Zu grosser Druck im Alltag, wie kann ich mir helfen?

Hallo. Ich bin 17jahre alt und habe im August eine Lehre begonnen.

Ich mache Leistungssport. Nun habe ich im August eben eine nicht sportbegleitende Lehre begonnen. Dort bin ich ziemlich gut eingestiegen. Aber es war zu viel mit den vielen traning und dem 100prozentigen arbeiten. Darum fragte mein trainer für eine Sport Lehre und ich wurde angenommen. Doch es wurde nur noch schlimmer. Ich bekam eine Talentcard und bin im Nationalkader, in dem es regelmässige tranings gibt.

In der neuen Schule gefällts mir nicht wirklich gut, wie in der alten. Mein Lehrnverhalten nahm ab, da mein Trainer mir mehr Traning einschrieb und sehr streng mit mir umgeht. Daher sind meine Noten ungenügend, ständig habe ich gespräche die mich kritisieren in der Schule.

In der Arbeit ebenfalls, meine Probezeit wurde verlängert, somit sank meine motivation sehr tief. Ich habe bisher noch kein einziges Lob erhalten, obwohl ich mir sehr mühe gebe. Im Nationalkader ist mir ein Termin vergessengegangen, womit ich sehr am Rande stehe die Talentcard wieder zu verlieren. Ich habe auch Angst davor und wüsste nicht was nachher passieren könnte.

Mein Vater setzt mich unter Druck mit dem Traning, wenn ich nicht gehe. Meine Freundin hat mich verlassen da ich keine Zeit mehr habe. Und mit meinen Freunden will ich auch noch was unternehmen, womit bei mir manchmal das Samstagmorgentraning ausfällt und ich mit einem grossen Streit rechnen muss. Alle erwarten etwas von mir! Ich kann so nicht mehr lange. Bereits hatte ich etwa 3 Blackouts. Habe es aber niemanden erzälhlt ausser meinem Kolleg. Meine eltern wohnen getrent und zuhause bekomme ich auch keine Unterstützung.

WIE BEKOMME ICH DAS NOCH IN DEN GRIFF???!! Danke fürs helfen

Leben, Gesundheit, Arbeit, Schule, Job, Alltag, Psychologie, Depression, Druck, Lehre, Leistungssport, Sport und Fitness, Überforderung, Ausbildung und Studium
5 Antworten
Hotel und Gaststättengewerbeassistentin lehre...wie sieht der Lehrplan aus?

Ich bin seit 8 monaten in einem hotel als hga lehrling eingestellt.. an Anfang meinten Sie das ich nur ein paar monate im Service bin...ich bin es aber immer noch. Mittlerweile habe ich aber vermehrt Putzdienste...

Generell werde ich irg. wie ein Lehrling zur Restaurantfachfrau behandelt...hab sogar ein info heft über diese lehre bekommen mit der aussage: du bist jz für eine längere zeit im service des is jz wichtiger

Es herscht ein schlechtes Betriebsklima. Ich bekomme oft mit wie sie versuchen hinter meinen Rücken schlecht über mich zu reden., obwohl ich mir mühe gebe.

An meinen Freien tagen werde ich angerufen um mir schlechtes mitzuteilen... Dienstplan ändert sich mehrmals wöchentlich...ich hab sogar schon eine Abmahnung weil einmal der dienst umgeändert wurde und ich es vergessen habe am abend draufzusehen...

Allgemein wird das Arbeiten manchmal unerträglich. ich muss zugeben ich bin sehr sensibel...und das wissen sie...sie werden oft persönlich, schikanieren mich (sie suchen richtig nach fehler )

Ich war schon bei der Ak. Der Betrieb ist bekannt..bis jz haben sie von keinem Lehrling gehört der in diesem Hotel die Lehre fertig gemacht wird...auserdem meinten sie das ich eig. gar nicht im Service oder als Putzkraft hergenommen werden dürfte sondern meine Arbeit hinterm Schreibtisch ist...(was mich interessiert...ich mag nicht kellnern...)

Ich hab auch 3 oder 4 mal versucht mit den chefs zu reden..diese sahen es als persönlichen Angriff, hörten mir dann nicht mehr richtig zu und wurden zornig...die darauffolgenden tage waren dann net so toll..

