Top Nutzer

Thema Nase
  1. 10 P.
Unwohles Gefühl in der Brust, Dauer Müdigkeit und Verspannungen?

Hallo, ich halte mich mal kurz soweit es geht :)
Zu meiner Person bin 20 und weiblich.
Ich bin sehr oft sehr schnell erschöpft, bin Dauer Müde und sehr Unkonzentriert. Vergesslichkeit ist auch schön öfters aufgetreten als üblich.
Habe seit einem Monat keinen Appetit mehr, bei kleinen Mahlzeiten wird mir schon übel. Mein Geschmackssinn und Geruchssinn ist beeinträchtigt. Bei leichten Aktivitäten, fällt mir der Atem schon weg. Abends wird das ganze Schlimmer. Meine Nase verschließt sich, im Hals habe ich das Gefühl es wird eine Wand eingesetzt, die mich behindert zu atmen.
Des Weiteren habe ich in Letzter Zeit ein sehr Unwohles Gefühl im Brust Bereich. Als fehle mir der Druckausgleich in der Brust. Es fühlt sich leicht beengt an.
Hin und wieder habe ich auf beiden Seiten des Brustkorbes einen Stechen, was sich beim Atmen verstärkt.
Was ich noch hinzufügen Möchte, fast jeden Tag habe ich am Hinterkopf starke schmerzen.( Wenn es möglich ist werde ich noch ein Bild hinzufügen. )
Ich mache drei Mal in der Woche Sport und besuche einen Tanz Kurs. Trotzdem habe ich einen sehr Verspannten Nacken und Schmerzen im Oberen Rücken.

Ps: ich war schon vor einigen Monaten beim Arzt mir wurde Blut abgenommen. Ich habe ein dezentes Eisenmangel und nehme Tabletten. Wegen meiner NackenVerspannung, wurde ich zwei Mal schon zum Physiotherapeuten geschickt. Trotzdem hilft mir das alles nicht. Ich mein meine Schmerzen haben sich verringert, aber die Verspannungen sind immer noch sehr stark Vorhanden, wie eine Oma. Mein Arzt nimmt meine Probleme nicht Ernst  und hört nicht meine Lunge ab oder sonstiges. Ich werde immer schnell weggeschickt, weil ich von aussen Top Fit wirke. Aber ich habe viele Beschwerden, die mich einfach Fertig machen. Kann übliche Aufgaben nicht mehr vernünftig bewältigen.

krank, Brust, Blut, Verspannung, Ärzte, Atemnot, Blutgerinnung, Eisenmangel, Herzinfarkt, Nase, unwohl
2 Antworten
Krusten (Eiter) in der Nase?

Achtung vielleicht eklig

Hallo ihr Lieben,

Folgendes, seit gut einem Jahr habe ich eine Krustenbildung in der Nase, mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt und wenn es doch mal zu viel wird, kenne ich auch die Hausmittel die Linderung verschaffen. (Hab's mit regelmäßigen pflegen schon versucht, aber nach spätestens 2 Tagen ist es wieder da)

Ich war vor 3 Monaten auch bereits beim Arzt und habe eine Lösung dagegen bekommen (zählt hier zu den Hausmitteln). Mir geht es gerade auch nicht unbedingt um die Krustenbildung, "normalerweise" ist unter der Kruste Blut, jaaa ich taste es manchmal ab um zu schauen ob es wieder nötig ist die Lösung zu verwenden.😅 (Die riecht nicht sehr angenehm und hilft wie gesagt auch nur 1-2 Tage, deshalb benutze ich sie nur wenn es wirklich nötig ist) aber mittlerweile bildet sich darunter auch Eiter, da ich sonst nirgends Krusten habe und lange auch keine hatte, weiß ich nicht so Recht ob das einfach normal ist? Wahrscheinlich schon, aber vielleicht kennt sich da draußen ja jemand besser aus 😬

Es ist auch nicht so, dass es jemand in der Umgebung riecht, ich rieche es selbst nicht, nur wenn man eben diese Kruste anlangt ist dieser Eiter dann am Finger

ENTSCHULDIGUNG falls ich jemanden angewidert habe, nur ich verspürte die Notwendigkeit ins Detail zu gehen 😂😅

Falls es bis hier jemand gelesen hat, danke und danke an die, die vllt auch eine Antwort für mich haben 😊 gute Nacht/Tag/morgen

Gesundheit und Medizin, Nase, hno-arzt, krustenbildung
2 Antworten
Wiederholtes Nasenbluten auch nach Behandlung?

