Welches Heimkino ist das richtige für mich?

Hallo erstmal.

Ich hoffe euch geht es gut :)

Ich habe mir vor einiger Zeit ein neues TV-Gerät zugelegt, welches einen optischen Ausgang hat. Da ich mein ganzes Film-, Musik- und Gamingerlebnis aufstocken will, muss daher auch eine neue Komplettanlage her. Ich besitze zwar eine ältere 60W Anlage, die diesen Eingang leider nicht hat. Bevor Ich mir jetzt gleich eine neue kaufe erstmal die Frage, ob es da einen Adapter oder eine Möglichkeit gibt, diese Geräte zu verbinden? Meines Wissens nicht. Wenn ja belehrt mich bitte. Hahaha

Nun zu meiner eigentlichen Hauptfrage. Kann einer der Experten mir hier eine 5.1 Komplettanlage empfehlen? (Nebenfrage: Worauf sollte Ich achten bei meinen Anforderungen)

  • Primär steht für mich Musik hören. Deshalb sollte Sie einen starken und klaren Bass haben und klare Höhen und Mitten haben. (ich weiß... das will man immer)
  • Als Zweites wäre mir der Surround Sound bei Filme und Spielen wichtig, deswegen mind. 5.1

Ich hätte mir schon fest eine von Teufel geholt, bis ich gemerkt habe, dass diese Günstigen von Teufel keinen Verstärker beinhalten. Und seitdem bin Ich mir unsicher für welche Ich mich entschieden kann. Klar es gibt viele Vergleiche und Test dazu. Aber was bringt mir das, wenn ich mir nicht weiß ob sich diese auch live gut anhören.

Bitte helft mir und Ich bedanke mich schon mal im Voraus bei Euch!

Computer, Musik, Technik, HiFi, Heimkino, Sound, Technologie
5 Antworten
Wäre das bereits Steuerhinterziehung oder anders herum Schwarzarbeit?

Hallo, ich hab ein ziemliches Problem. Es geht um ein defektes Hifi- Set und zwar folgendes ist passiert: ich lag gestern abend im Bett, wo ich immer noch mal den TV anschalte und per Kopfhörer noch irgendwas anschaue. Leider ist mir aber dabei gestern der Stecker des Kopfhörers dabei in der KH Buchse der Anlage steckengeblieben (so'n blödes billiges Teil, das nur zusammengesteckt war) und nun bekomme ich das Teil nicht mehr aus der Buchse raus.

Nun hab ich mich auf HiFi Forum angemeldet und dort von meinem Problem erzählt und sowas in der Art gefragt, ob sich vielleicht jemand dazu bereit erklären würde, sich das Teil mal original anzuschauen, wobei ich aber nicht unbedingt mit einer positiven Antwort rechnete. Doch kurz darauf bekam ich bereits eine PN eines Users, der mir schrieb, er traut sich zu, das Problem zu beheben, ich solle nur für die Portokosten aufkommen und für eine neue Buchse, die in etwa mit 6 EUR zu Buche schlagen würde.

Jetzt habe ich eben wie gesagt Bedenken, das ich mich der Steuerhinterziehung schuldig machen könnte, wenn ich das Teil wirklich zu ihm hinschicke, oder anders herum, er sich der Schwarzarbeit. Ich bin halt kein Rechtsanwalt, also wollte ich hier auf GF mal fragen, was Ihr so denkt, vielleicht gibt es hier den einen oder anderen, der sich in so rechtlichen Sachen auskennt. (es handelt sich nicht um einen AV Receiver, es geht um ein Logitech Z906, genauer um das Bedienteil). Danke

Steuern, Rechtsanwalt, Recht, HiFi, Gesetz, Strafgesetz
3 Antworten
Warum so große Klangunterschiede bei sehr guten Kopfhörer?

Folgendes Problem liegt an:

Ich betreibe an meiner HiFi-Anlage, wechselseitig zwei verschiedene sehr gute Kopfhörer, den Beyerdynamik DT880 und den Shure SRH840.

Nun habe ich festgestellt, dass bei bestimmter Musik auf dem Beyerdynamik DT880 Verzerrungen auftreten, besonders im Bereich der tiefen Frequenzen (Bass), die wie Übersteuerungen klingen. Höre ich die gleiche Musik an der gleichen Anlage unter gleichen Bedingungen , mit dem Shure SRH840, so höre ich die Verzerrungen nicht, oder fast nicht. Selbst beim Anschluß eines ganz billigen InEar Kopfhörer (8,00€) höre ich diese Verzerrungen nicht. Die Musik die es betrifft, sind hauptsächlich die Oldies der 60ziger Jahre. Hier ist es mir besonders bei den Titeln: Lets go to San Francisco von den Flower Pot Men, Light my fire von den Doors und Aquarius von The Fifth Dimension aufgefallen. Wobei ich sagen muss, die Quelle der Musik sind CDs , Markenware, d.h. die Originalpressungen von Sony ; BMG; usw. . Bei anderer Musik ist dieser Unterschied zwischen diesen Kophörern nicht zu hören, oder fast nicht.

Ist dies normal oder wo liegt hier das Problem ?

Könnte es sein, dass es sich um Aufnahmen handelt die nicht ganz einwandfrei sind und der Beyerdynamik DT880 "bestraft" dieses auf Grund seiner hoichwertigkeit, ist empfindlicher ,also bringt es herüber und der Shure und billige Kopfhörer unterdücken dies. Vielleicht ist auch die Membrane des DT880 zu weich für diese Art von Musik ?

Im Voraus vielen Dank.

Musik, Audio, Technik, HiFi, Kopfhörer, Sound, Stereoanlage, Technologie
6 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema HiFi

HiFi - Neue und gute Antworten