Ich weiß nicht mehr weiter...ich hab manchmal Angst vorm Arbeiten...auch meine letzte Frage war ja wegen Krankenstand...ich weiß das sie seitdem (war 4 tage ks) einen neuem hga lehrling suchen...

einerseits meint mein freund ich soll durchhalten...da ich jz doppelten lohn bekommen würde und ende November für ein monat berufschule komme...ich weiß nicht ob ich es schaffe..und ich weiß das momentan offene Lehrstellen in meiner Umgebung karg sind...

was würdet ihr tun?

und ist vllt jmd auch in der lehre oder schon ausgelernt und kann mir berichten wie sein lehrplan ausgesehen hat?

wäre um jede hilfe dankbar

Beruf, Schule, Recht, Lehre, Lehrplan, Ausbildung und Studium
1 Antwort
Wieso wollte Kinderkrippenleiterin schon am Telefon das?

Hey :) Ich suche eine Lehrstelle. Bevor ich mich bewerbe rufe ich immer vorher an um paar Fragen zu stellen, damit ich vorher einen guten Eindruck machen kann. Bei einem Telefonat mit einer Kinderkrippenleiterin haben wir also geredet, sie sagte mir, dass ich mich älter anhöre und redete dann halt was von der Ausbildung, dass ich mich ja mal bewerben kann. Daraufhin wiedersprach ich ihr und sagte, dass ich "erst" 15 bin und, damit ich ehrlich bleibe, dass ich eine Lehre abgebrochen habe, aber dass ich mir sicher bin, dass diese Lehre für mich die Richtige ist und so... Sie hat sich irgendwie dann umwandelt :D. Meinte plötzlich, dass wir ja schon am Telefon einen Termin machen können für ein einwöchiges Praktikum und ich meine Bewerbung mitbringen kann.. Sie hat am Ende extra noch betont, dass normalerweise man sich bewirbt und dann das angeschaut werden kann, wie sie das am Anfang auch wollte, bevor diese Umwandlung kam.. Ich weiss, dass ein einwöchiges Praktikum nichts spezielles ist und das schon leicht am Telefon vergeben wird, jedoch handelt es sich ja um ein Praktikum für eine Lehrstelle, was jedenfalls in der Schweiz dann etwas anders aussieht. Wieso also die Umwandlung? Dass ich die Lehre abgebrochen habe ist ja schon kein gutes Zeichen eig, und dass ich so jung bin ist doch auch eig egal, oder? Ist mir bisher jedenfalls noch nie passiert, deswegen bin ich etwas verwundert :). Wie ist da eure Meinung dazu? Danke :).

Schule, Lehre, Lehrstelle, Liebe und Beziehung, Praktikum, schnuppern
3 Antworten
Halbjahrespraktikum Bewerbung bewerten?

Hey :) Das ist meine Bewerbung zu einem Halbjahrespraktikum zur Fachfrau Kinderbetreuung.. Könnt ihr sie bitte bewerten und Verbesserungsvorschläge schreiben? :) Btw, alle Angaben zu den Personen und zur Kinderkrippe sind falsch. Die Zwischenlücken sind hier auch grösser, als in meiner Bewerbung selbst, denke ich.. Dankeschön ^^.

Sophia Zitter

Stegweid3

7463 Luzern

51645105151

 

Kinderkrippe noname

Lehrlingsausbildung

Strassenstrasse 5

6515 Deutschland

 

Littauen, den 16.10.2018

 

 

Bewerbung um das Praktiumshalbjahrstelle als Fachfrau Kinderbetreuung ab Dezember 2019

 

Sehr geehrte Angela Müller

Nach einem aufschlussreichem Telefonat mit ihrer Kollegin, habe ich mich dazu entschlossen, mich bei Ihnen für ihre Praktikumsstelle Fachfrau Kinderbetreuung zu bewerben. Durch Ihren Leitsatz ,,Gemeinsam wachsen und entdecken’’ weiss ich, dass Sie mir eine abwechslungsreiche und spannende Praktikumszeit bieten können. Ihr Video auf Ihrer Homepage überzeugt mich, dass die Atmosphäre in Ihrer Kinderkrippe mir gefällt und ich mich wohl und motiviert fühlen würde. Da sie Babys ab 3 Monaten, Kleinkinder und Primarschüler betreuen, ermöglicht mir diese Altersunterschiede neue Erfahrungen.

Ich mag Kinder in jeder Altersgruppe. Auch im privaten Umfeld kümmere ich mich gerne um sie, unternehme Ausflüge mit ihnen oder gebe Hausaufgabenbetreuung. Ich habe in 2 Kinderkrippen geschnuppert und es hat mir Freude bereitet mich mit ihnen zu beschäftigen. Verantwortung übernehmen, organisieren, im Team arbeiten und die Arbeit mit Kindern macht mir viel Spass, ausserdem stelle ich mich gerne Herausforderungen. Ich baue gerne Beziehungen auf und bin ein offener, aufgeweckter Mensch. Ich interessiere mich auch im Allgemeinen für die Psychologie der Kinder und freue mich auf die Zeit, in der ich mein Wissen erweitern darf. Ich helfe auch gerne im Haushalt mit.

