Wie kann ich einen Google Chromecast (V3) mit einem alten Fernseher und einem Heimkinosystem verbinden, um 5.1 Sound zu bekommen?

Hallo,

schon einmal Danke an alle, die das hier lesen, es wird vermutlich ein langer Text.

Zu den Geräten:

Fernseher:

  • Toshiba 32AV635D
  • Unterstützt kein 5.1 Surroundsound
  • Toslink (optisches Audio) gibt nur 2.0 raus
  • HD-Ready
  • 4x HDMI IN (kein ARC)

Heimkinosystem:

  • Sony BDV-E2100
  • 1x HDMI OUT(ARC unterstützt)
  • Blutooth (gibt scheinbar auch kein 5.1 wieder)
  • Toslink

Google Chromecast:

  • 3. Generation
  • ohne Ultra-HD

Ich habe schon herausgefunden, dass Netflix etc. für die 5.1 Wiedergabe mit Dolby Digital Plus arbeiten. Die Netflix App am Handy kann anscheinend kein 5.1 wiedergeben und so auch nicht mit dem Chromcast. Die Amazon Prime App kann das anscheinend. Netflix im Browser (Chrome) kann anscheinend auch kein 5.1, dafür aber die Netflix PC App.
Jetzt wäre es natürlich geschickt den Chromecast oder mein Notebook über HDMI an ein externes Gerät zu stecken, welches Bild an den Fernseher und Ton über ARC an das Heimkinosystem weitergibt.

Die interne Netflix App der Heimkinoanlage kann 5.1 Sound wiedergeben, jedoch ist das System auf der Anlage so unglaublich langsam, dass ich das auf Dauer nicht beibehalten möchte.

HDMI Audio Extractor habe ich mir schon angesehen, scheinen aber meistens kein Dolby Digital Plus zu unterstützen und schon gar nicht DD+ zu DD-AC3 zu konvertieren, sodass man 5.1 Sound über Toslink an die Heimkinoanlage weitergeben könnte.

HDMI Matrix Systeme habe ich mir auch angesehen, aber das scheint auch nicht das richtige zu sein.

A/V Receiver sind mir zu teuer. Ich habe das Heimkinosystem per Zufall gebraucht für 55 € ergattert, ich möchte da ungern nochmal 50 € oder mehr reinstecken.

Ich hab mir schon überlegt einen defekten Smart-TV zu kaufen, welcher ARC und Dolby Digital Plus 5.1 Sound unterstützt. Idee wäre hier das HDMI vom Chromecast oder PC auf zwei HDMI Ausgänge aufzuteilen und eben einen mit dem alten Fernseher und einen mit dem defekten Fernseher zu verbinden und Sound dann über ARC auf das Heimkinosystem. Wobei die Überlegung auch schon zum scheitern verurteilt ist. Display müsste ja noch halbwegs funktionieren, um den Chromecast ansteuern zu können und dann hab ich zwei Fernseher im Zimmer rumstehen.

Meine Kollegen meinen, ich soll die Anlage wieder verkaufen.

Ich denke mir, bevor ich nochmal 50 € oder mehr in eine Zwischenlösung stecke, spare ich lieber auf einen besseren Fernseher.

Aber vielleicht kennt Ihr ja eine gute Lösung oder standet sogar selbst vor dem gleichen Problem.

Schon ein mal vielen vielen Dank, für alle die bis hier hin gelesen haben.

Computer, Audio, Technik, Fernseher, HiFi, Elektrotechnik, Audiotechnik, HDMI, Heimkino, Technologie, Tontechnik, Surround Sound, 5.1 Sound, 5.1 System, Dolby Digital, heimkinoanlage, Heimkinosystem, Netflix, Toslink, google chromecast, prime Video, Spiele und Gaming
1 Antwort
welches Sound system ist geeignet für mich?