Hallo liebe gutefrage.net Community. Im Vorfeld: Diese Frage ist zwar lang, allerdings ist sie mir sehr sehr wichtig.
Ich habe seit gestern sich wiederholendes Nasenbluten aus dem rechten Nasenloch. Jetzt ist es halb 1 in der Nacht und es ist wieder passiert. 10-15 Minuten lang. Ich bin durch die Nässe aufgewacht und sofort zum Waschbecken gerannt, kaltes Wasser auf den Nacken geschüttet und laufen lassen. Dies hatte ich fast täglich, etwa vor einem halben Jahr. Bis ich dann endlich zum Hals-, Nasen-, Ohrenarzt gegangen bin und der eine Behandlung durchgeführt hat. Erstmal hat er meine Nasenlöcher untersucht und sich die angeguckt. Dann hat er festgestellt, dass bestimmte Arterien nicht unterhalb sondern äußerlich der Schleimhaut (oder was auch immer das war) liegen. Diese hat er dann mit Elektroschocks behandelt und soweit ich verstanden habe, wieder geschlossen, da sie auch gerissen waren. Später gab er mir zwei sehr lange gelbe und klebrige (haben mich an Wachs erinnert) Streifen in die Nase, die sie komplett verdichtet haben und bis obenhin gestopft waren. Die Nase war bis obenhin voll. Nach der Behandlung hatte er mir allerdings noch Blut aus Arterien des Unterarms entnommen, um sich das Blut genauer anzusehen. Das Blut fiel ihm merkwürdig auf, da es sehr sehr dünn war und er Blutgerinnungsstörungen vermutete. Nach der Untersuchung des Blutes sagte er, dass alles in Ordnung sei und das Blut okay wäre. Nach der kompletten Behandlung und nachdem ich die Streifen wieder entnehmen durfte, hat es eigentlich, soweit ich mich erinnere, garnicht mehr geblutet, vielleicht einmal ein kleiner Tropfen, mehr nicht.
Zusatz: Vor der Behandlung, also beim extremen Nasenbluten, habe ich einmal so viel Blut verloren, dass das Waschbecken fast komplett mit Blut gefüllt war. Danach wurde mir natürlich sehr schwindelig und ich konnte mich kaum halten.
Zusatz 2: Ich habe vom Arzt erfahren, dass man dieses Nasenbluten erben kann. Meine Eltern haben mir erzählt, dass mein Papa dieses in seinen jungen Jahren (16-18) auch hatte.
Jetzt habe ich aber die Befürchtung, dass sich hinter diesem minutenlangen Bluten etwas anderes Bzw. mehr versteckt, ich will aber auch nicht zu hoch greifen und mir irgendwas zusammenreimen.
DESWEGEN.
Weiß jemand von euch, mit was das Nasenbluten in Verbindung gebracht werden könnte? Ich benötige Fachwissen und ja ich werde natürlich so schnell es geht einen Arzt aufsuchen und untersuchen durchführen lassen.
Ich hoffe auf seriöse und ernsthafte Antworten.
Danke im Voraus...

Medizin, Menschen, Körper, Arzt, Fachwissen, Gesundheit und Medizin, Nase, Nasenbluten
6 Antworten
Einseitige rot wunde Nase links innen - was tun?

Hallo erstmals,

ich bin langsam schon am verzweifeln. Und ja ich habe einen Termin beim HNO, aber leider erst Mitte Januar. Ende Oktober / Anfang November bekam ich einen Besuch für eine Woche von dem Onkel Nasennebenhöhlenentzündung. Diese verheilte nach einer Woche recht schnell. Während dieser Zeit war meine Nase zum ersten Mal angenehm und spannte nicht - zwar war der Druck durch die Nebenhöhlen vorhanden und auch der Schnupfen, aber dieses trockene spannend ziehende Gefühl welches sich Ende Sommer (August) eingeschlichen hatte, war verschwunden.

Doch leider kam dies nach gut zwei Wochen, als nun wirklich alles draußen war, nach meiner Nasennebenhöhlenent. wieder und nicht nur das. Nun plagt mich schon seit Mitte November ein nicht nur trockenes spannendes Gefühl in beiden Nasenseiten, sondern auch eine Wunde rote Haut in der Linken Nase auf beiden Seiten im hinteren sichtbarem Bereich. Beim Nase putzen kommt auch immer wieder Blut aus jener Nase mit. Nasenbluten hingegen habe ich nicht.

