Leben - Tod - Zukunft - Angst Hilfe bei Leben+Entscheidung?

Hallo

ich bin aktuell sehr verwirrt, habe ein wenig Angst und fühle mich auch ein wenig "seltsam"! Es geht vor allem ums Leben!

Ich habe gestern vom Tod meiner Nachbarin erfahren. Wir wussten, dass es bald passieeen würden. Ihr ging es schon lange nicht mehr gut. Früher war sie recht rundlich, am Ende war sie eigentlich nur Haut und Knochen. Sie war am Ende auch blind und ziemlich verwirrt. Letztlich starb sie scheinbar am Samstag und wurde ziemlich schnell auch eingeäschert. Es gab keine Zeremonie, keine Messe, einfach nichts. Ihre Tochter hat alles schnell abgehakt und nichtmal den Nachbarn, die sich regelmößig um sie gekümmert haben, Bescheid gegeben. Wir erfuhren alles durch Zufall durch eine Todesanzeige.

Und nun belastet mich einfach das. Ich habe Angst, so etwas auch zu erleben. Muss das Leben so enden? Alleine, krank ,...?!

Ich weiß nicht, ob ihr mich versteht mit diesem unangenehmen Gefühl! Ich stehe zudem in einer Art Scheideweg und muss mich entscheiden, was ich beruflich in Zukunft machen möchte, was für ein Leben ich möchte? Wie garantiere ich meiner Familie und mir ein gutes Leben, das man auch genießen kann? Gleichzeitig geht es meiner Großmutter, die im Ausland lebt, nicht so gut und fühlt sich sehr einsam und hat Angst vor dem neuen Leben. In eine Wohnung mit betreutem Wohen will sie nicht, weil sie Angst hat dann auf der Straße zu landen, was Blödsinn ist! Neben dem spüre ich auch eine Art Erwartungshaltung meiner Eltern, dass ich was großes erreiche und Arzt werde. Ich weiß nur nicht, ob ich das noch machen will. Zudem wollen wir ein Haus im Ausland verkaufen, um die finanziellen Mittel zu haben, um dies zu erreichen. Aber das ist auch schwer. Meine ganze Familie muss organisiert werden und ich weiß nicht mehr weiter.

Ich bin eigentlich der optimistischste Mensch, den man sich nur vorstellen kann. Und vor anderen Menschen bin ich es immer noch, aber momentan habe ich große Angst und spüre das vor allem, wenn ich alleine bin. Was ist richtig und was ist falsch? Wie soll ich das Leben genießen und mich für etwas entscheiden, wenn ich aktuell Angst vor der Zukunft habe?

Helft mir bitte! Habt Ihr Ratschläge und könnt mir von euren Erfahrungen berichten?

Leben, Mutter, Familie, Angst, Tod, Beziehung, Psychologie, tot, Druck, Entscheidung, Glaube, großmutter, Liebe und Beziehung, nachbarin, Optimismus, Panik, Ratschlag, überfordert, Überforderung, Unsicherheit, unangenehm, Erwartungshaltung, Vergänglichkeit, Erfahrungen, seltsam
3 Antworten
Freundin ist richtig seltsam geworden, was kann ich tun?

Hallo zusammen,

ich (weiblich/18) habe ein Problem mit einer „Freundin“ (19). Wir haben uns erst letzten Februar kennengelernt und sofort gut verstanden, da wir die selben Interessen und weitere Gemeinsamkeiten haben. Mit der Zeit wurde sie aber immer seltsamer, sie hat mir ständig und nur noch erzählt, dass sie zu dick sei (sie war/ist ganz normal schlank, nicht übergewichtig oder so) und welche Schönheits-OPs sie gerne hätte (und das waren auch so extrem seltsame OPs wie Kinn spitz schleifen lassen). Bei Instagram präsentiert sie sich immer extrem freizügig. Da mich das alles irgendwie ratlos gemacht hat, hab ich mich ein wenig (nicht komplett) von ihr distanziert.

