sz2R%252BTuLkFbYx6WvqSByl6TsOZcpDIeENdP67ComEfJdsnVH%252Ba06fIuxyxX0Ktg%252F63EhxDvpXioToOxJo6XKLN7A%252FELVF%252BOv6gtWNER4i8WELlgiO2ZLixfQJfoUHGtOFyxuNwALjP45%252BLM88WtLji%252BftmumyQ%252BKklPRndkcLoK%252FLbtudrUTvkPMsFDBL3qoYBaHJhbwt%252BAhxnIg%252Bzvfpq%252FYsX59VB4BkKAfTXj42A7z4T6W6%252FE4HsjAXbe5NURWTf9LyXan%252FaOsxnohtEe3gChIC60v9doziJHfrQaBvOg2fVDdrGI6NfQtVGFk5G%252FgIij%252B1fXfm5l%252Bfc2WixxVrL3EWMZOdDRZ38RuvWNLD6SUnWxhQHeG6p6SED9%252FU1t0U%252FG8QjEES7bP7E2Tr6m1C8myM4uVW1sLKPTYuO9YvjV%252FEC4SoHmhS%252FMUTzPF1g45F3Asai%252B4BuRViwHx803AGFx%7Campid%3APL_CLK%7Cclp%3A2047675

Danke schonmal!

Handy, Musik, Technik, Kabel, Stereoanlage
Welches Musikanlagen System ist zu empfehlen?

Hey, leider habe ich keine Ahnung davon und bin nach tagelanger Recherche noch ratloser als vorher!

Ich möchte CDs hören und bestenfalls auch mein Handy (Bluetooth, AUX wäre auch ok) anschließen können. Der Sound soll einfach klar und warm sein! Klar ist auch der Bass wichtig, das Rundum Paket eben, aber oft stört mich (gerade bei kleinen Boxen oder einfachen Musikanlagen), dass die Stimme untergeht, der Sound insgesamt zu plump und raunend wird, und das einzige was noch zu unterscheiden ist der viel zu starke Bass. So ist es ein Graus Musik zu hören.
Ich weiß nicht, ob es die Höhen sind die mir wichtig sein, am Ende soll es eben ein Allround Paket sein. Sehr gern höre ich Vorschläge einmal im Preissegment bis zu 300€ (Standboxen oder so) und dann gern auch noch etwas im höheren Bereich.

Achso und wie gesagt: Was brauche ich? Reicht eine gute neue Musikanlage und Standboxen aus, reichen sogar mit der heutigen Technik Boxen fürs Regal aus (wobei man ja sagt es wird teurer und die Qualität billiger), oder taugen die Anlagen nichts und ich brauche noch einen extra Receiver, mehr als 2 Boxen...? Ich bin absolut überfragt.

Musikgenre sehr gemischt. Wie gesagt, sobald mehr als ein Instrument spielt versagen meiner Erwartung nach die simplen Standardanlagen/ Musikboxen,d enn man versteht einfach nichts mehr, nur noch Krach.... :(

Achso und welche Marken sind zu empfehlen, vielleicht direkt ein Produkt nennen. Teufel und Bose habe ich gehört sind überteuert, Magnat habe ich ein gutes Gefühl, Pinoeer veraltet? .... Ich brauche euren Rat.

Danke für Eure Antworten! Ich schätze das sehr!!!!

Musik, Technik, Musikanlage, Stereoanlage, Technologie
Warum treten plötzlich nach einmaligen Abspielen von laden neuen und einmal gebrannten CD/Rs und CD/RW, pfleglichst behandelt plötzlich Fehler auf?

Folgendes Szenario besteht:

Seit einigen Tagen habe ich einen neuen CD-Player DENO DCD600NE,.Dabei gibt es bei der Wiedergabe von CD/R und CD/Rw erhebliche Probleme.

Ich habe mir auf CD/R und CD/RW einige Musik-CDs , als Sicherung, mit einem mit einem Brenner vom Typ: Tanscend TS8XDVDs mit meinem PC gebrannt. Eine anschließende Wiedergabe auf dem PC mit dem Brenner geht einwandfrei. Zusätzlich wurde bei den gebrannten CDs die Oberfläche mit NERO-DISCSPEED gleich nach dem Brennen geprüft, auch hier alles im grünen Bereich, meldet mir keinerlei Fehler.

Lege ich jetzt die gebrannten CDs in den CD-Player DENON DCD600NE ein, so laufen diese nur ca. 2/3 der Laufzeit. Nach ca. 2/3 der Laufzeit fängt die Wiedergabe an zu stottern und bleibt sogar teilweise hängen.

Lege ich nun diese CDs in meine vorhandenen anderen Player vom Typ Onkyo C7030 und Philips CDR820 ein, so laufen diese einwandfrei. Es gibt keinerlei Probleme. Die CDs laufen voll bis zum Ende durch und haben auch keinerlei Klangprobleme.