 

Zurzeit mache ich eine Lehre, die ich jedoch wegen falscher Berufswahl in der Probezeit noch abbrechen werde. In meiner Oberstufenzeit waren Englisch, Biologie und Sport meine Lieblingsfächer, ich interessiere mich nach wie vor noch für diese. Meine Freizeit verbringe ich gerne in der Natur und mit Geschichten schreiben und zeichnen.

 

In dem Praktikum würde ich mein Bestes geben und hoffe, dass sie mich zu einem Vorstellungsgespräch einladen, damit Sie mich persönlich kennenlernen können.

 

Freundliche Grüsse

 

 

Caroline Christen

 

Beilagen

·       Lebenslauf

·       Zeugniskopien

·       Stellwerkkopien

·       Schnupperlehrbewertung

Schule, Bewerbung, Ausbildung, Lehre, Praktikum, Ausbildung und Studium
1 Antwort
Bewerbungen, paar Fragen?

Hey :) Ich mache momentan eine Lehre, die ich jedoch abbrechen möchte. Ich wollte eigentlich schon immer Fachfrau Betreuung Kind werden, aber wegen einem Motivationsschub habe ich mich jedoch für Detailhandelsfachfrau (Verkäuferin) entschieden, was sich jedoch als falsch herausstellte. Ich bin noch im 3.Probemonat. Bin mich nicht mehr so an Bewerbungen gewohnt, deshalb hier paar Fragen :D :

  1. Welchen Ansprehspartner bei der Bewerbungen schreiben, wenn es auf der Internetseite nicht steht? Anrufen? Oder einfach "Damen und Herren" schreiben?
  2. Wie schreiben, dass ich mich gerade in der Lehre befinde?
  3. Ich muss mein Zeugnis von den letzten 3 Halbjahren verschicken und Stellwerk 8 und 9 wäre auch otpimal. Beim Stellwerk 8 und 9 hatte ich gute Ergebnisse, 1. Halbjahr das ich schicken muss war sehr gut, das 2. gut und das letzte, von meinem letzten Halbjahr in der Schule war mittelmässig und habe ein Teilweise erreicht bei sorgfältig arbeiten.. Ich hätte im letzten Halbjahr sicher bessere Noten gehabt, wenn ich wollte. Ich war mir aber zu sicher, da ich dort schon eine Lehrstelle hatte und ich dachte, dass ich diese Noten eh nie mehr brauche. Hat sich als falsch herausgestellt. Jedoch habe ich in der Berufsschule sehr gute Noten, ich bin über dem Durchschnitt, der auch schon hoch liegt. Kann ich das irgendwie in der Bewerbung erwähnen? Wenn ja, wie?

Danke für eure Antworten :).

Schule, Bewerbung, Ausbildung, Lehre, Lehrstelle, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
0 Antworten
Ausbildung abbrechen, wie weiter?