Man muss aber sagen, dass dieses Mädchen eine schwierige Vergangenheit hat, ihre Eltern haben sich vor drei Jahren getrennt und sie hat daraufhin die Schule abgebrochen. Als ich dann jetzt Anfang Oktober zu meinem Freund gezogen bin, war das Maß für sie anscheinend endgültig voll, sie hat mich nur noch angezickt, ist mir auf allen unseren gemeinsamen Portalen entfolgt und hat auch alle Likes/Gefällt mir zurückgenommen, die sie mir jemals gegeben hat. Blockiert hat sie mich komischerweise aber nirgendwo, das habe ich schon überprüft 😅

Ich suche nun nach der Ursache für ihr Verhalten und nach einer Lösung, wie ich das wieder geradebiegen kann. Könnt ihr mir helfen?

LG, Sarah

Verhalten, Freundschaft, Psychologie, Freundin, Liebe und Beziehung, Neid, Instagram, seltsam
6 Antworten
Viele Persönlichkeiten/Dauerhafte Planänderung?

Ich habe so viele Pläne für mein Leben, aber bin gleichzeitig auch zu faul dafür und dann drehe ich durch. Es kommt mir so vor als hätte ich 1000 Persönlichkeiten in mir, weil ich immer mein Pläne/Entscheidung/Meinung ändere. Es macht mich wahnsinnig. Manchmal kämpfen meine Persönlichkeiten in meinen Kopf bzw sie streiten sehr laut weil ich sie vernachlässigt habe. Es war schon immer bei mir so dass ich mich sooo oft am Tag ändern kann und dann bereue ich dies und will das machen und das nicht machen usw. Ich denke dass es daher kommt dass ich mich selbst verloren habe weil ich als kleines Kind immer Menschen ein falsches Gesicht vorgespielt habe um akzeptiert zu werden. Außerdem bin ich sehr experimentiersüchtig und gleichzeitig auch sehr faul, was eine schlechte Mischung ist. Meine Stimmung, Inspirationen und mein Umfeld beeinflusst es. Ich habe so viele Geschichten nicht beendet. Auch schon an mein Instafeed merkt man das: Ich archiviere und dearchiviere ständig meine Beiträge. Ich weiss einfach nicht mehr was ich wirklich tun will und wer ich bin und ich weiss das ist was stinktnormales bei Teenagern (ich bin 14) aber mittlerweile belastet es mich so sehr weil es mir vor kommt dass ich jede Minute eine neue Person bin die was anderes will.

Manchmal ist es so schlimm dass die letzten Personen in mir mich anmeckern. Sie haben keinen Namen oder Alter oder sondern sind ganz einfach in meinen Gedanken.

Ich will nicht zum Therapeut weil ich dann wahrscheinlich irgendwelche Medikamente kriege die nur irgendwelche "Symptome" unterdrücken wird und halte allgemein nichts gutes von aktuellen Psychiatern.

Ich würde gerne von euch wissen: Was ist da los? Was genau ist das? Hast du auch Erfahrungen damit gemacht? Wie hast du dir dabei geholfen? Was denkst du was man dagegen machen kann? Ist das schon krankhaft? usw ..

Vielen Dank für's lesen! Freue mich auf eure Antwort

Freundschaft, Teenager, Persönlichkeit, Pubertät, Psychologie, gestört, Identität, Liebe und Beziehung, Persönlichkeitsstörung, Pschyologie, Selbstfindung, Identitätsstörung, Mentale Störung, seltsam
3 Antworten
Ist das noch Krätze?

