Was hab wir für einen befall?

Wir hatten einen käfig aus Holz bekommen, da es eine Notsituation war habe ich die Tiere inklusive käfig angenommen.

Dann habe ich immer wieder so braunen Staub gefunden und als ich den käfig Mal wegschob kroch ein Tier ganz schnell drunter/rein.... Als wir den hochgehoben haben waren einige viele Tiere zu finden, aber was??? Nach einem großputz konnte ich diesen Staub dem käfig zuordnen. Käfig wurde luftdicht aus der Wohnung gebracht. Wir hängen seit drei Wochen und Quarantäne, weil wir auf Krätze behandelt wurde, ohne das jemals ein Arzt auch nur eine gesehen hat.

Ständig zwickt es mich und an den Stellen die zwicken entsteht eine Quaddel. Aber ich finde kein Tier dazu! Ja es wird abends stärker aber auch tagsüber kommt das vor. Vor Jahren hatten wir mal durch eine Katze einen Flohbefall aber die konnte ich sehen.

Merkt man wenn so ne krätzemilbe beißt? Die (was auch immer) gehen auf uns und zerpflücken uns quasi, bzw. am meisten mich.

Der käfig war von irgendwas befallen, vielleicht kann jemand erkennen was das ist?

Als wir ihn gestern angehoben haben (der ist so schwer das geht nicht alleine) waren einige viele Tiere zu finden und an einer Stelle ganz viel von diesem komischen Staub!

Wir haben vor dem Haus eine riesengroße Tanne, die nochmal mehr Kleintierkram mit sich bringt. Ich habe einen Abend einen roten Minipunkt über die Wand laufen sehen, könnte das diese Vogelmilbe sein? Ich bin sowas von ratlos und nervlich am Ende. Diese "Krätze" hat mich Unmengen an Geld gekostet (Medikamente nur auf Privatrezept, aber egal das ist nicht Thema) das ein Kammerjäger nicht drin ist. Ich finde auch keine typischen Bettwanzenspuren.... Ich möchte meinen Kindern auch nicht permanent Krätzemedikamente geben nur auf irgendeinen Verdacht... Körperläuse habe ich bisher auch keine gefunden......

Da ich ein geschwächtes Immunsystem habe und obendrauf eine schlechte Wundheilung habe ich gerade auch kein Bild parat weil ich's sofort mit Cortison behandeln muss.

Vielleicht habt ihr noch eine Idee ....

Was hab wir für einen befall?
Tiere, Schädlinge
Wie bekomme ich diese Trauermücken Plage in den Griff?

Hallo zusammen,

Ich habe seit etwa einem Jahr Trauermücken bei mir im Haus und ich werde sie nicht los.

Habe in den letzten Monaten auch schon mal die ein oder andere Frage zu dem Thema hier auf gutefrage gestellt. Leider hat alles was mir bisher empfohlen wurde nicht richtig geklappt.

Das Ding ist das ich fast 100 Zimmerpflanzen habe. Allein die hälfte davon ist in einem Raum. Und die andere hälfte ist in verschiedenen anderen Räumen im Haus auf 2 Etagen verteilt. Ich glaube es gibt keinen Raum in dem die Viecher nicht sind.

Hab in vielen Räumen Gelbtafeln hängen. Diese reichen in manchen Räumen nur für 1-2 Wochen, dann muss ich sie auswechseln weil sie voll sind.

Ich habe außer den Gelbtafeln bisher auch schon Neemöl ausprobiert. Hatte mir eine Flasche im Internet bestellt. Hab die ganze Flasche verbraucht. Dann war es für eine Zeit schon etwas besser aber ganz weg bekommen hab ich die Tierchen nicht.

Es überleben einfach immer welche irgendwo.

Bei den vielen Pflanzen muss ich oft welche umtopfen weil der Topf zu klein geworden ist. Dabei gucke ich dann immer sorgfältig nach den Wurzeln und bisher sah alles Top aus. Mich wundert das ich bisher noch nicht eine Pflanze gesehen habe die irgendwelche Probleme durch die Trauermücken bekommen hat.
Das ist das einzig positive an der Geschichte..

Nematoden hab ich bisher noch nicht ausprobiert. Aber ob das Sinn macht.. ich weiß nicht.

Was würdet ihr mir empfehlen? Was kann ich noch versuchen? Wie soll ich vorgehen?

Bin ziemlich ratlos..

Danke schon mal im Voraus!

Hier mal ein Bild von den Gelbtafeln aus dem Raum mit den meisten Pflanzen. Die hingen 1-2 Wochen.. hab ich eben gewechselt.

LG fabi0108

Wie bekomme ich diese Trauermücken Plage in den Griff?
Natur, Tiere, Pflanzen, Garten, Biologie, Zimmerpflanzen, Pflanzenpflege, Botanik, Schädlinge, Trauermücken

Meistgelesene Fragen zum Thema Schädlinge