Das Problem ist auch, dass ich die Nase nicht einfach in Ruhe lassen kann. Denn wenn ich mir die Nase nur putze, dann bleiben immer Reste hängen, diese werden nach einiger Zeit hart und man hat ein richtiges verklebtes Gefühl in der Nase.

Da helfen dann am Ende nur noch saubere Finger die diesen Mist herausholen. Doch dadurch reize ich die Haut am Ende wieder, so denke ich mir das zu mindestens. Ich benutze schon seit geraumer Zeit einen Meersalzspray mit Dexpanthenol, aber mir kommt nicht vor, dass es dadurch besser wird.

Vor allem verschwindet das feuchte Gefühl in der Nase schneller, als ein heißer Tropfen auf Wüstenboden. Salbe habe ich auch schon einige Tage getestet, war auch nicht er Hit. Im Moment ist auch einfach die Luftfeuchtigkeit mit ca. 30-35% unter aller Kritik.

Ich hab einfach nur Angst, dass das etwas schlimmeres werden könnte, wenn sich das nicht bald gibt und wieder gut wird. Denn durch meine Tätigkeit im Rahmen mit Tee, ist mein Geruchssinn mein Kapital. Ich bin vom Geruchssinn her auch nicht eingeschränkt, alles passt. Es ist einfach nur nervig und ich will, dass diese eine Nasenhälfte endlich wieder heil ist.

Früher hatte ich so etwas nie und ich habe jedes Jahre eine Nebenhöhlenent. - vor allem sind Wunden auf Schleimhäuten bei mir immer so schnell verheilt, aber diese Sache zieht sich nun schon drei Wochen hin.

Gesundheit und Medizin, Nase, wunde-nase
3 Antworten
Selbstbewusstsein aufbauen trotz einer nicht schönen Nase (höckernase)?

Wie schon erwähnt habe ich eine wirklich komische und leider nicht dem Schönheitsideal entsprechende Nase, von vorne mag ich sie eigentlich ganz gerne, da sie nicht auffällt ist oder sonderlich markant, sie passt wirklich gut in mein Gesicht. Von der Seite hingegen ist sie einfach nicht schön, ich habe einen Höcker, der wirklich sehr heraussticht. Ich habe auch wirklich traumatische Erfahrungen, in der 9. Klasse wurde mir von zwei Jungs so lange im Unterricht gesagt, dass meine Nase größer ist als der Mount Everest, bis ich heulend im Unterricht saß und mich nicht mehr einkriegen konnte. In den letzten Sommerferien, bevor ich in die 11. gekommen bin, haben einige Freundinnen und ich ein gemütliches Beisammensein gefeiert, später kam die Schwester einer Freundin mit ihrer Partnerin. Wir hatten alle Wahrheit oder Pflicht gespielt, die Partnerin von der Schwester einer Freundin nennen wir sie einfach mal julie hatte die Wahrheitsfrage bekommen, vor was sie denn am meisten Angst hätte, Julie entgegnete darauf hin, dass ihre größte Angst meine Nase wäre-alle anderen lachten. Das war für mich so ein schlimmes Gefühl, was mich selbst bei der „Nacherzählung“ zum heulen bringt, in diesem Moment habe ich mich so wehrlos gefühlt, vor allem dass meine Freunde, die meine komplexe kennen gelacht haben, tat mir schon sehr weh. Auch andere Beleidigungen, wie “hexennase”, habe ich schon gesagt bekommen, jedoch waren das wirklich die in meinen Augen schlimmsten Momente. Ich möchte mir die Nase eigentlich nicht machen lassen, jedoch brauche ich dafür erstmal ein selbstbewusstsein, das vielleicht größer als ein Reiskorn ist und ich frage mich wie man Selbstbewusstsein aufbaut.

Schönheit, Selbstbewusstsein, Attraktivität, Nase, Höckernase
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Nase

Warum läuft gelbe Flüssigkeit aus der Nase?

8 Antworten

piercing - bläschen / Wildfleisch entfernen

8 Antworten

rot / orangener schleim aus der nase

10 Antworten

Woher kommt dieses extreme Druckgefühl auf/ in der Nase?

14 Antworten

warum hat Voldemort keine Nase?

10 Antworten

Wenn einem die Nase juckt sagt man immer,daß da einer an einen denkt.Ist da etwas daran?

6 Antworten

Nasenring direkt nach stechen oder nur Stecker?

7 Antworten

blut im nasenschleim?!

7 Antworten

Fauliger Geruch in der Nase

6 Antworten

Nase - Neue und gute Antworten