Sil-Eskalation?

Hallo,

wer kennt es nicht, irgendwann einmal crasht jemand die (Silvester-) Party, indem er zu viel getrunken hat und während eines Strategiebrettspiels etwas in den falschen Rachen bekommt und mit beleidigenden Worten um sich schmeißt. Diesmal war ich es und es traf meinen Cousin, der für mich wie ein Bruder ist nun ist es ja schon knapp eine Woche her , ich fühle mich aber immer noch elend, vorallem weil mir bis heute nicht eingefallen ist, was ich genau zu ihm gesagt habe und ich befürchte sehr, es könnten auch Vorwürfe dabei gewesen sein, die dazu sehr sehr unfair ihm gegenüber waren.

Am nächsten Tag habe ich nach dem Aufstehen zwar gemerkt, dass ich in dem Falle Schei*** gebaut habe und sofort Frühstück für alle vorbereitet. Seine Freundin kam gleich anfangs zu mir in die Küche und meinte, dass er sich schon noch beruhigen wird. Bis zu dem Zeitpunkt als mein Cousin dazukam, überlegte ich hin und her wie ich mich am besten entschuldigen kann und ging sofort zu ihm als ich ihn am Zimmereingang bemerkte.

Während des laufenden Tages blieb ich erstmal leise. Keiner beschuldigte mich oder ähnliches, allerdings wurde auch nicht über mein Besoffenen-Status gescherzt.

Später brachte er mich noch nach Hause. Ich sprach das Thema noch einmal an, er meinte "lass es uns vergessen".

Bis jetzt habe ich auch noch nicht die anderen anwesenden leute gefragt (kenne sie nicht so gut wie mein Cousin), wüsste auch nicht, ob und wenn wie.

Was kann ich machen?

die verletztenden Worte brauchen eine sehr gute Entschuldigung 100%
Keiner wird sich an Eskalationsgrund richtg erinnern können 0%
Ich bin erstmal raus aus dem nächsten Spiel 0%
Familie, Freundschaft, Psychologie, Alkoholkonsum, Liebe und Beziehung, peinlichkeit, Silvesterparty, Streit, Psychologiefrage
Ist Silvester eigentlich unnötig?

(Meinungsumfrage)

Jetzt, wo man nicht böllern kann habe ich bemerkt, dass es mir all die Jahre nur darum ging.

Irgendwelche Jahresvorsätze bringen, die man eh nicht einnhält (hab ich noch nie gemacht).

Feiern, dass ein neues Jahr beginnt (nichts besonderes, Tag wie jeder andere).

Um 0 Uhr anstossen, eventuell mehr trinken (Alkohol(Drogen) ist nicht mein Fall). Aber Leute, die sich besaufen (egal bei was) haben eh ein Problem und sind die Erwähnung eigentlich nicht wert.

Aluminium giessen oder wie das heisst. Und dann soll man aus dem Klumpen irgendwas erkennen können und dann steht da, dass man im nächsten Jahr millionär wird (tatsächlich leider einmal gemacht).

"Frohes Neues", so als ob das Jahr sooo schlimm war und man wünscht, dass das nächstes Jahr gut wird. Und Gesundheit und sowas wünschen? Komisch, dass das einem fast nur an Silvester gesagt wird.

Ja, das Essen mit der Familie ist halt so. Aber auch darauf kann ich verzichten. Beim Weihnachtsessen krieg ich wenigstens Geld und Geschenke.

Und dieser Countdown... Es ist ein ganz normaler Tag... Gäbe es keine Zeit, würde man den Tag auch ganz normal leben. Der 31.12. ist nichts besonderes. Würdet iht normal so spät wach bleiben? Vermutlich nicht.

Ich habe für mich bemerkt, dass Silvester komplett unnötig ist. Und in Zukunft bleibe ich auch daheim und mache, was ich mache.

Was sagt ihr dazu? Und wie ist eure Ansicht zu Silvester?

Nein, ich finde Silvester toll 52%
Ja, ist unnötig 48%
Feuerwerk, feiern, knaller, Böller, Silvester, Feiertag, Meinung, Neujahr, silvesterfeuerwerk, Silvesterparty, meinungsumfrage, Abstimmung, Umfrage
Silvesterfeuerwerk in der jetzigen Situation - oder nicht?

Seit vielen Jahren bereits gibt es Diskussionen über den Sinn von Silvester-Feuerwerken. Kritiker, zu denen auch ich mich zähle, fordern schon lange ein generelles Verbot von Feuerwerk – eben aus den bekannten Gründen (z.B. Umweltschutz durch die hohe Feinstaubbelastung, Tierschutz usw. usw.). Außerdem werden viele Menschen durch Feuerwerkskörper verletzt - Polizei, Feuerwehr und Notärzte sind im Dauereinsatz.

In diesem Jahr spielt nun auch das Coronavirus eine große Rolle bei der Debatte, die mittlerweile wieder in vollem Gange ist. Die coronabedingten Einschränkungen werden wohl auch zu Silvester nicht gelockert werden.
Viele Krankenhäuser / Kliniken sind jetzt schon coronabedingt an ihren Grenzen und werden komplett überfordert durch verletzte Menschen im Zusammenhang mit Feuerwerk.

In mehreren Regionen Deutschlands ist Feuerwerk bereits verboten, in anderen Regionen wird noch diskutiert. Die Niederlande haben sich inzwischen für ein generelles Verbot ausgesprochen.

Auf der anderen Seite ist das aber auch ein Wirtschaftsfaktor, der nicht zu unterschätzen ist.

Wie seht ihr das unter den heutigen Voraussetzungen: Generelles bundesweites Verbot, Feuerwerkverbot für Privatbereich, gar kein Verbot?

