Katjas Song doggy verblödet die Kinder!?

Hallo... Ich weiß ich lehne mich mit dieser Frage / Aussage sehr weit aus dem Fenster, aber das ist meine persönliche Meinung.... Ich bin 15 Jahre alt und gehöre wahrscheinlich zu einer der wenigen Menschen in diesem Alter die sich darüber Gedanken machen.... Ich selber schreibe, komponieren und singe schon seit längerem meine eigenen Songs... Selber habe ich mir dieses Lied von katja k. Nicht freiwillig angeschaut sondern habe es mehr oder weniger durch meine Mitschüler mitbekommen... Ich selber habe einen kleineren Bruder und möchte durchaus sagen das ich und mein Bruder aus einem "wohlgehüteten" Haushalt kommen... Ich habe mir letztens den Text von katjas Song "doggy" durchgelesen und habe mir an den Kopf gefasst das so ein Lied bzw. Text und Video überhaupt erlaubt werden!!! Jedenfalls habe ich von meinem Bruder mitbekommen das Jungs aus seiner Klasse ( 3. Klasse) das Lied laut vor dem Unterricht und in den pausen hören... Klar spielt da auch immer das Elternhaus eine große Rolle, aber dennoch, wenn man sich überlegt, das die Kinder eigentlich gar keine Ahnung haben worum es in dem Lied geht finde ich es schon dramatisch... Mich selber hat dieses Video auch verstört, und wenn ich dann mitkriege, das katja nochmal einen Song rausbringt... Wird der auch wieder so!? Und ich finde es schrecklich, wenn so ne Leute wie ich versuchen gute, ordentliche Lieder zu schreiben und so ne Leute wie katja einen dermaßen unangemessenen Song rausbringen... Also sorry aber das finde ich echt nicht korrekt... Das ist meine Meinung ich weiß ja nicht wie Ihr das findet... LG

Musik, Freizeit, Kinderlied, doggy, katja k
4 Antworten
Weiß jemand die Sängerin vom Kinderlied "Mein Teddy"? Und weiß wo ich es finden kann?

Suche für eine Geburtstagsfeier eine Aufnahme des Liedes "Mein Teddy". Kann aber nirgends eine finden. Es war das Lieblingslied meiner Schwester und sie sang es früher den ganzen Tag. Vielleicht weiß jmd Rat?

Hier der Text zum gesuchten Lied:

"Bei uns war neulich Speermüll und mein Vater vor dem Haus, er hat dort viele Dinge hingestellt. Aus einem alten Pappkarton schaute ein kleines Köpfchen raus, mein Teddy - und der war mal meine Welt.

Denn er gab mir oft die Kraft. Und er machte mir oft Mut. Alles hab ich überstanden, alles wurde wieder gut. Oft hab ich in meinem Zimmer ganz allein mit ihm geweint. Mein Teddy, er war einmal mein Freund. Ja, mein Teddy, er war einmal mein Freund.

Ich weiß noch früher irgendwann, ich war wohl gerade drei. Laternenumzug alle waren froh. Wir Kinder sangen unsere Lieder, ich war mittendrin dabei. Da brannte meine Laterne lichterloh.

Einer gab mir da die Kraft. Einer machte mir da Mut. Und ich hab es überstanden. alles wurde wieder gut. Da hab ich in meinem Zimmer ganz allein mit ihm geweint. Mein Teddy, er war einmal mein Freund. Ja, mein Teddy, er war einmal mein Freund.

Ich nahm den Teddy dann aus dem alten Pappkarton. Er hatte noch den selbstgestrickten Schal; Ja mein Teddy er bekommt von mir heute nun als Lohn ein Ehrenplätzchen bei mir im Regal.

Denn er gab mir oft die Kraft. Und er machte mir oft Mut. Alles hab ich überstanden, alles wurde wieder gut. Oft hab ich in meinem Zimmer ganz allein mit ihm geweint. Mein Teddy, er war einmal mein Freund. Ja, mein Teddy, er war einmal mein Freund."

Kinderlied, Liedersuche, Mein Teddy
1 Antwort
Muss man mit fremden Kindern zurecht kommen um eine gute Mutter zu werden?

Ich (22 w) stelle mir diese Frage weil ich schon des öfteren daran denke wie ich mich darauf freue Mutter zu werden und wie das wohl so sein wird. Das ist noch nicht jetzt oder demnächst der Fall - aber in ein paar Jahren (wenn alles gut geht) sicher.

Doch dann denke ich wieder daran wie ich mit anderen Kindern eigentlich nicht zurecht kommen. Bzw. sagen wir es anders: ich kann mit ihnen einfach nichts anfangen.

Ich fühle mich da manchmal ziemlich.. hmm... verklemmt? Ich bin einfach nicht so offen. Wie genau ich das ausdrücken soll weiß ich auch nicht.

Ist das ein Indiz dafür das ich mal eine schlechte Mutter werde?

Dieser Gedanke plagt mich nun schon etwas. Auch wenn es - wie bereits erwähnt - noch nicht bald der Fall ist.

In meinen Gedanken stelle ich mir alles so schön vor und kann es manchmal kaum erwarten wenn es doch endlich soweit ist. Babies sind süß und toll - klar sehe ich in solchen Momenten die "Schattenseiten" nicht. Aber ich weiß das volle Windeln, schlaflose Nächte & Co auch dazugehören.

Ich weiß echt nicht ob ich meine Frage verständlich genug erklärt habe. Dennoch erhoffe ich mir die ein oder andere hilfreiche Antwort.

Wie war es bei euch? Wart ihr vor dem Muttersein schon total auf Kinder "fixiert", konntet gut mit ihnen? Oder kam das erst mit dem eigenen Kind?

Wenn noch Fragen zur Beantwortung benötigt werden stellt mir diese gerne.

Ich danke euch für eure Mühe.

Liebe, Kinder, Mutter, Familie, Erziehung, Schwangerschaft, Baby, Beziehung, Kids, Vater, Eltern, babies, Ehepaar, Familienplanung, Kindergarten, Kinderlied, Kinderwunsch, Mutter sein, Mutterliebe, Paar, schwanger, Rabenmutter, schlechte Mutter
17 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Kinderlied

wer kennt das Lied: Adventskalender im Dezember wünsch ich mir so sehr

3 Antworten

Hat mir jemand den Text von dem Kinderlied Raupe Ursula kostenlos?

2 Antworten

Im Urlaub abends in der minidisco gabs ein russisches lied=transformator, ventilator, coffee mokka?

1 Antwort

Kinderlied: "Bücken, Strecken, Stampfen, Stehen- 4 mal Klatschen..." wer kennt das?

4 Antworten

wer kennt den liedtext "eine nuss fällt vom baum"?

4 Antworten

Kinderlied "Was hör ich da von nebenan"

1 Antwort

kinderlied gesucht, 5 Minuten hat der Tag bis zum schlafen gehen

7 Antworten

suche russisches kinderlied

4 Antworten

Welchen Titel hat das Lied der fahrenden Schrotthändler & warum haben alle diese Melodie?

2 Antworten

Kinderlied - Neue und gute Antworten