[b]Ich entnehme nun diese CDs und prüfe bei diesen erneut die Oberfläche mit NERO-DiscSpeed und jetzt auf einmal werden bei den letzten beiden Titeln , fehlerhafte Oberfläche angezeigt, wobei bei NERO-DiscSpeed unterscheiden ist zwischen fehlerhafter Oberfläche (Gelbe Markierung) und beschädigte Oberfläche (rote Markierung).[/b]

Warum treten plötzlich nach einmaligen Abspielen von laden neuen und einmal gebrannten CD/Rs und CD/RW, und natürlich pfleglichst behandelt plötzlich Fehler auf, d.h. CD u. CD/&RW stottern und bleiben hängen, beim Prüfen mit NERO DiscSpeed kommen im fast immer im letzten Drittel der CD Meldung über Fehler (Gelbe Markierung). Es wurden auch schon CD/R und CD/RW verschiedener Hersteller getestet

Ich kann mir das einfach nicht erklären, wo könnte hier das Problem liegen ? Hat jemand eine Idee ?

Kann denn ein CD-Player eine CD beschädigen ?

Im Voraus vielen Dank..

CD, Audio, Technik, HiFi, CD-Player, Medien, Stereoanlage
Warum mit CD-Player Denon DCD600NE -Wiedergabeprobleme von CD/R und CD/RW?

Folgendes Szenario besteht:

Seit einigen Tagen habe ich einen ladenneuen CD-Player DENO DCD600NE. Mait gibt es bei der Wiedergabe von CD/R und CD/Rw Probleme.

Ich habe mir auf CD/R und CD/RW einige Musik-CDs mit einem Brenner vo Typ: Tanscend TS8XDVDs mit meinem PC gebrannt. Eine anschließende Wiedergabe auf dem PC mit dem Brenner geht einwandfrei. Zusätzlich wurde bei den gebrannten CDs die Oberfläche mit NERO-DISCSPEED gleich nach dem Brennen geprüft, auch hier alles im grünen Bereich, meldet mir keinerlei Fehler.

Lege ich jetzt die gebrannten CDs in den CD-Player DENON DCD600NE ein, so laufen diese nur ca. 2/3 der Laufzeit. Nach ca. 2/3 der Laufzeit fängt die Wiedergabe an zu stottern und bleibt sogar teilweise hängen.

Lege ich nun diese CDs in meine anderen Player vom Typ Onkyo C7030 und Philips CDR820 ein, so laufen diese einwandfrei. Es gibt keinerlei Probleme. Die CDs laufen voll bis zum Ende durch und haben auch keinerlei Klangprobleme.

Ich entnehme nun diese CDs und prüfe bei diesen erneut die Oberfläche mit NERO-DiscSpeed und jetzt auf einmal werden bei den letzten beiden Titeln , fehlerhafte Oberfläche angezeigt, wobei bei NERO-DiscSpeed unterscheiden ist zwischen fehlerhafter Oberfläche (Gelbe Markierung) und beschädigte Oberfläche (rote Markierung).

Ich kann mir das einfach nicht erklären, wo könnte hier das Problem liegen ? Hat jemand eine Idee ? Im voraus ,vielen Dank.

Computer, Musik, Audio, Technik, HiFi, CD-Player, cds, Stereoanlage, Tontechnik
externe soundkarte vom laptop zum audiosystem?

Hallo liebe Alle,

ich hoffe, ich erwische hier jemanden, der Ahnung von Audiotechnik hat ^^

Aktuell habe ich einen Acer Aspire ES15 Laptop, Windows 7 (vorweg: einzige Buchse für Audio Output befindet sich hinten, 3.5mm Klinke, Combojack) ) , welcher schon einige Jahre auf´m Buckel hat. Gestern hatte ich dann das Glück und habe relativ günstig ein Audiosystem ( microlab pro 2, quasi 2 boxen und 1 Receiver) erstehen können (vor Ort getestet, lief einwandfrei) und zusätzlich ein normales Cinch Kabel + Adapter Cinch - 3.5 Rack.

Zu Hause angekommen, Riesenenttäuschung: Verkabelt ist soweit alles richtig und auch über normale Kopfhörer kommt der Sound Stereo, hab ich aber die Boxen dran, kommt nur Sound durch die rechte. Aktuelle Treiber für genau diese Anlage scheints nicht zu geben, dafür lehnt der Laptop oder die Anlage jeden anderen Treiber gnadenlos ab.

Hab die ganze Nacht probiert und recherchiert und bin nicht fündig geworden, deshalb hier die eigentliche Frage: Ist es möglich mit einer externen Soundkarte (USB Anschluss) entweder beide Boxen in je eine Buchse zu packen oder gar mit dem Klinkenadapter einfach reinzugehen und sozusagen die interne Soundkarte die sich so sehr weigert zu "überbrücken?" Oder hab ich da grad ganz großen Mist vor ?

Freu mich über jede faktenbasierte Antwort ! :)

Computer, Audio, Kabel, stereo, Stereoanlage, Soundkarte, Klinkenstecker, Laptop

Meistgelesene Fragen zum Thema Stereoanlage