Hey :) Bin Momentan in Ausbildung als Verkäuferin, seit dem 1.8.2018. Ich muss ehrlich sagen: Ich bin nicht so ein guter Lehrling. Verschlafen usw. Die, die für die Lehrlinge verantwortlich ist, meine Ausbildnerin, meine Eltern und ich hatten ein Gespräch, da ich eben ziemlich viel falsch machte. Da wurde mir mitgeteilt, dass mir, nach meiner Probezeit, wenn es so weiter weg, vllt meine Lehre gekündigt wird oder Probezeitverlängerung gemacht wird (6Monate, anstatt 3Monate). Denke eher die Probezeit als Kündigung. Als ich noch zur Schule ging (man sollte ja die 3 letzten Zeugnisse/Halbjahreszeugnisse in der Bewerbung mitsenden) habe ich, als ich meine Lehre zugesichert bekam, zielich locker gelassen und habe deswegen nicht mehr so viel gelernt, wie für das Zeugnis, mit dem ich mich in meinem jetzigem Betrieb beworben habe. Hatte auch 10 Fehltage. Halt eben, weil ich dachte, dass ich das Zeugnis nicht mehr brauche und deswegen jetzt gechillter dran gehen kann (War zuvor, was lernen angeht, echt ein Streber). Mein Lehrbetrieb und ich verstanden uns halt irgendwann echt nicht mehr so gut, ich sah, dass es teilweise echt einfach falsche Menschen sind. Ich möchte nun von meiner Seite aus meine Lehre abbrechen und sage es dann beim 3Monatsgespräch. Ich wollte schon immer Fachfrau Betreuung Kinder werden, Verkäuferin nur eine kurze Zeit lang, war definitiv eine falsche Entscheidung. Ich suche nun nach Halbjahres Praktikume, die mir danach die Lehre vllt ermöglichen würden. Wenn ich möchte und motiviert bin, dann kann mich eig nichts halten. In der Berufsschule nur die besten Noten. Also: Schulnote schlecht weil kein Sinn sah und Betrieb schlecht weil nicht motiviert. Wäre bei Kinderbetreuerin beides nicht der Fall und ich weiss, dass ich den Beruf machen möchte. Wie kann ich das alles also nun erklären in den Bewerbungen? Ich frage mich, ob ich den Betrieben kurz bescheid sagen soll, dass ich meine Bewerbung persönlich gleich abgeben möchte und ihnen dann meine (einiges besser formuliert und "unschuldigere" Sätze) persönlich erklären soll, denn sonst landet meine Bewerbung in der Tonne. Oder ist das schlecht? Viele möchten auch online Bewerbung. Ich kann zwar in der Bewerbung schreiben, dass ich diese Sachen gerne in einem Vorstellungsgespräch erklären würde, aber das interessiert die ja auch nicht. Was soll ich machen? Soll ich meine einzelnen sehr guten Berufsschulnoten einscannen und mitschicken? Und ich werde definitiv abbrechen, ich möchte nicht 3 Jahre in diesem Beruf bleiben. Es sind gute Aufgaben, aber eben für mich nicht 3 Jahre. Dankeschön für eure Tipps :). und bitte keine bösen Kommentare!

Schule, Ausbildung, Lehre, Verkäuferin, ausbildung-abbrechen, Ausbildung und Studium, Detailhandelsfachfrau, Beruf und Büro
4 Antworten
Hallo ich bin 24 und täte erst jetzt eine Ausbildung anfangen habe einen Hauptschulabschluss was meint ihr richtige entscheidung in dem Fall?

Ich stelle mir die Frage ständig doch nicht einfach normal arbiten zu gehen und Geld zu verdienen....

Ich fange nächsten Monat mit einem einstiequalifizerung in einem Betrieb an das heißt Ich mache einen Langzeitpraktikum der 6-12 Monate dauern kann um mich letzten endes für meine gewünschten Ausbildungsplatz zu qualifizieren die Zeit würde sich dann auch auf die Ausbildung anrechnen das läuft alles über die Bundesagentur für Arbeit...Ich dürfte wählen welchen Beruf ich gerne erlernen wollen würde und ich gab an das es der Elektroniker für Automatisierungstechnik wäre nur bin ich mir aber auch nicht ganz sicher ob diese entscheidung klug war weil ich nicht wirklich diesen Beruf kenne mir fiel nur nichts anderes ein... Nun wurde ich an einem Betrieb vermittelt die mit mir dieses Projekt machen würden ...ich weiss nicht ob sie es wirklich ernst meinen jemanden so eine Chance zugeben und habe auch zu ohren bekommen das sie nur darauf schauen würden zu welchen Bereichen ich in ihrerer Firma gut passen würde... ich komme mir mit meinem wunsch 1. von dem Betrieb irgendwie nicht aufgehoben nicht ernst genommen und 2. seh ich das ganze bischen kritisch weil ein Praktikum oftmals als billige arbeitskraft ausgenutzt wird....und 3. habe ich nicht so ein gutes gefühl dabei mich für einen guten Beruf entschieden zu haben was meint ihr ? soll ich mir die Action geben ? (ich könnte mich vielleicht noch für einen anderen Beruf entscheiden)

Schule, Bildung, Ausbildung, Politik, Biologie, Psychologie, Arbeitsmarkt, Betrieb, Firma, Lehre, Einstiegsqualifizierung, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
10 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Lehre

hat man in der berufsschule ferien? (Ausbildung)

5 Antworten

Lehren aus Fabeln: Kennt ihr welche?

5 Antworten

TGA - Textgebundener Aufsatz; Realschule Bayern 8. Klasse; HILFE!

3 Antworten

Was ist die Lehre der Fabel Der Wolf Und Das Lamm?

4 Antworten

wo ist der unterschied zwischen lehre und ausbildung?

13 Antworten

Berichtsheft KFZ-Mechatroniker

7 Antworten

Nach dem Lernen immer starke Kopfschmerzen?

7 Antworten

Lehre/Moral von diesem Gedicht?!

1 Antwort

GEHALT ALS ERZIEHERIN?

10 Antworten

Lehre - Neue und gute Antworten