Das is mir richtig peinlich und ich schäme mich dafür aber irgendwie passt alles nicht zusammen. Vor 5 Monaten wurde Krätze bei mir festgestellt (Gepflegte Krätze. Hatte 5 Pickel.) Habe alles gemacht und mich eingecremt etc. 2 Wochen später wieder zum Arzt. (bei der Diagnose war ich im KH) Hat gesagt ist abgeheilt. Es dauert ja bis der Juckreiz weg geht aber selbst nach 7 Wochen war der noch da. War (und ist) irgendwie ein 24h Juckreiz. Dann bekam ich auf meine Zehen solche „Pickel“ die weh taten und man auch nicht „ordentlich“ kratzen konnte. Dann später kamen Rauen die Schürfwunden ähneln an der Oberfläche der Zehen und hinten am Fuß. Machte dann nochmal die Behandlung. Jetzt ist es die 4.Woche und vor 2 Tagen bemerkte ich in der Früh dass sich eine richtig fette Blase gebildet hat und alles sehr seltsam aussah. Nadel rein und Flüssigkeit raus. Eincremen und verband rauf. Abends war der Fuß dick angeschwollen, rot, schmerzte und teilweise auch Eiter und so seltsame „Mückenstiche“ (am foto zu erkennen). Immer eingecremt und ohne verband gelassen. am nächsten Tag noch immer alles gleich. Fuß hochgelegt und war kurz am Handy abgelenkt wurde aber wieder durch stechende Schmerzen aufmerksam und bemerkte dass mein Fuß komplett nass war und diese Mückenstiche weg waren. Abgetupft und nach 30min wieder nass. Es hörte nicht auf. Mittlerweile ist er wieder trocken und die schwellung ist zurückgegangen sowie die rote färbung. Ich fange an zu zweifeln dass es Krätze sein kann. Jucken tuts mich überall. Wie ich mal richtig arg meine Oberschenkel gekratzt habe waren überall so weiße „Pusteln“ und die fast die komplette Haut bedeckt haben und am nächsten Tag fast weg waren. Auch in den letzten 3 Wochen wurde ich durch schmerzen am fuß wach wegen diesen seltsamen Pickeln an den Zehen. Auch mein Umfeld etc. hat keine beschwerden. Also ich habe keinen angesteckt und sie wussten was ich habe. Körperkontakt etc. sowie bei ihnen im selben Bett schlafen kam zustande weil ich anfangs dachte ich war wirklich geheilt. Irgendwie kann ich mich mit den Symptomen der Krätze nicht wirklich identifizieren und möchte gerne wissen ob es wirklich Krätze ist oder anderes?

Haut, Krankheit, Gesundheit und Medizin, Krätze, Verzweiflung, seltsam
9 Antworten
Wie nennt man diese Fähigkeit?

Also es hört sich vielleicht etwas schräg an aber ich wollte mal wissen wie sich folgende fähigkeit nennt.

Also im Groben kann ich meine Sinne perfekt benutzen damit meine ich jetzt nicht das ich leute aus 100 Meter entfernung höre oder ein super adler Auge habe sondern ein bespiel: Ich kann Menschen durch meine Sinne erkennen bedeutet auch wenn ich den Menschen nicht kenne kann ich quasi vieles aus seinem Leben raus Lesen: Durch Hören ungefähr den Charakter die Handlungen und die art des Menschen Bedeutet ich könnte sie mit Leichtigkeit Manipulieren weil ich auch weiß wie ich bei sowas handeln muss und wenn ich sie Beobachte weiß ich wie sie öfter Handeln ob sie eher gute oder Schlechte Menschen sind und weiters über ihren Charakter durch riechen also zum beispiel den Körpergeruch erfahre ich was er zum beispiel vorhat oder wie er so drauf ist und durch fühlen also Hände schütteln erfahre ich quasi den rest was er so beruflich macht und alles weitere was ich meine ist ich brauche ein paar sekunden max 1 minute und schon alles kombiniert erfahre ich quasi alles über ihn habe dies auch ein paar mal getestet bei menschen die ich grade kennengelernt habe und ich lag eigentlich immer recht außer vielleicht ein paar dinge die nicht direkt übereinstimmen. Was ich wissen will ist das normal oder irgendeine fähigkeit weil sowas habe ich eigentlich nie wirklich geübt Nur es erscheint mir etwas schräg. Ist das irgendeine fähigkeit die menschen haben oder etwas anderes das wollte ich mal nachfragen und bitte nur antworten die weiterhelfen nicht sowas wie du spinnst oder so Danke!