Hallo ich mochte mir eine kleine Musikanlage holen aber ich Weiss nicht genau welche

Am wichtigsten ist mir Vor allem der Bass er sollte schon richtig kräftig sein so das auch gerne mal die Nachbarn es mitbekommen lol. Nein Spas beiseite habe keine Nachbarn aber ich denke es ist klar worauf ich hinaus will mein 2tes Problem ist es sollte nicht zu teuer sein so Maximal 300 weniger währe aber besser. Natürlich sollten die boxen auch nicht allzu schlecht sein und mit dem Subwoofer gut zusammen arbeiten.

Hier ein paar Exemplare die ich mir angesehen habe.

:https://www.razer.com/de-de/gaming-audio/razer-leviathan

:https://www.digitec.ch/de/s1/product/creative-sound-blasterx-katana-21-kanal-pc-lautsprecher-6185377

:https://www.amazon.de/Logitech-Z625-Stereo-Lautsprecher-Subwoofer-schwarz/dp/B01L9NL7GW?pf_rd_r=06YKE2A2NGHWWG8DJVQ4&pf_rd_p=c86d046c-2b9a-4270-8466-4a806a7cbe87&pd_rd_r=d3b40153-5673-45c4-a0b0-c3a8ebc3e354&pd_rd_w=0SVhB&pd_rd_wg=o24z3&ref_=pd_gw_psimh

Ich weiß aber nicht wirklich welches daher ich mich 0 auskenne und nicht weiß ob diese sich eignen.

Sollte ich mir eines von diesen holen ? oder ein anderes ? bitte hilft mir.

Danke im voraus und sry für die schreib Fehler

Edit: ich möchte primär mein Handy mit Bluetooth verbinden und sehr bass lastige Musik zu hören oder mit dem PC

Musik, Technik, Subwoofer, HiFi, Sound, Soundsystem, Technologie, Subwoofer-System
1 Antwort
Subwoofer- und Lautsprecher-Kanal vom Verstärker zusammen an einen Lautsprecher anschließen?

Hallo zusammen, ich habe ein Heimkinosystem (Sony Dav-DZ280), das ich mit der Zeit etwas moduliert habe. Inzwischen benutze ich das System als 2.1 System mit zwei größeren Regallautsprechern von Technics (8 Ohm, Technics SB-CS 65), da diese deutlich besser und differenzierter klingen, als die kleinen 1-Wege Sony Lautsprecher. Als Subwoofer ist immernoch der mitgelieferte Sony Subwoofer im Einsatz, mit dem ich aber so semi-zufrieden bin.

Nun habe ich den Subwoofer Ausgang des Verstärkers mal zum ausprobieren an einen der Technics Lautsprecher angeschlossen. Der Bass war knackiger und gleichzeitig ging er tiefer runter.

Nun zur eigentlichen Frage. Kann ich den Subwoofer Ausgang an beide Lautsprecher anschließen, damit diese nicht nur das high-pass Signal der Lautsprecherausgänge, sondern auch das low-pass Signal des Subwooferausganges erhalten? Ich weiß dass dadurch der Widerstand von 8 auf 4 Ohm runter geht, was für den Verstärker aber kein Problem sein sollte, da die Originallautsprecher und -Subwoofer einen Widerstand von 3 Ohm haben. Allerdings schwierig stelle ich mir vor allem vor, dass ja zwangsläufig dann auch die beiden Lautsprecherausgänge parallel geschaltet werden oder? Dadurch würden doch beide Lautsprecher sowohl das linke, als auch das rechte Signal vom Verstärker empfangen oder? Mit Stereo wäre dann laut meinem Verständnis nichts mehr oder sehe ich das falsch?

Vielen Dank!

Subwoofer- und Lautsprecher-Kanal vom Verstärker zusammen an einen Lautsprecher anschließen?
Audio, Technik, Lautsprecher, HiFi, Heimkino, Verstärker
3 Antworten
Lautsprecher Fehlfunktion, Störgeräusche?

