Warum empfinden viele schlagfertige, freche Kinder als etwas schlimmes?

Frech im Sinne von aufgeweckt, keck, Lausejunge

Ich kenne viele Jugendliche in meinem Alter und noch mehr Erwachsene, die schlagfertige Kinder als etwas total schlimmes empfinden. Ein Freund von mir regt sich zum Beispiel jedesmal minutenlang über Kinder auf, wenn er von einem Kind mal eine blöde Antwort auf eine blöde Frage erhält. Zum Beispiel im Schwimmbad. Wir stehen an der Schlange zur Wasserrutsche. Wer hier steht, will augenscheinlich zur Wasserrutsche. Mein Freund fragt zwei Jungs vor uns: "Steht ihr für die Rutsche an?" Der Junge antwortet: "Ne, ich verkauf hier Melonen. Willste eine?' Und dann regt sich mein Freund wieder über die heutige Erziehung auf. Dabei ist er ja selbst erst 19.

Ich liebe solche Kinder hingegen. Solche frechen Jungs, denen der Schalk im Blick sitzt. Mädchen können auch frech sein, aber dann sind sie eher zickig als schlagfertig. Diesen Schalk gibt es irgendwie nur bei Jungs.

Mit solchen Jungs kann man sich wenigstens mal richtig unterhalten. Ich persönlich mag keine Kinder, die einfach schüchtern Ja und Amen sagen. Ich mag es, wenn von den Kindern auch eine Gegenreaktion kommt. Ich habe einige meiner lustigsten und interessantesten Gespräche mit solchen frechen Jungs geführt.

Zum Beispiel die Jungs, die im Schwimmbad zu mir kamen und mir ausrichteten, dass sie meine Po-Backen so knackig fänden. Natürlich nur, um mich zu ärgern. Aber daraus wurde ein halbstündiges, extrem unterhaltsames Gespräch.

Dass sich manche Jungs zum Beispiel im Schwimmbad, im Kino oder in der Stadt ganz offen mit uns unterhalten, obwohl wir fast 8 Jahre älter sind, finde ich eigentlich sehr gut. Ich freue mich, wenn Kinder selbstbewusst sind. Aber es gibt auch Leute, die das dann als asozial und unterzogen empfinden.

Aber warum empfinden das viele als schlimm?

Kinder, Familie, Verhalten, Freundschaft, Erziehung, Menschen, Deutschland, Unterhaltung, Psychologie, Jungs, Kinder und Erziehung, Liebe und Beziehung, Schlagfertigkeit
14 Antworten
Wie am besten reagieren sich zu wehren (schlagfertig)?

Hallo wie macht Ihr es am besten euch zu verteidigen oder eure Meinung stand zu halten ohne davon abzukommen oder aggressiv zu werden.?

Als Beispiel, mein Hausarzt hatte ich gebeten aufgrund eines Rückenleidens und dieses Ihm bekannt ist und ich zuvor von anderem (alten Hausarzt - Rente) und Orthopäde immer Krankengymnastik und manuell Therapie bekam meinte er nur ich sei doch noch jung und solle es selber so praktisch machen und es nur ein Tropfen auf den heißen Stein wäre. Ich meinte mir seien die Übungen nicht mehr bekannt und es schon 1 jahr her ist und ich einen guten Therapeuten habe und mir das sehr gut half auch bei starken schmerzen. Das sei doch sinnvoller als Spritzen und Ibus.

Zudem vermehrte ich dass in meiner Akte ein Rezept zum "abkucken hinterlegt wurde. Erst meinte er ich solle Termine ausmachen dann er schreibe doch auf dann aufeinmal ja lieber doch zum Orthopäde erst der kann es auch aufschreiben.

Da ich unter anderen Erkrankungen leide auch Depressionen konnte ich nicht und wollte nicht mehr diskutieren. Sonst wäre ich aggressiv geworden.

Zum Schluss meinte er nur wenn der Orthopäde es nicht aufschreibt würde er es machen. Ja toll ich habe ja akut schmerzen und Orthopäde Termin dauert auch wieder...

Also ich habe wieder mein Ziel nicht erreicht und mich so hinstellen lassen was ich ja nicht wollte.

Wie Macht ihr denn so etwas ohne auszuflippen?

Ich wurde von einem Freund drauf hingewiesen das ich auch richtig aufrecht stehen sollte und nicht wie ein Haufen elend gekrümmt und gebückte Haltung. Mir mit der Körpersprache Respekt verschaffen?

Danke für eure Tipps

Gesundheit und Medizin, Schlagfertigkeit, Meinungsverschiedenheit
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Schlagfertigkeit