Psychologie, Sinn, Übernatürliche Fähigkeiten, Fähigkeiten, seltsam
4 Antworten
Gibt sie sich für jemand anderes aus?

Hallo,

Ich bin vor einigen Wochen in eine sehr komische Situation geraten, ich erzähle euch hier kurz um was es geht.

Nämlich habe ich vor etwa einigen Wochen ein Mädchen auf Snapchat kennen gelernt. Wir haben echt sehr wenig geschrieben und ich hatte auch kein Interesse an ihr. Ich erfuhr nur sehr wenig über sie und sie über mich. Trotzdem wollte sie sich schon nach einigen Tagen mit mir treffen. Wir wohnen etwa 1 Stunde voneinander entfernt, mit dem Zug. Jedoch kamen mir hier bereits die ersten Zweifel, nämlich wollte sie unbedingt, dass ich zu ihr komme und sie nicht zu mir. Anscheinend wollten ihr ihre Eltern kein Ticket bezahlen. (Hatte nie vor mich wirklich mit ihr zu treffen) Ich hatte echt keine Lust auf die, weshalb ich absagte.

Am darauffolgenden Tag bekam ich Nacktbilder von ihr und Videos und sie schrieb dass ich mich mit ihr treffen soll und dass ich von ihr vielleicht sogar einen Blowjob bekommen würde. Ich bin echt nicht der Typ der darauf steht, so mit Mädchen zu schreiben, ich fand das ehrlich gesagt eher widerlich. (PS: sie sagte sie wäre 15) Ich lehnte wieder ab, worauf sie mich blockierte. Letzten Samstag wollte sie sich wieder mit mir treffen, aber ich habe ihr bis heute noch nicht geantwortet.

Ich begreife sowas einfach nicht, langsam zweifle ich daran, ob sie wirklich das Mädchen ist für das sie sich ausgibt. Sie wollte sich mit mir treffen obwohl sie so gut wie nichts von mir wusste, das ist doch sehr seltsam. Ausserdem habe ich nie ihre Stimme gehört und sie wollte nichtmal meine hören.

Dazu kommt noch, dass sie mir sagte, sie habe den Verdacht, einen Tumor zu haben und 5 Minuten später redet sie von Krebs??!

Sowas macht doch heutzutage kein Mädchen... Für mich ist das ganze sehr merkwürdig.

Was denkt ihr darüber? Sind das Anzeichen dass sie evt gar kein Mädchen ist? oder sich für eines ausgibt?

Danke für eure Antworten. :)

Freundschaft, erstes Treffen, Liebe und Beziehung, nacktbilder, seltsam
11 Antworten
Seltsame Träume in letzter Zeit?

Hey!

Ich habe seit einer Weile schon immer wieder richtig seltsame Träume. Also so Träume, die andere als Albträume bezeichnen würden. Ich wache aber von sowas nicht mehr auf, ich genieße diese Träume sogar eher.

Ich kann hier nur leider nur einen beschreiben, da ich sonst über die maximale Zeichenanzahlkl komme.