Hallo,

Ich nutze in meinem Auto aktuell eine Endstufe, an welche 4 Lautsprecher und ein Subwoofer angeschlossen sind. Die Lautsprecher sind an dem Kabel zum Radio angezapft und erhalten so Strom von der Endstufe. Außerdem läuft ein Cinch Kabel vom Radio nach hinten zur Endstufe für Ton.

Nun zum Problem:

Wenn ich das Radio komplett anschließe, sprich Cinch Kabel, alle Lautsprecher und Strom etc für Radio erhalte ich EXTREM laute Störgeräusche über die Lautsprecher, die unabhängig von der Lautstärke unfassbar laut sind.

Schließe ich an das Radio nur Cinch und Strom an ohne den Connector mit Lautsprechern dran, so erhalte ich überhaupt keinen Sound, nichts.

Wenn ich allerdings Cinch weglasse und dafür Strom und Lautsprecher Connector ans Radio packe, läuft alles gut, natürlich ohne Subwoofer aber es läuft. Das allerdings nur bis zu einer gewissen Lautstärke (nicht all zu laut), dann ist der Ton weg, nach Radio Off/On läufts wieder, geht bei gleicher Lautstärke aber wieder aus.

Wenn ich das Radio komplett weg lasse und einen Cinch auf Aux Klinge verwende und direkt an mein Handy packe, läuft alles ganz normal, alles top. Sub und Lautsprecher laufen top, so hab ich allerdings kein Radio.

Vielleicht habt ihr ja noch eine Idee...

Ich habe mehrere Radios getestet, überall das Gleiche...

Übrigens handelt es sich um einen Mercedes-Benz W202 Limousine.

Bevor die Endstufe an den Lautsprechern hing, lief alles ganz normal, allerdings hatte das Radio zu wenig Power.

Radio, HiFi, Audiotechnik, Lautsprecherboxen, verstaerker-und-boxen, Auto und Motorrad
1 Antwort
Lärmbelästigung: Ohrenstöpsel reichen mir nicht - Wie kann ich nachts Lärm besser abschirmen?

Ich trage nachts 30dB Schaumstoff-Ohrenstöpsel. Neben der dB-Anzahl ist aber auch das Tragegefühl wichtig. Ich weiß, dass es auch welche für Konzerte gibt, die deutlich mehr dämmen sollen, aber da geht es dann auch um Frequenzen usw. Die sind für mein Problem nicht besser als die, die ich aktuell nutze.

Ich bin schon seit Monaten nachts Lärmbelästigungen (Türenzuschlagen, Schläge auf den Boden über mir mit Hilfsmitteln) ausgesetzt, die mir eher eine Geräuschdämmung von 50 - 60 dB erfordern. Polizei, Anwalt, Hausverhaltung konnten mir nicht helfen, dass Problem anders zu klären. Ein Umzug ist für die nächste Zeit ausgeschlossen und ich kann finanziell auch keine Umbaumaßnahmen durchführen lassen.

Kann man neben den Ohrenstöpseln noch was anderes tragen, dass zusätzlichen Lärm abschirmt? Gibt es vielleicht spezielle Stirnbänder mit bestimmtem Material? Ich habe beispielsweise schon mal Gehörschutzkapsel-Kopfhörer getestet. Es hat 0 Unterschied gemacht, ob ich nur Ohrenstöpsel drin hatte, oder zusätzlich die Kopfhörer. Die Lärmdämmung war nur ca. 30dB. Hinzu kommt, dass ich mit solchen Teilen nicht einschlafen kann und die so sehr klemmen, dass man sie nicht sehr lange tragen kann.

Ich bin überfordert mit dem Thema und dankbar für alle Ratschläge, wie ich mehr Geräusche abschirmen kann, um ca. auf 60dB zu kommen.

Gesundheit, HiFi, Lärm, Akustik, Gehörschutz, Geräusche, Lärmbelästigung, Dezibel, Ohrenstöpsel, Lärmdämmung
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema HiFi