Ich weiß, dass es ein doch recht brisantes Thema ist – bleibt trotzdem bitte sachlich und geht respektvoll miteinander um.

Herzlichen Dank für gute Beiträge.

Feuerwerk bundesweit komplett verbieten 43%
gar keine Änderungen 38%
Feuerwerk nur noch durch Fachleute (Privatverbot) 19%
Feuerwerk regional verbieten 0%
Feuerwerk nicht nur auf Silvester / bes. Anlässe beschränken 0%
Sonstiges / andere Meinung 0%
Feuerwerk, Recht, Silvester, Silvesterparty
Silvester als Jugendlicher mit Eltern?

Hallo zusammen,

das Thema kommt jz vielleicht etwas zufällig, aber das kam mir grad in den Sinn und vielleicht ergibt sich hier eine nette Diskussion.

Ich M/bald 17 verbringe seit jeher Silvester bei meinen Eltern. Bisschen TV, gutes Essen und natürlich Feuerwerk bescheren uns Jahr für Jahr Spaß. Währenddessen eigentlich alle meiner Freunde feiern und sich die Birne weghauen lass ichs lieber etwas ruhiger angehen (zumindest das Thema Alkohol).

Es gibt mehrere Punkte, warum ich eigentlich nie mit Freunden feiere:

1. Alkohol - ich bin hier gern bei Klasse statt Masse, sprich guten Alkohol in kleinen Mengen find ich vollkommen OK, aber ich war noch nie jemand der sich jede Woche die Kante gebe muss (sehe da keine Vorteile)

2. Freundesgruppen - Ich hab 3-4 wirklich enge Freunde, die ich min. 1. die Woche sehe, mit denen ich in Urlaub fahre oder nen gemütlichen Grillabend mache. Nur sind das alles einzelne Personen und keine Gruppen mit denen man sich zusammen treffen könnte. Sprich ich müsste mich zuerst für eine Person entscheiden und anschließend mit desen "Gruppe" feiern, wo ich eine Vielzahl nicht kenne.

3. Feuerwerk - ich habe eine riesen Leidenschaft für Feuerwerk und freue mich jedes Jahr wieder unser Dorf um 0 Uhr mit meinem Feuerwerk zu schmücken (würde fast schon Feuerwerk-Freak sagen haha). Mein Vater ist zum Glück auch immer gern bei Feuerwerk dabei. Meine Freunde halten davon nichts und im alkoholisierten Zustand würde ich das sowieso nicht zulassen.

4. Tradition - Ich treffe mich gern mit Leuten und bin gern auf Festen oder Sachen wo man was miteinander unternimmt. Silvester ist für mich irgendwie eine Art Tradition, das Feiern mit der Familie hat sich als Ritual eingebrannt, wenn man das so sagen kann.

Jetzt zu meiner Frage: findet ihr es "komisch" in dem Alter etwas mit der Familie zu unternehmen? Und wie verbringt ihr den Jahreswechsel?

Danke für jede Antwort und euch noch eine schöne Woche!

LG

Freundschaft, feiern, Eltern, Silvester, Liebe und Beziehung, Silvesterparty, Soziales
Soll ich ein "freundin" bewusst ausschliessen indme ich sie nichta uf meinen Geburtstag einlade?

Hallo
Also es geht um den Geburtstag meiner "freundin".
Diese freundin hat mich vorletztes nal nicht auf ihren Geburtstag eingeladen, obwohl wir recht gut befreundet waren. Naja ich fand das richtig dumm, hab aber nichts gesagt. Dieses jahr (also an silvester) hat sie mich mit ein paar mädels eingeladen, wir waren nur zu 5. Wobei ich glaube, dass sie mich nur deswegen eingeladen hat, weil ein paar ihrer anderen freundinnen nicht konnten. Ich bin ganz normal hingegangen und hab nichts gesagt.
Jedenfalls hat sie ein paar monate später mich angeschrieben und gefragt, ob ich zeit am wichenende habe, weil sie da ihren geburtstag feiert. Ich hab gesagt, dass ich noch schauen muss aber eigentlich müsste
es gehen, weil an dem tag hatte ich nichts vor. dann hat sie ein paar minuten später geschrieben, dass ihre eltern an dem tag weggehen und sie an dem wochenende doch nicht feiern kann. Ich hab okay gesagt und nicht weiter rumgehakt. Sie hat sich danach
nicht mehr gemeldet.
Ich habe den verdacht, dass sie sich anders entschieden hat und meine "beste" freundin ihr gesagt hat, sie soll einfach das mit ihren eltern erfinden.
Das ich mehr oder weniger von allein daraufgekommen bin, hab ich wieder nicht erzählt und die beiden denken, dass ich nichts wissen würde.
Naja, also ich feier in ein paar monaten meinen Geburtstag und habe vor diese "beste freundin" einzuladen, aber das andere mädchen nicht. Dafür lade ich aber ihre freundinnen ein, mit denen ich zwar weniger zu tun habe aber die ich trotzdem mag.
Meint ihr ob das gut ist?
Also ob sie dadurch merkt, dass ich nicht dumm bin und überhauot nicht damit klar komme, dass andere etwas hinter meinem rücken machen?
Oder soll ich sie einladen, obwohl sie mich 1. letztes jahr nicht eingeladen und 2. dieses jahr angelogen hat?
Ich brauche ganz dringend euren Rat, bitte🙊
Ps: ich weiss dass meine beste freundin auch nicht besser ist als sie, aber sie nicht einzuladen wäre sehr auffällig 😁

Freundschaft, Mädchen, Geburtstag, feiern, beste freunde, Freunde, Geburtstagsparty, Silvesterparty, zickenkrieg

Meistgelesene Fragen zum Thema Silvesterparty