Wir stecken grade in der Schule mitten in den Vorbereitungen für eine Englandfahrt und ich habe gerade mit demselben Lehrer eine Prüfung geschrieben. So habe ich halt in letzter Zeit etwas mehr Zeit mit ihm verbracht. Ich habe, aus welchem Grund auch immer, irgendwie mehr Respekt vor ihm, als vor anderen Lehrern. Jetzt habe ich geträumt, dass wir irgendwo auf Klassenfahrt sind. Wir sollten zusammen bleiben, aber ich bin weggegangen und in eine Bäckerei. Dort hat sich eine über mich lustig gemacht und ist weggerannt, worauf ich sie verfolgen wollte. Ich hab nur noch gesehen, wie sie in eine Hintertür gegangen ist. Plötzlich hatte ich ein nicht gerade kleines Messer in der Hand und eine wollte mir den Weg zur Tür versperren. Ich habe sie erstochen und bin dann zur Tür gegangen, als ich gemerkt habe, dass dieser Lehrer alles gesehen hat. Er ist zurück zu den anderen gegangen und ich hab gerufen, dass er die Klappe halten soll oder er ist der nächste. Als ich das gemerkt habe, war ich erschrocken von mir selbst und ich habe mich versteckt. Er ist zurück gekommen und ich hatte richtig Panik, weil er um einiges größer und stärker ist als ich, aber er hat ohne viele Worte die Tür aufgebrochen. Sie führte in ein Treppenhaus, das bis zum Dach führte. Es war kein wirkliches Haus mehr eine Art kleiner Turm. Das Mädchen war aber nirgends zu finden. Er hat mir geholfen zu suchen. Als wir ganz oben waren, von wo aus es zu hoch zum runterspringen war, haben wir uns kurz hingesetzt. Plötzlich stand unten die Polizei. Mir blieb also nichts anderes übrig, als mich auf dem Dach zu verstecken. Der Lehrer ist bei mir geblieben. Die Nacht über saßen wir stumm da und haben gewartet. Am nächsten Morgen bin ich runter gegangen und in die Stadt auf der anderen Straßenseite, von der wir auch durch Bahngleise getrennt waren. Jeder ist gefahren wie ein bekloppter, auch auf den Gleisen waren lauter Züge und Autos. Drüben habe ich mir dann was zu essen geschnorrt und mir in einer Seitengasse die Haare abgeschnitten, damit man mich nicht erkennt. Dann bin ich hinter dem Essen versteckt wieder zurück gegangen. Plötzlich haben mich alle Leute angestarrt. In dem Moment bin ich aufgewacht.

Die Sache ist halt auch, dass so Träume mich immer mega lang beschäftigen. Ich denk dann teilweise tagelang darüber nach. Was könnten die Träume heißen? Es hat irgendwie immer irgendwas mit Mord zu tun, entweder töte ich mich, jemand anders oder jemand tötet mich. Das würde mich echt mal interessieren :)

Traum, Liebe und Beziehung, Mord, Traumdeutung, Albtraum, seltsam
1 Antwort
'eigenartiges' Mädchen, wie soll ich auf sie zukommen?

Ich studiere nun seit 1 1/2 Monaten auf einer Hochschule und man ist gerade so dabei die 'Kennen-lern' Phase mit vielen Kommilitonen abzuschließen.

Jedoch ist in unserem Studiengang eine junge Frau (Anfang 20) dabei die mein Interesse seit der Anfangszeit weckt. Jedoch tanzt Sie sehr stark aus der Reihe.

Punkt 1:

Sie schottet sich von anderen ab. Man könnte meinen das sie den Kontakt meidet. Setzt sich immer alleine in die letzte Reihe und lehnt jegliche Gruppenarbeit ab sofern es nicht pflicht ist. Sie lehnt auch Hilfestellungen ab wenn man Ihr Hilfe anbieten möchten im Bezug auf Aufgabenstellungen (da man ihr oft anmerkt dass sie sich schwer tut mit dem Inhalt)

Punkt 2:

Sie ist 'tollpatschig' ? Ich weiß nicht ob dies der richtige Begriff ist, aber ihr fallen oft Sachen runter, und generell lenkt sie oft die Aufmerksamkeit auf sich durch Kleinigkeiten. Sie räuspert sehr oft und leicht-laut ihren Hals, oder klickert penetrant mit dem Kugelschreiber. Manchmal fängt sie einfach an ihre Geldmünzen zu zählen und lässt andere das klimpern dabei hören.

Punkt 3:

Man merkt ihre Unsicherheit an wenn man versucht mit ihr zu reden. Sie versucht den Blick vom Augenkontakt wegzulenken, und möchte die Gespräche gerne kurz und schnell halten.

