Warum hat mein Nasenspray bei einer Drogenkontrolle positiv angeschlagen, obwohl dieses nicht mit Drogen versetzt war?

Auf dem Weg zum Festival wurden wir angehalten & es wurden Drogen bei allen gesucht! Eigentlich war nichts zu befürchten, da ich weder Drogen konsumiere, noch welche bei mir geführt habe ! Die Polizei hat beim durchsuchen meiner Sachen ein Nasenspray (welches nur noch ganz ganz wenig Inhalt hatte) mit in den Wagen zum Drogentest genommen. Als sie wieder kamen wurde mir gesagt das es positiv auf Amphetamin, Kokain & methamphetamin angeschlgen hat ?!?!? Darauf hin wurde ich natürlich einmal gründlich durchsucht! Da ich allerdings nichts bei mir geführt habe wurde auch nichts gefunden. Ich habe den Konsum von Drogen verneint, war auch damit einverstanden das es beschlagnahm wird und nochmal ins Labor geschickt wird! Es handelt sich um das Nasenspray „Schnupfen Endrine“. Ich bin mir 100% sicher das nichts im Nasen Spray ist ! Ich habe es 2 Wochen voher ein paar Freunde benutzen lassen welche an dem Abend vielleicht konsumiert hatten, dadurch kommt ja aber eigentlich nichts auf wundersame Weise in die Flasche!! Allerdings kann ich mir nicht vorstellen das diese alle die Dinge auf die der Test positiv angeschlagen hat überhaupt schon mal gesehen haben! Ich habe gelesen das Ephedrin ( ein Wirkstoff der manchmal in Nasenspray ist) solche Testergebnisse verfälschen kann! Bei meinem Nasenspray ist es aber nicht mit enthalten, dafür aber: Xylometazolin ( 1 mg pro 1ml Tropfen) = Aktive Wirkstoffe:

  • Xylometazolin hydrochlorid (1 mg pro 1 ml Tropfen)
  • = Xylometazolin (0,87 mg pro 1 ml Tropfen)

Sonstige Bestandteile:

  • Benzalkonium chlorid
  • Hypromellose
  • Natriumchlorid
  • Macrogol glycerolhydroxystearat
  • Dinatriumhydrogenphosphat
  • Natriumdihydrogenphosphat
  • Eucalyptusöl
  • Levomenthol
  • Wasser, gereinigtes

kennt dich jemand damit aus, oder weiß ob einer dieser Wirkstoffe das Ergebnis verfälscht haben könnte ? Wie geht es weiter bleibt die Anzeige bestehen? Bringt es eine Geldstrafe mit sich ?? Sollte man einen Anwalt aufsuchen ?

Gesundheit und Medizin, Nasenspray
4 Antworten
Zu lange Olynth Nasenspray genommen?

Hallo ich hätte da ein kleines Problem. Ich habe eine Pollenallergie, also jeden Frühling und Sommer bekomme ich eine dicke Nase, juckende Augen, das übliche halt.. Ich habe früher einige Nasensprays getestet aber keins hat geholfen. Irgendwann habe ich dann Olynth in die Hände bekommen und es hat innerhalb von Minuten geholfen. Ich war so beeindruckt, dass ich es immer genommen habe wenn ich eine dicke Nase hatte, teilweise mehrere Wochen täglich, was mir damals aber noch keine Probleme bereitete. Im Laufe der Zeit hat ein Arzt mir geraten es nicht länger als eine Woche zu nehmen da es die Nasenschleimhaut angreift. Ich in meiner unendlichen Weisheit habe diesen Rat jedoch ignoriert und es seit Frühling 2017 jeden Tag genommen. War sehr dumm von mir da ich jetzt maximal 2 bis 3 Stunden verbringen kann ohne dass ich es wieder brauche. Selbst im Winter musste ich es jeden Talg nehmen da meine Nase automatisch nach wie gesagt 2 bis 3 Stunden zuschwillt. Hat irgendjemand vielleicht ähnliche oder sogar die selbe Erfahrung gemacht und wenn ja, welche Schritte kann man ergreifen damit die Nase endlich wieder ohne olynth frei ist? Und außerdem brauche ich jetzt wirklich niemanden der mir in seiner Antwort nochmal sagt dass es nicht die beste Idee war nicht auf den Arzt zu hören... Ich habe gehört Nasenduschen mit Kochsalzlösung soll ganz gut funktionieren.

Gruß Tototom

Gesundheit und Medizin, Nasenspray, Olynth
0 Antworten
Schnupfen seit 6 Wochen. Sehr große Probleme mit Nase. Was tun?

Hallo liebe Community,

ich habe ein Problem mit meinem Schnupfen (besonders der Nase), der seit 6 Wochen andauert. In der Zeit der 6 Wochen war ich insgesamt 2 Mal beim Arzt und habe nun auch endlich seit Donnerstag Antibiotikum verschrieben bekommen. Ebenso habe ich seit 6 Wochen Nasenspray verwendet (insgesamt 3x Flaschen). Ich habe damit aber seit 2 Tagen aufgehört, und kann nun nicht einschätzen was mit meiner Nase los ist.

Ich war es jetzt 6 Wochen lang gewöhnt jeden Tag 1-2 Mal meine Nase durch Nasenspray zu befreien.. Jetzt hingegen, habe ich seit 2 Tagen kein Nasenspray mehr verwendet, und meine Nase spielt verrückt. Das rechte Nasenloch ist teilweise komplett zu. Es geht weder was raus, noch rein. Dennoch läuft das Nasenloch ununterbrochen. Ich muss teilweise mit einem Taschentuch Fitzelchen in der Nase herumlaufen, welches nach knapp 10 Minuten total durchnässt ist.

Ich weiß mein langer Nasenspraykonsum war/ist überhaupt nicht gut, aber ich wusste mir einfach auf die Schnelle nicht zu helfen.

Jetzt ist meine Frage: Durch den langen Nasenspraykonsum, kann es sein das die Nase sich erst daran gewöhnen muss, ohne Nasenspray auszukommen? Wenn ja, wieso läuft sie und ist dennoch verstopft? Ebenfalls habe ich manchmal Momente am Tag, wo ich ganz okay atmen kann. Aber ich bewege mich einmal falsch und schon macht es "knack" in der Nase und sie ist wieder zu.. Was bedeutet das ????

Ich brauche ein wenig Hilfe, weil ich echt total genervt davon bin und ich einfach eine Zwischenlösung brauche. Ich wache Nachts auf und meine ganze Nase und Mund sind verkrustet.

Vielen Dank vorab....

krank, Schnupfen, Arzt, Gesundheit und Medizin, Nase, Nasenspray
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Nasenspray

Was kann passieren, wenn man Nasenspray ins Ohr macht?

8 Antworten

wegen Erkältung schlecht hören?

11 Antworten

Wie oft sollte man am Tag maximal Nasenspray benutzen?

13 Antworten

Nasenspray abgelaufen

8 Antworten

Nase brennt vom Nasenspray. Warum?

9 Antworten

Nasenspray?

8 Antworten

Nasenspray Flasche öffnen zum Nachfüllen?

4 Antworten

Nasenspray Einnahme vor OP bedenklich?

10 Antworten

Nasenspray im Handgepäck?

8 Antworten

Nasenspray - Neue und gute Antworten