Orchidee Wurzeln faulen/ wie pflege ich die Pflanze richtig?

Hallo zusammen,

Ich habe mir vor drei Wochen zwei Orchideen gekauft. Bevor ich mir die Pflanzen gekauft habe hatte ich noch nie Orchideen und hab somit auch keine Erfahrungen selber mit solchen Pflanzen zuvor machen können.

Hab mich an dem Tag als ich sie gekauft habe viel mit Orchideen beschäftigt was die Pflege angeht da diese Pflanzen ja doch etwas speziell sind. Gelesen habe ich man soll die Pflanzen am besten tauchen in kalkarmes Wasser. Habe das seit ich sie hab inzwischen zwei mal gemacht, wenn ich gesehen habe das alle Wurzeln weiß sind und das Substrat größtenteils trocken ist. Bei beiden malen hab ich beide Pflanzen circa 10min getaucht.

Eben habe ich mir die Pflanzen mal angesehen um zu schauen wie die Wurzeln aussehen und wie trocken das Substrat ist. Dabei ist mir aufgefallen als ich die Töpfe hochgehoben hab das einige Wurzeln bei einer Pflanze gefault sind. Das Substrat war am Boden des Topfes auch etwas schimmelig.

Hab die Pflanze darum ausgetopft, habe die faulen Wurzeln abgeschnitten und hab die Pflanze in neues Substrat eingetopft.

Die Fäulnis und der Schimmel sind ja sehr wahrscheinlich entstanden durch zu viel Feuchtigkeit. Nun wüsste ich mal gerne von euch was ihr so meint, was kann/sollte ich anders machen? Worauf sollte ich achten? Und wie pflegt ihr eure Orchideen?

Danke im Voraus :-)

LG

Hier mal noch ein Foto von der ausgestopften Orchidee(Faule Wurzeln sind schon abgeschnitten):

Orchidee Wurzeln faulen/ wie pflege ich die Pflanze richtig?
Natur, Pflanzen, Garten, Blumen, Zimmerpflanzen, Pflanzenpflege, Botanik, Gärtner, Orchideen, Zimmerpflanzenpflege
Wie funktioniert dieses Bewässerungssystem für Orchideen?

Hey liebe Community.

Das hier wird ein längerer Text, nur als Vorwarnung.

Aaaalso, vor etwas längerer Zeit hat meine Ex-Freundin in einer befristet vermieteten Wohnung gelebt, in der sonst ein Ingenieur gewohnt hat.

Dieser hatte - genau wie ich - Orchideen.

Was mich allerdings fasziniert hat, war die Art wie er seine Orchideen gehalten hat.

Er hatte einen handelsüblichen durchsichtigen Topf mit Orchideensubstrat in den mehrere kleine Phalaenopsis-Orchideen gesetzt waren, welche auch wie verrückt blühten. Der Topf war in einen ebenfalls durchsichtigen Übertopf aus Glas gesetzt.

Wer Orchideen schon mal gehalten hat weiß: Das Problem bei jungen Orchideen ist insbesondere, dass die Luftwurzeln noch nicht besonders tief in das Subtrat hereinreichen, sodass bei einem großen Topf das Wasser beim Gießen schnell versickert und sich unten im Topf sammelt... und sammelt... und sammelt, bis das Substrat unten anfault oder Schimmel bildet. Um das zu vermeiden muss man dann ja natürlich das Wasser - jedes Mal - abgießen.

Nun hatte dieser Typ aber etwas seltsames gemacht:

Er hatte unten Löcher in die Übertöpfe gebohrt und kleine Gummischläuche hineingeführt und die Öffnungen abgedichtet (ich vermute mit durchsichtigem Silikon). Die Schläuche führten dann nach oben über die Pflanzen und schienen dort auch wieder Wasser abzugeben, ansonsten wären die Pflanzen bei meiner Ex nämlich verreckt.

Ich wollte mich mal erkundigen, ob jemand mit dieser Bewässerungstechnik vertraut ist und mir sagen kann, welcher Effekt diese Bewässerungsart ermöglicht (zB irgendwelche Druckunterschiede oben und unten am Schlauch und ob dies ein dauerhafter Effekt ist, das Wasser also automatisch wieder zu laufen beginnt, sobald man nachgießt, oder ob man immer einen Sog erzeugen muss.

Ich füge eine kleine Grafik zur Anschaulichkeit bei.

Danke für alle hilfreichen Antworten im Voraus!

Wie funktioniert dieses Bewässerungssystem für Orchideen?
Pflanzen, bewässerung, Blumen, Pflanzenpflege, Ingenieur, Orchideen, Physik, Thermodynamik, Bewässerungssystem
Wasserschaden im haus, Orchideen retten?

hallo ich brauche ein Rat. Ich bin zwar in der Floristik Ausbildung, aber mit sowas hatte ich noch nie zu tun. Meine Nachbarin hatte ein Wasserschaden und ist vorübergehend in eine kleinere Wohnung ziehen. weil sie die pflanzen nicht mit nehmen konnte hab ich sie auf genommen, ich habe alle gerettet bis auf einige Orchideen. Es waren vier Orchideen. Zwei sind noch gesund und zwei sterben, egal was ich mache.

am Anfang musste ich die Erde wegschmeißen, sie hatte normale Erde statt Orchideenerde genommen. Die Erde war klatschnass und hatte nach Fäulnis gerochen. Die Matschigen Wurzeln mussten weg, da war teils keine gesunden mehr dabei. Ich habe die Orchideen erst mal trocken gelegt und bat meiner nachbarin neue Orchideenerde zu holen(das war letztes jahr noch). Es wurde bestellt, aber da kam nie was und ich musste ne Lösung finden. Allen Orchideen ging es erst mal gut, sie haben noch mal geblüht. Weil ich keine Erde hatte, habe ich sie immer wieder angesprüht(sie waren ja dann ne zeit trocken gelegt), alle haben ihre Blätter hängen lassen, also haben sie kein Wasser aufgenommen und einer davon verlor auch Blätter. Ich musste was machen und habe grobe Cocoserde(ohne Nährstoffe) genommen was ich noch übrig hatte. Zwei konnten sich erholen und die anderen nicht, sie haben keine neu wurzeln gebildet. Was kann ich noch machen? oder hatte ich keine Chance mehr bei der Beschädigung?

ich habe die Orchideen von der Erde abgespült um sie zu zeigen:

Ochidee 1

Diese hat keine gesunden Wurzel mehr, was gesund aus sah war krank, und habe sie weg gemacht, hier auf dem Bild sind sie noch daran. Alle Blätter sind abgefallen.

Dennoch schaffte sie noch einige Blüten zu blühen

Orchidee 2

Blätter haben sich nicht erholt und hat kaum gesunde Wurzel.

hier ist ein neuer Stiel mit Blüten gewachsen.

Und hier als vergleich die beide gesunde Orchideen

die beiden Kleine habe neue wurzeln gebildet und die Blätter haben sich erholt. Die anderen nicht.

Wasserschaden im haus, Orchideen retten?
Pflanzen, Blumen, Zimmerpflanzen, Orchideen

Meistgelesene Fragen zum Thema Orchideen