Sich dafür rechtfertigen, keinen Alkohol zu trinken?

Hallo, ich (männlich, 20J) musste mich öfters mal wieder dafür rechtfertigen, dass ich keinen Alkohol trinke. Ich habe in der Vergangenheit ziemlich viel getrunken über viele Monate, in der Zeit stieg mein Konsum und ich trank immer mehr, wachte auch jeden morgen mit einem totalen Schädel auf etc. Irgendwann wurde es zu viel und ich habe aufgehört mit dem trinken. Die ersten drei Tage war es komisch nicht zu trinken aber dann gings. Ich habe jetzt schon seit einem halben Jahr keinen Tropfen Alkohol getrunken und fühle mich einfach nur genial. Ich gehe seitdem täglich trainieren im Fitnessstudio, gehe Laufen, habe meine Ernährung komplett umgestellt und lebe meine Leben so, wie ich es mir früher immer gewünscht habe und da passt der Alkohol einfach nicht rein. Auf der letzten Familienfeier ist meinem Opa aufgefallen, dass ich nur Saft und Wasser getrunken habe und er meinte, warum ich denn alles so ernst nehmen müsste nach dem Motto ich sei eine Spaßbremse, meine Schwester meinte auch mal sowas wie "er übertreibt aber auch". Dann haben eben alle Alkohol getrunken, ausser ich. Zudem kann ich immer und überall auf Feiern als Fahrer fungieren, was ich auch als sehr gut empfinde. Aber wieso ist es für viele so unvorstellbar, keinen Alkohol zu trinken? Musstet ihr euch deswegen auch schonmal so rechtfertigen?

essen Medizin Gesundheit Arbeit Ernährung trinken Schule Familie Freundschaft Party Alkohol Geburtstag feiern Beziehung Silvester Drogen Anatomie Aufgabe Gesellschaft Gesundheit und Medizin Konsum Liebe und Beziehung
14 Antworten
Ich glaube, meinem Freund gefällt es nicht, dass ich noch nie feiern war. Wie ändere ich mich am besten?

Mein Freund (28) und ich sind seit einem halben Jahr zusammen.

jedenfalls hatte ich gestern ein Gespräch mit ihm, in dem es zuerst um das Thema Urlaub ging.

Jedenfalls beschäftigt es meine Mutter sehr, dass mein Freund nur 2 mal in seinem ganzen Leben im Ausland war, während ich mit meiner Familie von meinem 8 bis zum 15. Lebensjahr (und dann noch ein paar mal im Erwachsenenalter, ... dieses Jahr allerdings mit ihm 😊) fast durchgehend 15 Tage lang jedes Jahr (meist war es Türkei oder Griechenland ) am Meer in nem Sternehotel mit All-inclusive-Verpflegung verbrachte.

Mich persönlich stört dies jedoch nicht an ihm. Zudem habe ich irgendwie nicht das Gefühl, dass es das Wahre ist, mit einem Mann generell nur zusammenzukommen, weil er reich ist, in seinem Leben viel verreist war ect. Wichtig ist in meinen Augen eher, dass die Chemie stimmt, man miteinander gut reden kann, Spaß hat und sich liebt.

Gestern Abend fragte ich ihn, wie es in den Jahren davor in Bezug auf Urlaub bei ihm aussah, worauf er meinte, dass einer der Elternteile von ihm keinen Job habe und es dadurch gerade in letzter Zeit immer zu finanziellen Problemen kam. Auch innerhalb seines Freundeskreises habe so was sich nie ergeben. Darauf meinte ich dann, dass er dafür, wie er schon selbst sagte, andere Vorteile hatte. Sprich, ständig auf Partys, gerade in seiner Jugend war, Silvester sowie Neujahr feierte ( was ich erst aufgrund der streng religiösen Erziehung NIE hatte.. naja, oder eben später deshalb, dass ich nie Freunde hatte, mit welchen ich feiern gehen konnte). Anschließend fragte ich ihn, ob er dies schlimm findet. Er dann so:“ Zwar jetzt nicht schlimm, aber ungewöhnlich... „ Und Kurz danach fügte er noch hinzu, dass ich mit meinen 21-Jahren noch jung sei und somit auch noch reichlich Zeit hätte, das alles nachzuholen,.. er mir jede Menge Freiraum gebe und ich zudem ja nicht immer mit/bei ihm sein müsse.

Der letztere Teil des Satzes von ihm hat mich schon sehr verletzt und zudem nachdenklich gemacht, da es sich auch von selbst versteht, dass man nicht immer beieinander ist. Zudem verbringe ich immer wirklich SEHR gerne Zeit mit ihm und habe immer gehofft habe, dass es bei ihm auch so ist und mir unsere Beziehung wesentlich wichtiger ist als der ganze Party-Kram. Davon abgesehen sahen wir uns schon immer “nur” 3-5 mal in der Woche, weshalb man ja nicht unbedingt von “ immer” sprechen kann.

Wie gesagt, hat mir die Reaktion von ihm “du musst ja nicht immer bei mir sein” sehr ins Herz getroffen.

Und würdet ihr es schlimm finden, mit 21 noch nie feiern gewesen zu sein?

Leben Urlaub Männer Religion Kirche Freundschaft Party Alkohol feiern Freunde Beziehung Christentum Silvester Psychologie Welt Feier Liebe und Beziehung Neujahr Orthodox Orthodoxie saufen Treffen Reisen und Urlaub
10 Antworten
Anzeige, obwohl wir nicht schuld sind?

