Sollten wir dieses Silvester nicht ganz auf Feuerwerk verzichten?

 Böller und Raketen führen an Neujahr zu Spitzenwerten bei Feinstaub und vermüllen die Landschaft.

Feuerwerk erschreckt Tiere bis ins Mark.

Wenn das Schwarzpulver in der Rakete verbrennt, entstehen Kohlendioxid, Schwefeldioxid sowie Ruß, der als Feinstaub in der Luft bleibt.

Die winzigen frei werdenden Feinstaub-Teilchen gelangen in die Lunge – und können zu Atemwegserkrankungen und Herz-Kreislauf-Problemen führen. Besonders trifft das Menschen, die ohnehin vorbelastet sind. Asthmatiker etwa brauchen dann mehr Medikamente.

„Durch das Feuerwerk zu Silvester verschlechtert sich die Luftqualität in Deutschland tatsächlich rapide“, sagt Martin Ittershagen vom Umweltbundesamt. Laut der Behörde werden hierzulande jedes Jahr fast 5000 Tonnen Feinstaub durch das Abbrennen von Feuerwerkskörpern freigesetzt, der allergrößte Teil davon zu Silvester. Das entspricht etwa 17 Prozent der jährlich im Straßenverkehr abgegebenen Feinstaubmenge.

Außerdem erlitten im Schnitt 8.000 Menschen jährlich Verletzungen des Innenohres, dazu kommen viele Verbrennungen und Augenverletzungen.

Die deutsche Feuerwerksbranche rechnet mit einem gleichbleibend hohen Silvesterumsatz von 137 Millionen Euro in diesem Jahr.

Sollten wir dieses Silvester nicht ganz auf Feuerwerk verzichten?
Ich verzichte auf Feuerwerk! 37%
Ich verzichte sicher nicht! 31%
Es sollte verboten werden 15%
Ich mache nur sehr wenig. 11%
Sonstiges:... 4%
Ich habe mich noch nicht entschieden! 2%
Freizeit, Gesundheit, Umweltschutz, Geld, Party, Wirtschaft, Feuerwerk, Böller, Politik, Gesetz, Klimawandel, Silvester, Psychologie, Gesellschaft, Neujahr, Raketen, Abstimmung, Umfrage
102 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Böller