Punkt 4:

Sie scheint nicht traurig oder einsam zu wirken, sie lächelt mehrmals und verbringt auch viel Zeit mit lesen oder am Handy (vermutlich am chatten). Sie liest lieber gerne die Literatur über das jeweilige Modul anstatt selber dem Dozenten zuzuhören: so nach dem Motto "ich verstehe eh nichts was er sagt, also lese ich es mir lieber durch"

------------------------

Sie wird oft belächelt (teilweise ausgelacht) durch ihr Verhalten (auch vor allem wegen Punkt 2). Obwohl sie eigentlich ein sehr hübsches und zierliches Mädchen ist die auch ein gutes Modebewusstsein pflegt. Ihre hübsche Ausstrahlung und ihre Art stehen da wie Tag und Nacht im Verhältnis.

Ich hab dennoch großes Interesse sie kennen zu lernen, weiß jedoch nicht wie ich das am besten anstellen soll. Andere haben versucht sie auf eine 'aufdringliche' Art kennen zu lernen, aber ihr passt das gar nicht. Will sie überhaupt jemanden kennen lernen ? Einige spekulieren sie hätte "Autismus", aber ich gebe da nicht mein Senf dazu. Ich hab schon paar mal mit ihr gesprochen, jedoch nur kurz und um Studium-Infos mitzuteilen.

Schule, Freundschaft, Mädchen, Frauen, Psychologie, Autismus, kennenlernen, Liebe und Beziehung, eigenartig, erster Schritt, Kommilitonen, seltsam
3 Antworten
Ist es seltsam oder unangebracht das ich mich mit ihr gut verstehe?

Meine Eltern waren sich einig, das solange wir Kinder (also ich und mein Bruder) noch klein sind, das sie versuchen sich zusammenzuraufen und für uns Kinder eine Familie versuchen zu bleiben. Ansonsten hätten sie sich damals schon getrennt.

Jetzt bin ich 19 und mein Bruder 16 und mein Vater hatte vor etwas mehr als einem Jahr meiner Mutter gestanden, das er eine andere kennengelernt und mit ihr geschlafen hat. Darauf folgte ein riesengroßer Streit und letztendlich die Trennung.

Jetzt ist meine Mama seit einigen Monaten aus unserem Familienhaus ausgezogen. Mein Vater ist mit seiner Affäre nun zusammen und sie schläft oft bei ihm. Bzw. bei uns, da ich, mein Bruder und mein Vater noch zusammen in dem Haus wohnen.

Ich hasse die neue Freundin meines Vaters auch nicht besonders, da die Ehe meiner Eltern eh schon lange nur ein Trauerkloss gewesen ist. Ich unterhalte mich manchmal mit ihr und wir sind uns sehr ähnlich von der Denkweise, vom Temperament und von ihrer Persönlichkeit. Ich finde sie ist ganz in Ordnung. Das bedeutet nicht das sie meine Mama ersetzen wird. Sie könnte nur so was wie eine nette Freundin werden.

Findet ihr das unangebracht? Oder seltsam? Wütend bin ich eher auf meinen Vater. Aber auch aus anderen Gründen, die mich und ihn betreffen. Was sagt Ihr?

Kinder, Mutter, Persönlichkeit, Vater, Affäre, Bruder, Freundin, kennenlernen, klein, Mama, Papa, Gruende, Ähnlichkeit, denkweise, Identifizieren, Temperament, unangebracht, wütend, trauerkloß, andere, seltsam
10 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Seltsam

lol? Erhängen im sitzen/liegen?

7 Antworten

Komischer Sänger im weißen Anzug?

2 Antworten

Was sind diese weißen Punkte am Mundwinkel?

3 Antworten

Meine Vagina stinkt seltsam nach Essig. Das ist mir richtig unangenehm. Was kann ich dagegen tun?

12 Antworten

Seltsame Graue Keuze an meinenn Desktopsymbolen?

3 Antworten

Ich sehe komische Dinge sobald ich die Augen schließe?

8 Antworten

Warum macht es manchen Spaß andere zu Mobben und zu schikanieren?

49 Antworten

Was ist das? Nest? Dreck? Beim Putzen im Fensterrahmen entdeckt

2 Antworten

Ich bin ein Lolicon. Muss ich mir jetzt rechtlich sorgen machen?

6 Antworten

Seltsam - Neue und gute Antworten