Orchidee lässt Blätter hängen ja oder?

Hallöchen .. irgendwie kommt es mir so vor als würde meine Orchidee die Blätter hängen lassen.Mit dieser Orchidee hab ich schon viel durch .. Zuviel rumgefummelt .. viel ausprobiert .. versucht ohne Substrat zu halten etc. Hat ihr alles nicht gefallen bis ich sie wieder eingetopft habe.

Sie hat vor kurzem erst geblüht .. habe dann etwas runter geschnitten .. das war in der Zeit als sie ohne Substrat war .. seitdem ich sie wieder eingepflanzt habe kommt wieder ein neuer „blütenstiel?“ mit neuen Knospen und ein neues Blatt + bildet sie weiter neue Wurzeln.

Aber Sie sieht doch im Gegensatz zu den anderen etwas traurig aus was die Blätter angeht oder ?
Habe Sie gestern erst für 10min getaucht .. Wurzeln sind im Topf alle grün .. Substrat sieht irgendwie trotzdem trocken aus 🙄 Sie steht wie auf den Bildern am Fenster.

Meint ihr Sie bekommt zu wenig Wasser ? Tauche Sie einmal in der Woche :(

Und was ich immernoch nicht genau verstanden habe .. ich brauch Sie nachdem Sie geblüht hat nicht runterschneiden weil es sein kann es kommt aus einem Auge ein neuer Blütenstiel richtig ? So wie es jetzt war !? Und wenn kein neuer Stiel kommt trocknet der Stängel von alleine ab oder ?
kann ich jetzt schon den Alten Blütenstiel noch etwas runterschneiden? Irgendwie falsch geschnitten sah vorher aus als würde sie weiter unten neu austreiben 🙄

Vielen Dank im Vorfeld

Pflanzen, Orchideenpflege, Zimmerpflanzen, Pflanzenpflege, Orchideen
2 Antworten
Wie funktioniert dieses Bewässerungssystem für Orchideen?

Hey liebe Community.

Das hier wird ein längerer Text, nur als Vorwarnung.

Aaaalso, vor etwas längerer Zeit hat meine Ex-Freundin in einer befristet vermieteten Wohnung gelebt, in der sonst ein Ingenieur gewohnt hat.

Dieser hatte - genau wie ich - Orchideen.

Was mich allerdings fasziniert hat, war die Art wie er seine Orchideen gehalten hat.

Er hatte einen handelsüblichen durchsichtigen Topf mit Orchideensubstrat in den mehrere kleine Phalaenopsis-Orchideen gesetzt waren, welche auch wie verrückt blühten. Der Topf war in einen ebenfalls durchsichtigen Übertopf aus Glas gesetzt.

Wer Orchideen schon mal gehalten hat weiß: Das Problem bei jungen Orchideen ist insbesondere, dass die Luftwurzeln noch nicht besonders tief in das Subtrat hereinreichen, sodass bei einem großen Topf das Wasser beim Gießen schnell versickert und sich unten im Topf sammelt... und sammelt... und sammelt, bis das Substrat unten anfault oder Schimmel bildet. Um das zu vermeiden muss man dann ja natürlich das Wasser - jedes Mal - abgießen.

Nun hatte dieser Typ aber etwas seltsames gemacht:

Er hatte unten Löcher in die Übertöpfe gebohrt und kleine Gummischläuche hineingeführt und die Öffnungen abgedichtet (ich vermute mit durchsichtigem Silikon). Die Schläuche führten dann nach oben über die Pflanzen und schienen dort auch wieder Wasser abzugeben, ansonsten wären die Pflanzen bei meiner Ex nämlich verreckt.

Ich wollte mich mal erkundigen, ob jemand mit dieser Bewässerungstechnik vertraut ist und mir sagen kann, welcher Effekt diese Bewässerungsart ermöglicht (zB irgendwelche Druckunterschiede oben und unten am Schlauch und ob dies ein dauerhafter Effekt ist, das Wasser also automatisch wieder zu laufen beginnt, sobald man nachgießt, oder ob man immer einen Sog erzeugen muss.

Ich füge eine kleine Grafik zur Anschaulichkeit bei.

Danke für alle hilfreichen Antworten im Voraus!

Wie funktioniert dieses Bewässerungssystem für Orchideen?
Pflanzen, bewässerung, Blumen, Pflanzenpflege, Ingenieur, Orchideen, Physik, Thermodynamik
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Orchideen