Hoffentlich ließt das jemand, sorry,dass es zu lang ist

Hallo, mein Freund wurde heute beschuldigt, dass er und 3 andere Typen einen Alkoholiker schwer verletzt haben und ihn ausgeraubt hätten, obwohl wir am Silvester den ganzen Nachmittag zusammen waren, wir waren an dem Tag ganz alleine, Freunde waren nicht mit uns, dass die uns das bestätigen könnten.

Da wir ja schon Stunden vor dem Vorfall zusammen draußen waren und er kurz nach Hause gegangen ist und ich daweil im Auto gewartet habe, sah er am Rückweg den Mann am Boden liegen, kam zurück ins Auto und rief dann im Auto die Polizei an und er hat dem Polizisten am Handy gesagt, dass wir weiter fahren. Sind dann weg gewesen.

Heute hat er einen Anruf bekommen und musste zur Polizei und die Aussage machen. Die meinten, er kriegt eine Anzeige wegen schwerer Körperverletzung, Raub und weil er keine Hilfeleistung gegeben hat. Woher sollte er wissen, dass der Mann verletzt ist, sonst wären wir dort geblieben, bis die Polizei ankommt.

Der Mann behauptet aber, dass er um etwa 17:30 ausgeraubt worden ist und der Täter vor ihm die Polizei angerufen haette, obwohl das nicht stimmt, bzw wir wissen nicht was die richtigen Täter gemacht haben, ob die mit jemandem telefoniert haben oder nicht.

Heute war ich auch bei der Polizei und habe eine Zeugenaussage gemacht und das Problem ist aber, dass wir nicht die gleiche Aussage gemacht haben, da sich mein Freund nicht ganz genau erinnern konnte und er die Aussage schon in der Früh gemacht hat und ich zu Mittag und ich habe aber unsere Chatverlaeufe gezeigt, wann und wo genau wir uns davor schon getroffen haben und meine Version eben anders war. Er hat erzählt, dass wir uns nach dem Vorfall getroffen hätten und ich habe gesagt, dass wir uns aber vor dem Vorfall getroffen haben. Da er so etwas nicht macht und er höchstens 5 min nicht bei mir war, kann er das nicht gewesen sein.

Der Polizist hat meine Aussage nicht geglaubt und es schaut für uns schlecht aus, obwohl wir bzw er unschuldig ist und ich wahrscheinlich eine Anzeige wegen Falschaussage bekomme, wenn man uns nicht glaubt und ich habe Angst, dass er unschuldig ins Gefängnis kommt. Noch dazu schaut er von außen gefährlich aus, obwohl er keiner Fliege etwas macht und wir davor keine Probleme mit der Polizei hatten (keine Anzeigen)

Jetzt wissen wir nicht weiter was wir machen sollen, da wir etwas andere Aussagen gegeben haben, wir haben nicht gelogen und hatten es auch nie vor, nur mein Freund hat es anders gesagt, wer soll sich schon erinnern was man vor fast 5 Monaten gemacht hat.

Die Polizei meinte, er könnte abgeschoben werden, wenn er Schuld ist

Silvester Opfer Strafe Unschuldig Täter
4 Antworten
Habe noch nie Silvester gefeiert?

Hallo Community,

ich habe in letzter Zeit so eine Depri-Phase, in der ich über meine Vergangenheit nachgedacht habe. Ich bin nun 18 Jahre alt und hatte nie wirklich viele Freunde (immer 3, manchmal mehr, kurze Zeit auch mal weniger) aber war eigentlich immer zufrieden mit meinem Leben. Ich gehe eigentlich alle Zwei Wochen mit diesen Leuten irgendwo hin, habe eigentlich jeden Tag mit diesen Menschen Whatsapp-Kontakt. Aber eines ist mir aufgefallen, als ich in die Vergangenheit geschaut habe: Ich wurde noch nie zu Silvester eingeladen. Damals, als ich noch Freunde im Dorf hatte, hatten wir uns zwar um 0:00 Uhr kurz getroffen und paar Klopfer zusammen getrunken oder so. Aber da sich meine Familie quasi mit der gesamten Dorfgemeinschaft angelegt hat, wurde ich dort immer mehr ausgegrenzt. Letztes Jahr hat ein Bekannter von mir, den es genauso ging, mir angeschrieben und er ist dann ein bisschen zu mir gekommen. War eigentlich ganz lustig.

Einer von meinen Freunden wird von seinem Sportverein eingeladen, einer von seiner Klassengemeinschaft und der dritte von anderen Freunden, die ich nicht kenne. Ich habe jetzt schon etwas Angst vor Silvester, dass mich eventuell wieder keiner dabeihaben möchte. Oder soll ich einfach einmal nachfragen? Käme das nicht komisch rüber? Diese drei sind halt unabhängig voneinander, also haben kaum Kontakt miteinander, wir unternehmen aber öfters etwas zusammen. Was kann ich tun?

Freundschaft Freunde Silvester Liebe und Beziehung
6 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Silvester

Wie kommt man an Vogelschreckmunition heran?

11 Antworten

Hat McDonalds, bzw BurgerKind an silvester offen?

8 Antworten

Macht man Bleigießen vor oder nach 0 Uhr am Silvesterabend?

4 Antworten

frohes neues jahr" -was soll ich antworten? also was antwortet man darauf?

12 Antworten

Haus des Geldes 2 Staffel;La Casa de Papel 2 Staffel?

5 Antworten

Haben die Geschäfte am 1. Januar geöffnet?

21 Antworten

Liebes Gedicht zum weinen schön

8 Antworten

Was für Strafen drohen, wenn ich mit PolenBöllern erwischt werde?

17 Antworten

Ab wie viel Jahren darf man Silvester Böller kaufen?

11 Antworten

Silvester - Neue und gute Antworten

Beliebte Themenkombinationen